Harte Bestimmungen für Reiserückkehrer, »freie Fahrt« für Migranten

Weltärztechef will Corona-Testpflicht auch für geimpfte Reiserückkehrer

In Deutschland sollen sich nach Willen des Weltärztechefs Montgomery auch geimpfte Reiserückkehrer einer Corona-Testpflicht unterziehen. Die Bestimmungen für Reiserückkehrer in Deutschland werden immer härter, hingegen gibt es nach wie vor keine Bestimmungen für Migranten, »Gerettete« oder »Flüchtlinge«.

Screenshot Mediathek ARD
Veröffentlicht:
von

Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, will eine Testpflicht für alle deutschen Reiserückkehrer aus dem Ausland durchdrücken. Alle Reisenden müssten sich ausnahmslos eines solchen Testes unterziehen, verlangt Montgomery. Das gelte auch für »Geimpfte und Genesen«, sagte Montgomery. »Wer sich eine Auslandsreise leiten kann, kann sich auch einen Schnelltest leisten«, fügt Montgomery hinzu. Seine zynisch klingende Bemerkung wirkt um so absurder, bedenkt man, welche Bestimmungen es für andere nach Deutschland gelangende Personengruppen es gibt - respektive eben NICHT gibt.

Bisher gibt es keinerlei eindeutigen oder unmissverständlich festgelegten Bestimmungen hinsichtlich der Vorlage eines negativen Corona-Tests im Heimatland oder gar einer dort verabreichten einfachen oder doppelten Corona-Impfung bei Migranten, »Geretteten«, Asylbewerbern oder »Flüchtlingen«.

Es gibt Hinweise, Ratschläge, Empfehlungen, sogar in den bei jenen Personengruppen am weitesten verbreiteten Sprachen. Allerdings finden sich diese ganzen Tipps und Hilfestellungen nicht auf Servern in den Herkunftsländern südlich der Sahara oder wo auch immer, sondern auf den Seiteh von in Deutschland ansässigen sogenannten Flüchtlingshilfsgruppen.

Es ist schwerlich anzunehmen, dass sich ein an eine »Flucht« nach Deutschland interessierter junger Mann aus Nord- oder Zentralafrika vorher die entsprechenden Seiten im Internet anschaut, um sich eventuell die für die Reiserückkehrer verpflichteten Corona-Test zu beschaffen oder sich gar impfen zu lassen.

So bleibt einmal mehr ein schales Gefühl, dass die autochthonen Deutschen zu Maßnahmen genötigt werden sollen, die den »Zugereisten« erspart bleiben. Noch ein Hinweis zu Montgomery: der Mann ist Radiologe; die Virologie ist ganz sicher nicht seine Paradedisziplin.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: caesar

Brauchen wir einen Weltärztebund und einen Präsidenten dazu ?Ich sicher nicht .

Gravatar: asisi1

Wie Alle aus irgendwelchen Verbänden, auch dieser Lump lügt wie gedruckt. Die Ärzteschaft war schon immer dem Geldbeutel näher als der Gesundheit der Menschen!

Gravatar: Dr. Mabuse

Anzeigepflichtge Seuchen nach Deutschland einschleppen?

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe

Gravatar: Manni

Kann mich nur wiederholen:1)Die Weltbevölkerung soll dezimiert werden.2)Der Virus ist keine Naturgewalt.3)Das Kapital soll davon gewaltig profitiren und nur wenigen zur Verfügung sein.4)Die obersten 10000 sind dafür verantwortlich.Hier spreche ich direkt Staatsführer ,Kapitalisten,Lobiisten,Politische Anhänger an.

Jaaaa die Zukunft hat begonnen mit all seinen Grausamkeiten.Nu geht mal schön wählen und begeht Selbstmord.

Gravatar: Karl Biehler

Ein typischer Vertreter des tiefen Staates.
Gott wird ihn, zu Seiner Zeit, richten!

Gravatar: Ebs

Der weiß, dass die Coronaimpfung eine Fakeimpfung ist und es deshalb auch keinen Unterschied macht, ob man geimpft ist oder nicht.

Gravatar: Felix Stühlinger

"Egal wo man hinschaut sitzen solche Vollidioten ganz oben."

Der Mann ist kein Vollidiot! Er will nur das höchstmögliche Einkommen für seine Klientel rausholen. Der "Weltärztebund" ist keine Gesundheitsorganisation, er ist in etwa die Gewerkschaft der Ärzte!

Gravatar: Patrick Feldmann

Montgomery ist ein Systemling! Die Stelle, die er besetzt (Weltörztepräsident) ist ein typischer Staffage- und Versorgungsposten, aber in keinem Sinn eine Vertretung der Ärzte.

Streichen wir "ärzte", Montgomery ist "Weltpräsident!"!
Eine teure Witzfigur wie Merkel bald auch!

Gravatar: Sarah

Oh, der Typ schon wieder!

Diesen charakterlosen Schwafler kennt man mittlerweile!
Entweder ist der Mann komplett bescheuert
oder er lügt für extra "dicke Kohle"
oder es stimmt beides.

Gravatar: lupo

Diesen feinen unfähigen und sich verprostituierten Pharmasprecher müßte jeden Tag geimpft werden, kein Wunder daß sich der Michel immer mehr den rechten Spektrum zuwendet weil sich immer mehr kriminelle und korrupte Politiker ins Rampenlicht stellen.
Solange es diese steuerlich subventionierten Parteisender ARD, ZDF und die Regionalsender gibt wird es keinen richtigen Journalismus geschweige denn die Wahrheit an das Licht kommen. Mit Angst erzeugt man Macht und Diktatur und durch die Abschaffung der Merkelschen Demokratur die Spaltung der Gesellschaft (wie im 3.Reich). Wie der Lobbyist Spahn schon sagte " Wollt Ihr die totale Impfung" und der doofe Michel nickt ab, so etwas hat nichts mit Patriotismus zu tun was dieser Fuckhead von sich gibt, sondern nur Money für die eigenen Brieftasche zählt.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang