Beiträge des Autor: "Peter Winnemöller"

Peter Winnemöller
Webseite - Mail schicken

Jahrgang 1962, freier Journalist und Blogger. Nach seiner Ausbildung und Tätigkeit als Fernmeldeelektroniker folgten Abitur und Studium (Theologie und Elektrotechnik). Er schreibt in diversen Blogs, Onlineportalen und Printmedien, unter anderem für das Vatican Magazin und Die Tagespost. Ferner ist er aktiv in verschiedenen Bereichen des Internet und der neuen sozialen Netze.

Neutrale Medien braucht das Land

Wer sich ausschließlich auf Nachrichten von ARD und ZDF verlässt, ist zu bemitleiden. Doch die Rundfunkanstalten machen sich immer breiter. Man neigt dazu, sich anderswo zu informieren. Diesen Trend sollte man fördern. ... [mehr]

(6)

Ein Skandal von ungeahnten Ausmaßen

Die Meldungen aus Köln reißen nicht ab. Nach einem fast viertägigen Schweigen und einer erlogenen Pressemeldung der Polizei in Köln kommt zunehmend das ganz Ausmaß ans Tageslicht. [mehr]

(9)

Maria, die wahre Pforte der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember feiert die Kirche das Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens. Der volle und kaum zu merkende Name des Festes lautet: Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria. [mehr]

(1)

Die Flucht der Armen

Die Mitgliederzahlen sinken, doch die Einnahmen steigen - den Kirchen kommen die Armen abhanden. Es bleibt das traditionelle, aber kirchenferne Bürgertum. Die Ordinariate haben die Botschaft der Päpste Benedikt und Franziskus... [mehr]

(4)

Wenn sie sonst nix sündigen

Der allgemeine Trend beim Autokauf geht in Richtung SUVs, die immer größer und leistungsstärker werden. Ein deutscher Bischof, dessen Dienstwagen auch sein Arbeitsplatz ist, begnügt sich in der Regel mit einer soliden Limousine... [mehr]

(5)

Und wieder ist Krieg

Die Großkoalitionierung unseres Landes zeigt fatale Folgen. Was Mutti sagt, das passiert. Ganz gleich, ob wir per Verfügung eine unlösbare Aufgabe schaffen, ob wir in den Krieg eintreten oder EU-Bürger an den Grenzen streng... [mehr]

(4)

Nur doofe Leute glauben

Das jedenfalls ist das etwas überspitze Fazit eines Standpunktes am heutigen Tage auf dem offiziellen Portal der katholischen Kirche in Deutschland. Unter der Rubrik Standpunkt veröffentlicht das Portal täglich kurze,... [mehr]

(11)

Das Schweigen der Blätter

Zum Abschied aus Rom hat der Papst den deutschen Bischöfen, wie man zeitgemäß sagen könnte sagt, ein Feedback gegeben. [mehr]

(2)

Eine kleine Verunsicherung über den Schutz des Lebens

Der eine meint, dass es in der Kirche um „Donum vitae“ keinen Streit mehr geben wird. Der andere fordert kompromisslosen Einsatz für das Leben. Heißt das, dass „Donum vitae“ keine Beratungsscheine mehr ausstellen will? [mehr]

(0)

Christus der König

Die Lesungen des Tages zeigen deutlich, worauf sich Christkönig bezieht: „Mein Königreich ist nicht von dieser Welt.“ Mögen Kaiserreiche, Königreiche und Fürstentümer in Europa und anderswo vergehen, das Reich Gottes hat Bestand... [mehr]

(2)

ESC hat ESC gedrückt

Das verdiente Tragen eines Aluhutes und das Äußern seltsamer Ansichten ist kein Kriterium für die Fähigkeit oder Unfähigkeit, Schlager zu singen. Auch beim ESC nicht. Merkt hier irgendwer noch irgendwas? Es geht um Musik! [mehr]

(0)

Verbot geschäftsmäßiger Suizidbeihilfe reicht nicht

Am Freitag hat der Deutsche Bundestag einen neuen Schritt auf dem Weg zu einer Unkultur des Todes getan. Es wird vermutlich nicht der letzte gewesen sein. Es war eine einfühlsame Debatte, eine Sternstunde war dieser Tag für... [mehr]

(2)

Ars moriendi zu Beginn des dritten Jahrtausends

Man könnte sich – hätte man denn noch welche – die Haare raufen, wenn man die derzeitige doch sehr unterschwellige Debatte um den assistierten Suizid ansieht. Da stehen vier Gesetzentwürfe im Angebot, von denen allerdings nur... [mehr]

(1)

Auf dem Weg in den Synodalismus

Wir werden auch in Deutschland nicht umhin kommen, uns mit den Folgen des päpstlichen Postulats einer synodalen Kirche auseinander zu setzen. Man kann jeden deutschen Priester oder Laien verstehen, der diesen Schritt des... [mehr]

(0)

Gender-Mainstreaming in Deutschland

Manfred Spieker, emeritierter Professor für katholische Sozialwissenschaften an der Uni Osnabrück, gibt in seinem neuesten Buch einen umfassenden Überblick über die Entstehung der Idee und Ideologie, die wir allgemein unter dem... [mehr]

(3)

Frontalangriff auf die Ehe?

Die Frage von Kardinal Marx positiv zu beantworten, wäre das Ende der Ehe als Sakrament, das Ende der Ehe als Kern der Familie und letztendlich das Ende des sechsten Gebots. Welchen Sinn sollte ein solches Gebot noch machen, wenn... [mehr]

(3)

Berlin ist immer einen Reise wert

Ich war mal wieder in Berlin - aber nicht zum Vergnügen, sondern um zu arbeiten. Die Stadt ist eine Reise wert! Deshalb werde ich wiederkommen - dann aber ausschließlich zum Vergnügen. [mehr]

(4)

Nur Sensburg / Dörflinger geht

Die Bundestagsabgeordneten Sensburg und Dörflinger haben zwar noch keine Mehrheit für ihren Gesetzentwurf zur Regelung des assistierten Suizids. Aber ein Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages stärkt ihre... [mehr]

(2)

Ehe und Familie im Kreuzfeuer

Papst Franziskus hat die Notwendigkeit erkannt, die Ehe und die Familien zu stärken. Aus diesem Grund hat er die Familiensynoden einberufen. Diese Gelegenheit wollen innerkirchliche Kräfte nutzen, die kirchliche Ehelehre an eine... [mehr]

(1)

Es ist weg – und jetzt?

Auch zu Zeiten Papst Leos XIII. gierte die Wirtschaft nach billigen Arbeitskräften. Doch heute wie damals darf die Gier nach Arbeitskräften nicht dazu führen, daß Familien zerstört werden. [mehr]

(2)

Die Deutungshoheit ist längst verloren

Nicht mehr das Recht auf Leben eines jeden Menschen bestimmt die Diskussion, vielmehr steht ein „Recht auf Abtreibung“ im diskursiven Raum der Gesellschaft. Christen haben die Deutungshoheit verloren. [mehr]

(2)

Zahlen, Zahlen, Zahlen

Die von der Bischofskonferenz herausgegebenen Zahlen über die katholische Kirche bergen keine Überraschung. Bekanntermaßen sollte man keiner Statistik trauen, wenn man sie nicht selbst gefälscht hat. Deshalb gilt auch hier, daß... [mehr]

(1)

Gruselkino Flüchtlingsdrama

Man kann über Migration sprechen. Es ist eine Option, dem demografischen Wandel durch Einwanderung begegnen zu wollen. Es ist allerdings keine Option, die Konsequenzen nicht im Blick zu haben und keine Ziele zu formulieren. Was... [mehr]

(5)

Der geplatzte Pisa- Hoax

Finnland, das Traumland der Ultrasuperreformpädagogen, befindet sich im freien Bildungsverfall. Nicht etwa die supertolle Lernspaßschule finnischer Machart war der Motor des Erfolges, es waren die Nachwirkungen der blöden, bösen,... [mehr]

(3)

Kategorien

Zum Anfang