Freie Welt Aktuell - Wahlen in Schleswig-Holstein

Vorläufiges Endergebnis: Starke Gewinne für CDU - Schwere Verluste für SPD - AfD raus

Das vorläufige amtliche Endergebnis der Landtagswahlen in Schleswig-Holstein bestätigt Prognosen und Hochrechnungen.

Gerd Seidel (Rob Irgendwer); CC BY-SA 3.0
Veröffentlicht:
von

Vorläufiges amtliches Endergebnis

Das vorläufige amtliche Endergebnis der Landtagswahlen in Schleswig-Holstein sieht die CDU bei 43,4 Prozent und die Grünen bei 18,3 Prozent. Beide Parteien legten deutlich zu. Die Christdemokraten von Ministerpräsident Günther um über 11 Prozentpunkte, die Grünen um über 5,4 Prozentpunkte.

Verlierer des Abends sind SPD, FDP und AfD. Die SPD erlebte ein Debakel und stürzte von 27 Prozent auf nunmehr 11 Prozent. Die FDP wurde mit jetzt 6,4 Prozent beinahe halbiert. Traurige Gesichter auch bei der AfD, die den Einzug in den Landtag mit 4,4 Prozent der Stimmen schließlich deutlich verpasste.

Eingezogen in den Landtag ist der südschleswigsche Wählerverband, SSW, mit über 5 Prozent. Die Sperrklausel, die für den SSW nicht gilt, muss also nicht einmal ausgesetzt werden.

 

Update 19:03

Die erste Hochrechnung bestätigt die Prognosen von kurz nach 18:00 Uhr. Die CDU erreicht 42,1 Prozent der Stimmen und damit weiterhin über 10 Prozentpunkte mehr als 2017. Ministerpräsident Daniel Günther kann das als Bestätigung seiner Präsidentschaft interpretieren.

Auch die Grünen legten von 13 auf 18,4 Prozent zu. Allerdings waren sie mit dem Anspruch angetreten, demnächst den Ministerpräsidenten stellen zu wollen. Daraus wird wohl kaum etwas werden. Allerdings hat der Partei ihr klares für eine offene Unterstützung der Ukraine nicht geschadet.

Mit einiger Sicherheit wird die AfD im nächsten Landtag nicht mehr vertreten sein. Sie liegt in der ersten Hochrechnung bei nur noch 4,5 Prozent.

Der große Verlierer des Abends sind die Sozialdemokraten. Ob die Bundespolitik mit dem Zick-Zack-Kurs zwischen Verständnis für Putin und schweren Waffen für die Ukraine der Grund ist, oder ob eher lokale Gründe Ursache für die historische Niederlage waren, muss eine tiefere Analyse der endgültigen Ergebnisse zeigen.

Der dritte Verlierer des Abends sind die Freidemokraten. Sie sackten von zuvor 11,5 Prozent auf aktuell 6,9.

 

18:05

Nach der ersten Prognose deutet alles auf schwere Niederlage der in Berlin regierenden Ampel-Parteien hin. Das ist die gute Nachricht. Zugleich wurde die Regierung in Kiel unter Ministerpräsident Daniel Günther, CDU, bestätigt. Eine Koalition unter einem Christdemokraten mit Grünen und Freidemokraten im Schlepptau kann also gewinnen.

Die Zahlen sind deutlich: Günthers CDU kommt klettert von 32 auf 43 Prozent. Auch die Grünen legen deutlich von 13 auf 17 Prozent zu. Nur die FDP fällt von 11,5 auf 7 Prozent. In dieser Konstellation könnte die Niederlage der FDP dem Ministerpräsidenten egal sein. Er kann mit den Grünen alleine weiterregieren.

Der AfD droht dagegen der Rauswurf aus einem Landesparlament.

Ganz anders der südschleswigsche Wählerverband, SSW, der mit 6 Prozent auch ohne Sonderregelung in den Landtag in Kiel einziehen würde.

Die Wahlbeteiligung war mit 54,7 gegenüber 54,9 Prozent vor fünf Jahre fast genauso hoch.

Lassen wir uns überraschen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Doris Mahlberg

@ A.Heinz+Kehrmann, 9.5.22, 17:40

Ich habe Ihnen keine "Unwissenheit" vorgeworfen. Ich habe gesagt, daß Sie nichts verstanden haben.

Im 2+4-Vertrag wurde nach dem Mauerfall alles geregelt. Die Russen haben sich an die Vereinbarungen gehalten, während die Amerikaner an der russischen Grenze zu Europa in anmaßender Provokation immer weiter eine US-Waffen- und Militärstation nach der anderen aufgestellt haben. Mit welchem Recht ? Putin hat jahrelang gewarnt, aber niemand wollte darauf hören. Amerika ist der schlimmste Kriegstreiber und Schurkenstaat dieser Welt. Und nun liefert der Westen Waffen in die Ukraine bis die ganze Welt brennt. Was ist das für ein Wahnsinn ?? Begreift der Westen nicht, daß wir hier für die Amerikaner nur atomares Brennmaterial sind und daß die Zerstörung Europas ihnen wieder riesige Profite bringen würde ??? Amerika würde uns hier ohne die geringsten Skrupel dem Erdboden gleich machen, wenn es ihren Interessen dient ?

Es ist müßig, immer wieder die Fakten zu benennen, die zu dem Krieg in der Ukraine geführt haben. Daran liegt mir gar nichts mehr. Und ob Sie nun mit einer Russin verheiratet waren und Freunde in der Ukraine haben, tut nichts zur Sache. Und ich möchte auch nicht darüber reden, auf welch bestialische Weise Russen von Ukrainern zu Tode gefoltert und gemetzelt wurden. Nun, wenn man so einen korrupten, verlogenen und kriminellen Typen wie Selensky zum Staatschef hat, muß das niemanden wundern. Und damit Punkt. Weiter werde ich mich dazu nicht äußern.

Gravatar: Tom aus Sachsen

@A. Heinz+Kehrmann 09.05.2022 - 11:41 , ich versuche mal, Ihnen das zu erklären: Im Jahre 2015 hatte man uns mit allen möglichen Tricks, getürkten Daten und herzerweichenden Foto´s die unkontrollierbare Einwanderung schmackhaft zu machen. Die Palette reichte von Fachkräften bis zu Asylbewerbern die pausenlos hohe Geldsummen fanden und plichtbewußt bei der Polizei abgaben, zufälligerweise waren da auch immer Journalisten zugegen. Danach fühlte sich jeder zum einzigartigen Coronaexperten berufen der mal einen Sanikasten aus der Nähe sah. Auch da wurden alle möglichen Daten nach eigenem Ermessen hingebogen. In allen beiden genannten Fällen wurde aggresive Werbung und Überzeugungsarbeit betrieben die schon sehr nach Nötigung aussah - trifft auch auf das Märchen vom Klimawandel zu... Jetzt werden wir mit dem Ukraineproblem zugemüllt was uns aber nicht das geringste angeht, denn es gibt genug Baustellen im eigenen Lande.

Das ist wie mit aufdringlicher Werbung wo erwachsene Menschen mit greinenden Kinderstimmchen Reklame für Haribo machen - demzufolge werden von uns keine Hariboprodukte mehr gekauft. Das ist wie mit Vorzeigemischlingsfamilien die irgendwelche Produkte anbieten, diese Produkte werden ignoriert. Und nun darf ich Ihnen nochmals versichern, daß mir diese Ukraine so was von scheißegal ist und daß ich mir wünsche, Putin möge in Berlin einmarschieren und aus diesem kriminellen Irrenhaus wieder einen Staat machen.

Gravatar: Sarah

@A. Heinz +Kehrmann 09.05.2022 : 17:40

Mal eine Frage an Sie!
Was haben sie sich eigentlich in den letzten 8 Jahren gedacht, während im Donbas 14.000 Russen, sprich alte Menschen, Mütter, Väter, Kinder, Babys, Neugeborene von den Ukrainern ermordet wurden? z,B. 5-jähriges Mädchen auf der Dorfstrasse auf ihrem kleinen Fahrrad in den Rücken geschossen - Menschen massakriert, die Kehle durchgeschnitten - Frauen in Fleischstücke zerfetzt wurden als sie zum Brunnen liefen um ihre Wasserkanister zu füllen um nicht zu verdursten - In Odessa 200 Russen und russlandfreundliche Ukrainer bei lebendigem Leibe verbrannt wurden. - Und dies ist nur ein kleiner Auszug der Kriegsverbrechen der Ukrainer.
Hatten sie für diese russischen Bürger in der Ukraine auch eine Aufmerksamkeit, eine Anteilnahme, eine große Entrüstung, eine großes Mitgefühl ein großes Wehklagen?

Und ich sage dazu was ich denke: Ich wette, es hat Sie nicht die Bohne interessiert und - es hat die Welt nicht interessiert, obwohl Putin immer über das Abschlachten seines Volkes sprach - es wurde nicht gehört, er wurde ignoriert. Die Welt hat das Morden seines russischen Volkes geduldet und hingenommen und das ganze 8 JAHRE! Bis Putin sagte:BASTA, Jetzt ist Schluss!

Mit Verlaub im Klartext: Es hat kein Schwein interessiert!
Und jetzt plötzlich entdeckt (oder heuchelt) man die große Mitgefühls-Nummer für die Ukrainer.
Hier stelle ich die Frage: Sind Russen keine Menschen?

Wie verlogen und verkommen ist diese Welt!

Gravatar: Rita Kubier

@A. Heinz+Kehrmann 09.05.2022 - 09:57
+ 09.05.2022 - 11:41

Oh je, oh je!! Wenn man Ihre Auffassungen liest, ist man vor Entsetzen nicht nur sprachlos und erschüttert darüber, wie ein Mensch die Realitäten derart verzerrt, verdreht und unwahr wahrnehmen kann und diese auch noch unbekümmert vertritt und kundtut, ohne zu bemerken, wie sehr Sie sich damit blamieren. Man fragt sich auch, wie es im Kopf eines Menschen zu solcher Wirrung und Falschdarstellung der Gegebenheiten kommen kann, die Sie hier präsentieren, sodass einem beim Lesen übel wird?!
Da Sie schon einige entsprechende Feedbacks dafür erhalten haben, erspare ich mir weitere, detailierte und schließe mich diesen nur an. Zum Nachdenken werden wir Sie, so schätze ich Sie ein, allerdings nicht bringen. Denn so, wie Sie Ihre irrige Überzeugung vertreten, ist wahrscheinlich (auch) bei Ihnen Hopfen und Malz verloren für ein Umdenken und Erkennen der bestehenden, tatsächlichen Realitäten und Sie daher nicht in der Lage sind, diese mit Verstand und eigenem intelligenten, statt ideologischem "Denkvermögen" begreifen zu können. Bei Ihnen muss wahrscheinlich auch erst die Finsternis, die Kälte und der Hunger Einzug halten, bevor VIELLEICHT ein Fünkchen Erwachen stattfinden KÖNNTE! Und möglicherweise müssen Ihnen auch noch ein paar Bomben um die Ohren fliegen, die wir dem Kriegstreiber Scholz und seiner Clique zu verdanken hätten oder haben werden, ehe es bei Ihnen VIELLEICHT einmal Klick machen KÖNNTE.

Gravatar: maasmaennchen

Diesem Volk und Land ist nicht mehr zu helfen.Deswegen werde ich auch nicht mehr wählen gehen.Warum sollte ich Parteien wählen die nicht meine Interessen vertreten.

Gravatar: individuum verus

Es wäre schön, wenn sich die Akteure der AfD mal über die weiter unten zitierten Liedstrophen ihre Gedanken machen würden.

Dieses Lied sangen seit 1860 unsere Altvorderen auch im Felde und in den Schützengräben, ebenso wie später die Schüler in der Weimarer Republik.

Innere Zerstrittenheit ja, aber bitte nicht nach außen tragen.

Schließlich wollen wir doch vermutlich und hoffentlich alle das Eine:

Ein Land, ein Volk und eine Sprache, die uns eint und verbindet!

https://www.youtube.com/watch?v=ecOofkyNyt8

1. O Deutschland hoch in Ehren,
Du heil’ges Land der Treu,
Stets leuchte deines Ruhmes Glanz
In Ost und West aufs neu!
Du stehst wie deine Berge fest
Gen Feindes Macht und Trug,
Und wie des Adlers Flug vom Nest
geht deines Geistes Flug.

Haltet aus! Haltet aus!
Lasset hoch das Banner wehn!
Zeiget ihm, zeigt dem Feind,
Daß wir treu zusammenstehn,
Daß sich unsre alte Kraft erprobt,
Wenn der Schlachtruf uns entgegen tobt!
|: Haltet aus im Sturmgebraus! :|

2. Gedenket eurer Väter!
Gedenkt der großen Zeit
Da Deutschlands gutes Ritterschwert
Gesiegt in jedem Streit!
Das sind die alten Schwerter noch,
Das ist das deutsche Herz:
Die schlagt ihr nimmermehr ins Joch,
Sie dauern fest wie Erz!

Haltet aus! Haltet aus!
Lasset hoch das Banner wehn!
Zeiget stolz, zeigt der Welt,
Daß wir treu zusammenstehn,
Daß sich alte deutsche Kraft erprobt,
Ob uns Friede strahlt, ob Krieg umtobt!
|: Haltet aus im Sturmgebraus! :|

3. Zum Herrn erhebt die Hände:
Er schirm’ es immerdar,
Das schöne Land, vor jedem Feind.
Hoch steige, deutscher Aar!
Dem teuren Lande Schirm und Schutz
Sei, deutscher Arm, bereit!
Wir bieten jedem Feinde Trutz
Und scheuen keinen Streit.

Haltet aus! Haltet aus!
Lasset hoch das Banner wehn!
Lasset uns treu und kühn
Mit den ersten Völkern gehn!
Daß sich deutscher Geist und Kraft erprobt,
Wenn das Ungewitter uns umtobt!
|: Haltet aus im Sturmgebraus! :|

Auf dem Portal volksliedarchiv.de gibt es eine PDF mit den Noten:

https://www.volksliederarchiv.de/wp-content/plugins/pdf-poster/pdfjs/web/images/texture.png

Und wer mag, kann sich dieses Lied aus dem Jahre 1812 anhören:

https://www.youtube.com/watch?v=MQAsmqqwTnI

Gravatar: Hajo

@ U. von Valais

Ganz so einfach ist es nicht, denn die Grünen schwimmen im gesponserten Mainstream und die Blauen sind Underdocks in deren Augen und das ist der kleine Unterschied.

Dennoch könnte ich mich jetzt mit meinen Ansichten recht unbeliebt machen, ist mir aber egal, weil es um die Sache geht und wer die AFD erhalten will sollte umdenken, bevor es zu spät ist.

Die AFD muß sich unter derzeitigen Voraussetzungen eher Gedanken machen wie sie den Fisch mit neuem Köder fängt, denn wird der erst mal durch die Konkurrenz verscheucht, muß man völlig neue Wege finden um mit geeigneten Mitteln Interesse zu wecken, sodaß er am Ende anbeißt.

Wenn das nicht erfolgt, dann wird die AFD das gleiche Schicksal erleiden wie so manche rechte Partei, die ebenso zu einseitig waren um die Massen zu erreichen, denn die Grundhaltung ist schon falsch, weil man eigene Gedanken anderen überstülpen will, was aber nicht funktioniert, wenn man deren Skepsis nicht mit einbezieht.

So muß der Prophet zum Berg und nicht umgekehrt und es gibt viele Themen, wo man andere locken kann und das wird sträflich vernachlässigt und dann muß man sich doch nicht wundern, wenn man auch mit dem Personal so einspurig fährt, daß es für den Wähler nur noch ja oder nein gibt und bei der politischen vorherrschenden Meinung dürfte derzeit das Nein größer ausfallen und das wird zum Problem der Partei, die einmal angetreten ist um vieles zu ändern und sich dabei meist selbst zerlegt und der Gegner nur abwarten muß, bis sie in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Sicherlich ist es die hohe Kunst der Politik aus kleinen Anfängen heraus sich zu etablieren, aber auch die Grünen haben mal klein angefangen und sind im Prinzip heute das Gegenteil dessen was sie mal ursprünglich waren und in dieser Hinsicht sind sie tatsächlich ein Lehrbeispiel, was man auch in rechter Hinsicht anwenden könnte, und gerade die konservativen Elemente haben doch in Schleswig-Holstein gezeigt, daß es funktioniert und das müßte die AFD noch begreifen um so auf dem Klavier zu spielen, daß sich viele angesprochen fühlen und die Urwähler nicht vergrätzt werden.

Das bedarf eines grundlegenden Wandels und auch durch Veränderungen im Führungspersonal, sodaß ein sogenannten Normalbürger sich ihnen anschließen kann und wenn man keine verfänglichen Themen laufend vor sich herschiebt, dann könnte es gelingen, Le Pen ist ein Beispiel, sie hat es auch sehr schwer und kommt aber immer weiter nach vorne, während es der AFD nicht gelingt und diese Aussicht ist nicht erbaulich, die könnte sogar schlechter enden als man glaubt.

Gravatar: Joachim Datko

Die Gesellschaft hat profitiert!

Tom aus+Sachsen 12:04 "[...], wer sich wie Sie erfolgreich vor dem Wehrdienst gedrückt hatte , sollte eigentlich ganz kleine Brötchen backen !"

Beim Wehrdienst hätte ich nur Kosten verursacht. Die Brötchen, die ich gebacken habe, waren hochwertig. Ich denke gerne, als Befehlsempfänger bin ich ungeeignet. Ich will weder gehorchen noch anderen sagen, was sie tun sollen.

Noch dazu hätte man von mir damals erwartet, dass ich im Ernstfall auf Landsleute schieße.

Gravatar: A. Heinz+Kehrmann

@Magnus @Mahlberg @Sarah
Die Deutschtürken wählten bei der letzten Wahl in der Türkei zu fast 70% Erdogan (in der Türkei nur ca. 50%), das wurde auch von der AfD zurecht scharf kritisiert.
Bei den Russlanddeutschen scheint Putin entsprechend gut anzukommen.
Das ist besonders deshalb den (ehemaligen) Landsleuten gegenüber heuchlerisch, da sie einerseits die Vorzüge der freien Demokratie und des Rechtsstaates genießen (warum sind sie sonst hier?) und andererseits die Lage im Heimatland mit ihrer Stimme sogar verfestigen.
Übrigens war ich mit einer Russin verheiratet und habe Freunde in der Ukraine, also bitte werfen Sie mir kein Unwissen vor, das fällt eher auf Sie negativ zurück.
Schmähungen welche in "Nazi"-Vorwürfen gipfeln sind übrigens keine Diskussion, das können die Altparteien bzw. die Antifa besser.
Die Amerikaner sind natürlich auch Geschäftsleute, ich für meinen Teil bin da sehr realistisch; wer etwas kann, dem braucht davor nicht bange zu sein. Auf der anderen Seite haben Sie eine gefestigte Demokratie, in der ein Trump gegen fast das komplette Establishment Präsident werden konnte, wobei sein Nachfolger seine erfolgsorientierte Politik im Wesentlichen fortführt, wenn auch mit etwas anderem Stil.
Staatsfunk höre und sehe ich übrigens seit Jahren nicht mehr, der gehört unter parlamentarische Kontrolle, erheblich zurecht gestutzt und aus dem allgemeinen Steueraufkommen bezahlt, dann könnte er sogar ein Gewinn sein. Wer nur im Internet recherchiert, dem sei gesagt, das ist wie eine Jauchegrube, jeder wirft seinen Dreck hinein.
An dieser Stelle ein Danke an Herrn von Storch, der mit seinem Namen hier für Qualität steht, er aber natürlich auch nicht die redaktionelle Kapazität einer FAZ hinter sich hat, insofern besteht immer auch das Risiko dem ein oder anderen Märchen aufzusitzen. Ich persönlich halte verschiedene Meinungen aus, wobei ein rotes Auto rot ist; zu behaupten es wäre blau ist dann kein Beitrag zur Meinungsfreiheit.
Die Grenze ist für mich immer dort erreicht, wo Gewalt ausgeübt wird. Im Falle der Ukraine ist dies eindeutig, das haben bei der UNO-Resolution im März auch nur 5 von 193 Staaten anders gesehen, neben Russland so schöne Länder wie Nordkorea, Eritrea, Syrien und Belarus. Das sagt doch eigentlich alles.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang