Das Große Einsperren zu Ostern wird doch nicht kommen: Merkels Willkür-Politik stößt an ihre Grenzen

Zerstörerische Willkür: Merkels Politik gleicht der eines Autofahrers im Vollsuff

Nach heftiger Kritik aus der Presse, den Medien, der Bevölkerung und der Wirtschaft gibt Merkel nach und gesteht Fehler ein. Gründonnerstag und Karsamstag gibt es doch keine Schließungen. Es ist reine Willkür, die zur Zerstörung der Gesellschaft führt.

Foto: European Union
Veröffentlicht:
von

Wie »n-tv« aktuell berichtet, wurde von Merkel eine überraschende Schnellsitzung einberufen. Dort ist nun aktuell beschlossen worden, dass die in der Nacht von Montag auf Dienstag beschlossene große Schließung zu Ostern, die auch am Gründonnerstag und Karsamstag gegolten hätte, nun doch nicht umgesetzt werden soll. Man sieht: Es ist reine Willkür, die ohne Legitimation zur Zerstörung der Gesellschaft führt.

Merkels Corona-Politik: Keine Legitimation, reine Willkür

Vorausgegangen waren heftige Proteste aus allen Teilen der Gesellschaft, auch von der Mainstream-Presse und den Bürgern. Allgemeines Unverständnis war geäußert worden. Merkel will sich offenbar für die Fehler der vergangenen Sitzung entschuldigen, heißt es.

Damit bleibt von den Beschlüssen der jüngsten Bund-Länder-Konferenz nicht mehr viel übrig. Für die sogenannte »erweiterte Ruhezeit zu Ostern« hatte die Merkel-Regierung extra das zynische Schlagwort »Wir bleiben zu Hause« erfunden.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Erdö Rablok

Die Frage ist, wieviel haben die 17 während 13 Stunden "Karteln" gesoffen.
Eine Schafkopfrunde bringt es da leicht auf 3 Promille. Aber die Raute ist ja "Kampferprobt".

Gravatar: Manfred Hessel

Im Großen Ganzen gesehen war das eine typische Diktatorenveranstaltung. Bei jedem Gesabber gab es stürmischen Beifall. So was kenne ich aus dem Theater wo sich die Schauspieler gegenseitig in Fetzen hauen und anschließend zusammen in der Kantine einen heben.

Erinnert mich auch an das alte Russland : Stalin hält eine Rede - einer niest . Stalin : " Wer war das ? " Keine Antwort also wird die erste Reihe erschossen. Stalin wieder : " Also , wer war das ? " Wieder keine Antwort also muß die zweite Reihe dran glauben. Denkt sich einer aus der dritten Reihe ... ich komme sowieso gleich dran, also was solls.. " Ich war´s " Daraufhin Stalin : " Gesundheit, Genosse ! "

Gravatar: egon samu

"Merkels Politik gleicht der eines Autofahrers im Vollsuff"
Leider fahrt sie einen ganz dicken Panzer, den scheinbar niemand stoppen kann. Sie winkt uns zu und wälzt weiter alles nieder....

Gravatar: Zicky

Der gebährunfähige Körper (Frau) Merkel soll endlich gehen und ihre Schleimspurlecker gleich mitnehmen. Nach Kuba oder Chile vielleicht? Da kann man noch ein paar Extremdiktatoren brauchen. Die Korruptionsgelder sind bestimmt schon da irgendwo in einem Schließfach einer Briefkastenbank. Egal, aber haut endlich ab.

Gravatar: maasmännchen

Die Frau ist eine einzige Schande für dieses Land.Sie tut alles dafür das schief läuft was nur geht.Ihre desaströse Flüchtlingspolitik,die Impfstoffpanne( die keine war) und Corona Lockdown Politik.Alles auf dem Rücken Deutschlands und der Deutschen.Die Frau gehört auf den Müllhaufen der Geschichte,abgesetzt,verurteilt und bestraft.

Gravatar: poppinshu

Frau Merkel,
ich nehme Ihre Entschuldigung nicht an. Treten Sie zurück und nehmen Sie all Ihre Lakaien mit aus CDU/CSU/SED/Grüne/FDP etc.

Jetzt sofort !!!!

Wir brauchen wirkliche Volksvertreter in unseren Nationalstaaten und keine diktatorische SUPER-EU unter sozialistischer Herrschaft.
Geben sie den Deutschen endlich ihr Recht auf eine eigene Verfassung sowie unsere Freiheits- und Bürgerrechte zurück. Es ist überfällig!!!!!

Gravatar: Rita Kubier

Ich denke, jetzt ist es doch eindeutig ersichtlich, dass Merkels Geisteszustand nicht mehr dem eines gesunden Menschen entspricht!! Wenn jetzt der Bundestag nicht endlich einen Misstrauensantrag stellt, dann sind diese Abgeordneten genauso geistesgestört wie Merkel selbst!
Denn irgendwann ist es sonst soweit, dass Merkel anordnet, jeder Bürger darf seine Wohnung nur noch mit einem Passierschein verlassen, auf dem eingetragen ist, wozu bzw. zu welchem Zwecke und für wie lange er seine 4 Wände verlassen will und nur mit staatlicher Genehmigung verlassen darf.
Merkel ist wahrscheinlich inzwischen derart geistig gestört, dass sie UMGEHEND eingewiesen werden sollte/muss - und zwar zwangsweise!! Denn es gab bereits einige geistesgestörte Staatsoberhäupter, die aufgrund dessen ihre Länder und Völker ins Elend gestürzt haben. Einen solchen hatte Deutschland bereits schon einmal! Und nun scheint sich der Untergang und das Elend für die Deutschen durch eine weitere gestörte Führerin zu wiederholen!!

Gravatar: Croata

Teuere und unfähige Berater hat die Fr. Merkel.
Leider zahlen wir für die alle...Wieviel Millionen wären es, nochmal?

Alles schon vorher gut geplant und organisiert.

Die Entschuldigung die gar keine ist.
Niemand glaubt Fr. Merkel.

Gravatar: Schnully

Merkels Willkürpolitik
die noch mehr Muslime ins Land holte
emöglicht grausame Schächtungen von Kühen und Schafen in NRW Schlachthöfen soll so das nbeue Tierwohl aussehen ?

Gravatar: Hajo

Diese unförmige und unsympathische Zonen-Wachtel besitzt auch noch die Frechheit, bei ihrer aufgezwungenen Rücknahme von Osterruhe zu sprechen, wo die Leute erneut eingesperrt werden sollten und übrigens Ostern ein Fest der Freude und des Feierns ist, durch die Auferstehung des Herrn.

Wie lange müssen wir uns diese unselige Person noch gefallen lassen und wenn die Ministerpräsidenten noch eine eigene Zukunft haben wollen, sollten sie sich schleunigst von ihr trennen, denn mit ihr ist kein Blumentopf zu gewinnen, sie hat es mal probiert auf SED-Art, weil sie ja nichts anderes kannte und wurde sicherlich auch dabei Opfer anderer Interessen, was jetzt beendet werden sollte, denn noch niemals in der Geschichte dieser Republik ist das Amt so beschädigt worden und den Typen aus dem Schloß können sie gleich mitnehmen, den braucht auch niemand mehr, weil ihre Nähe so gravierend ist, das es in dieser Form nicht bleiben kann und beendet werden sollte.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang