Rede zur Lage der EU

Von der Leyen spricht Polen Menschlichkeit ab

In einer Rede zur Lage der EU hat die Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen Polen die Menschlichkeit abgesprochen. - Ein Kommentar

Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE
Veröffentlicht:
von

In einer Rede zur Lage der EU hat die Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen den Umgang mit der sogenannten LGBT-Bewegung in einigen Ländern der EU scharf kritisiert. Wörtlich sagte sie (im Video ab 1:18): "LGBT free zones are humanity free zones" - "LGBT freie Zonen sind humnaitätsfreie Zonen". Auch wenn sie es nicht explizit sagte - aber gemeint war Polen.

LGBT steht laut Wiki für das englische Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender und wird als Bewegung bezeichnet - und Frau von der Leyen hält diese Bewegung offenbar für besonders wichtig. Ja, sie hält sie für so wichtig, dass sie allen, die diese Bewegung mit Skepsis betrachten, ihre Menschlichkeit abspricht. Denn nichts anderes bedeutet die Formulierung der Kommissionspräsidentin: "humanity free zone" - Humanitätsfreie Zone.

Wenn nun aber ein deutsche Politikerin den Bürgern des östlichen Nachbarn Deutschlands die Menschlichkeit abspricht, dann begibt sie sich auf dünnes, ja auf sehr dünnes Eis. Denn mit dieser Haltung rückt sie sich in die Nähe einer üblen Tradition, die in der EU mittlerweile en vogue ist: Hetze gegen Polen.

Man könnte natürlich versuchen, von der Leyens peinliche Wendung als Ergebnis ihrer Ausdrucksweise zu deuten. Ihr Pathos, mit dem sie sich geradezu körperlich abmüht, wörtlich übersetzte rot-grüne Phrasen auch im Englischen ergreifend klingen zu lassen, ließ sie vergessen, was sie eigentlich gerade sagte. Aber weil der Text wie die Google-Übersetzung der deutschen Vorlage klingt, sagen ihre Worte eben das, was sie sagen will: Es gibt humanitätsfreie Zonen in Polen.

Nein, hier wird von Frau von der Leyen eine böse Tradition fortgesetzt. Wer das einmal versteht, versteht auch, woher der stetige Drang kommt, mitteleuropäische Länder wie Polen, Tschechien und Ungarn, der Slowakei, Slowenien und Serbien, der Ukraine und den baltischen Staaten die deutsche Flüchtlingspolitik aufzuzwingen.

Offenbar gibt es Traditionen, die wollen und wollen nicht vergehen. Auch bei jenen nicht, die meinen, sie wäre von diesen Traditionen geheilt. Mit ein wenig christlicher Demut würde Frau von der Leyen das merken. Demut, die es in Polen dank intakter Traditionen noch gibt.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

@asisi1 18.09.2020 - 12:32

"Schon der Vater Albrecht war ein Schmierfink ohne gleichen. Von dem Aalglatten hätte ich mir nicht die Hände schmutzig machen lassen."

Da hat der Vater wohl sein "Bestes" gegeben, die Tochter ebenso schmutzig werden zu lassen, wie er selbst war!!
Oder anders gesagt: "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamme!"

Gravatar: Jürge kurt wenzel

Es ist Überfällig dieses Europa , die Brüsseler EU ,als das Werk der Pharma Kartelle aus der Kaderschmiede des von Flick finanziertem Kaiser -Wilhelm- Institut und dessen NS-Juristen Walter Hallstein zu endtarnen ! Siehe die ,, Eroberungsrede" Walter Hallstein 1938 in Rostock und deren Vision für das Nachkriegseuropa ! Walter Hallstein jetzt CDU , wer von den ,, Braunen " noch , erster EU-Kommissar und darüber hinaus !! Finanziert mit dem Nazigeld des Ludwig Erhart über die Neugründung Mercedes Benz 1950 in Argentinien !! Gaby Weber !!! Nun Helmut Kohl hat 1990 dem Flickkonzern die Bunawerke zurück erobert dessen Stammlager die IG -Auschwitz war ! Der Generaldirektor der Buna -Werke Fritz ter Meer wurde 1950 nach kurzer Inhaftierug wegen ,, Plünderung verurteilt " wieder Generaldirektor bei Flick !!- Googeln , Googeln , Googeln !!!!!!Die ,, Macher des Helmut Kohl wurden nach kurzer ,, Endnazifizierung " der ,, Gummikönig von Auschwitz Fritz Ries und sein Fuchsmajor der Scharführer Hans Martin Schleier !!!Siehe bei Bernd Engelmann der Doko -Roman ,, Das große Bundesverdienstkreuz "(mit Stern ) Nun ist Panzeruschi ( Sina Lorens ,, Der Panzer der nicht fährt " ! An den Schalthebeln der ,, Brüsseler EU"!!! Angekommen, bei dene ,die die NSDAP finanziert und über Kohl und den mit den ,, Schwarzen Koffern " bis heute die Welt im Blut ersticken !!!- Im Größenwahn sagte da dieser CDU Mensch Rötgen : ,, Wir sind stärker als Putin " und stecken mit den LINKE, N die Welt in Brannt !!!

Gravatar: Wolfram

Unfassbar !!! Erst mutmaßlich ihre Doktorarbeit durch einen Ghostwriter (?) schreiben lassen - mit über 30 Plagiaten - (wer könnte einer Frau schon eine Fälschungsabsicht unterstellen ??? ... Bittttteeee !!! - , so die Unirat der Uni Braunschweig), dann hochgehievt in eine super bezahlte Position der EU - alles mithilfe der geheimen Strippenzieher im Hintergrund in den konspirativen Freimaurerkreisen (?) - , dann ihr Auftrag, die Massenmigration von rassistischen, antisemitischen, christenfeindlichen Heiden unter dem Halbmond nach Europa, insbesondere nach Deutschland intensiv zu fördern und zu beschleunigen, also den Untergang des ehemals christlichen Abendlandes einzuleiten und zu vollziehen.

Aeh,sie mag ja wohl der Meinung sein, dass sie mit Ihren Beschützern und Förderern für ihr zerstörerisches Werk auf ewig durchkommt, so wie hier auf Erden - - - IRRTUM !!!

Die Gerichtesengel erwarten sie und ihre hilfreichen "Service-Club-Mitglieder" - wie sich die Geheimbundkreise heute tarnend nennen - schon. Und dann geht es auch für sie wie auch für ihre fast "göttliche" Fürsprecherin und Förderin, die hier in der BRD noch mit guiness-buchreifen Ellenbogen regiert, ins Endgericht. Und da könnte sie mit ihrem samtpfötig zart betörenden Lächeln und ihre Ellenbogen-Parteifreundin mit der völlig ungeklärten, undurchsichtigen Biografie sehr hart fallen und in der glühend heißen, finsteren Ewigkeit (nicht ganz unverdient) landen - wer weiß ???

Diese Fragen drängen sich einem leider auf !

Gravatar: Karl Napp

Bin gespannt, was diese verhinderte Friseuse mit ihrer geballten Inkompetenz noch so alles Blamables von sich geben wird.

Gravatar: Frank

Dieser miese Mensch spricht von Menschlichkeit??? Millionen Europäer ausrauben um Illegale Einwanderer vollstens luxeriös gesundheitlich zu versorgen (von dem ein Europäer nur träumen kann) zu alimentieren. Leute die unsere Sozialsysteme ausbluten, betrügen, ausrauben, unser Land in den Ruin treiben werden. Kriminalität und Vergewaltigungen in die Höhe schnellen lassen??????? Das ist das Unmenschlichste was je ein Politiker dem eigenen Volk angetan hat...vor 70 Jahen nannte man das :::::::::

Gravatar: asisi1

Schon der Vater Albrecht war ein Schmierfink ohne gleichen. Von dem Aalglatten hätte ich mir nicht die Hände schmutzig machen lassen.

Gravatar: Manfred Hessel

Bin ja gespannt was nun als nächstes kommt. Ein Freundschaftsbesuch mit dem Ruderboot an der Westerplatte ? Eine gefakte Meldung über einen staatlichen Mediensender ( kommt ja in Deutschland neuerdings alle Tage vor ) ? Oder gleich mit der Bunzelswehr über die Grenze ?

Diese Frau ist nicht zurechnungsfähig und provoziert nur Konflikte.

Übrigens hat diese EU überhaupt nichts zu melden, die können höchstens EMPFEHLEN , aber nicht BEFEHLEN.

Polen ist ein souveräner Staat und achtet schon auf Menschlichkeit - aber wie es sich gehört - der eigenen Bevölkerung gegenüber.

Gravatar: Peter Nordmann

Bisher hat die hannoveraner Zuchtstute alles klein bekommen;-)

Gravatar: Erdö Rablok

Und ich spreche ihr und der Blunze jeglichen Anstand und jede Verantwortung für unser Land ab.

Gravatar: Hartwig

Wenn ich das noch sagen darf.

Heute las ich irgendwo, die völlig verrückte Frau von der Leyen hätte vor einem praktisch leeren Haus gelabert.

Kann das jemand bestätigen?

Das Ganze ist also noch grotesker, als angenommen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang