Auch die Briten müssen neue Wege gehen

Wegen Energiekrise: Großbritannien hebt Fracking-Verbot auf

Die Krise erfordert neue Maßnahmen, um an ausreichend Energie zu kommen. Auch die Briten leiden unter Erdgasmangel. Daher soll das Fracking-Verbot aufgehoben werden.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Großbritannien ist zwar neben den USA Vorreiter bei der Sanktions-Politik gegen Russland. Doch auch die Briten sind nun inmitten der Energiekrise. Immer mehr britische haushalte wissen nicht, wie sie den kommenden Winter überstehen können.

Um dem Mangel an Erdgas entgegenzuwirken, soll nun das bisherige Verbot des Frackings fallen [siehe Bericht »n-tv«] bzw. das Moratorium gestoppt werden. Das hat die neue britische Regierung angekündigt.

Großbritannien will in Zukunft auf einen breiten Energiemix setzen, zu dem neben Erdöl, Kernkraft, Kohle und alternativen Energien auch Erdgas und Fracking-Gas gehören sollen. Man wolle alle Ressourcen nutzen.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Peter Lüdin

Eins ist klar; alle Flüchtlinge in Deutschland werden im Winter in warmen Räumen sitzen, und sie brauchen sich um die Heizkosten etc. keine Sorgen zu machen.

Gravatar: Heinrich

Vor Jahren hat man man 5 Buchstaben und farbige Abgrenzungen zur Bewertung des Energie Verbrauchs von vielen Geräten eingeführt, auch bei Automobilen. In der heutigen Zeit solte nur noch der Buchstabe A zugelassen sein. Damit spart man Energie.

Fracking für Gas, geht auch für Erdöl, ist eine giftige Angelenheit mit den Chemikalien, weshalb verboten in Deutschland, England und anderen Ländern. Jetzt werden aber die Moratorien aufgehoben mit intensiv schädlichen Folgen für die Menschen und die Umwelt.

https://www.bmuv.de/themen/wasser-ressourcen-abfall/binnengewaesser/grundwasser/grundwasserrisiken-hydraulic-fracturing

Auch das Elektro Auto hat schwerwiegende, schädliche Nachteile.

Die einzige wirklich erfolgreiche technische Autoentwicklung sind die Hybrid Autos mit Elektrizität und Benzin. Sie laden ihre Batterien selber.

Die Brenzellen Wasserstoffautos haben viel mehr Nachteile, als allgemein bekannt. Die Herstellung von
Wasserstoff enthält viele Nachteile. Seite 61 - 64 der ExpressZeitung : https://www.expresszeitung.com/ausgabe-47-energie-w-ende/ez10047.1

https://fingersblog.com/2022/08/30/windkkraft-tragik-eines-irrtums/comment-page-1/?unapproved=5759&moderation-hash

https://ansage.org/vermeintlicher-heilsbringer-windenergie-die-tragik-eines-irrtums/

Die Schöpfung hat diese Erde geschaffen und sie ist perfekt, ein Paradies. Bis vor 150 Jahren, über viele zehntausende von Jahren haben die Menschen minim eingegriffen. Seit 100 Jahren wird die Technik überspitzter, gefährlicher und schädlicher. Dies seit es Menschen gibt, die glauben die Erde verbessern zu können. Innerhalb 100 Jahre haben wir es geschafft sie in den heutigen desolaten Zustand zu bringen mit Klimaschäden, Wettermanipulationen, zu wenig Wasser, verschmutzte Luft, vergiftete Böden, usw;
Unsere Technik muss überdacht werden. Leichte Benzin Autos wie vor 50 Jahren mit 1000 Kubik Motoren und weniger, die Hälfte des heutigen Gewichts waren verträglicher. Die heutigen 1500 kg SUV's zum Transport von 1 Person a 80 kg ein Verhälnissbödsinn, auch wenn es mal 2 oder mehr Personen sind.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Auch die Briten müssen neue Wege gehen
Wegen Energiekrise: Großbritannien hebt Fracking-Verbot auf“ ...

Wobei es natürlich deshalb göttlich(?)-wichtig ist, dass die EU-"Nationalstaaten“ – ganz besonders aber Deutschland - mehr Kompetenzen an EU abtreten
https://www.tu-chemnitz.de/tu/pressestelle/aktuell/5263,
da Brüssel in Fracking in Deutschland eine Option für die Zukunft sieht!

Sollte(?) man deshalb nicht auch verstehen(?), dass für die Unabhängigkeit der EU von Russland selbst der Umwelt- und Klimawahn der deutschen Grünen über Bord geworfen wird
https://www.wirtschaftsdienst.eu/inhalt/jahr/2014/heft/9/beitrag/fracking-in-deutschland-eine-option-fuer-die-zukunft.html,
der wie an den von ihnen geforderten Waffenlieferungen an die Ukraine offensichtlich ohnehin nur ´aufgesetzt` ist!

Klar: „Kein Krieg ist so schrecklich, dass er nicht für die grüne Agenda taugt“!!!
https://www.cicero.de/innenpolitik/ukraine-krieg-grune-agenda-windkraft-tempolimit

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang