Gegen Klimawandel, gegen Putin?

Wegen Klima: Wir sollen unsere Wäsche bei 30 Grad waschen!

Durchschnittlich wird die Wäsche in Deutschland bei 43,18 Grad gewaschen. Das sei im internationalen Vergleich zu hoch. Die Deutschen sollen ihr Waschverhalten ändern.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Täglich werden wir mit neuen Forderungen konfrontiert: Wir sollen Masken tragen, dürfen kein Holz mehr verbrennen, sollen kalt duschen, sollen auf unseren PKW verzichten, sollen auf unseren Urlaub verzichten, sollen für den Frieden frieren und die Heizung ausgestellt lassen, sollen gegen Putin unseren Gasherd auslassen, sollen uns auf schwere Jahre einstellen, sollen mit zukünftig weniger Rentenansprüchen auskommen, sollen mit hoher Inflation zurechtkommen, dürfen Silvester nicht mehr knallen und böllern, sollen auf den Wunsch nach einem Eigenheim verzichten und stattdessen nicht nur Wohnungen mieten, sondern auch Autos, Fahrräder, Roller und alle technischen Dinge per App »leihen«...!

Und nun sollen wir unsere Wäsche bei 30 Grad waschen! Kochwäsche? Tabu! 60 Grad? Nein! 40 Grad? Das war gestern! Jetzt sind 30 Grad angesagt! Handtücher und Kochwäsche bei 30 Grad? Ja! Das ist die Forderung des WMF und des Ariel-Herstellers Procter & Gamble (P&G) [siehe Bericht »Welt«].

Durchschnittlich wird die Wäsche in Deutschland bei 43,18 Grad gewaschen. Klar, bei Buntwäsche muss man vorsichtig sein. Aber das vollgekotzte weiße Hemd von der letzten Party? Das schokoladenverschmierte Lätzchen des Kleinkindes? Die Unterhose mit den Bremsspuren? Die Damenunterwäsche mit den Spuren der letzten Periode? Oder was ist mit den Altkleidern, die man noch mal neu auftragen will? Die Bettwäsche, die von den Milben befreit werden soll? Die schweißdurchtränkten Socken vom Sport? Alles bei 30 Grad?

Das alles interessiert die Statistiker nicht. Denn Statistiker sind keine schwäbischen Hausfrauen. Sie sagen: »Lediglich 34,6 Prozent der jährlich rund elf Milliarden Waschladungen in Deutschland werden laut Marktforschung bei 30 Grad oder kälter gewaschen.« Das sei unter dem europäischen Durchschnitt. Das soll sich ändern.

P&G will jedenfalls die Waschmittel mit neuen Enzymen durchsetzen, damit auch niedrige Temperaturen ausreichen. Wir dürfen abwarten und müssen ausprobieren.  

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Tom aus Sachsen

Natürlich kann man die Waschtemperatur absenken, dafür muß aber der Wirkungsgrad des Waschmittels erhöht , also ein stärkeres verwendet werden. Das geht dann abwassermäßig zu Lasten der Umwelt aber die Grünen denken ja ohnehin nur von Zwölf bis Mittag.

Ebenso könnte ich im Haushalt einen Industriereiniger verwenden weil es schneller geht.

Gravatar: Rita Kubier

Hygiene war offenbar gestern - zumindest in Deutschland. Da wird uns nun nach WENIGER Händewaschen - das uns vor einem Jahr aber noch genau andersherum befohlen wurde - nach WENIGER duschen und warm schon gar nicht, nach weniger heizen, jetzt auch noch befohlen, unsere Wäsche nicht mehr mit der benötigten Temperatur zu waschen und diese somit verkeimen und verkommen zu lassen.
Willkommen im Mittelalter, in dem es überall vor Dreck und Unhygiene stank, weil damals kein Menschen etwas von Hygiene wusste und verstand. Heute wissen wir zwar längst alle, wie wichtig eine gute Hygiene für die Gesunderhaltung ist. Aber die Obrigkeit hat sich FÜR UNS, DAS VOLK(!!), DAVON offensichtlich verabschiedet. Soll es doch verdrecken und krank werden, das Volk! So scheint diese abartige Regierung zu denken und dem Volk erneut Irrsinniges aufdrücken wollen. Denn DAS wäre bzw. ist ja dann ein weiterer "guter" Beitrag, den das Volk leisten kann und sollte, um Putin zu schaden! Oder tut es das AUCH gar nicht? So, wie die Sanktionen gegen Russland eindeutig NUR uns selbst schaden, was doch inzwischen jeder begriffen haben sollte! Und nun soll es die unsaubere Wäsche der deutschen Nation bewirken?! So etwas kann sich auch nur ein geistig Zurückgebliebener ausdenken!

Gravatar: Croata

Silvester - böllern und knallen = dauert 1,2 Stunde(n).
Ein Krieg dagegen 365 Tage z B. für die Tieren.
Böllern = soll verboten sein.
Krieg = ?

Gravatar: Wahrheitsfinder

@Joachim Datko 30.07.2022 - 10:27
In diesem Punkt stimme ich (mittlerweile) auch zu. Diese Böllern in den Silvesternächten ist tatsächlich nicht gut für die Tiere - sowohl für die Haustiere als auch für die in der Natur. Sie werden total verschreckt. Und manche auch in ihrem Wintermodus gefährdet.
Ich würde sagen, man sollte sich rein auf Feuerwerke beschränken. So als Kompromiss den Tieren gegenüber.

Gravatar: Querulantino

Die Energieeinsparung wäre marginal. Waschmaschinen haben zwar eine hohe Anschlußleistung von ca. 2000W, aber den größten Teil dieser Leistung benötigen sie ja wärend des Waschprogramms nur wenige Minunten wenn sie das Wasser erwärmen. Die meiste Zeit läuft nur der Motor mit einem Bruchteil der Leistung.
Wirtschaftlich könnte das Ganze für einen Haushalt sogar ein Verlustgeschäft bedeuten wenn die minimale Energieeinsparung durch Benutzung eines teuereren Waschmittels (Ariel?) erkauft werden muss.

Gravatar: Willi Winzig

Na ja dann werden ja die Rotzlappen vorm Gesicht durch Nasenklammern ersetzt werden müssen, weil man die stinkenden Untertanen des Regimes einfach nicht mehr riechen kann. Manche werden sich pudern und salben wie zur Zeit des Louis dem 14. in Frankreich, weil man den Eigengestank irgendwie übertünchen musste. Es wird dann auch für gepflegte Mitmenschen ein reines Vergüngen sein in stinkenden vollen Bussen und Bahnen zu fahren. Ekelhaft einfach. Ja aber ein gewisser Herr Giuliano Amato, Vizepräsident des ehemaligen Europäischen Convents, der die europäische Verfassung ausarbeitete, hatte ja schon in Brüssel von den Vorteilen des Mittelalters gefaselt und wie schön doch das Mittelalter gewesen sei.
Mit Verlaub aber solche Volltrottel haben uns vorgeschrieben was wir zu denken und wie zu handeln haben? Soll das jetzt so weiter gehen? Ohne mich jedenfalls.

Gravatar: Tom aus+Sachsen

@Joachim Datko 30.07.2022 - 10:27 , Panik wird wohl sein, wenn Sie ungewaschen zu dicht an den armen Tieren vorbeigehen. Die denken dann da kommt ein gut abgehangener alter Knochen.

Gravatar: Bertl

Gibt es bald Lebensmittelmarken?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Gegen Klimawandel, gegen Putin?
Wegen Klima: Wir sollen unsere Wäsche bei 30 Grad waschen!“ ...

Weil die Baerbockige „keine Abstriche beim Klimaschutz wegen des Ukraine-Kriegs“ machen will
https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-baerbock-keine-abstriche-beim-klimaschutz-wegen-ukraine-krieg/28515032.html,
in dem sie ihren Ole bei immer weiteren Lieferungen schwerer Waffen aus Deutschland schon darum tatkräftig zu unterstützen hat
https://www.mdr.de/nachrichten/welt/osteuropa/politik/liveblog-russland-ukraine-krieg-deutschland-lieferung-schwere-waffen-100.html,
weil auch ´diese` Bundesregierung dem „US-Bringdienst“ verpflichtete ist – demnach deutschen Piloten im scheinbar angestrebten Ernstfall Atombomben über Russland abzuwerfen haben?
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/f-18-welchen-sinn-haben-deutsche-atombomber-a-63ccf36e-afb6-499e-97bc-c33bc9360ec6

Ja mei: So meine auch ich:

Dieses „Claudia Roth von den sogenannten “Grünen” hätte also niemals Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages werden dürfen, denn sie ist moralisch wie intellektuell eine völlige Fehlbesetzung“!
https://www.theeuropean.de/joerg-hubert-meuthen/frau-roth-beschadigt-das-amt/

Glänzen damit nicht aber ´alle` von Rot-Grün-Gelb besetzten Ämter der Ampel durch völlige Fehlbesetzungen, weil der Ole die Gro-Ko-Politik seiner Göttin(?) weiterzuführen hat, dies scheinbar voller Inbrunst praktiziert und diejenigen, welche dagegen opponieren, aus allmächtiger(?) Sicht Nazis sind???

Wie lange wird es deshalb noch dauern, bis uns die selbst für mich offensichtlich göttlich(?) diktierte - und um Putin zu schaden scheinbar längst auf Grün geschaltete - Ampel per offensichtlich nach wie vor „asozialer Regierung“
https://www.das-maennermagazin.com/blog/die-versager-in-der-deutschen-regierung-verhindern-den-mindestlohn
- insofern drangsaliert, dass auch Wäschewaschen über 30° bei entsprechender Kontrolle unter Androhung von extremen Strafgeldern mit Zustimmung der Volksvertreter ´aller` Altparteien per Gesetz verboten wird???

Gravatar: Uwe Lay

Demonstrierten nicht 1989 "Grüne" unter den Parolen: "Nie wieder Deutschland", "Deutschland verrecke" gegen die Wiedervereinigung und jetzt setzen sie das in der Tat um?
Uwe Lay Pro Theol Blogspot

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang