Beiträge des Autor: "Peter Winnemöller"

Peter Winnemöller
Webseite - Mail schicken

Jahrgang 1962, freier Journalist und Blogger. Nach seiner Ausbildung und Tätigkeit als Fernmeldeelektroniker folgten Abitur und Studium (Theologie und Elektrotechnik). Er schreibt in diversen Blogs, Onlineportalen und Printmedien, unter anderem für das Vatican Magazin und Die Tagespost. Ferner ist er aktiv in verschiedenen Bereichen des Internet und der neuen sozialen Netze.

Die Lachnummer ist mir Wurscht

Der Eurovision Song Contest nannte sich früher einmal Grand Prix Eurovision de la Chanson. Gewonnen haben ihn manchmal (kommende) Weltstars und manchmal völlig Unbekannte. [mehr]

(0)

Weltbild vertickt

Der insolvente Weltbildkonzern geht an den Finanzinvestor Paragon Partners. Dies melden mehrere Zeitungen und Internetportale heute unter Berufung auf dpa. Auf einer Betriebsversammlung wurden die Mitarbeiter gestern über den... [mehr]

(1)

Der nächste Schlag gegen 1000plus

Diesmal kommt er aus dem Erzbistum Freiburg. Es ist sozusagen das Heimatbistum von 1000plus / pro femina, die in Heidelberg angesiedelt sind. Nach den Bistümer Speyer und Augsburg darf 1000plus nun auch nicht mehr von Pfarrern /... [mehr]

(0)

Keine neuen Bischöfe mehr?

Sage und schreibe sechs (Erz-)Bistümer sind derzeit vakant. Angefangen bei Hamburg im hohen Norden über Erfurt, Köln, Limburg, Freiburg und Passau im Süden. Lang durch die Republik zieht sich eine Kette leerer Kathedren. Sind... [mehr]

(3)

Limburg und das Ende

Bei wirklich nüchterner Betrachtung ist der neubau in Limburg ein Konglomerat aus Unfähigkeit, Feigheit, Unwahrhaftigkeit, Intrigen und mitten dazwischen ein paar Leute, die einfach nur ihren Job gut machen wollten. [mehr]

(0)

Ein zweiter Blick kann lohnen

Was bleibt nun von der ganzen “Causa Limburg”? Vielleicht eine Woche lang wird sicher noch kübelweise Medienhäme über den zurückgetretenen Bischof ausgekippt werden. Eine Schande für unser Medienlandschaft ist die kampganenartig... [mehr]

(3)

Mindestlohn

Papst Leo XIII. schreibt in Rerum Novarum: 17. Vor allem aber ist es Pflicht der Arbeitsherren, den Grundsatz: jedem das Seine, stets vor Augen zu behalten. Dieser Grundsatz sollte auch unparteisch auf die Höhe des Lohnes... [mehr]

(3)

#kiw14

Diese krytische Zeichenfolge steht als Hashtag für die Tagung Kirche im Web 2.0 im Jahr 2014 in Stuttgart. Jedes Jahr im März treffen sich im Web aktive Freiberufler und Mitarbeiter der Kirche zur Tagung Kirche im Web... [mehr]

(0)

Noch ein wenig Marx

Es kommt nicht alle Tage vor, daß ein Bischof und Kardinal, der in der eigenen Heimatstadt seine Wurzeln hat, zum Vositzenden der DBK gewählt wird. [mehr]

(1)

Der lausige Terror der Meinungsfreiheit

Es ist eine allgemein gültige Aussage, daß man von jemandem der sich Toleranz in Großbuchstaben auf seine Fahne geschrieben hat, in der Regel keine solche erwarten darf. Menschen, die wirklich tolerant sind, gehen damit nicht... [mehr]

(1)

Bilanz

Im Interview mit Domradio blickt Erzbischof Robert Zollitsch auf sein Wirken zurück. Der scheidende Bischof nennt seine drei größten Fehler: den Skandal um den Kindesmißbrauch, Bischof Williamson und die Vorgänge im Bistum... [mehr]

(0)

Bilanz

Im Domradio zieht Erzbischof Zollitsch Bilanz seiner Amtszeit als Vorsitzender der DBK. Nun ist zwar der Vorsitzende der DBK in der öffentlichen Wahrnehmung so etwas wie ein deutscher Oberbischof, in der Realität findet das... [mehr]

(0)

Ein bißchen Wunschdenken

der linken ta(t)z(e) gefällig? Ein Kommentar der Wirtschaftsredakteurin der taz, Ulirike Herrmann schließt mit den Worten: "Der deutsche Katholizismus wandelt sich – und wird demokratischer. Man könnte auch sagen:... [mehr]

(0)

Limburg und der Weg der Dinge

Wo um alles in der Welt bleibt nur der Bericht? So mag sich mancher heute gefragt haben. Enten begleiten seinen Weg. Das kann sicher sagen. Das ist keine Spekulation. [mehr]

(2)

Berichte und vernichte

Die Liste der Medienopfer der letzten Jahre ist lang. Schavan, Wulff, Brüderle, Hoeneß aber auch Jörg Kachelmann und nicht zuletzt der Bischof von Limburg. [mehr]

(1)

Diffusionen

Es ist inzwischen kein Geheimnis, daß in Limburg vertrauliche Dokumente durch geschlossene Wände diffundieren. Dies ist ganz offensichtlich auch mit dem Protokoll der Sitzung des Diözesansynodalrats so passiert. Derartige... [mehr]

(0)

Gerüchte in (Auf-)Lösung

Bereits Focus meldete am Sonntag, 26.01.2014 die Auflösung des Bistums Limburg als eine mögliche Lösung, die im Vatikan erörtert werde. Quellen dafür nannte das Magazin keine und die Pressestellen des Bistums und der DBK... [mehr]

(1)

Drei Jahre und einen Tag

… ist es nun her, daß am 8. Februar 2011 die Petition pro Ecclesia veröffentlicht wurde. Am Ende waren es 15.000 Unterzeichner, die diesen Text unterstützt haben: Petition Pro Ecclesia Für die Kirche und den Glauben in... [mehr]

(0)

Das Ende der Romantik

Die Familiensynode im Vatikan wird spannend werden. Erste Ergebnisse der Fragebogenaktion liegen vor und zeigen das erwartete Bild. Die DBK hat jetzt eine Auswertung der Fragebogenaktion in den deutschen Diözesen und Verbänden in... [mehr]

(0)

Nachdenken Fehlanzeige

Die Sensation des Tages: Der Bischof von Limburg ist ab und an in … na, wo? … ja, in Limburg. Manchmal fragt man sich, ob logisches Denken und alltagstauglichkeit in deutschen Redaktionsstuben durch völlige Abwesenheit glänzt.... [mehr]

(1)

Alte Messe bashen geht gar nicht

Geistbraus verteidigt die Alte Messe. Man solle sie nicht bashen, meint er. Das würde ich sofort und direkt unterschreiben. Als ich nach dem Motu proprio erstmals in eine Hl. Messe in der außerordentlichen Form des römischen... [mehr]

(0)

Limburg: Und doch kein Protz

Man ahnte es ja schon, als sich in den letzten Tage die Stellungnahmen häuften. Jetzt berichtet kath.net unter Berufung auf Focus davon: Der Prüfbericht entlastet den Bischof von Limburg. Keine Verschwendung und keine... [mehr]

(3)

Angstfrei diskutieren

Man hat in der Kirche offensichtlich immer noch Angst. Wovor eigentlich? Achja, man hat AnKst vor Männern mit langen ZöliBärten. Der Bischof von Essen und deutsche Militärbischof Overbeck hat in Christ und Welt dazu aufgerufen,... [mehr]

(1)

Schon wieder Kirmes in Limburg

Das Karussell dreht sich wieder. Ein Generalvikar, ein Kardinal und ein Erzbischof haben gestern und heute ihr Statement hinterlassen. Der Nutzen der einzelnen Äußerungen mag derzeit noch begrenzt erscheinen. Allerdings sieht... [mehr]

(1)

Erste Risse im Occupy?

Papst Franziskus hat in einer Ansprache vor Diplomaten sehr deutlich Abtreibungen verurteilt. Das überrascht weniger, da eine Abtreibung einen Menschen tötet, kann der Papst einfach nicht zustimmen. Es überrascht auch nicht,... [mehr]

(0)

Das Ende eines Weltbildes

Nun ist die Weltbild Holding insolvent. Es war eine langes, in den letzten Monaten sogar quälendes Ende. Im Oktober mußte das Bistum Augsburg mit 17 Millionen aushelfen. Ende des vergangenen Jahres erfolgte ein Kapitalschnitt und... [mehr]

(1)

Dabei sein ist alles

So lautet das olympische Motto. So weit, so gut. Jetzt haben wir auch noch einen Kommentar des Olympiapfarrers zum unwichtigsten Thema der Woche. Goldmedaillenverdächtig ist dieser Kommentar nicht. Aber er war dabei. Da das... [mehr]

(1)

SÄÄÄÄÄCKS!

Ein mir völlig unbekannter Sportler, der einst eine von mir kaum zur Kenntnis genommene Sportart ausübte, bekennt sich öffentlich zu seiner sexuellen Orientierung. Welche das noch gleich war, habe ich schon wieder vergessen. Es... [mehr]

(25)

Das Ende der Knopflochentzündung

Der Papst schafft offensichtlich die päpstlichen Ehrentitel teilweise ab, wie der Vatican Insider schon am Sonntag berichtete. Nur der Monsignore (Ehrenkaplan seiner Heiligkeit) soll noch erhalten bleiben und an über 65-jährige... [mehr]

(0)

Kategorien

Zum Anfang