Schon 6 Bundesstaaten haben Impfpässe verbannt

USA: Immer mehr Bundestaaten wehren sich gegen 2-Klassengesellschaft durch Impfung

Um eine 2-Klassengesellschaft (Geimpfte und Nicht-Geimpfte) zu verhindern, hat mit Arizona nun der sechste Bundesstaat den Impfpass als Dokument verbannt. Es soll gelten: Gleiche Rechte für alle.

Screenshot YouTube, PBS
Veröffentlicht:
von

Um eine 2-Klassengesellschaft (Geimpfte und Nicht-Geimpfte) zu verhindern, hat mit Arizona nun der sechste Bundesstaat den Impfpass als Dokument verbannt. Es soll gelten: Gleiche Rechte für alle [siehe Bericht »Forbes«].

Doug Ducey (Republikaner), Gouverneur des Bundesstaates Arizona, unterzeichnete am Montag eine Durchführungsverordnung, die es den Regierungen und Verwaltungen der Regionen und Kommunen untersagt, Impfpässe zu verlangen. Damit ist Arizona der sechste Bundesstaat, der die Pässe anprangert, mit denen Inhaber nachweisen können, dass sie gegen Coronavirus geimpft wurden.

Zuvor hatten bereits die Gouverneure von Texas, Florida, Idaho, Montana und Utah ähnliche Anordnungen unterzeichnet.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Passinby

God bless America.for this ...das wäre in Deutschland unmöglich.....

Gravatar: Walter Gerhartz

Kanzlerkandidatin Baerbock: Kein Plan von gar nichts
-
https://www.journalistenwatch.com/2021/04/27/kanzlerkandidatin-baerbock-kein/
-
Personifizierte Unfähigkeit in Gestalt der grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock offenbart sich nicht etwa in deren Schmalspur-Qualifikation als „Völkerrechtlerin“ (was Baerbock, anders als oft kolportiert, eben nicht zur Juristin geschweige denn Volljuristin macht, sondern in ihrem Fall nur mit dem akademischen Grad LLM einhergeht!).
-
Auch nicht in ihren zwar peinlichen, aber irgendwo bemitleidenswert-drolligen Stilblüten und Versprechern („wir werden Deutschland verenden„, „Kobold“ statt Cobalt). Sondern in ihrer bleckenden, sprachlos machenden Unwissenheit über basale politische Fakten.
-
Eine eindrucksvolle Kostprobe ihres famosen Bildungshorizonts gab Baerbock vorgestern bei „Anne Will“, als sie mit Unwissen über Verfassungsinhalte (und damit die politische Grundarchitektur der Bundesrepublik) glänzte: In einer launigen Rechtfertigung, weshalb sie und nicht Robert Habeck von ihrer Partei die Kanzlerkandidatur kredenzt bekam, behauptete sie, es stünde „schon im Grundgesetz„, dass Frauen „bevorzugt“ werden sollten. Einen anderen Grund für ihre Nominierung wollte oder konnte sie nicht nennen. ...ALLES LESEN !!

Gravatar: Walter Gerhartz

Verplappert: Merkel hebelte Rechtsweg mit Absicht aus
-
https://www.achgut.com/artikel/verplappert_merkel_hebelte_rechtsweg_mit_absicht_aus
-
Im Rahmen des Formats „Die Kanzlerin im Gespräch“ waren ausgewählte Kulturschaffende zur Online-Diskussion gebeten. Dabei beklagte eine Buchhändlerin nicht nachvollziehbare Corona-Beschränkungen für ihren Geschäftsbetrieb (hier ab Min. 13:10). Seit März habe sie sich „fünf verschiedenen Verkaufskonzepten“ ausgesetzt gesehen. Unter anderem sei sie mal als systemrelevant eingestuft gewesen, dann wieder nicht.

Die Widersprüche konnte die Kanzlerin nicht auflösen. Stattdessen verabreichte sie der gebeutelten Geschäftsfrau kostenlose Weisheiten:
-
„Ich kann Ihnen die letzte schlüssige Antwort nicht geben. Das Leben ist so vielfältig, das habe ich jetzt auch gelernt, dass man wahrscheinlich überall gewisse Brüche hat, die nicht mit der letzten Logik zu erklären sind.“
-
Munition für Verfassungsbeschwerden
-
Nicht unbedeutend, was Angela Merkel da entfuhr. Schließlich ist das in Artikel 3 verankerte Recht auf Gleichbehandlung eines der wichtigsten Grundrechte der deutschen Verfassung. Und die Kanzlerin gibt offen zu, dass die Bundesregierung mit der Novelle des Infektionsschutzgesetzes den Rechtsweg bewusst einschränkte, um den Bürgern die Einklagbarkeit dieses Grundrechts zu erschweren.
-
Klar, der Umstand, dass die „Bundesnotbremse“ den Rechtsschutz bei den Verwaltungsgerichten abschneidet, ist bekannt und einer der Gründe dafür, dass zahlreiche Experten das Gesetz für verfassungswidrig halten. Aber es macht einen erheblichen Unterschied, ob die Einschränkung des Rechtsweges nur Nebeneffekt – sozusagen Kollateralschaden – ist oder ein mit Absicht verfolgter Zweck des Gesetzes.
-
Letzteres hat die Kanzlerin im „Bürgerdialog“ nun ungewollt bestätigt. Anwälte und Professoren, die die zahlreichen Verfassungsbeschwerden gegen die „Bundesnotbremse“ unterstützen, dürfen sich freuen: Mit ihrem Rausrutscher hat Angela Merkel ihnen ein weiteres Stück Munition geliefert.

Gravatar: Walter Gerhartz

21 unwiderlegbare Beweise: Corona wurde absichtlich erschaffen zur Durchsetzung der Neuen Weltordnung
-
https://michael-mannheimer.net/2020/10/26/ultimativer-beweis-die-neue-weltordnung-nwo-soll-durch-covid-19-durchgesetzt-werden/
-
“Corona” seit langem geplant!
-
Ich habe auf die bewusste Planung der Covid-19-Lügenpandemie schon seit Monaten hingewiesen. Stets, wie bei mir üblich, mit klaren und für jedermann nachvollziehbaren Beweisen.
-
Langsam wird immer mehr Menschen klar, dass sie in puncto Corona nicht nur einer politischen Monster-Lüge aufgesessen waren, sondern Opfer des größten Anschlags auf die Zivilisation geworden sind, den es in der Menschheitsgeschichte jemals gab.
-
Die Strippenzieher dieses Komplotts sind ohne Ausnahme Schwerstverbrecher, Psychopathen oder Soziopathen – viele darunter zusätzlich Satanisten.
-
“Niemand wird in die Neue Weltordnung eintreten, wenn er oder sie nicht das Versprechen gibt, Luzifer zu verehren. Niemand wird in das Neue Zeitalter eintreten, es sei denn, er oder sie wird eine LUCIFERISCHE Einweihung nehmen”

David Spangler, Direktor der planetarischen Initiative der UN, Quelle:
-
https://henrymakow.com/deutsche/2020/06/29/covid19-ist-dreh-und-angelpunkt-des-nwo-entwurfs/
-
Hunderte von spanischen Ärzten sagen, dass die Pandemie geplant ist
-
In Spanien gab eine Gruppe von 600 Ärzten, “Ärzte für die Wahrheit” genannt, während einer Pressekonferenz eine ähnliche Erklärung ab.

“Covid-19 ist eine falsche Pandemie, die aus politischen Gründen geschaffen wurde.
Dies ist eine Weltdiktatur mit einer sanitären Ausrede. Wir fordern die Ärzte, die Medien und die politischen Behörden auf, diese kriminelle Operation zu stoppen, indem sie die Wahrheit verbreiten.”
-
Schon 2015 wurde eine Testmethode für COVID-19 patentiert ....UNBEDINGT ALLES LESEN !!

Gravatar: Walter Gerhartz

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten schreibt:
-
1. Der PCR-Test weist keine Infektionen nach.
-
Ständig berichten die regierungstreuen Medien über die Anzahl von "Fällen". Das ist eine gezielte Täuschung der Bevölkerung, weil unter "Fällen" Erkrankungen bzw. Infektionen mit Sars-CoV2-Viren gemeint sind. Das ist falsch! Eine Infektion liegt erst dann vor, wenn vermehrbare Viren in Körperzellen eingedrungen sind. Unter "Fällen" sind lediglich positive PCR-Tests zu verstehen. Dieser Test weist keine Viren nach. Diese enthalten Ketten von etwa 30.000 Nukleotiden. Der PCR-Test weist nur kurze Bruchstücke von etwa 30 Nukleotiden nach. Außerdem weist er diese Bruchstücke nicht in Körperzellen nach, sondern nur auf der Körperoberfläche. Unklar ist, wo diese Bruchstücke sonst noch vorkommen.
-
Zahlreichen Regierungsmaßnahmen fehlt die Rechtsgrundlage, weil sie auf der falschen Annahme beruhen, daß der PCR-Test Infektionen nachweisen würde.
-
Siehe Corona-Ausschuß https://corona-ausschuss.de/.
-
2. Die Bundesregierung steht unter dem Verdacht, politische Ziele zu verfolgen.
-
Dieser Verdacht ist schwer zu entkräften. Dr. Schäuble bezeichnete die Corona-Krise als "große Chance für Europa": "Der Widerstand gegen Veränderung wird in der Krise geringer. Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir pollitisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen". Die Schuldenunion ist gemäß den Maastricht-Verträgen nicht gestattet.
-
(https://www.fachinfo.eu/schaeuble2020.pdf). Die Grippe-Epidemie 2017/18 war sicher schlimmer, veranlaßte jedoch keine Regierungsmaßnahmen.
-
Wahrscheinlich verfolgt die Bundesregierung mit den Covid-Maßnahmen die gleichen Ziele wie mit der falschen Behauptung, Kohlendioxid-Emissionen hätten eine schädliche Wirkung auf das Klima, nämlich die Schädigung des Mittelstandes.
-
Siehe https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.corona-in-stuttgart-und-region-diese-institutionen-ueberlebten-die-krise-nicht.50500b62-389e-422a-af18-ad215e3cf8ed.html
-
Die mögliche neue Bundeskanzlerin Annalena Baerbock war mit Jens Spahn deutsche Teilnehmerin der „Class 2020“ im "Forum of Young Global Leaders" – welches vom Gründer des WWF, Klaus Schwab, initiiert wurde. Das ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung, die zum WWF gehört.

Gravatar: asisi1

Das Bürgerrecht in Deutschland heißt, zahlen , zahlen , zahlen bis ihr schwarz werdet! Oder natürlich grün!

Gravatar: georg bauer

Die Republikaner in den USA garantieren die Bürgerrechte, die Demokraten (Liberals) bauen sie ab. Das Establishment hier ist schon lange nicht mehr liberal, sondern zerstört die Freiheit.

Gravatar: Croata

2- Klassengesellschaft :(

Das hatten wir schon irgendwie in der Geschichte......

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang