Von 220.000 in 2008 auf aktuell über 1,2 Millionen

Zahl der Wohnungslosen steigt weiter dramatisch an

Angela Merkel wurde im November 2005 zum ersten Mal zur Bundeskanzlerin gekürt. Sie reklamiert viele angebliche Erfolge für sich. Ein ganz besonderer »Erfolg«: die Zahl der Wohnungslosen hat sich in ihrer Amtszeit versechsfacht.

Pixabay
Veröffentlicht:
von

Eins vorweg zu den Zahlen der Wohnungs- und Obdachlosen in Deutschland: es handelt sich durchweg um Schätzungen, Vermutungen, Rückschlüsse. Offizielle Zahlen gibt es dazu nicht. Die Merkel-Partei CDU verweigert sich seit Jahren, offizielle Untersuchungen und Erfassungen einzuführen. Angeblich sei das entweder nicht machbar oder aber zu teuer. In anderen Staaten, wie zum Beispiel Großbritannien, hingegen funktioniert eine solche Erfassung ohne Probleme. Denkbar, dass für die CDU andere Gründe ausschlaggebend für die Verweigerung sind.

In einem Bericht der »Zeit« nähert man sich der Aufarbeitung dieser Zahlen, auch mit dem Hinweis darauf, dass die Zahlen auf Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW) beruhen. Unabhängig von den Zahlen an sich ist jedoch ein klarer Trend zu erkennen: die Zahl der Menschen ohne Wohnung in Deutschland hat sich in den letzten Jahren dramatisch erhöht. Auch andere Sozialverbände äußern sich ähnlich besorgt wie die BAGW, deren Zahlen und Werte befinden sich in etwa in der selben Größenordnung.

Diese Entwicklung geht einher mit dem in Deutschland ebenfalls dramatisch gestiegenem Armutsrisiko und dem Rückgang bezahlbarem Wohnraums. Die Sozialwohnungen sind auf einem historischen Niederigstand. Auf dem freien Markt können von Armut betroffene Haushalte kaum, schwer oder gar nicht eine bezahlbare Wohnung finden. Der Weg dieser Menschen führt dann entweder in Wohnheime oder letztlich in die Obdachlosigkeit. In einem Land, in dem es den Menschen so gut geht, wie niemals zuvor....

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gerstenmeyer

Der Traum vom Goldenen Westen ist seit 2015 zum Alptraum geworden. Ich bereue alles zutiefst.

Die Realität des Deutschen Mannes anno 2019:

- Auto weg
- Wohnung weg
- Frau mit dem Muselmann durchgebrannt
- Kinder und Enkel völlig linksgrün versaut

Und wehr er sich, wird dem Deutschen Mann die Arbeit weggenommen und er landet im Knast.

In der DDR gab es Wohnungen, Familien wurden gefördert, Kinder wurden geboren, jeder hatte einen Arbeitsplatz. Ich bereue das heute alles zutiefst. Wenn ich 1990 gewusst hätte, in was für ein drecksland mit eine Drecksgesellschaft kommen, ich hätte mich anders entschieden. Die BRD ist nicht mein Land.

Gravatar: Sam Lowry

Emotionales Outing:
"Wenn es eine Hölle geben sollte, dann ist mein Stuhl dort
bereits beschriftet.

Nichtsdestotrotz habe ich auch viel für meine Mitmenschen
getan. Zum Beispiel Obdachlose aufgenommen, damit
sie sich waschen können, Klamotten besorgt, teils sogar
Jobs. "Junkies", psyschich Kranke, Opfer.

Manche sind noch vor Erreichen des 20. Lebensjahres
verstorben. Ja, sie haben mich auch missbraucht, ihre
Bierdosen ins Tiefkühlfach gelegt, doch all diese
Lebewesen waren Menschen. Mitunter lustig und auch
hilfsbereit. Niemand hat mich jemals angegriffen.
Und jetzt liegen sie da, auf dem Hauptfriedhof in einer
Urne, vergessen für immer.

Irgendwann werde auch ich da liegen, abseits von Zeit
und Raum, den wir Erde nennen. Also mein Körper.

Doch ich glaube an Karma und Energieerhaltung in
einem geschlossenen System, das wir als Universum bezeichnen.

Wenn ich daran nicht glauben würde, dann wäre alles
doch absolut sinnlos gewesen. Ob ich Obdachlosen
versucht habe zu helfen, das Solarherz an einer Felswand
in Urbar, all die wilden Katzen in meiner Bude, all die
wundervollen einmaligen Menschen, die da in der Ewigkeit
unter 50 cm Erdreich liegen. Viel zu früh gestorben...

"Obdachlose" ist für viele nur ein Wort. Ich weiß, was
dahinter steckt, welche Menschen damit gemeint sind,
bin selbst mit Rucksack umhergezogen und habe auf
Parkbänken geschlafen.

Ein Bekannter wurde auf dem Koblenzer Hauptfriedhof
gar geköpft. Ein lieber und wundervoller Mensch, der nie
irgendwem etwas getan hat. Weg, für immer...

Mein Vater sagte immer "die Penner".

Nein, das sind abgehängte, oftmals psychisch kranke
Menschen, denen unser Mitgefühl gehören sollte.
Auch wenn sie ihr Geld in Drogen und Alk investieren,
so sind es Menschen. Wie Du und ich.

Mit Fehlern, mit Träumen, mit Liebe im Herzen.

Das Wort "Obdachlose" ist so pauschal wie "Arbeiter".

Wer diese Einzelschicksale kennt, wird nie wieder von
"Pennern" sprechen.

Der einzige Penner in meinem Leben bin ich.

Licht und Liebe
Roger

-in memory of Kira, Pitter und all die anderen- r.i.p.

Gravatar: Freigeist

Wenn man den Markt ausschaltet und reguliert und reguliert und reguliert dann kommt sowas dabei heraus. Bauland wird nur so viel ausgewiesen, dass man die Preise hochtreiben kann. Vorsätzliche Verknappung = Kartell. Kein Mark mehr. Dann die Begrenzung bezüglich der Höhe. Vorschriften, Vorschriften, Vorschriften. Würde man 8 Stockwerke bauen, wäre schnell die Luft raus. Wer will denn sowas nicht, mal nachdenken.

Gravatar: Doris Mahlberg

Ich weiß nicht mehr genau, wo ich das Folgende vor wenigen Tagen noch gelesen habe : Es ging um eine weltweit arbeitende Forschergruppe, die herausfinden wollte, wie es um die politische Bildung der Nationen bestellt ist. Danach sind wir Deutschen das von Lügenmedien gehirngewaschenste und politisch dümmste Volk dieser Welt. Nur so läßt es sich doch erklären, daß die zutiefst kranke, selbstzerstörerische Ideologie der Linken, Grünen und alt-68er immer noch gewählt wird und so erfolgreich ist.
Was dabei heraus kommt, können wir in diesem Artikel lesen und das ist unumkehrbar. Wir Deutsche werden uns aus unserem dreckigen, linksversifften Sumpf aus eigener Kraft nicht mehr erheben können. Wir haben zu lange geschlafen oder vor der Glotze gesessen. Wir haben nichts sehen und begreifen wollen, weil das ja so schön bequem war.
Die Franzosen sind aufgewacht, die Italiener und jetzt auch Spanien, die Briten, die Dänen und Österreich, nur die Deutschen reden sich weiterhin in aller Seelenruhe ein, daß ja mit Merkel alles gut ist ........... .

D.M.

Gravatar: Theo

Bruno Ganz:

So geht biologische Lösung für das Alt-68ziger Pack, die jüngeren Pseudo-68ziger und das ganze Linksradikalen-GRÜNEN Gesocks um Claudia Roth, Heiko Maas, Stegner, Günther und Tritt ihn ...

Gravatar: Stefan B.

Die Zahl der Wohnungslosen bzw. Obdachlosen steigt auch deswegen so dramatisch an, weil immer mehr Bettler (in der Mehrzahl Sinti und Roma) aus Rumänien und Ungarn zu uns wandern. Diese können keinen Asylantrag stellen, da ihre Länder zur EU gehören. Diese Personen gelten dann in Deutschland als Obdachlos und werden in die entsprechenden Unterkünfte einquartiert und versorgt. Die deutschen Grenzen sind offen für alle und es hat sich eben in diesen Kreisen herumgesprochen, dass man in Deutschland gut versorgt wird, Krankenversorgung eingeschlossen. Der deutsche Malocher darf wieder mal blechen.

Gravatar: Thomas Waibel

Könnte es sein, daß die Wohnungsnot sich durch die Masseneinwanderung erheblich verschärft hat?

An meinem Wohnort gibt es Sozialwohnungen, die nicht mit Obdachlosen belegt werden, weil sie für "Flüchtlinge", die noch nicht dar sind, reserviert sind.

Ähnliches hört man auch von anderen Seiten.

Gravatar: Jurgen kurt wenzel

Ist die Zeit so schnelllebig ,oder ist es ein bewusstes Vergessen ? Wie war die Lebens -Wohnsituation in der SED -clique ,, regiertem unfreihem Teil Deutschlands aus ?? War das ,, Wohnen in dem von Braunkohlenruß verseuchtem Umfeld in den maroden Häusern und jeglichem Dreck aus den Schloten der verfallenen Fabriken nicht ein ähnliches , noch schlimmeres Bild von Obdachlosigkeit ?? Dann die Zustände in den Zuchthäusern und unzähligen Zwingburgen in denen die , die den Druck nicht aushielten wegen A-Sozialem Verhalten hinter Stacheldraht ,, umerzogen " wurden !! Wo sind die Bilder von diese armen Sowjetsoldaten in ihren schlammig weiß getünschten Verkommenen Kasernen geblieben ?? Welch eine Unsagbare Not hat hat dieses nach den Lehren der ,, Komunistischen Denker " pervertiertes System zum Einsturz gebracht !! Oder haben die nur dem ,, Klassenfeind " ihren Dreck vor die Füsse geworfen und sind schon längst auf ,, Neuem Weg " zum Komunismus !! (Gesine Lötsch ) - Das ist erst der Anfang ,- denn diesmal haben sie sich mit den ,vom im Westen verwöhnten , ,, Blauäugigen und nützlichen Idioten " (Lenin ) verbündet !!!Wieder finanziert von denen im Blutrausch nach Krieg , Macht und Öl !!!!!!- Siehe die Rede Giftgaschemikers Carl Duisberg 1904 bis Kohl und Heute !!!Auferstanden aus Ruinen ,Mauerschützenkumpanei , Opfer ist schon jetzt die Heimat , der Traum vom Westen längst vorbei !!!

Gravatar: Zyniker

Aber dieses Merkelmiststück trägt unser Geld mit beiden Händen ins Ausland... den Rest wird dubiosen Beratern in den Rachen geworfen...

Und hier sinniert man über Kinderarmut, Wohnungsnot und Deckungslücke bei der Rente... ganz großes Kino!

Gravatar: Rita Kubier

Es ist schon sehr bemerkenswert, völlig unverständlich und zu tiefst empörend zu wissen, dass es zig Tausende Obdachlose DEUTSCHE in dem (noch) wohlhabenden Deutschland gibt. Aber nicht einen einzigen sogenannten Flüchtling, der bei uns auf der Straße lebt oder leben müsste. Die "Schutzsuchenden" haben bei uns ALLE ein Dach über dem Kopf - und nicht nur das. Diese Menschen werden bei uns mit allem und durch alle versorgt. Um die eigenen Bürger jedoch, die kein Dach mehr über dem Kopf haben, geschweige, dass sie irgendwie versorgt würden mit Essen, Trinken, gesundheitlicher oder finanzieller Versorgung usw., kümmert sich keiner. Das interessiert "uns" nicht und niemanden. Keine Regierung, keine rot-grünen Politiker, keine Wohlfahrtsverbände, keine kirchlichen Einrichtungen bemühen sich um UNSERE Obdachlosen. Nur wehe, einem Fremden wird irgendeine Hilfe verwehrt. Da ist der Teufel los. Da laufen ALLE linksgerichteten Parteien Sturm und kriegen sich vor lauter Empörung nicht wieder ein.
So sieht UNSERE, die deutsche, hochgepriesene Humanität WIRKLICH aus. Beschämend und empörend kann man dazu nur sagen!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang