Pentagon will durch Abschreckung »iranische Bedrohung eindämmen«

USA planen 120.000 Soldaten in den Nahen Osten zu entsenden

Im Zuge wachsender Spannungen zwischen der USA und dem Iran soll das Pentagon erwägen 120.000 US-Soldaten in den Nahen Osten zu entsenden. Die Verlegung wäre als Abschreckungsmaßnahme gegenüber einer »iranischen Bedrohung« in der Region gedacht.

Foto: U.S. Army/ Sgt. Philip McTaggart/ Gemeinfrei
Veröffentlicht:
von

US-Präsident Donald Trump sollen laut einem Bericht der »New York Times« Pläne des Pentagon vorliegen, um einer »iranischen Bedrohung« für US-amerikanische Truppen entgegen zu wirken. Der kommissarische Verteidigungsminister Patrick Shanahan strebe demnach eine Verlegung von bis zu 120.000 Soldaten in die Nahost-Region an.

Die Pläne gelten sowohl als Defensivmaßnahme für etwaige Angriffe auf US-Truppen, vor denen jüngst der israelische Geheimdienst Mossad warnte, sollen aber auch militärische Stärke demonstrieren, falls die Entwicklung von Nuklearwaffen durch den Iran aktiviert werde.

Teheran kündigte in der vergangenen Woche an, sich aus dem internationalen Nuklearpakt JCPOA zurückziehen zu wollen. Eine Vorbereitung für eine Invasion in den Iran sei es nicht, betonte US-Präsident Donald Trump. Sollten die USA gegen den Iran in den Krieg ziehen, würden sie »verdammt viel mehr Soldaten« schicken.

US-Außenminister Mike Pompeo sicherte am Dienstag nach einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Sotschi ebenso zu, die USA strebten keinen Krieg mit dem Iran an.

In jedem Fall wäre eine solche Verlegung eine Abkehr von Trumps bisheriger Planung, die USA militärisch aus den Brandherden des Nahen Ostens, wie Afghanistan und Syrien, abziehen zu wollen. Schon in den letzten Monaten zeichnete sich so etwas ab.

Seit vier Monaten ist das Verteidigungsministerium nur kommissarisch geführt. Trumps Sicherheitsberater John Bolton soll für die Truppenpläne im Pentagon teilweise verantwortlich sein. Er trat in der Vergangenheit immer wieder für einen Regimewechsel in Teheran ein.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Kurt P.

Schreiben hier jetzt Moslems?
Die Menschen im Westen, also wir, halten zu den Amerikanern und nicht zu dem Iran.
Komisch.

Gravatar: Trump Fan

Der Iran muss dringend in seine Grenzen gewiesen
werden.
Alleine die dauernden Drohungen gegen Israel müssen
beendet werden.
Der Iran bedroht Israel mit Vernichtung.
Der Iran finanziert Terroristen die gegen Israel Terror
verbreiten. Das sind Hisbollah und Hamas und noch einige
andere Terrorgruppen.

Niemand anderer weiß besser was zu tun ist als Trump.

Gravatar: Daniel Rossmann

1. Juli 2018 "Deutsche Geheimdienste haben Anhaltspunkte, dass der Iran sein nukleares Waffenprogramm und sein Raketenprogramm weiter vorantreibt. Das Mullah-Regime spioniert dafür in Deutschland."

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83962478/-made-in-germany-deutschland-ist-der-raketen-supermarkt-des-iran.html

Das Atomabkommen wurde am 14. Juli 2015 nach einem 13 Jahre lang andauernden Streit zwischen dem Iran und den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland geschlossen und trat am 16. Januar 2016 in Kraft.

Kaum war das Abkommen in Kraft führte der Iran, im März 2016, mehrere Raketentests durch die Vertragspartner USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland als Verstoß gegen das Abkommen werteten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Iranisches_Atomprogramm

Donald J. Trump hatte bereits im Wahlkampf einen Ausstieg aus dem dem Abkommen angekündigt für den Fall daß er die Wahl zum US-Präsidenten gewinnen würde.

Der Iran besitzt die zweitgrößten Öl- und Gasvorkommen der Welt. Zur eigenen Energieversorgung benötigt er keine Kernenergie, und schon gar nicht Schwerwasserreaktoren für deren Betrieb angereichertes Uran erforderlich ist und mittels derer man waffenfähiges Uran herstellen kann. Auch mit Leichtwasserreaktoren läßt sich Strom in genügender Menge erzeugen.

Gleichwohl versucht der Iran seit mehr als 20 Jahren waffenfähiges Uran bzw. Plutonium herzustellen. Warum?

In der Präambel der Iranischen Verfassung steht, daß es Aufgabe und Verpflichtung der islamischen Republik Iran ist, mitzuwirken, die Herrschaft des Islams über allen Ländern der Erde aufzurichten. Dort steht ebenfalls, daß die islamische Armee des Iran verpflichtet ist für Allah und die weltweite Herrschaft des Islams zu kämpfen.

http://www.eslam.de/manuskripte/verfassung_iri/praeambel.htm#Islamischer

http://www.eslam.de/manuskripte/verfassung_iri/praeambel.htm#Armee

Iranische Politiker haben mehrfach angekündigt Israel vernichten zu wollen. Eine Atombombe würde ihnen die Möglichkeit dazu bieten.

Der Atomvertrag mit dem Iran kam unter einem US-Präsidenten zustande, der offensichtlich Muslim war, jedenfalls aber in einer tiefen Verbundenheit mit seinen mohammedanischen Brüdern lebte und Israel sowie Christen haßte.

https://www.youtube.com/watch?v=-tKMiRxnRN4&list=PLFYMQT5gIQUyPJJtoTH5QNzQ76yqo5ELX

Daß Angela Merkel eine "besondere Beziehung" zu Obama hatte und noch hat - Obama nannte sie seine "wundervolle Freundin" - und vor allem die von Angela Merkel in die Wege geleitete Überflutung Deutschlands mit Millionen junger muslimischer Männer

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2018/eine-stille-eroberung/

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/dawa-die-gewaltlose-islamische-eroberung-europas-a2351088.html

bei seinem letzten Besuch als US-Präsident in Deutschland im Herbst 2016 überschwänglich lobte, ist bekannt. Hier nochmal einige Zeitungsartikel zur Erinnerung:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/barack-obama-lobt-angela-merkel-fuer-ihre-fluechtlingspolitik-a-1089008.html

https://www.welt.de/politik/ausland/article158285047/Obama-dankt-Merkel-und-Deutschland-fuer-Grenzoeffnung.html

https://www.faz.net/aktuell/politik/barack-obama-lobt-angela-merkels-haltung-in-fluechtlingskrise-14197129.html

https://www.spiegel.de/politik/ausland/barack-obama-soll-angela-merkel-zu-vierter-amtszeit-gedraengt-haben-a-1244446.html

https://www.sueddeutsche.de/politik/obama-und-merkel-obama-und-merkel-so-eng-verbunden-wie-nie-1.3253829

https://www.tagesspiegel.de/politik/us-praesident-in-hannover-obama-merkel-ist-auf-der-richtigen-seite-der-geschichte/13493052.html


https://www.n-tv.de/politik/Merkel-empfaengt-Obama-wie-einen-Freund-article20951093.html

https://www.welt.de/newsticker/news1/article191344547/Leute-Merkel-empfaengt-Obama-am-Freitag-im-Kanzleramt.html

https://www.neuepresse.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Barack-Obama-und-Angela-Merkel-Am-Ende-einer-Aera-blieb-die-Freundschaft

https://www.waz.de/politik/merkel-und-obama-ist-das-herzliche-treffen-signal-an-trump-id216845525.html

Seit dem Politikwechsel in den USA durch Donald J. Trump versucht Angela Merkel an der Politik einer Auflösung des Christlichen Abendlandes und Islamisierung des Westens, die Obama eingeleitet hatte, krampfhaft festzuhalten und sie fortzuführen. Die Beispiele dafür sind Legion (s. dazu https://www.freiewelt.net/nachricht/maassen-warnt-vor-wachsendem-islamismus-in-deutschland-10077803/?tx_comments_pi1%5Bpage%5D=1&cHash=1815695fbc209fcc28c93b2255b6a1c4 ; Kommentar vom 13.05.2019 20:58).

Trump verlegt die Botschaft nach Jerusalem, Merkel initiiert ein Gegenbündnis um zu verhindern, daß weitere Staaten der USA folgen. Trump streicht die Hilfsgelder für UNWRA, mit denen „Märtyrerfamilien“ (Terroristen die Israelis umgebracht haben) finanziert werden, Merkel erhöht die Hilfsgelder entsprechend, Trump übt öffentlich Kritik am Islam, Merkel droht damit Personen die noch den Mut haben Kritik am Islam zu üben unter Beobachtung des Bundesamtes für Verfassungsschutz stellen zu lassen etc. etc.

Wenn man sich die Politik Obamas und die Politik Merkels seit Obama vor Augen führt, wird man den Eindruck nicht los, daß beide eine Politik gemacht haben die eine eine Schwächung des Christlichen Abendlandes und eine Ausbreitung und Förderung des Islams zum Ziel hatte und die gegen Christen und Juden und insbesondere gegen den Staat Israel gerichtet war. Ist Europa einmal muslimisch, hat der Saat Israel praktisch keine Überlebenschance mehr.

Ich werde den Verdacht deshalb nicht los, daß vor dem Hintergrund einer solchen Politik auch das Atom-Abkommen mit dem Iran von Anfang an den Zweck hatte dem Iran auf legalem Wegen den Bau der Atombombe zu ermöglichen, um damit Israel auslöschen und die von Obama und Merkel gleichermaßen gehaßte christlich-abendländische Welt zu erniedrigen und ein Stück weit entmachten zu können.

Die AfD sollte meines Erachtens fest zu Donald J. Trump stehen, auch im Falle eines Krieges. Es wäre das schlimmste was passieren könnte, wenn die Spaltungspolitik gegenüber den USA, die Merkel seit der Wahl Donald J. Tumps als US-Präsident betreibt, weiter Auftrieb bekommen und am Ende vielleicht sogar erfolgreich werden würde.

Die AfD sollte alles tun, um eine Spaltung zwischen Deutschland und den USA zu verhindern. Sie sollte diese Krise nutzen, um das schon gespaltene Verhältnis wieder zu einem guten Verbündetenverhältnis zurück zu bringen. Deutschland sollte die USA unterstützen, auch wenn es zu einem Krieg gegen den Iran kommen sollte. Deutschland sollte dann an der Seite der USA den Krieg gegen den Iran mit führen. Es sollte sich aber auch schon jetzt deutlich sichtbar an die Seite der USA stellen.

Dem Iran muß kompromißlos klargemacht werden, daß der Westen es unter keinen Umständen jemals akzeptieren wird, daß das Mullah-Regime eine Atombombe baut. Es ist eine Pflicht Deutschlands dabei fest an der Seite der USA und Israels zu stehen. Das müßte eigentlich selbstverständlich sein. Alles andere wäre unendlich feige und eine ungeheure Selbsterniedrigung.

Die Deutschen und besonders die AfD hat allen Grund Trump und den Amerikanern die ihn gewählt haben dankbar zu sein und sich an seine Seite zu stellen. Offensichtlich ist vielen gar nicht bewußt was Trump bereits jetzt an Gutem und Richtigem bewirkt hat. Nicht auszudenken, wenn Frau Clinton jetzt statt Donald Trump US-Präsident wäre, z.B. mit einer solchen Beraterin,

https://www.youtube.com/watch?v=nKt2zaOrxD8

und anstatt der zerstörerischen Politik von Frau Merkel entgegenzuwirken, dieselbe unterstützen würde.

Pressekonferenz mit Donald J. Trump:

https://www.youtube.com/watch?v=_Ju7_HxtTJs&t=3s

Meine Hoffnung ist, daß mit dem hoffentlich baldigen Ende von Angela Merkel auch die Obama-Merkel Ära endlich vorbei sein wird und das Leben hier wieder zur Normalität zurückkehrt, so wie es bereits jetzt unter Donald J. Trump in Amerika der Fall ist.

Gravatar: Catilina

@Hartwig, @ Matthias Krause: Glauben heißt "nicht wissen". Wenn Sie sich die Welt anhand der Bibel erklären, dann machen Sie es sich zu einfach.
Die "Juden als auserwähltes Volk" anzusehen blendet historische Tatsachen aus. Das Ganze ist Gretamäßig infantil: nicht wissen, wovon man redet aber mit dem großen Sendungsbewußtsein auftreten. Wird das jetzt Mainstream?

Gravatar: Matthias Krause

Hartwig@....wir stimmen überein, die Fakten sind klar erkennbar!

Gravatar: Sting

Anlässlich der Wiedervereinigung Deutschlands wurde Russland zugesagt, dass die Ostgrenze Deutschlands auch die Grenze der NATO ist.
-
Wie üblich haben sich USA und NATO nicht daran gehalten, sondern aggressiv die NATO bis an die Grenzen Russlands ausgedehnt und überall Raketen stationiert.
-
So viel zur Vertragstreue und Friedensliebe der USA und der NATO!

Gravatar: Hartwig

@ Matthias Krause 15.05.2019 - 11:09

Jeder gerechte Beobachter, der kein Christ sein muss, natürlich nicht, kann, könnte folgendes erkennen.

1. Die Juden sind das auserwählte Volk des christlichen lebendigen Gottes. Das ist ein Fakt. Unabhängig davon ob es Gott gibt oder nicht. Ich rede jetzt nur auf der textlichen Ebene, wie es in der Bibel steht. Das Folgende sind alles Tatsachen.

2. Sowohl die Atheisten (fast alle links) als auch die Muslime hassen Juden abgrundtief. Woher kommt das eigentlich?

3. Ohne den göttlichen Schutz gäbe es heute längst keine Juden mehr. Es war allein der christliche Gott, der diese Juden aufgebaut hat, und zum klügsten Volk weltweit machte. Ein Faktum. Unleugbar.

4. Das heutige Israel wurde den Juden vom christlichen Gott zugewiesen.

Die Gegner leugnen das natürlich. Sie leugnen die Existenz eines christlichen Gottes. Sie leugnen NUR dessen Existenz.

Alle anderen Götter sind ERLAUBT. Vgl. den lächerlichen Tempel bei der UNO, in New York. Dort sind alle Götter dieser Welt und des Universums willkommen, bis auf eine einzige Ausnahme: JESUS CHRISTUS.

Und niemand darf sagen und behaupten, es gäbe nur einen Gott.

5. Die schwachsinnnige und dümmliche Rebellion gegen den christlichen Gott findet seinen Höhepunkt und seine Konzentration in Israel.

Die Gegner beziehen sich diesmal, um deren Ziel zu erreichen, auf "internationales Recht". Schaffen es aber nicht, trotzdem nicht, Israel zu besiegen.

Wer diese physikalischen Kräfte ignoriert, ignorieren will, muss echt ratlos sein.

6. Die schiitische Lehre besagt, dass jemand vom Himmel kommen wird, um alle Juden in Israel und weltweit ein und für allemal zu vernichten.

Das ist total krank. Und dass kann, könnte jeder echte Physiker verstehen, wären viele von ihnen nicht ungebildet und engstirnig.

7. Die Sunniten trachten den Juden auch nach dem Leben. Das kann doch alles kein Zufall sein? Natürlich nicht. Die Statistik besagt und beweist, dass es sich um KEINEN Zufall handeln kann.

Ich bin Statistiker!!

8. Die Linken (Atheismus) hassen die Juden. Der Islam hasst die Juden. Von morgens bis abends immer Schuldzuweisung an "normale" Menschen, die auf einer Fläche leben, die kleiner als Hessen ist oder zumindest nicht größer?

Das soll der Fortschritt der Menschheit sein?

9. Daher können alle Christen gelassen das Leben genießen und deren echte Freiheit. Denn, nur Christen sind wahrhaft frei.

Und kein Christ ist religiös, sondern der beste Freund und Verfechter der echten Wissenschaft.

10. Es ist ausgesprochen dumm, vom Atheismus, etwas auszuschließen, was sich nicht auschließen lassen kann. Allein das Vorsichtsprinzip müsste jeden klugen Menschen dazu veranlassen, mit der unbekannten Variable zu rechnen.

Viele wollen das nicht tun. Und das liegt am falschen Stolz des Menschen und an dessen Torheit.

11. Der christliche Gott, so die Bibel, hat das ja den meisten Eingebildeten nicht verraten wollen, sondern dem niederen Volk, die nicht oben auf der Hierarchie stehen dürfen, offenbart. Er weiß schon warum er das so tat.

Gravatar: Hartwig

@ Sting 15.05.2019 - 11:23

Der Kommentator in BR5 hat gelogen.

1. Hören Sie sich doch mal selbst zu!!

2. Sie labern von "die meisten Firmen"!! Sie klotzen ganz schön. Das ist eine sehr offensichtliche Lüge.

3. Wahr ist hingegen das Umgekehrte. Immer Firmen erwägen deren Produktion aus China weg zu verlagern.

4. Woher kommt Ihr Haß auf alles Gute, Sting?

5. Verraten Sie uns doch, aus welcher kriminellen Kirche Sie gesandt wurden. Aus der marxistischen Kirche? Der leninistischen? Scientology?

Wieso spielen Sie mit versteckten Karten? Hat Ihre Kirche keinen besseren Kämpfer? Ihre Lügen sind von weit her klar als solche zu erkennen.

Gravatar: Sting

Gestern hörte ich erstaunlicherweise in BR5 einen Kommentar, der besagt, dass die meisten Firmen selbst aus USA weg nach China gingen und somit werden die Strafzölle hauptsächlich von US-Firmen bezahlt, die in China sitzen…selbst die Firma seiner eigenen Tochter, auch in China sitzt….TRUMP und seine Mannschaft SIND IDIOTEN!

Gravatar: Matthias Krause

Bisher hat sich alles erfüllt, was in der Bibel, im Wort Gottes, für unsere "moderne" Zeit vorhergesagt wurde.
Die Ereignisse im Weltgeschehen haben eine von Gott vorher festgelegte Reihenfolge. Und diese Reihenfolge läuft direkt vor unseren Augen ab.
Auch was sich jetzt im Nahen Osten abspielt, kann alles in den Propheten Daniel, Hesekiel und Sacharja nachgelesen werden.

Erst muss Israel als Staat wieder da sein......ist 1948 geschehen. (Hes. 38,8)
Dann sind alle Länder rings um Israel die Todfeinde des Staates.......läuft auch grade mit Raketenangriffen gegen Israel ab.
Alle Länder rings um Israel hassen den jüdisch christlichen Gott......sie haben deshalb bisher jeden Krieg gegen Israel verloren. Zur Einsicht sind sie aber nicht bereit und sind weiter gegen Israel und damit gegen Gott, wie auch die UNO und leider auch die derzeitige Regierung in Berlin.

Der 3. Weltkrieg steht unmittelbar bevor.......Atomwaffen werden vom Iran gebaut und kommen auch zum Einsatz. Aufrüstung findet statt, wie im Artikel beschrieben. (Wohlan rüste dich gut.....Hes.38,7)

Alle Feinde Israels greifen Israel an und werden von Gott so vernichtend geschlagen, das von dieser Gewaltreligion nichts mehr übrig bleibt.....das steht unmittelbar bevor (Hes. 38 +39)

Das alles findet nur statt, damit noch Menschen zur Einsicht gelangen. Leider lernt man erst durch viel Leid, das ist typisch menschlich. So wie auch in unserem Land viele Menschen noch schlafen und erst aufwachen, wenn es zu spät ist....Schade!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang