Berlin reaktiviert stillgelegte Wohncontainer

Zahl der »Flüchtlinge« nimmt wieder deutlich zu

Die Zahl der »Flüchtlinge« nach Deutschland nimmt wieder zu. In Berlin werden stillgelegte Wohncontainer reaktiviert. Das geschieht, obwohl das Land - wenn man der Regierung und den Staatsmedien traut - von einer gemeingefährlichen Epidemie heimgesucht wird. Hat man die »Flüchtlinge« nicht informiert?

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Deutschland steht bei »Flüchtlingen«, Asylanten, »Schutzsuchenden« und diversen anderen Migrantengruppen nach wie vor hoch im Kurs. Daran ändern auch die Panikmeldungen eines Lauterbachs und ähnlicher Vertreter über eine angeblich gemeingefährliche Pandemie im Land nichts. Entweder verfängt solche Panikmache außerhalb Deutschlands nicht oder aber die »Flüchtlinge« schauen keine Regierungssender.

Jedenfalls ist ihre Zahl so dermaßen angewachsen, dass in Berlin aktuell stillgelegte Wohncontainer reaktiviert werden müssen. Zudem wird in manchen Bezirken Berlins für »Flüchtlinge« gebaut, was das Zeug hält. In den 16 Bezirken sollen an insgesamt 24 Standorten neue Unterkunfte entstehen, an denen bereits jetzt fleißig gebaut wird. Unterkünfte für sich bereits in der Stadt befindende Obdach- oder Wohnungslose sind hingegen weder geplant noch im Bau.

Die von Merkel etablierte Klassenpolitik geht also ungebremst weiter. Obdach- und Wohnungslose besitzen keine Relevanz, sie sind einfach nicht medienwirksam genug. Sich mit einem bärtigen, struppigen »Penner« in abgewetzten Klamotten und ausgetragenen Schuhen ablichten zu lassen, ist schließlich auch weniger herzerwärmend als mit einem kleinen ausländischen Mädchen mit großen Kulleraugen - auch wenn man ein solches Mädchen in der Gruppe der »Flüchtlinge« oftmals suchen muss wie eine Stecknadel im Heuhaufen. In der Regel sind es nämlich kräftige, wehrfähige junge Männer, die nach Deutschland »flüchten«.

Weil diese von Merkel eingeführte Politik weitergeführt werden soll, will die CDU jetzt auch noch, dass eine »Bundeskanzlerin-Merkel-Stiftung für Migration und Integration« gegründet wird, schreibt die Bild. »Die Bewältigung der Flüchtlingskrise ist ein bleibender Verdienst von Angela Merkel. Es wäre eine Würdigung ihres Wirkens«, so die Argumentation aus den Reihen der CDU.

Fakt ist, dass Merkel am Abend des 4. September 2015 in einem Alleingang entschieden hat, in Deutschland geltende Gesetze und international verbindliche Absprachen zu brechen und so die ganze Krise erst initiiert hat.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Thomas

Gibt es eigentlich noch irgendwelche positiven Nachrichten?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Unterkünfte für sich bereits in der Stadt befindende Obdach- oder Wohnungslose sind hingegen weder geplant noch im Bau.“ ...

Weil das, was uns - die vorwiegend aus Hochrisikogebieten kommenden - göttlichen(?) Plagen bringen, für Scholz, Baerbock, Lindner, Giftey & Co. im Kampf gegen ihr indigenes Pack, noch sehr viel wertvoller ist als Gold?
https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Heidelberg-Was-die-Fluechtlinge-uns-bringen-ist-wertvoller-als-Gold-_arid,198565.html

Entschied das ´Landgericht Bremen` nicht auch darum:

Der „Ausdruck „Goldstück“ kann Hetze sein“???
https://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/Landgericht-Bremen-Begriff-Goldstueck-kann-Hetze-sein

Gravatar: Willi Winzig

Immer wieder das verseuchte Berlin, womit ich keine Seuche im medizinischen Sinne meine. Diese auf ihre Posten gelogenen und durch Betrug wie in den USA eingesetzten Politclowns samt ihren gedungenen Schlägertruppen lügen permanent, egal was die absondern.

Wie sagte kürzlich noch der Krankheitsminister Karl Lauterbach in einem Interview?

Frage des Journalisten: Herr Lauterbach Was ist falsch daran die Wahrheit zu sagen?

Anwort Lauterbach: „Die Wahrheit also … die Wahrheit führt in sehr vielen Fällen zum politischen Tod. Ich bitte Sie!“

Schau’n wir mal, ob er recht hat! Durch die gerichtliche Anordnung der Freigabe der Pfizer-Daten wird man sie demnächst erfahren. So oder so.

Na wie Recht der Befragte mit seiner Aussage hat, die Wahrheit führt zum politischen Tod der Lügner.

Wie schrieb ich sinngemäß ganz oben? Die derzeitigen Marionetten lügen wenn Sie den Mund aufmachen.

Well, da man die Wahrheit nicht ersäufen kann, nähert die sich jetzt in den USA und danach auch Berlin mit Riesenschritten, was lt. Lauterbach ihren politischen Tod verursachen wird.

So dumm scheint der Typ also gar nicht zu sein. Daher sagen wir schon einmal künstlerisch frei, wie in einem alten bekannten Evergreen: Good By Karle (Johnny), warst ja Vieles, nur kein Freund.

Gravatar: Werner Hill

"Die Bewältigung der Flüchtlingskrise ist ein bleibender Verdienst von Angela Merkel".

Da kommt einem glatt der kalte Kaffee hoch!

Gravatar: Lutz

"Es wäre eine Würdigung ihres Wirkens..."

Das Wirken würde besser von einem Volksgericht Nürnberg 2.0 verurteilt werden!!!

Gravatar: Schnully

Impfstatus und Quarantäne interessieren da Niemanden . Die Ampel macht genau das wofür sie meint gewählt worden zu sein . Auch die Energieverteuerungen gehen ungebremst weiter , damit unter anderem Asylbewerber kommen können . Interessiert die FDP eigentlich was ihre Wähler wollen ? Wahlen in Bayer und Schleswig Holstein werden zeigen ob die Wähler diese Politik und den Umgang mit Corona so wollten . Impfzwang mit unsicheren Impfstoffen will in einer Demokratie niemand .

Gravatar: Werner Hill

Da ist ja von der CDU/CSU mächtig Opposition zu erwarten, wenn die Ampel Migration und Familiennachzug noch mehr fördern will.

Allerdings darf sie auf keinen Fall mit der AfD abstimmen!

Gravatar: Karl Napp

Es wird gelogen, wie zu Dr. Goebbels (Propaganda-Minister der NSDAP) besten Zeiten: Dr. G. nannte die Magermilch "entrahmte Frischmilch" - und die derzeit in D veröffentlichte Meinung bezeichnet die illegalen Einwanderer aus fremden Erdteilen als "Flüchtlinge".

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang