Rede richtet sich an die Aborigines, die Ureinwohner Australiens

Westaustraliens Minister mit arroganter Impfbotschaft in Primitivsprache

Westaustraliens Premierminister Mark McGowan von der australischen Labour Partei hat sich mit einer Impfbotschaft an die Ureinwohner des Landes, die Aborigines, gewandt. Sein Auftritt strotzt vor Arroganz, er bediente sich in seiner Rede einer Art Primitivsprache.

Foto: Gov Westaustralia / PD
Veröffentlicht:
von

Als die Engländer vor ziemlich genau 234 Jahren, ab dem 20. Januar 1788, mit der dauerhaften Besiedlung Australiens begannen, war für sie der Kontinent ein »terra incognita«, ein unerforschtes, unbesiedeltes Gebiet. Das stimmte so selbstverständlich nicht, denn die Aborigines, die Ureinwohner des Kontinens, lebten seit mehr als 60.000 Jahren abgeschieden von äußeren Einflüssen in Australien.

Mit der typischen Arroganz der englischen Kolonialherrschaft wurden die Aborigines als primitives Volk betrachtet, welches man unterjochen, verfolgen und vernichten konnte. Das Naturvolk war aufgrund dieser Verfolgung sogar unmittelbar vom Aussterben bedroht. Nicht zuletzt durch die 160.000 aus England deportierten »Straftäter«, deren Nachkommen heute die sogenannte Elite des Landes darstellen.

Zwar hat man den Aborigines in der Zwischenzeit selbstverständliche Grund-, Menschen- und Freiheitsrechte eingeräumt, aber die Arroganz der »Elite« gegenüber den Angehörigen des Naturvolks ist nach wie vor existent. Das bewies der Premierminister von Westaustralien, einem der sechs australischen Bundesstaaten, Mark McGowan in einer Rede an die Aborigines, mit der er deren Angehörige aufrief, sich impfen zu lassen.

McGowan verwendet nämlich in seiner abgehobenen Arroganz eine Art Primitivsprache, so als würde er zu kleinen Kindern oder zu Haustieren reden. »Ihr müsst die Corona-Nadel nehmen. Die ist gut für euch. Die schützt. Viele haben schon die Nadel genommen. Die macht euch stark.«

So und so ähnlich lautete die Botschaft McGowans an die Aborigines. Entsprechend hämisch sind die Kommentare in den sozialen Medien, die er für seine Rede erhält.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ralf

Schnully 13.01.2022 - 14:18

Wie hoch ist eigentlich die Übersterblichkeit ab 60+ durch den Impftstoff

Das werden wir wohl nie erfahren. Da wird schon in den Hospitälern viel verschleiert/ignoriert. Boris Reitschuster ließ einen Mediziner zu Wort kommen, welcher da etwas Licht in´s Dunkel bringt. Das ist aber nur eines von vielen Beispielen. Bis jetzt wurde derart häufig und dreist gelogen, dass die Politik glaubt, nicht mehr zurück zu können.

Ein wenig beachteter Umstand zu den so genannten Experten:
Mediziner u.a. ein Tierarzt belehren uns über Sinn und Glück eines Impfstoffes. Virologen und Immunologen steuern ihre Interpretationen bei. Doch geschaffen wurde dieses Zeug von Molekular-Biologen, Gen-Designern, wenn man so will.
Eine denkbare Analogie wäre, einen Maurermeister mein Haus bauen zu lassen und am Ende zu erwarten, dass er mir Heizungs- und Solaranlage erklärt.
Diesem israelischen Doc aus Tel-Aviv, dem möchte ich da schon eher glauben. Von Hause aus Immunologe (?), aber sehr dicht am realen Geschehen rund um die Patienten.

Es ist ja auch nicht so, dass sich die Wissenschaftler nicht auflehnen. Es heisst, mindestens 60.000 Ärzte und Forscher aus dem Bereich Human-Biologie hätten Bedenken an Impfung und Wirkung geäußert. Die hört man aber nicht. Selbst offene Briefe an Medien und Politik werden verschwiegen von den Öfft.-rechtl. Medien.

Immerhin sind einige, wenige Impfopfer bekannt geworden. Wie mit diesen umgegangen wird, sollte eigentlich auch den Letzten davon überzeugen, dass wir von Kriminellen benutzt werden.
Von staatlich angeordneter Aufopferung ist da die Rede.
Man hat die Schäden eben hinzunehmen. Etwas, wovon ich glaubte, es träfe nur auf Berufsoldaten im Kriegseinsatz zu.

Und noch eine deutliche Aussage:
Ohne Impfregister sind Erkenntnisse über alle Schäden durch die Impfung aus Sicht der "Experten" nicht möglich. Simultan dazu behaupten die gleichen "Fachleute", es gäbe gar keine unerkannten Nebenwirkungen. Datenschutzfragen und eventuellen Mißbrauch außer acht lassend, was ist nun das eigentliche Problem ?

Aus meiner Sicht ist es die offensichtliche Unfähigkeit der Bürger, diese Widersprüche zu erkennen und zu bewerten.

...selbst verschuldete Unmündigkeit...

Man möchte das allgemeine Wahlrecht anzweifeln.

Gravatar: Demokratischer Rechtsstaat ad absurdum

@ Exekutive, "eine Gefahr für die öffentliche Ordnung" und "im Grunde von Wahnsinn beherrscht" 15.01.2022 - 14:12

Es geht aber noch weiter so, wie es in ähnlichen Fällen übrigens bestimmt auch in Deutschland weiterginge ...

https://www.spiegel.de/sport/tennis/novak-djokovic-muss-australien-verlassen-gericht-bestaetigt-pflicht-zu-ausreise-a-a9d28b47-ba05-4e77-8fb0-f3c28c1df11c .

Das heißt, die Politik / Regierung / Exekutive setzt sich über die Judikative hinweg und lässt sich die entsprechende "Entscheidung" dann von der übergeordneten, abhängigen und politischen Justiz bestätigen, von Subsidiarität keine Spur, nur noch "Gewaltenverschränkung" und "Gubernative Rechtsetzung" ...

https://www.youtube.com/watch?v=CHCEDv6XCO8&t=106s

https://www.youtube.com/watch?v=BtInXIHfxeM&t=500s .

Ein ums andere Mal ruft sich Charles-Maurice de Talleyrand in Erinnerung mit der ihm zugeschriebenen Feststellung "Die Justiz ist die Hure der Politik."

Gravatar: Europa der V und V

-Es schützt nicht - die C- Nadel !
Du wirst bald keine Schwester oder Bruder bekommen können - es liegt an C-Impfung!
Mama hat leider kein Zyklus mehr. ..

Streng gegen C- Impfung für junge Mädchen!!!!!

Gravatar: Exekutive,

@ Känguruhsystem = Schweinesystem

"Tcha, die australische Exekutive hat sich ohne mit der Wimper zu zucken über die australische Judikative hinweggesetzt, das heißt, Richter Anthony Kelly hat entschieden, dass Djokovic sein Visum zurückbekommt und einreisen darf, worauf der "Einwanderungsminister" Alex Hawke ihm das Visum und die Einreiseerlaubnis prompt wieder entzogen hat. Große Sprünge, nichts im Beutel, im Kopf auch nichts..."

Da hamses, Herr Ramses ...

https://www.spiegel.de/sport/tennis/novak-djokovic-ist-fuer-die-australische-regierung-eine-gefahr-fuer-die-oeffentliche-ordnung-a-1084cc62-d7cd-4ca8-864c-5e140e9aa431 !

Gravatar: Känguruhsystem = Schweinesystem

"Westaustraliens Premierminister Mark McGowan von der australischen Labour Partei hat sich mit einer Impfbotschaft an die Ureinwohner des Landes, die Aborigines, gewandt. Sein Auftritt strotzt vor Arroganz, er bediente sich in seiner Rede einer Art Primitivsprache."

Tcha, die australische Exekutive hat sich ohne mit der Wimper zu zucken über die australische Judikative hinweggesetzt, das heißt, Richter Anthony Kelly hat entschieden, dass Djokovic sein Visum zurückbekommt und einreisen darf, worauf der "Einwanderungsminister" Alex Hawke ihm das Visum und die Einreiseerlaubnis prompt wieder entzogen hat. Große Sprünge, nichts im Beutel, im Kopf auch nichts.

Ähnlich, wie längst in Deutschland und wie schon bei dem deutschen Nazi - Abschaum, stellt sich die Exekutive also mit "breathtaking arrogance" und mit krimineller Energie über die Judikative und über Recht und Gesetz, was für einen demokratischen Rechtsstaat - und ich glaube, auch Australien schimpft sich so - eine gotterbärmliche Schande ist. Bei uns selbst, bei unserem "starken Staat" und bei unseren US - amerikanischen Freunden haben wir uns ja schon daran gewöhnt, aber jetzt auch noch Australien, das ist schon ein dicker Schweinehund ...

https://www.youtube.com/watch?v=heFH_knWTAw .

Gravatar: werner S.

Dieser illegale Einwanderer Mark McGowan sollte in seine Heimat abgeschoben werden. Australien ist die Heimat der Aborigenes.

Gravatar: Noland

in Australien regieren zur Zeit nur noch Psychopaten; herzlos -- ohne Verstand -- und vollkommen ohne Integrity! das wird sich aber bald aendern ...

Gravatar: Doris Mahlberg

@Peter Lüdin, 13.1.22, 15:08

""Die natürliche Immunität ist immer die beste. Bis dahin aber heißt es impfen und nochmals impfen.""

Heiliger Strohsack ! Hat die Welt jemals so einen gequirlten Unsinn gehört ?

Gravatar: P.Feldmann

Australien ist per Corona zu einem Freiluft-KZ transformiert worden. Warum gerade Australien zur Negativ-Avantgard gehört, ist mir schleierhaft, aber wenn man die z.Zt.Machthaber dort hört, dann kommt einem die Vermutung, daß Figuren wie McGowen keine komplexere Sprache beherrschen ("»Ihr müsst die Corona-Nadel nehmen. Die ist gut für euch. Die schützt. Viele haben schon die Nadel genommen. Die macht euch stark.« "). Hätte er es in besserer Sprache gesagt, es wäre ja nicht wahrer! Es bliebe Lüge! Denn inzwischen liegen ja die wissenschaftlichen Erfassungen der Wirkungslosigkeit der sogen."Impfung" ebenso wie die Nachweise der häufigen und schweren Nebenwirkungen bis zum Tode,- inzwischen liegen diese Daten vor und lassen sich nicht mehr leugnen. Nicht zu leugnen ist auch, daß COVID eben keinerlei Übersterblicihkeit in den Sterbestatistiken darstellen konnte! Das ist in der Tat die erste "Pandemie" der Historie, die kaum Tote hinterlässt! Und die im Vergleich zu den hysterisch toxisch-menschenfeindlichen Maßnahmen, die nachweislich allerdings erheblichen Schaden sozial, wirtschaftlich und gesundheitlich verursacht haben (Präsens wäre eigentlich angebrachter...)!

Australien wird seinen totalitären Glorienschein kaum so schnell wieder loswerden. Das klebt wie Pech!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang