Venzuela verkauft Gold an die Emirate

Venezuela: Maduro stößt massenhaft Gold ab

Venezuela steht vor dem finanziellen Kollaps. Wie »n-tv« berichtete, hat Nicolas Maduro 15 Tonnen Gold in die Vereinigten Arabischen Emirate bringen lassen. Im Gegenzug soll es Bargeld in Euro gegeben haben.

Foto: Government of Venezuela / via Wikimedia Commons / CC BY 3.0
Veröffentlicht:
von

Venezuela steht vor dem finanziellen Kollaps. Wie »n-tv« berichtete, hat Nicolas Maduro 15 Tonnen Gold in die Vereinigten Arabischen Emirate bringen lassen. Im Gegenzug soll es Bargeld in Euro gegeben haben.

2018 wurde bereits Gold im Wert von 900 Millionen Euro an die Türkei verkauft. Venezuela soll noch weitere Goldvorräte verkaufen wollen, heißt es aus Insider-Kreisen.

Das Land leidet seit Monaten unter eine massiven Inflation. Die Wirtschaft funktioniert primär im Bereich der Schattenwirtschaft.

Russland bestreitet unterdessen Aussagen, nach welchen auch zwischen Moskau und Venezuela über Goldverkäufe verhandelt wurde [siehe Berichte »sputnik-news«]. Große Spekulationen gab es wegen der russischen Transport- und Verkehrsflugzeuge, die kürzlich in Venezuela gelandet sein sollen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Wie »n-tv« berichtete, hat Nicolas Maduro 15 Tonnen Gold in die Vereinigten Arabischen Emirate bringen lassen. Im Gegenzug soll es Bargeld in Euro gegeben haben.“ ...

Da die EU - und damit der Euro - auch für mein Verständnis am Abgrund steht https://www.gevestor.de/news/europa-in-gefahr-die-eu-steht-vor-dem-abgrund-830505.html -
womit der Euro m. E. ´keinerlei` Überlebenschance hat https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-unmoegliche-Euro-Reform/Die-EU-hat-keine-Ueberlebenschance/posting-25443398/show/:

Wäre es für Venezuela nicht sehr viel sicherer und wirtschaftlich gesünder gewesen, dieses Gold an die Russen gegen ´Rubel` zu verkaufen?
https://de.sputniknews.com/kommentare/20190201323800370-gold-ankauf-dollar-russland/

Gravatar: Emma Klüger

Maduro soll lieber Neuwahlen machen.
Er macht aber nicht, weil er weiß, daß er verlieren würde.
Uns wäre viel wichtiger daran zu denken, daß die bei uns stationierten amerik. Waffen abgezogen werden und Europa endlich mit Rußland Frieden schließt.
Wenn nicht, für den Anfang die gleiche Tauschgeschäfte einrichten, als mit Iran.
Für Europa ist die Zukunft mehr in Rußland, als in Übersee und vor allem auch für den Frieden.
Geben sie weiter nach Brüssel diese Empfehlung.....
Leider nehmen nur Klugen die Ratschläge an.....

Gravatar: Frank Stone

Tja - Flüchten ist nun mal teuer.

Gravatar: Thomas Waibel

Das Problem ist, daß wenn es zu Neuwahlen kommen sollte, die Gefahr besteht, daß diese gefälscht werden, was bei seinem Vorgänger, Hugo Chavez, nachweislich geschehen ist.

Deswegen müßen diese Wahlen von neutralen Stellen beaufsichtigt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang