Verhandlungserfolg: Visegrad-Staaten werden sich keine Migranten aufzwingen lassen

Viktor Orban: »Ungarn wird ein ungarisches Land bleiben«

Viktor Orban hat sich vom EU-Gipfel zu Wort gemeldet. Die Visegrad-Staaten sind beim EU-Gipfel hart geblieben und wollen sich keine Migranten aufzwingen lassen.

Screenshot Facebook
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: EU-Gipfel, Migration, Viktor Orban
von

Morgens um 4:40 Uhr meldet sich Viktor Orbán vom EU-Gipfel via Facebook zu Wort.

Sichtlich erschöpft von den langen Verhandlungen sagte er über die Position der vier Visegrad-Staaten (Ungarn, Polen, Slowakei, Tschechische Republik) folgendes:

»[...] Wir sind müde, aber auch zufrieden, weil die vier Visegrad-Staaten einen großen [Verhandlungs-]Sieg errungen haben. Uns hatte die Bedrohung belastet, dass sie mit der Umsiedlung von Migranten von den zu schaffenden Flüchtlingslagern in die europäische Staaten beginnen würden. Wir haben es geschafft, diesen Vorschlag abzuwehren und konnten unseren eigenen Vorschlag durchsetzen, der klar stellt, dass niemand von den zu schaffenen Flüchtlingscamps in ein Land umgesiedelt werden kann, bevor dieses Land zugestimmt hat. So wird Ungarn kein Immigranten-Land. Ungarn wird ein ungarisches Land bleiben. [...]«.

Ungarn, Polen, Slowakei, Tschechische Republik haben somit ihre Positionen bekräftigt, keine Einwanderungsländer werden zu wollen.

Diese Rolle hat Merkel wohl eher Deutschland zugedacht, das entweder aufnimmt oder zahlt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Wolfram

Bravo - Herr Orban, und weiter so !!!

Ungern mit den Osteuropäischen Staaten und Österreich haben den teuflischen Plan gecheckt!!!

Gravatar: Thomas Waibel

Die Entscheidung dieser Staaten, sich mit Immigranten überfluten zu lassen, ist lobenswert.

Mal sehen, ob sie es durchstehen.

[Anm. d. Redaktion: Meinten Sie: ... sich NICHT mit Immigranten überfluten zu lassen...?]

Gravatar: Uwe

Sehr gut Herr Orban,das ist Vaterlandsliebe und volksnähe. in Deutschland gibt es das gerade nicht von Seiten der altpartein Politik!!!!!einzig die AfD versucht Deutschland zu retten. wir deutschen werden nicht um einen Bürgerkrieg herum kommen wenn wir unser Deutschland retten wollen.dann ist es eben so!!!!!der Bürger wird am Ende Siegen. auch wenn dieser schurkenstaat Deutschland versucht seine klardenkenden Bürger zu entwaffnen. damit man das Volk unter Kontrolle behält.es wird dem schurkenstaat nichts nutzen.waffen sind weiter in Hülle und Fülle vorhanden bei den real denkenden deutsch Patrioten und ich bin mir sicher das diese Waffen entsprechend vom Bürger genutzt werden wenn es heist Deutschland zu retten!!!!! schade nur das es erst soweit kommen muss das die altpartein verstehen das sie gegen das deutsch Volk handeln.sehr traurig!!!yWN3P

Gravatar: Thomas Rießler

Wenn die EU in so vielen Bereichen Probleme verursacht und sogar solche Selbstverständlichkeiten wie den Schutz von Landesgrenzen nicht hinbekommt, ist sie überflüssig, wenn nicht gar schädlich. Daher wäre es aus bürgerlicher Sicht wohl besser, sie komplett aufzulösen und ihre bisherigen Rechtsverstöße juristisch aufzuarbeiten.

Gravatar: H.M.

Gott schütze Viktor Orban, Gott segne Ungarn!

Gravatar: Sabine

die Visegrad-Staaten brauchen sich gar keine Sorgen zu machen. Merkel regelt das. Deutschland ist ein offenes und tolerantes Land. Die Grünen und Linken freuen sich jetzt schon über Neuankömmlinge. .

Gravatar: Martina

sehr gut ungarn und die anderen,

denn sobald es ein einheitliches verteiler-system gäbe,
würden alle schleusen aufgerissen und es gäbe kein halten mehr .

die millionen die von überall jetzt schon richtung küste nach europa bzw eu wollen ,würden dann noch mit taxen und privatfliegern abgeholt .


weiter so !!!

Gravatar: Roland Bock

Gott segne Ungarn, aber wer weiß, was die Schlepperkönigin am 5.7.18 für ihn bereit hält, ich habe angst trotzdem für das arme Land, wo immer noch 30 % richtig arm sind.
Wenn sie trotzdem Orbán erpresst, ist das wirklich eine Schande und als Deutscher würde ich mich sehr schämen!
Ich wette 100 €, daß in den nächsten Monaten Trump die Sanktionen mit Rußland aufhebt und die Zeche wird sehr schwer die EU zahlen müssen!!!
Noch lachen unsere Eliten mit Poroschenko, aber wie lange noch?
Diese Seite ist auch erlaubt unsere Eliten zu lesen, wobei klüger werden sie dadurch bestimmt nicht.....

Gravatar: Erolennah

Ein wirklich bemerkenswerter Mann und vor allem ist er für sein Land und dessen Volk! Herr Orban Sie haben meine Hochachtung. Hier in Deutschland gibt es nur Regierungslemminge die Merkel bis in ihren Anus ergeben sind.

Gravatar: renhard

Die Entwicklung in Deutschland ist gewiß beunruhigend
(allerdings kaum im Sinne des verkappten Kommunisten
und jetzigen BP Namens Steinmeier) sondern vielmehr
dadurch bedingt, daß weit und breit niemand zu sehen
ist, der/die Merkel endlich zu Fall bringt. Auch Seehofer
bzw. Söder wird dies trotz gockelhaftem Aufplustern nicht tun.

Solange die Altparteienkaste noch Umfrageergebnisse
von 13% (Grünen) bis 20% SPD bzw. 30% (CDU) erzielt, wird die islamische Invasion und letztendlich deren de-
mografische Eroberung ungebremst weitergehen.

In so weit stimme ich hier mit vielen Kommentaren
überein. Die Frage ist nur, ob dieses Problem tatsäch-
lich nur durch einen Bürgerkrieg zu lösen ist oder nicht
ziviler durch ein entsprechendes Wahlverhalten erreicht
werden kann. Ich selbst setze auf Letzteres und hoffe
daher immer noch auf die Wahlgewalt der vernünftigen
und ideologiefreien Bürger.

Wenn wir indigenen Europäer und eben auch WIR
DEUTSCHE endlich die Kraft hätten bei bevorstehen-
den und zukünftigen Wahlen unsere Stimme nicht mehr
den Zerstörungs- und Zersetzungsparteien von GRÜN
bis ROT und von SCHWARZ bis GELB zu geben, dann
wird sich auch ein Bürgerkrieg vermeiden lassen.
Sollten WIR aber weiterhin völlig lethargisch und wie
blind uns in die Hände dieser korrupten und vermerkel-
ten Altparteien begeben, dann befürchte ich, werden
die Wolken über deutschem und europäischem Boden
noch dunkler werden als sie jetzt schon in verschiede-
nen Regionen Deutschlands und Europas sind.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang