Giffey will »Elternteil 1« und »Elternteil 2« einführen

»Vater« und »Mutter« haben ausgedient

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) wartet wieder mit einem eigenwilligen Vorschlag auf. »Vater« und »Mutter« sollen aus Formularen verschwinden und stattdessen durch die Begriffe »Elternteil 1« und »Elternteil 2« ersetzt werden.

Fotocredit: SPD Berlin/ Joachim Gern [CC BY 4.0], via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Franziska Giffey von der SPD, Bundesfamilienministerin aus Berlin, ist ein besonders kreativer Mensch. Das hat sie nicht nur bei ihrer Doktorarbeit unter Beweis gestellt, die zu etwa einem Drittel aus Plaigaten besteht, sondern diesen Nachweis erbringt sie auch bei ihrem neuen Vorschlag. In Formularen sollen die Begriffe »Vater« und »Mutter« gestrichen werden und durch die geschlechtsneutralen Formulierungen »Elternteil 1« und »Elternteil 2« ersetzt werden.

So soll einer etwaigen Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Elternpaaren vorgebeugt werden. Wollten beispielsweise gleichgeschlechtliche Paare ein solches Formular ausfüllen, wüssten die angelbich gar nicht,  wo sie sich auf dem Formular eintragen sollten, so die Begründung aus dem Giffey-Ministerium. Auf den naheliegenden Gedanken, dass die Antragsteller auf dem Formular den Begriff manuell ändern, kommt man in dem Ministerium gar nicht erst. Ein solcher Vorschlag ist viel zu nah an der Praxis für die Theoretiker im Familienministerium.

Doch auch das gehört zu der Zwangsumerziehung, der die Menschen in diesem Land derzeit unterzogen werden. Alles muss gegendert, geschlechtsneutral und ideologisch umgekrempelt werden. Der SED-Staat versuchte, mit neuen Sprach- und Wortkreationen während seiner Existenz die Menschen ebenfalls umzuerziehen. Letztlich ist er gandios gescheitert, wie die friedliche Revolutuin 1989 bewiesen hat. Entfernt sich eine Regierung zu weit von den Menschen, entfernen die Menschen früher oder später die Regierung.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hans

Dann könnte man z.B. Merz als Politiker der Gruppe 1 und Giffey als Politiker 2 bezeichenen.

Gravatar: Alina Hübsch

@ Hartwig
Verstehen Sie nicht, wie das Gebet: “ Vater unser, der du bist im Himmel…“ jede zweite Vaterschaft ausschließt? Für alle Menschen verbindlich, entsprechend der zitierten Stelle von Matthäus 23. 9 Gegen alle Widersprüche.
Übrigens die “ Wissenschaft “, auf die Sie so stehen. Ich möchte Ihnen danken. Sehr sogar. Ich erhielt auf eine Jahrzehnte unbeantwortete Frage nach dem Lesen Ihres Kommentars eine Antwort. Es war die Frage, warum der Verfasser der Johannes Apokalypse “ Wissenschaft und Technik “ als das “ von der Erde sich erhebende andere Tier „. mit zwei Hörnern wie ein Widder, jedoch redend wie ein Drache “ schilderte..? Siehe Joh. Off. 13. 11-12.
Ich sah und verstand plötzlich, was er gesehen haben mag, nämlich ein Flugzeug mit zwei Schwingen. Das er als Widder mit zwei Hörnern, von der Erde sich erhebend, beschrieb. Also seine Flügel als Hörner sich erklärten, weil diese nicht wie Vogelschwingen sich bewegten. Das Flugzeug, als die Repräsentation für “ Wissenschaft und Technik “ für unsere Zeit.
Und “ Wissenschaft und Technik “ erklärte er als staatskorrupt.
Der “ Himmlische Vater “ lässt sich übrigens nach Matthäus 6.24 nicht mit “ Vater Staat “ als “ zweiten Herrn “ arrangieren. Wer “ Vater Staat “ und den “ Himmlischen Vater “ für sich gleich rechtsverbindlich hält, der hat folglich einen “ falschen himmlischen Vater “. Womit er sein falsches Denken und Handeln beweist

Gravatar: Hartwig

@ Alina Hübsch 11.06.2019 - 00:00

Sie irren. Sie lesen falsch.

In der Wissenschaft gibt es zwei Arten der Definition, zwei Arten zu definieren.

Die eine, unter Haarspaltern sehr beliebte, geht auf Aristoteles zurück. Sie wird von links nach rechts gelesen. Das Wort Vater (linke Seite der Gleichung) gilt es zu definieren, mit Inhalt (rechte Seite der Gleichung) zu füllen.

Jetzt ist der Augenblick der Blender dran. Denn, ein jeder definiert Vater anders, daher die Konfusion, die Verwirrung.

In der BIBEL ist aber kein Fehler. Denn, hier ist mit VATER, der LEBENDIGE CHRISTLICHE GOTT gemeint. Der HIMMLISCHE VATER.

Wir reden aber HIER vom irdischen Vater und (!) der irdischen Mutter. Das ist kein Konflikt.

Giffey will aber sowohl Vater als auch Mutter, die Famiie an sich ZERSTÖREN!! Das ist ein Verbrechen, der größten, schlimmsten Art.

Die professionelle Art zu definieren geht jedoch anders. Sie beginnt mit dem Inhalt der Definition. Sie wird also von rechts nach links gelesen. Nicht das Etikett (Wort) ist relevant, sondern der Inhalt determiniert den Sinn eines Wortes. Wie dieser Inhalt dann benannt wird, ist eher sekundär. Es ist eine Konvention, in der Kommunikation. Definitionen werden nur als Abkürzungen bezeichnet. Definitionen selbst haben keine Autorität.

Kennen Sie auch den Bibelspruch im 1. Korintherbrief 13.1-4?

Das Wort Vater und Mutter wird in der Bibel auch noch woanders erwähnt. Nicht wahr?

Immer mit Herz und (!) Verstand lesen wollen.

Da ist also kein Fehler in der BIBEL. Und was die Giffey und alle Perversen tun, ist sehr, sehr schlimm, eine Todsünde. Nur das sollte Sie interessieren. Diese Leute werden einen fürchterlich hohen Preis für deren Verbrechen zahlen müssen. Ein Entkommen ist NICHT möglich.

Gravatar: karlheinz gampe

@ Freidenkende

Die Dr. Arbeit von der ist eine Art Plagiat aber abtreten muss die nicht ! Heute scheren die Politiker sich um nix mehr, ob schwul auf dem Stuhl, ob lesbisch geil auf dem Seil oder ob ihre Fake Titel und Fake Abschlüsse durch Mogelei erreicht wurden. Selbst Kriminelle bleiben im Amt.

Gravatar: Alina Hübsch

So falsch liegt Frau Giffey nicht. Zum Mindesten nicht aus dem Blick der Bibel: Denn im NT. Matthäus 23.9 steht verbindlich: „ Und ihr sollt niemand Vater heißen auf Erden. Denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist!“ Textbibel 1899:“ Und niemand auf Erden sollt ihr euren Vater nennen!“ Nach dem Prinzip der Gleichbehandlung lässt sich folgern: Und niemand auf Erden sollt ihr eure Mutter nennen!“ Wo bleibt hier Ede Wachsam?

Gravatar: W. R.

Dass die es noch wagt, sich mit einer solch irrwitzigen Vorschrift zu beschäftigen. Es ist genug, Ihr Linken im
Land! Wir "von der alten Sorte" haben die Schnauze
restlos voll.

Gravatar: Freidenkende

"Wer hinter der Herde hinter herläuft, der sieht nur Ärsche" - fiel mir gerade zu der grinsenden Frau, ihrer Herde und ihrer Idee dazu ein.
Was ist mit ihrer Doktorarbeit, wird diese noch untersucht?

Gravatar: Karl Napp

Unsympath Stegner, blondes Dummchen Giffey, Bätschi-Qualle Nahles … wen wundert's noch, daß der SPD die Wähler in Scharen davon laufen.

Gravatar: Ron

Man sollte dann auch informell bei den Ministern weiter machen. Minister 1,2 ... oder gleich Minister Taugenichts

Gravatar: reiner

Traurig und das von der Familienministerin. Sie soll lieber abtreten. So einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört. Kifft die nun auch schon?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang