Berlin reaktiviert stillgelegte Wohncontainer

Zahl der »Flüchtlinge« nimmt wieder deutlich zu

Die Zahl der »Flüchtlinge« nach Deutschland nimmt wieder zu. In Berlin werden stillgelegte Wohncontainer reaktiviert. Das geschieht, obwohl das Land - wenn man der Regierung und den Staatsmedien traut - von einer gemeingefährlichen Epidemie heimgesucht wird. Hat man die »Flüchtlinge« nicht informiert?

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Deutschland steht bei »Flüchtlingen«, Asylanten, »Schutzsuchenden« und diversen anderen Migrantengruppen nach wie vor hoch im Kurs. Daran ändern auch die Panikmeldungen eines Lauterbachs und ähnlicher Vertreter über eine angeblich gemeingefährliche Pandemie im Land nichts. Entweder verfängt solche Panikmache außerhalb Deutschlands nicht oder aber die »Flüchtlinge« schauen keine Regierungssender.

Jedenfalls ist ihre Zahl so dermaßen angewachsen, dass in Berlin aktuell stillgelegte Wohncontainer reaktiviert werden müssen. Zudem wird in manchen Bezirken Berlins für »Flüchtlinge« gebaut, was das Zeug hält. In den 16 Bezirken sollen an insgesamt 24 Standorten neue Unterkunfte entstehen, an denen bereits jetzt fleißig gebaut wird. Unterkünfte für sich bereits in der Stadt befindende Obdach- oder Wohnungslose sind hingegen weder geplant noch im Bau.

Die von Merkel etablierte Klassenpolitik geht also ungebremst weiter. Obdach- und Wohnungslose besitzen keine Relevanz, sie sind einfach nicht medienwirksam genug. Sich mit einem bärtigen, struppigen »Penner« in abgewetzten Klamotten und ausgetragenen Schuhen ablichten zu lassen, ist schließlich auch weniger herzerwärmend als mit einem kleinen ausländischen Mädchen mit großen Kulleraugen - auch wenn man ein solches Mädchen in der Gruppe der »Flüchtlinge« oftmals suchen muss wie eine Stecknadel im Heuhaufen. In der Regel sind es nämlich kräftige, wehrfähige junge Männer, die nach Deutschland »flüchten«.

Weil diese von Merkel eingeführte Politik weitergeführt werden soll, will die CDU jetzt auch noch, dass eine »Bundeskanzlerin-Merkel-Stiftung für Migration und Integration« gegründet wird, schreibt die Bild. »Die Bewältigung der Flüchtlingskrise ist ein bleibender Verdienst von Angela Merkel. Es wäre eine Würdigung ihres Wirkens«, so die Argumentation aus den Reihen der CDU.

Fakt ist, dass Merkel am Abend des 4. September 2015 in einem Alleingang entschieden hat, in Deutschland geltende Gesetze und international verbindliche Absprachen zu brechen und so die ganze Krise erst initiiert hat.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Wolfram

Nahezu 8 Milliarden Menschen würden gern in Deutschland leben, um von unserem Sozialsystem profitieren (kostenlose medizinische Versorgung, genügend Sozialunterstützung - auch ohne Arbeit - , ohne die Verpflichtung, Deutsch zu lernen, vielfältige Fördermöglichkeiten für Migranten, z.T. kostenloses Studium usw. usw, - fast paradiesische Zustände - mit ungeheurer Magnet- / Sog-Wirkung !!!)

dazu als weitere Schmankerl:

- nach 6 Jahren gibt es einen deutschen Reisepass mit fast unbegrenzten Bewegungs-Möglichkeiten / Reise-Freiheit

- lasche Strafverfolgung / Justiz mit unzähligen Bewährungsstrafen (incl. Migranten-Rabatt) +

- Polizei mit stark eingeschränkten Befugnissen gegenüber Migranten (auch kriminellen) als besonders "wertvolles, schutzwürdiges Bereicherungs-Kulturgut" -

- mit guinessbuch-reifem Täterschutz, guter Gefängnis-Versorgung / Sport- und Ausbildungsmöglichkeiten (falls der Arm des Gesetzes ausnahmsweise doch einmal zulangen sollte) .

All das gibt es in dieser Fülle in keinem Land außerhalb West-Europas, noch nicht einmal in den USA oder Canada !!! Also "Germoney" steht ganz oben auf der Wunschliste aller illegalen Einwanderer.

Nun gaukeln uns unsere links-populistischen TV-Nachrichten ja ständig vor, alle Migranten seien entweder in Seenot geraten und dann aus dem Mittelmeer gefischt worden oder vor dem Kältetod in Sicherheit gebracht worden. Hm ? Stimmt das denn überhaupt ?

Tatsächlich mischte sich schon 2015 unter eine Minderheit von syrischen Kriegsflüchtlingen eine Mehrheit von Afrikanern. Afghanen (da waren die Taliban noch gar nicht an der Macht) , Pakistanis, Bangladeshis, Iraker, Iraner, Jordanier, Libanesen, Palestinenser und Tschetschenen, Georgier usw, usw. - die Gunst der Stunde nutzend, auch ohne Verfolgung oder Kriegsnot - für ein besseres Leben - also reine Wohlstandsmigranten bzw. Pilgerreisende - fast alle muslimischen Glaubens übrigens !!!

Nun ist W e s t a f r i k a ständig warm und eine der fruchtbarsten Gegenden der Erde, wo eigentlich 3x jährlich geerntet werden kann !!! Dazu muss man sich jedoch bewegen und arbeiten, doch die Regierungen Afrikas wie auch die des nahen Ostens sind alle mehr oder weniger hochgradig korrupt, so dass Hilfsgelder bei den religiösen, politischen und militärischen Eliten versanden !!! Bei der Bevölkerung kommt so gut wie nichts an !!!

Und in A f g h a n i s t a n wurde Saatgut verteilt, doch nicht ausgesät, weil Drogenanbau viel lukrativer sei !!! Nun hungert das Land und ruft nach westlicher Hilfe !!!

S y r i e n und der I r a k sind weitgehend befriedet, jedoch z.T. noch zerstört.

Wahrhaft politisch und religiös Verfolgte (wie z.B. Christen , Jesiden usw.) sind verglichen mit den Millionen, die gekommen sind, eine Minderheit von geschätzt wenigen Hunderttausend, die meist auch integrationswillig sind.

Wer baut Syrien und den Irak wieder auf, wo Millionen junger Männer fehlen und Frauen und Kinder allein zurückgelassen wurden (wie egoistisch und wenig kavalierhaft vom männlichen Geschlecht aus der Halbmondkultur) - Trümmerfrauen wie in der BRD nach dem Krieg gibt es dort nicht - man wartet wieder einmal nur auf westliche Hilfe.

Und die vielen Zehntausend, die an der belarussischen Grenze gewaltsam über Polen nach Deutschland drängen - sie sind getäuscht worden - angelockt durch falsche Versprechungen um des o.g. finanziellen / sozialen Vorteils willen - via Minsk als politisches Druckmittel - kein Mensch hat sie gezwungen, sich bei Kälte in die unwirtlichen Wälder zu begeben !!! Und Gewalttäter will kein Land der Erde gern aufnehmen !!!

Bleiben noch die illegal über die Balkanrouten (meist aus Asien / dem Nahen Osten) Geschleusten und durch die zahlreiche Schlepperhelfer-Schiffe der NGOs und Kirchen - meist unter vorgetäuschter Seenotrettung - angelandeten Wohlstands-Migranten aus Afrika. Nun viele Afrikaner kommen gar nicht aus Kriegsländern (Ausnahmen sind Mali, Süd-Sudan, Nordnigeria, Somalia, Äthiopien, wo z.Zt. gerade Bürgerkriege toben). Doch diese Leute kamen auch schon v o r den Unruhen. Warum nur ??? Und all die Nordafrikaner, die uns das ganze Jahr über und besonders zu Silvester immer und immer wieder mit vielen Attacken auf deutsche Bürger und Rettungs-/Ordnungskräfte "bereichern". - Kein Kriegsgrund - keine Verfolgung !!!

Alle kommen aus korrupten, perspektivlosen Ländern muslimischer Kultur, wo so gut wie nichts ordentlich funktioniert !!! Und s9e wurden schon in ihren Heimatländern mit Integrationsverweigerung, Hass auf den Westen, auf Juden und Christen systematisch regelrecht (vor-)programmiert, und das von Kindesbienen an (Musterbeispiel dafür sind die fanatisierten Palestinenser-Gebiete) !!!

Anstatt die dem Westen wohlgesonnen Hilfskräfte (20 Tsd.) rechtzeitig aus Afghanistán zu evakuieren, haben wir uns Millionen - lt. Verfassung - völlig Unbedürftiger (darunter unzählige Kriminelle und Gewalttäter) ins Land geholt oder hereingelassen - mit Duldungen bis in die Ewigkeit - totales Politversagen !!!

"Die Geister, die wir riefen, werden wir nun nicht mehr los (nach Goethes Faust) - bis zur "feindlichen Übernahme"? (Sarazin)

Die Regionalmeldungen sind rammelvoll voll von täglichen Prügel- und Messerattacken, Überfällen meist jugendlicher Täter (meist in hyänenartigen Rudeln von 2-5 jungen Männern - also in der muslimischen "Überzahl"- , politisch korrekt selbstverständlich nicht genannter Nationalität - die wir uns jedoch alle denken können - also mit i.d.R. verschwiegenem südländischem Teint) - eine regelrechte Volksplage !!! - Nochmal Politikvollversagen !!! - Und es werden immer mehr !!! Solche Schandtaten überhaupt zu nennen, grenzt sofort an vermeintlichen "Fremdenhass / Ausländerfeinlichkeit" - weil es peinlichste Fakten völlig fehlgeleiteter Migrationspolitik sind !!!

Und diese weit verbreitete mediale und politische Unterdrückungs-Praxis der Fakten ist doch im Grunde genommen so etwas von abartig, hirnkrank und selbstzerstörerisch - oder ??? Eine interessante, berechtigte Frage, die im osteuropäischen Ausland, aber auch in den USA oft gestellt wird !!!

Gravatar: Otto Normalverbraucher

Das wird noch viel schlimmer.
Was denkt Ihr, warum ist Frau Bäbo in Italien.
Sie will noch mehr gut ausgebildete Messerstecker haben.
Deren Attacken haben 2021 um die 30 % bei uns erhöht.
Mein Problem liegt darin, daß nicht die offiz. Schlepper getroffen werden, sondern einfache Menschen ohne Personenschutz.
Ich kannte mal einen König unweit von D. der hat sich umgezogen als Bettler und so im Land herumgelaufen um die Lage zu kennen. König Mathias (Rex Magnum Ungaricum).
Den die Ösis eingesperrt hatten mit 12 Jahren.

Gravatar: Johann Trzebiatowski

Wohncontainer Dörfer auf brachliegenden Flächen, nah der Natur, ordentlich eingerichtet, je so 50 m2 für ältere Leute, die schon lange nicht mehr die Abzocker Mieten zahlen können und ungern jeden Tag nur noch Kopftücher um sich haben möchten wären Volksnahe Maßnahmen. Die Städte kann man dann getrost mehr und mehr den Invasoren überlassen, das freut dann die Empfangskomitees.

Gravatar: Freiherr von

Schutzsuchende ??? haben die keine Eltern die ihnen Schutz bieten???Oder ein Messer ???
Der Islam soll ja nun zu Deutschland gehören. Gehören dann auch Ehrenmorde, Kopfabschneiden, Zwangsheirat und die Tötung von “Ungläubigen” zu uns?
Sieben einfache Fragen in der Logik unserer Politiker:
_______________________
1. Seit dem Einzug von Moslems nach Deutschland gab es hierzulande hunderte Ehrenmorde. Gehören diese auch zu Deutschland?
2. Pro Jahr werden in Deutschland tausende islamische Mädchen sexualverstümmelt (oft in den Sommerferien in ihren Herkunftsländern). Gehört damit die Tortur der FGM (female genital mutilation) auch zu Deutschland?
3. Ein großer Teil der hier lebenden muslimischen Frauen darf sich seinen Lebenspartner nicht selbst aussuchen. Gehören Zwangsheiraten also auch zu Deutschland?
4. Derzeit befinden sich 500-800 “Deutsche” (genauer: Moslems mit deutschem Pass) bei der IS in Syrien, wo sie sich fleißig am Kopfabschneiden “Ungläubiger” beteiligen. Haben wir also diesen islamischen Brauch ebenfalls in unser Wertesystem zu integrieren?
5. Es leben in Deutschland einige zigtausend Pädophile. Gehört damit Pädophile auch zu unserem Land?
6. Es gibt auch einige tausend Neo-Nazis in Deutschland. Gehört der Nationalsozialismus also auch wieder zu Deutschland?
7. Die Zahl der Stalinisten und Neo-Stalinisten Deutschlands dürfte in die Zehntausende, vielleicht sogar in die Hunderttausende gehen (wenn man die Wähler der SED/Linkspartei und deren Sympathisanten hinzuzählt). Gehört damit also auch der Stalinismus zu Deutschland?

Gravatar: Frost

Unfähig, unfähig und nochmals unfähig. Deutschland ein Irrenhaus ! Wer hat diese Clowns, die uns hier regieren, eigentlich geboren.Jetzt soll auch noch Merkel, das dümmste Subjekt seit langem, noch geehrt werden. Das ist typisch CDU: Macht alles kaputt und will dafür noch gelobt werden. Man nenne mir eine Sache, die Merkel vollbracht hat, die gut für Deutschland war. Weder der Euro, weder die Überfremdung, weder die Zwangsgebühren oder die Stilllegung der AKWs. Das Alles hat dem Volk nur Mehrkosten verursacht und die transatlantische Lügenpresse gestärkt
.

Gravatar: Wahrheitsfinder

Ja und diese Leute sehen wir wieder bald an den Eingängen von Geschäften und Firmen und auf Bahnhöfen der ÖVP und der Gleichen überall als Securitys als Impfzertifikatkontrolleure stehen. Wetten !?

Gravatar: Fritz der Witz

Um dem eigenen Volk den Garaus zu machen, kann man gar nicht genug der "Flüchtlinge" haben.

Weiter so ! Mit Vollgas in den Abgrund.

HEIL ANAL-ena & Olaf.

Gravatar: werner S.

Das deutsche Volk hat keine Wahl mehr. Ihnen wird der Wille zum Widerstand, gegen illegale Einwanderung aus diesen arabischen Ländern, von der Ampelregierung regelrecht aufgezwungen.
Es wird nicht mehr bei harmlosen Spaziergängen bleiben, sondern zahllose, richtige Aufstände in Deutschland geben, die mit Sicherheit nicht gewaltfrei bleiben.

Gravatar: Nordmann

Wie von der "Mehrheit" bestellt wird geliefert.
Nur die "Mehrheit" wird davon in den "staatstragenden" Medien nicht informiert.

Gravatar: dankefürnichts

Unterkünfte für Obdachlose oder von Obdachlosigkeit bedrohte Menschen sind nicht im Bau. Im Gegenteil: Durch die Forcierung der Klimasanierungen selbst bei billigem Wohnraum verdoppeln sich dafür die Mieten und überschreiten so drastisch die Mietobergrenzen, für die Ämter noch bezahlen. Diese Regierung und das übereifrige EU-Politbüro werden in Deutschland hunderttausende neuer Obdachloser schaffen - aber das kümmert weder Medien noch Politiker.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang