AfD-Antrag zum gelb-grünen ›Selbstbestimmungsgesetz‹

Von Storch: »Anstiftung zur Geschlechtsumwandlung in der Pubertät ist ein Verbrechen«

Die AfD ist gegen sogenannte geschlechtsangleichende Behandlungen und Operationen (faktisch Geschlechtsumwandlungen) bei Kindern und Jugendlichen.

Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

Zum Antrag der AfD-Bundestagsfraktion »Schutz von Kindern und Jugendlichen mit Geschlechtsdysphorie vor geschlechtsangleichenden medizinischen Eingriffen« erklärt Beatrix von Storch, stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion:

»Der AfD-Antrag zum gelb-grünen ›Selbstbestimmungsgesetz‹ stellt klar: Die AfD ist gegen sogenannte geschlechtsangleichende Behandlungen und Operationen (faktisch Geschlechtsumwandlungen) bei Kindern und Jugendlichen. Eine so schwerwiegende Entscheidung wie die zur Amputation der eigenen Geschlechtsorgane darf nur mit der Reife und Einsichtsfähigkeit des Erwachsenenalters getroffen werden.

Die Entwürfe zum sogenannten Selbstbestimmungsgesetz von den Grünen und der FDP liefern Kinder und Jugendliche einer menschenverachtenden Machbarkeitsideologie aus. Schon Kinder ab 14 Jahren sollen auf ihren Wunsch »geschlechtsangleichend« behandelt werden. Mitten in der Pubertät sollen sie mit Pubertätsblockern und gegengeschlechtlichen Hormonen manipuliert und schon als Minderjährige operiert werden, d. h. Gebärmütter, Brüste und Genitalien entfernt bekommen. Dies soll gegen den Rat von Psychotherapeuten und den Willen ihrer Eltern erlaubt sein, allein aufgrund der Launen unreifer Jugendlicher, die durch unrealistische, mediale Schönheitsideale verwirrt werden. Dabei ist erst kürzlich die Werbung für Schönheitsoperationen an Jugendlichen gesetzlich verboten worden, weil diese noch zu unreif seien, um die Tragweite solcher Operationen zu erkennen. Operative Korrekturen an den Nasen junger Mädchen gehen zu weit, aber Selbstverstümmelung und Sterilisation sollen gefördert werden - das ist die perverse Transgender-Ideologie, die Grüne und FDP der Gesellschaft aufzwingen wollen mit oftmals irreparablen Schäden für die Betroffenen.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: asisi1

In meinen Augen wäre es eine richtige Demokratie, wo Jeder das machen kann, was er will.
Allerdings auch mit den Folgewirkungen und Folgekosten.
Nur in Deutschland werden die Spinnereien Einzelner immer von der Allgemeinheit bezahlt!

Gravatar: Croata

Gottsei Dank, haben wir unsere AFD Politiker wie Frau Storch.
Da Kirche nicht so laut hier. (D) ist. Und überhaupt die Glaubige oder Bürger, egal auf irgendeine Art u. Weise motiviert, warnt, informiert oder organisiert.
WER sonst?!?! Welche Partei sonst?!?!

Bis die Menschen begreifen......

* Prof. Chossudowsky - mit Y, sorry my Fehler.

Gravatar:

@ Tore 19.05.2021 - 11:08

"In Schweden hat jetzt schon die erste Klinik (Karolinska in Stockholm) erklärt, daß sie an Jugendlichen keine Geschlechtsumwandlungen mehr vornimmt..."

Deutsche sind aber erwiesenermaßen mit Abstand am schwersten davon abzubringen, wenn sie sich erst einmal zur Durchführung eines Humanexperiments entschlossen haben.

Gravatar: Croata

@Tore,
Danke!

Ja....wir(D) sind leider hinter Schweden, und meine Heimat -noch hinter Deutschland :-(

Eine ausführliche Analyse von Dr. Michael Chossudowski, Professor für Wirtschaftswissenschaften in Ottawa, Gründer und Direktor des Zentrums für Forschung und Globalisierung, erklärt das Phänomen sogenannter sozialer Bewegungen und den Einfluss "philanthropischer" Stiftungen wie George Soros deren Geld Unternehmenseliten verwalten, beeinflussen und deaktivieren alle wesentlichen Änderungen.

Wir sind (D) noch bei Gender Sprache....

Gravatar: karlheinz gampe

Natürlich ist diese rotgrüne Beeinflussung der Kinder durch abartige kranke oft pädophile rotgrüne Menschen ein Verbrechen. Denn Kinder sind leicht beeinflussbar, das wusste man schon im rotem kriminellem DDR Mörderstaat mit seiner kriminellen Sekretärin für Agitation und Propaganda, welche heutzutage ihr kriminelles Handwerk in der einst freiheitlichen BRD betreibt.
Keine Freiheit für die Feinde unserer Freiheit!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... »Der AfD-Antrag zum gelb-grünen ›Selbstbestimmungsgesetz‹ stellt klar: Die AfD ist gegen sogenannte geschlechtsangleichende Behandlungen und Operationen (faktisch Geschlechtsumwandlungen) bei Kindern und Jugendlichen. Eine so schwerwiegende Entscheidung wie die zur Amputation der eigenen Geschlechtsorgane darf nur mit der Reife und Einsichtsfähigkeit des Erwachsenenalters getroffen werden.“ ...

Ja mei, bei derart heiklen Themen bin ich mir sicher, dass sich die Bundesregierung unter unser(?) aller(?) Heißgeliebten(?) ebenso „in die Büsche“ schlägt wie in Sachen „Saudi Arbabien“!!!
https://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen/saudi-arabien-bundesregierung-schlaegt-sich-in-die-buesche

Gravatar: Hajo

Ich war immer der Meinung daß Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr Gefangene der bestehenden Gesetze sind, denn sie selbst können es altersbedingt nicht entscheiden, die Eltern aber auch nicht, ergo müssen sie sich auf den Staat als Mittler einlassen und solange die nichts anderes zu tun haben wäre es ja ok., aber bei der Gemengenlage heutzutage ist dieser unsägliche Vorgang doch nur Ablenkungsmanöver oder Verführung Minderjähriger, was aber auch nicht gestattet wäre, wenn es um die Unversehrtheit von nicht Erwachsenen geht.

Gravatar: Croata

Danke schön, Frau von Storch!

Mensch, wo wir leben.... :-(

3.Geschlecht Wahn..... Geschlechtsumwandlung bei Minderjährigen.....
Abtreibung = wie beim Zahnarzt..... Zack-Raus!

Danke AFD!

Gravatar: Matthias Rahrbach

"Transgender-Ideologie"

Generell Gender-Ideologie, die hat wohl das hier mit im Gepäck.

Warum man Männchen nicht in Weibchen und umgekehrt umwandeln kann, ist eines der Themen in meinem Buch:

www.verlag-natur-und-gesellschaft.de

Das seelische Leid von Menschen, die "trans" sind, will ich auf keinen Fall kleinreden. Das sind auch oft Jugendliche. Zur Zeit aber ist der Anstieg derer - besonders junger Mädchen - erschreckend hoch.

Trauen sich mehr, sich als "trans" zu outen, oder halten sich nun wegen der Propaganda auf dem gebiet plötzlich viele für transsexuell, die es gar nicht sind? Beides?

Ich weiß es nicht. Aber Verstümmelungen und andere irreversible Veränderungen des Körpers bei Kindern und Jugendlichen sind natürlich nicht etwas, was einfach so durchgeführt werdne dürfen sollte und schon gar nicht progagiert werden.

Mehr zur Genderideologie hier

www.evolutionsbiologen.de

Gravatar: Tore

In Schweden hat jetzt schon die erste Klinik (Karolinska in Stockholm) erklärt, daß sie an Jugendlichen keine Geschlechtsumwandlungen mehr vornimmt. Wegen der schwerwiegenden seelischen und körperlichen Folgen.
Nur noch bereits begonnene Behandlungen sollen zuende geführt werdsen!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang