Streichung bei Politikern, Erhöhung des Mindestlohns

Wie Kolinda Grabar-Kitarović als Staatspräsidentin agiert

Kolinda Grabar-Kitarović ist Kroatiens Staatspräsidentin. Vielen Menschen ist sie erst jetzt bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland aufgefallen. Doch dabei ist ihre Politik mitunter richtungsweisend und könnte Vorbildcharakter haben. Bei Politikern kürzt sie und streicht deren Vorzugsbehandlungen. Im Gegenzug erhöht sie den Mindestlohn.

Quelle: newsweek.com / keine Verfügungsbeschränkung
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Kroatien, Staatspräsidentin, Entscheidungsträgerin, Vorbild
von

Normalerweise erwartet man auf den Ehrenrängen bei sportlichen Großveranstaltungen in der Regel immer die gleichen Protagonisten. Da ist kaum mal jemand dabei, dessen Anblick den Zuschauer überrascht. Bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland galt das auch über weite Teile der Veranstaltung. Doch spätestens beim Finale zwischen Frankreich und Kroatien wurde dieses Einerlei durchbrochen. Ene relativ frisch wirkende Blondine im roten Jacket, unter welche sie das rot-weiß-karierte Trikot Kroatiens trug, wurde von den Kameras immer wieder eingefangen. Ihr Name ist Kolinda Grabar-Kitarović und sie ist die Staatspräsidentin Kroatiens.

Wer jetzt aber diese Dame lediglich auf ihre äußeren Attribute reduziert, begeht einen schweren Fehler. Denn Kolinda Grabar-Kitarović geht als Staatspräsidentin ihren eigenen Weg und agiert analog ihrer Auslegung zum Wohle des Volkes; ein Passus, der im Amtseid unserer Minister und vor allem der höchsten Repräsentanten mit den gleichen Worten verfasst ist, um den sich Merkel, Steinmeier und wie sie alle heißen aber nicht wirklich scheren.

Doch für Kolinda Grabar-Kitarović sind das mehr als nur leere Worte. Sie kehrte mit Amtsantritt die Stuben richtig aus und machte mit gewissem Luxus für die Minister und Parlamentarier kurzen Prozess, damit die Menschen im Land nicht mehr so viele Steuern für den parlamentarischen Wasserkopf zahlen müssen. Das auf Staatskosten gekaufte Präsidentenflugzeug wurde genau so verkauft wie sage und schreibe 35 Dienstfahrzeuge von Mercedes Benz für die Minster und weitere Beamte. Das Geld dafür wanderte zurück in die Staatskasse. Ihr eigenes Salär und das ihre Minister kürzte Kolinda Grabar-Kitarović gleich einmal um 50(!!) Prozent. Darüber hinaus senkte sie die Ausgaben für die kroatischen Botschaften und Konsulate um 60 Prozent. Sie strich die Ruhestandsbezüge für Senatoren und andere ehemalige politische Würdenträger und erhöhte stattdessen lieber den Mindestlohn für den privaten Sektor. Kolinda Grabar-Kitarović spricht sieben Sprachen, vergisst aber nie ihre Wurzeln und ihre Herkunft als Metzgerstochter. So ist die politische Entscheiderin in Kroatien.

Welch ein Unterschied zur politischen Entscheiderin in Deutschland.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Volker

Eine Staatspräsidentin mit Herz am rechten Fleck Sie ist für Ihr Volk da alle Achtung Sie hat Herz gezeigt bei der Wm in Rußland.Ihre Umarmungen kamen von Herzen.Sie sind für mich eine schöne Frau mit Austrahlung

Gravatar: Gerd Müller

Merkel halte ich persönlich dazu für zu borniert und
unfähig !

Gravatar: Rolo

An der Staatspräsidentin Kroatiens sollte sich das politische Establishment Deutschlands ein Beispiel nehmen! Meinen Glückwunsch an die Kroaten, ihr sed zwar nur Vizeweltmeister im Fußball, aber dafür habt ihr eine Staatspräsidentin die im Interesse ihres Volks regiert! Dafür beneiden euch Franzosen, Deutsche und viele andere EU Bürger!

Gravatar: karlheinz gampe

Welch ein erfrischender Unterschied zu CDUs roter verlogener und meineidiger Stasis Erika, welche das Wohl deutscher Bürger einen feuchten Kehricht interessiert.. Stellt die rote CDU Merkel und ihre Stasigefolgschaft vor Gericht.

Gravatar: Derp

Find ich cool, bräuchte aber eine Quelle.

Gravatar: Walter

"Kolinda Grabar - Kitarovic "ist die sympathischste Spitzenpolitikerin eines Landes, welche ich je bei einer Fußballweltmeisterschaft gesehen habe. Ihr von großer Herzlichkeit geprägtes Auftreten hat ihrem Land großes Ansehen gebracht.

Gravatar: Gerd Georgii

QUELLE? Nichts davon ist durch unabhängige Seiten belegt. Irgendetwas behaupten, nur um unser eigenes System mal wieder schlecht zu reden, finde ich ziemlich schäbig. Erst denken. Dann klicken. Dann prüfen. Dann teilen oder manchmal besser auch nicht. Oder sich wie dieser Artikel, den Vorwurf der LÜGE anhören müssen. Zu recht.

Gravatar: Horst

„Kroatien, ein Land zum träumen!“ Es ist nicht nur ein Vorzeigeland und hat ein liebenswertes Volk, sondern obendrein noch eine charmante Staatspräsidentin, die verantwortungsvoll ihr Volk regiert. Unvergleichlich zu der uns regierenden, meineidigen "Stasi-Tante", IM- Erica, die gegen das eigeneVolk regiert und unser Land in eine Sackgasse führt. Also ganz im Gegenteil zu dem, was unser immer mehr verrottendes Deutschland kennzeichnet. Verursacht durch versagende, rückgratamputierte und unvermögende Politiker sowie einer korrupten Bewährungs-Justiz (siehe den jüngsten Fall Sami A.) uva..
Wir können also nur neidvoll auf dieses herrliche Land blicken und uns wünschen, dass diese „Merkel-Ära“ bald zu Ende geht, damit in den Herzen der Menschen wieder ein Gefühl erwacht wie es unsere Eltern nach dem „Zweiten Weltkrieg“ empfunden haben und ein jubelnde Freude das Land erfasste.

Gravatar: Klaus Elmar Müller

Jetzt verstehe ich sofort, warum das natürliche, fröhliche Auftreten der kroatischen Ministerpräsidenten von Merkel-Medien nicht goutiert wurde.

Gravatar: Bernd Pätzold

Sie war ein weiterer Grund für mich, für Kroatien im Finale zu sein. Schade, aber wenigstens haben mal Afrikaner die WM gewonnen

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang