»Wir müssen möglichst viele Menschen impfen«

Weltärztepräsident fordert Coronavirus-Impfpflicht

Kommt bald ein neuer Impfzwang? Der Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery fordert die Corona-Impfpflicht in Deutschland, um die Verbreitung des Virus SARS-CoV-2 und die dadurch ausgelöste Krankheit COVID-19 einzudämmen.

Foto: Kasa Fue / CC BY-SA
Veröffentlicht:
von

Deutschlandweit demonstrieren Menschen gegen die teils überzogenen Corona-Maßnahmen. Viele sorgen sich vor einer Impfpflicht. Die Corona-Krise würde ausgenutzt, um aus einer milliardenfachen Zwangsimpfungen Profit zu schlagen. Die Bundesregierung hatte daraufhin verkündet, dass es keine Corona-Impfpflicht geben soll, sondern nur die Empfehlung, sich impfen zu lassen. Allerdings wird vielerorts diskutiert, Impfnachweise als Voraussetzungen für bestimmte Berufe oder Tätigkeiten zu verlangen.

Doch die Diskussion um die Impflicht ist nicht vom Tisch. Aktuell fordert der Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery die Corona-Impfpflicht in Deutschland [siehe Berichte »Bild«, »n-tv«]. Nur so ließe sich die Verbreitung des Virus SARS-CoV-2 und die dadurch ausgelöste Krankheit COVID-19 eindämmen, meint er.

Es gebe Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Aber alle anderen sollte man impfen. Sie würden sonst ein Risiko darstellen. »Wir müssen deshalb möglichst viele Menschen impfen«, erklärte Montgomery.

Der Impfstoff müsse international zur Verfügung gestellt werden. Hier seien internationale Regelungen von Nöten. Das Serum dürfe nicht dem freien Markt überlassen werden, damit weltweit möglichst viele Menschen geimpft werden. Um die gesamte Weltbevölkerung zu schützen, würden sieben Milliarden Impfdosen benötigt, heißt es.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hildegard Dr. Königs-Albrecht

Der Weltärztepräsident Montgomery hat dezidiert eine Impfpflicht gegen Covid-19 gefordert. Diese Impfung wird im weiteren Sinn zu den Influenza-Impfungen gehören, die immer auf einen Erreger gerichtet sind, der eigentlich schon im Verschwinden ist, sich aber im kommenden Jahr leicht verändert zurückmelden kann. Das bedeutet, daß die Impfung nicht 100% erfolgversprechend sein wird wie zum Beispiel eine Masernimpfung, die unverändert über lange Zeit eingesetzt werden kann und vollen Schutz bringt. Die Grippeschutzimpfungen wurden seit Jahren den älteren und nicht ganz gesunden Patienten empfohlen. So könnte man auch bei einer Corona-Impfung verfahren.
Eine Durchimpfung der Bevölkerung ist nicht sinnvoll. Eine Impfpflicht bei Influenza-Impfungen ist generell abzulehnen.

Gravatar: Manfred Schneider

Von wem bekommt Montgomery das meiste Schmiergeld?
Von Bill Gates, George Soros oder der Pharma-Mafia?

Gravatar: Porranaboca

Meiner Meinung nach ist die Reaktion auf die derzeit vermeintlich kommende Impfpflicht zu Corona ein wenig überzogen. So finde ich es wichtig zu erwähnen, dass seitens der Bundesregierung mehrfach laut gegeben wurde, keine Coronaimpfpflicht einführen zu wollen zumal es ja im Moment defacto keinen Impfstoff gibt und dieser selbst wenn er noch dieses Jahr käme, nicht ausreichend geprüft sein kann um ihn in Massen der Bevölkerung aufzuzwingen. Herr Montgomery bezog sich in seiner ersten Forderung einer Impfpflicht auf Infektionskrankheiten, welche aufgrund einer gründlichen Immunisierung der Bevölkerung in den meisten Indistriestaaten als weitgehend ausgerottet galten, jedoch aufgrund von zunehmender Skepsis gegenüber Impfungen, wieder ausbrechen. So wurde beispielsweise bereits mit einer verpflichtenden Masernimpfung geantwortet um dieser wieder auftretenden Erkrankung entgegen zu wirken.
Ich denke es ist durchaus wichtig - um nicht zu sagen solidarisch - sich gegen bestimmte Krankheiten, die Immunschwächere Bevölkerungsgruppen in erheblichen Maße gefährden, impfen zu lassen. Sicher löst das Damoklesschwert des drohenden Impfzwangs Unbehagen bei vielen Mitbürger aus, doch ich möchte gerne an die Vernunft aller appellieren und dazu aufrufen vorliegende Daten zu bestehenden gängigen Impfungen und die bestehenden Gefahren einer Infektion von vielen Personen ernstlich abzuwägen und aufgrund dieser sachlicheren und weniger emotionalen Grundlage zu argumentieren. Ein voreiliges sperren und misstrauen gegen Impfungen kann als logische Konsequenz einen Zwang befeuern oder beschleunigen, um im Angesicht von Ignoranz einen signifikanten Anteil der Bevölkerung zu schützen. Viel Gesundheit wünsche ich an dieser Stelle allen Lesern.

Gravatar: Drachentöter

Mit Impfzwang erreicht er nur eine pandemische Massenhystrie.
Es ist überhaupt nicht geklärt wie es sich mit der Virusidentifikation verhält, wie mit der Krankheitsdefinition und -diagnose. Wie ist der PCR-Test zu bewerten? Welche Gefahren ergeben sich für positiv getestete Patienten durch die Medikamentengabe und Impfung?
Es lohnt, dieses Video bis zum Schluss anzusehen:
https://tinyurl.com/ycgaodto

Gravatar: Adelheid Nardella

sehr geehrter Herr Montgomery,
bitte hören Sie endlich auf damit, wie so viele Politiker, alles einfach so verdreht darzustellen wie es eine mächtige Pharmaindustrie wünscht, und obendrein auch noch zu beabsichtigen, dass das jetzt Jeder annehmen müsse. Es ist beschämend und verletzend wenn eine mächtige Pharmaindustrie sich anmaßen will, dass der Mensch anscheinend jetzt seine Produkte für seine Rettung bräuchte. Der Mensch braucht die Wahrung seiner unantastbaren Menschenwürde, welche jeder seinem Nächsten gegenüber zu respektieren hat. Somit endet ihre Freiheit dort wo meine beginnt. mit besten Grüßen

Gravatar: Gert

Bin ich es oder sieht der Frank Ulrich Montgomery aus wie George Soros? *** *** *** *** *** *** ***

Gravatar: Alexander

Wer bitte wählt so einen kriminell veranlagten Menschen in dieses Amt?
Kann es sein, daß auch er in der Schuld von Gates ist?
Welche Seilschaften sich Gates mit Geld erschaffen hat, ist allen ja wohl bekannt und dabei wissen wir( die Öffentlichkeit) ja noch nicht mal alles!
Wenn ein Typ wie Gates, der bis in die kleinste Faser seines Gehirnes abartig und kriminell veranlagt ist, fabuliert, wir ( wer sind wir?) werden am Ende 7 Milliarden Menschen Impfen!!!!!
Dann frage ich mich, ob wir hier nicht besonders wachsam und kritisch sein sollten, was diese Impfungen anbelangt!?!
Wie werden Impfstoffe hergestellt und mit welchen Risiken?
Wird die Öffentlichkeit über die Risiken informiert?
Findet eine öffentliche informierte Debatte über Gefahren, Nutzen und Nebenwirkungen statt?
Wieweit spielt Gentechnik eine Rolle bei der Entwicklung?
Wer kontrolliert die Hersteller und wie werden Sicherheitsanforderungen erfüllt?
Welche Rolle spielt die EU bei der Freigabe von Impfstoffen?
Welche Substanzen sind in Impfstoffen enthalten?
Wieso wurden Pharmaunternehmen Weltweit von der Haftung bei Impfschäden befreit?
Wieso soll sich die ganze Menschheit impfen lassen, wenn doch 99,5% der Menschen KEINEN großen Schaden durch das Corona-Virus befürchten müssen?

Ich sage es euch, weil diese "Impfung" in Wirklichkeit eine Biowaffe sein wird!

Dem Zirkel hinter der NWO läuft langsam aber sicher die Zeit davon, weshalb sie jetzt auf´s Gas treten müssen.
Denn noch nie war die Zeit für eine friedliche Revolution für eine bessere Welt so gut und reif wie heute!
Dank dem Internet, das nicht nur die Kabale gegen uns nutzt, können auch wir uns vernetzen und Informationen austauschen, weshalb die Menschen auch noch nie so Aufgeklärt waren, wie heute!

Für die Herstellung von Impfstoffen braucht man Bioreaktoren, das können die gebräuchlichen Hühnereier sein, aber auch Organe von Tieren, Tierföten und andere Lebewesen, ja selbst der Mensch ist ein Bioreaktor!
Oft wurden auch Tumore, also Krebszellen dafür verwendet!
Gefüttert mit einer Nährlösung aus Tierblut, Kälberföten usw. sind Impfseren zwangsläufig mit vielen schädlichen Zusätzen "verseucht", weshalb dann noch zusätzliche Gifte wie Aluminiumhydroxid, Wirkverstärker, Neurotoxin, verantwortlich für Alzheimer, Demenz und Knochenkrebs.
Thiomersal, organisches Quecksilber, sehr hohe Toxizität!!! (Siehe Gefahren-Kennzeichnung)
Formaldehyd, hoch giftig, Krebs erregend und kann Erbgut verändern!
SV40, Krebserregendes Virus das schon in vielen Impfungen, auch in Grippe-Impfungen, nachgewiesen wurde!

Das sind nur wenige der möglichen Inhaltsstoffe, aber bitte glauben sie nichts, recherchieren sie selber!!!
Quellen z.B. impfschaden.info oder suchen sie Impfung oder Bio-Waffe.
Wichtig ist nur, daß alle Menschen Bescheid wissen, denn oft wissen noch nicht mal Ärzte, was in Impfungen enthalten ist, geschweige denn die Patienten!
Nur wenn jeder genau weiß, was er sich freiwillig oder unter Zwang verabreichen lässt, können wir auf einer Ebene miteinander reden und diskutieren.

Gravatar: Axel Gojowy

Die diskussion erübrigt sich doch, da in absehbarer Zeit kein Impfstoff zur Verfügung ist. Und bevor er zugelassen wird, bedarf es eerheblicher Tests, an Mäusen, Kaninchen oder Affen. Ich schlage vor, die tierversuche einzusparen und an Herrn Montgomery zu testen

Gravatar: Volker Schulz

Wieder einmal habe ich den Eindruck, daß Deutsche zu den willigsten Exekutoren gehören, siehe Merkel, VdL und nun dieser ärztliche Vollstrecker.

Ich werde die Impfung verweigern. Notfalls besorge ich mir eine ärztliche Unverträglichkeitsbescheinigung. Koste es, was es wolle.

Die ganze Menschheit, wie dieser Scharlatan behauptet, muß auch gar nicht geimpft werden. 60, 70 oder 80 % reichen, um eine Pandemie unmöglich zu machen. Ich gehöre dann eben zum ungeimpften Rest.

Ich bin zutiefst erschrocken, wie plötzlich alle Rechte, die wir Menschen doch eigentlich haben, nicht mehr gelten. Meine tiefe Überzeugung ist, daß Merkel am 23. Januar 2020 in Davos den Startschuß Bbgefeuert hat: "....gigantische Große Transformation..."

Gravatar: Gert

Ich bin 65 Jahr, hatte letztes mal Grippe vor 24 Jahr (angesteckt durch Kollegen auf eine 7 Tagen Reise durch Skandinavien), 2 Tagen in Bett und okay zur Arbeit. Wann hatte ich dann noch Grippe: Wenn ich zur Armee musste und Pflicht Grippe Impfung und Ergebnis: Die schlimmste Grippe Krankheit die ich jee hatte.
Was der Frank Ulrich Montgomery vorhat, wahrscheinlich unter Bestechung von Bill Gates und George Soros, ist genau gleich ein zu Stufen mit Verhalten und Urgieren Dr. Mengele. Alle drei sollten im Knast.
Zum Schluss, wenn Regierungen kommen mit Pflicht Impfung: ein offizielles Schreiben erstellen das die Ärzte die impfen und die Regierung unterschreiben muss, ein Schrieben worin die Versprechen und Garantieren das die Impfung keine Nebenwirkungen und Toxische Nebenwirkung hat und dass wenn doch die haften für alle Menschliche und Finanzielle direkte und indirekte Folgen und oben darauf auch noch ein Schmerzensgeld an betroffenen und/oder Erben (wenn betroffene stirbt) zahlt von 5 Millionen Euro (steuerfrei).
Wenn die dass Schreiben offiziell unterschreiben und stempeln dann darf geimpft werden. Wenn jede so ein Schreiben macht und vorlegt kann man nicht von weigern beschuldigt werden und die impflicht ist somit gleich vom Tisch.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang