Dänemark macht von seiner Souveränität Gebrauch und respektiert den Willen der Bürger

Vorbild Dänemark: Keine Massenmigration und ab Oktober keine Corona-Regeln

Während in Frankreich und Australien die Bürger wieder in Massen gegen die Verschärfung der Corona-Regeln demonstrieren, werden diese in Dänemark ab dem 1. Oktober ganz abgeschafft.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Dänemark macht von seiner Souveränität Gebrauch und respektiert den Willen seiner Bürger: Die Sozialdemokraten Dänemarks steuern ihr Staatsschiff gegen den Kurs der EU und vieler anderer westlicher Staaten, und zwar sowohl beim Thema Migration und Asyl als auch beim Thema Corona-Maßnahmen.

Während in Frankreich und Australien wieder Hunderttausende Bürger gegen die neuen Verschärfungen der Corona-Regeln auf die Straßen gingen, geht Dänemark einen anderen Weg: Ab dem 1. Oktober fallen alle Corona-Regeln und Maßnahmen weg [Freie Welt berichtete].

Das bedeutet: Keine Maskenpflicht, keine Testpflicht, keine Nachweispflicht, keine Kontaktbeschränkungen.

Die Inzidenz-Grenzen für eventuelle neue Maßnahmen sollen deutlich erhöht werden. In den letzten Wochen hatte Dänemark schon mit den ersten Lockerungen begonnen. So wurde bereits im Juni die Maskenpflicht abgeschafft.

Ebenso weicht Dänemark bei der Asyl- und Migrationspolitik vom Kurs vieler anderer EU-Staaten ab. Dänemark hat ein Gesetz verabschiedet, das es ermöglicht, Anträge von Asylbewerbern außerhalb Europas zu bearbeiten. Das neue Gesetz wird es Dänemark erlauben, Flüchtlinge von dänischem Boden in Asylzentren in einem Partnerland zur Fallprüfung zu verlegen. Für Deutschland fordert Sven von Storch, dass die Politik Dänemarks Vorbild sein solle.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: J.S.

Dänen lügen nicht.Deutsche Politiker der Altparteien lügen immer!!!

Gravatar: Walter Gerhartz

Verfolgung durch Corona-Regime: Prof. Hockertz flüchtet aus Deutschland
-
https://journalistenwatch.com/2021/08/24/verfolgung-corona-regime/
-
Der bekannte Maßnahmen-Kritiker der ersten Stunde hat Angst. Nach einer überfallartigen Hausdurchsuchung fand Prof. Hockertz Überwachungssoftware auf seinen technischen Geräten.
-
Seine Konten wurden gesperrt und ein Pfändungsbeschluss in Höhe von 820.000 Euro erlassen. Vor vier Tagen hat er Deutschland fluchtartig verlassen.

>Hockertz hat Deutschland aufgrund der Verfolgung durch das Corona-Regime verlassen
-
>Hockertz’ Konten wurden gesperrt und ein Pfändungsbeschluss über 820.000 Euro erlassen
-
>Er fürchtet sogar um sein Leben
-
>Steuerhinterziehungs-Vorwürfe nur ein Vorwand?
-
>Staatstrojaner und andere Überwachungssoftware auf Hockertz’ Geräten entdeckt ...ALLES LESEN !!


Heiner kommentiert
-
DAS IST DIE DEMOKRATIE, DIE VOM MERKEL-REGIME AUCH FÜR DIE ZUKUNFT ANGESTREBT WIRD !!
-
Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz im Gespräch mit Morgenmoderatorin Gerlinde Jänicke.
-
https://www.rs2.de/interview-mit-immunologe-und-toxikologe-prof-dr-stefan-hockertz
-
FRANK NITZSCHMANN:
Jetzt sagen Sie doch mal, was glauben Sie, wie gefährlich ist das Virus?
-
STEFAN HOCKERTZ:
Dieses Virus hat den gleichen Krankheitsverlauf wie Atemwegserkrankungen und damit ist es vergleichbar: mit Influenza. Es ist im Verlauf vergleichbar wie Influenza. Und insbesondere, was für uns sehr wichtig ist, in den Todesraten.
-
Dort liegen wir bei Influenza in etwa auch zwischen 0,5 und 1 %. Und das ist eine Größenordnung, die dieses Virus auch erreicht. Heißt: Wir haben es hier mit einem Coronavirus zu tun, welches in etwa die gleiche Gefährlichkeit besitzt wie Influenza.
-Nur wir beobachten es jetzt schärfer. Wir schauen genauer hin, und deshalb fallen uns Dinge auf. ...ALLES LESEN !!

Gravatar: Schnully

Eine Massenmigration ist nach der früheren SPD Politik dort auch nicht mehr möglich ,weil unter anderem seit Corona keine Gelder mehr dafür vorhanden sind .
Warten wir erst mal den Oktober ab , bevor wir Dänemark mit Lob überschütten . Die dänische Regierung ist immer für eine Überraschung gut .

Gravatar: Roland Brehm

Unsere Politiker sind entweder von der Asyl- und Pharmaindustrie korrumpiert worden oder sogar Bestandteil derer.
Da unseren Politikern das deutsche Volk am Arsch vorbei geht wird sich auch oder gerade nach der BtW alles noch wesentlich verschlechtern.

Gravatar: Lutz

Eine Politik wie in Dänemark kann nur durchgesetzt werden, wenn sich die politischen Verhältnisse hier grundlegend verändern.
Mit Laschibär und der Kobold-Tante ist keine Änderung vorstellbar.

Zum Teufel mit dem Altparteien-Kartell!!!

Gravatar: Ketzerlehrling

Der Unterschied zwischen Dänen und Deutschen ist das politische Bewusstsein und die offenbar stattfindende, oder stattgefundene politische Bildung und Erziehung. In DE ist davon nichts zu sehen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die Inzidenz-Grenzen für eventuelle neue Maßnahmen sollen deutlich erhöht werden. In den letzten Wochen hatte Dänemark schon mit den ersten Lockerungen begonnen. So wurde bereits im Juni die Maskenpflicht abgeschafft.“ ...

Was unserer(?) Allmächtigen(?) & Co. offensichtlich Grund genug dafür lieferte, die Epidemische Lage für Deutschland erneut zu verlängern!!!
https://www.radio-bamberg.de/entscheidung-ueber-epidemische-lage-kritik-aus-opposition-8594542/

Um die in wenigen Wochen angekündigte Bundestagswahl guten Gewissens(?) ausfallen lassen – und zum Wohle(?) des Volkes auf unbegrenzte Zeit ´kommissarisch` weiter diktieren zu können???

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang