»Feuer werden von Menschenhand gelegt«

Waldbrände auf Rhodos Brandstiftung, nicht »Klimawandel«

Die Waldbrände auf der griechischen Insel Rhodos gehen vermutlich auf Brandstiftung zurück, so die örtliche Feuerwehr.

Screenshot GB News
Veröffentlicht:
von

»Feuer werden von Menschenhand gelegt«, so der örtliche Feuerwehrleiter Vassilis Vathrakogiannis laut der viertgrößten britischen Zeitung The Mirror. »Ob sie auf Fahrlässigkeit oder Verbrechen zurückzuführen sind, bleibt noch zu klären. Zeugen werden aktuell vernommen. Da die Untersuchung noch in Gange ist, werden wir Ankündigungen erst machen, sobald wir vollständige Informationen haben«, so Vathrakogiannis im griechischen Fernsehen UGC.

Auf Rhodos sind beinahe 20.000 Menschen evakuiert worden. Deutsche Medien und andere Anhänger der Klimasekte gaben ohne Beweise dem »Klimawandel« die Schuld.

Laut dem Bürgermeister von Nordkorfu Giorgos Mahimaris seien die Waldbrände auf Korfu ebenfalls auf Brandstiftung zurückzuführen, so die Daily Mail.

»Wann immer ein Feuer beginnt und es heiß ist, wie im Sommer üblich, kommen die Klimawandelfanatiker aus ihren Löchern, um sich über die Flammen- und Rauchwände als greifbare Beweise des Weltuntergangs zu zu ergötzen« so Flaches Weiß auf dem australischen Spectator:

»Die Realität ist in der Regel beunruhigender. Die meisten Brände dieser Tage können auf Brandstiftung zurückverfolgt werden, kurz nachdem die Wetterfrösche tagelag ihre Karten in beängstigende Rottöne gemalt und alle gewarnt haben, dass wir in der Hitzewelle alle sterben werden. Ein Australier zieht da noch nicht mal seinen Pulli aus.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gretchen

Warum sollte es auf Rhodos anders sein als in Kanada, den USA u.s.w.???

Gravatar: siggi

vor Jahren haben sie die Bäume unter Heiligenschutz gestellt. Da hilft nun nur noch Blitze des Zeus. Wo Windmühlen hinmüssen, da muss Wald weichen. Das in der Urlaubszeit zu machen, ist eine Frechheit der Athener.

Gravatar: einDDRBuerger

Die Feuer entstehen durch den Menschen. Die aktuell hohen Temperaturen im Mittelmeerraum, die Anomalien in den Ozeanen und bedingt durch den Temperaturanstieg abschmelzende Polkappen leider auch. Der Temperaturanstieg kann leider nur durch Verzicht begrenzt werden, die Feuerlegenden Hand nur durch eine gute Erziehung.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Die Waldbrände auf der griechischen Insel Rhodos gehen vermutlich auf Brandstiftung zurück, so die örtliche Feuerwehr.“ …

Was in Sinne der NWO und der Grünen aber zwingend notwendig war, um „Angst in der Bevölkerung zu erzeugen und Legitimation für die absurde und ruinöse „Klima“-Politik zu erhalten, wie etwa ständig neue und höhere Umwelt- und Ökosteuern, Mauterhöhungen, Dämmrichtlinien, Emissionsabgaben, CO2-Zertifikatehandel, Energiewende, Diesel- und Fahrverbote“ aber auch den“ Elektroautounsinn …“ umzusetzen???
https://www.wahrheiten.org/blog/klimaluege/

Gravatar: Desperado

Lauterbach warnt vor Hitze Tod bei 16 grad in der BRD,
In Rom werden am Dienstag bis zu 43 Grad erwartet und alle leben noch .Das Geschäft mit Haarp, der Sonne und dem Klima untergeschoben.

Gravatar: werner S.

Die Klimahetzer wollen den Völkern jetzt weiß machen, dass Brände sich selbst entzünden.
In Griechenland ist schon immer warmes Wetter. In Deutschland regnet es immer, darum fahren die Leute in den Süden.
Rudi Carrell hat aus diesem Grunde 1975 das Lied gesungen:
"Wann wirds mal endlich wieder Sommer, ein Sommer wie er früher einmal war"

Gravatar: Fritz der Witz

Vielleicht ist auch ein E-Auto EXPLODIERT....;-)

Gravatar: Wolfram

Nur durch Blitzschlag oder menschliches Zündeln werden Waldbrände ausgelöst, es sei denn, es ist Munition explodiert durch Überhitzung !!!

Von Waldbrandsaison zu schwafeln / schwurbeln, wie das die Medien tun, ist ein Witz und eine demagogische Verklärung der Tatsachen.- es ist Brandstiftungs-Saison - südeuropaweit, auch in den USA und Canada !!!

Gravatar: Moralweltmeister

Bei Brandstiftung ist sofort nach dem cui bono zu fragen.

Und wie abseits der Westwerte-Massenmedien gemunkelt wird, sollen genau in der Feuerschneise quer über die Insel dann Windräder gebaut werden, um das Klima zu schützen und die Welt zu retten.

Von den finanziellen Interessen der Investoren mal ganz zu schweigen, denn da gibt es doch garantiert üppige Subventionen aus diversen Steuergeldtöpfen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang