US-Journalistin Maria Bartiromo bei FOX News

US-Geheimdienst: Trump hat die Wahl gewonnen, Betrug muss aufgedeckt werden

Die preisgekrönte US-Journalistin Maria Bartiromo erklärte auf FOX News den Zuschauern, dass sie von einer Informationsquelle des Geheimdienstes erfahren habe, dass Trump die Wahl 2020 gewonnen habe. Der Oberste Gerichtshof müsse die Betrugs-Fälle überprüfen.

Screenshot FOX News, YouTube
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu Video auf YouTube HIER und Bericht HIER]

Die preisgekrönte Journalistin Maria Bartiromo erklärte auf FOX News den Zuschauern, dass sie von einer Informationsquelle des Geheimdienstes erfahren habe, dass Trump die Wahl 2020 gewonnen habe. Und dann fügte sie hinzu, dass der Oberste Gerichtshof die Betrugs-Fälle überprüfen muss. Die Wahl müsse wegen des massiven Wahlbetrugs angefochten werden, man müsse die tickende Uhr stoppen.

Wörtlich sagte Maria Bartiromo:

»Ein Geheimdienst-Informant hat mir erzählt, dass Präsident Trump tatsächlich die Wahl gewonnen hat. Er sagt, es sei Sache des Obersten Gerichtshofs, Klagen aus anderen Fällen im ganzen Land zu hören, um die Uhr anzuhalten. Dies folgt auf die Weigerung des High Court, die Klage des Generalstaatsanwalts von Texas, Ken Paxton, anzuhören.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Roland B. Stadler

Trump wird wieder an die Macht kommen, denn Biden wird sehr plötzlich versterben. Die Harris wird dann soviel Mist bauen, daß Trump mit seinen Forderungen bei Gericht gehört wird und Recht bekommt. Nichtsdestotrotz, die USA ist genauso wenig ein Rechtsstaat wie die BRD, beide sind Antichristliche Scheinstaatsgebilde und müssen beseitigt werden. Vergleichen wir Adenauer und Hitler, so waren beide NAZIS, Hitler war jedoch offen in seinem Kampf gegen die Katholische und Apostolische Kirche, Adenauer jedoch tat alles verdeckt, so daß das Kirchenvolk im Besatzungsgebiet, automatisch exkommuniziert wurde. Beide haben einen Genozid in Gang gesetzt, Adolf scheiterte, der Konrad aber hat voll durchgezogen und das gesamte Volk vom ewigen Heil abgeschnitten. Allein dieser Fakt, sollte jedem der ein funktionsfähiges Gehirn besitzt, zu denken geben, denn es haben nur sehr wenige geschafft, zur wahren Kirche wieder zurückzukehren. Wer es nicht geschafft hat, der trägt das Malzeichen des Tieres und seine Konfirmation, die Impfung. Die Welt, die Nationen haben sich gegen den Schöpfer, gegen den Dreifaltigen Gottog verschworen, die Bestrafung darfür, begann mit Corona.
ABBA, in 8878.
Pius P.P. XIII.

Gravatar: Müller

"Putin gratuliert Biden zum Sieg", dann kommt endlich die berühmte Katze aus dem Sack. Wie jetzt bekannt wurde, sind US-Behörden von der FDA (Foot-and-Drug-Assoziation) über das weiße Haus bis hin zum Pentagon alle US-Behörden vom größten Hackerangriff der US-Geschichte seit März 2020 betroffen. Also wenn Putin der ja bekanntlichermaßen hinter dem Angriff stecken soll, jetzt Biden zum Sieg gratuliert, muss er sich ja sicher sein, dass sein inszenierter Hackerangriff Erfolg gebracht hat. So lief also die Manipulation der US-Präsidentenwahl ab.

Also liebe US-Demokraten, jetzt habt ihr alle mehr als ausreichend Grund, einen Untersuchungsausschuss zur Manipulation der US-Wahl anzustrengen und die Verwicklung Russlands in die letzte US-Wahl aufzudecken. Jetzt liebe US-Demokraten "Butter bei die Fische". Nicht dass es am Ende doch noch heißen müsse, Biden habe mit Gnaden Russlands die Wahl zum Präsidenten gewonnen, das wäre für Euch ja oberpeinlich, oder tritt der 78-jährige Oheim doch nach spätestens einem Jahr von seinem Amt zurück und überlässt Kamala Harris den eigentlichen Posten.

Gravatar: Hermann

Niemals darf der demente Biden Präsident werden.
Der Mann als Präsident ist ein Witz. Das ist unglaublich.

Der neue Buchtitel über den neuen Präsident könnte
dann lauten:

"Der Zombie Präsident"

Zu finden im Buchhandel unter Horror.

Gravatar: Elvi Stegner

Endlicht kommt´s unüberhörbar jetzt raus:

»Ein Geheimdienst-Informant hat mir erzählt..."

Wie heißt denn jene todsichere Quelle dieser "preisgekrönten Journalistin" ?

Da muss Russlands Präsident Putin, selber hoch qualifiziert ausgebildeter Geheimdienstler, wohl peinlicherweise direkt was verwechselt haben.

Hatte der doch glatt aus Versehen am Dienstag dem Joe Biden zu dessen Wahlsieg gratuliert.
Und dann erklärte Putin sogar noch dem "falschen" Gewinner:

"Ich für meinen Teil bin zu einer Kontaktaufnahme und Kooperation mit Ihnen bereit.", und wünschte dem neu gewählten Präsidenten der USA viel Erfolg“.
Berichtet:
https://de.rt.com/international/110557-russlands-prasident-wladimir-putin-gratuliert-biden/

Na sowas ...

Wladimir Putin sollte zwischendurch ab und zu mal FOXNews hören ...

Gravatar: Doppelgänger

Entscheidend ist aber auch die Frage, wie will der schon senil wirkende Biden diesen harten 24 Stunden Job überstehen? Ich gehe davon aus, dass nach spätestens 12 Monaten die Karten neu gemischt werden. Ob das ohne Unruhen dann abgeht, wage ich zu bezweifeln.

Gravatar: Gerhard G.

,,Abwarten und Tee trinken''
Wenn es denn stimmen sollte... bin auf die Ausreden von ARD/ZDF u. dem restl. Mainstream sehr gespannt.
Anderen Ortes war schon zu lesen:
Eine zuverlässige Quelle berichtete, dass Präsident Trump seine Verwaltungsangestellten angewiesen habe, die Hauptstadt zu verlassen.
Es bahnt sich also etwas Größeres an.
CodeMonkeyZ meldete, dass ihm mehrere Quellen gemeldet hätten, dass sich etwas bezüglich eines nationalen Notstandes anbahnen würde.
Die Aufdeckung des Wahlbetrugs wird auch Auswirkungen auf die globale Virenkampagne haben, weil alles ineinander vernetzt ist.

Gravatar: Alfred

In Amerika regiert die Macht des Geldes!
Der Sozialisten-Sumpf ist anscheinend jetzt bis in die Gerichtsbarkeiten eingedrungen. Es bewegt sich nichts und keiner will die Wahrheit bewiesen haben. Hinter den Kulissen tobt ein gnadenloser, undemokratischer Kampf gegen die Aufklärung.
Keine guten Vorzeichen auch für unsere Zukunft. Diesmal Schummelwahlsoftware und keiner schreit nach Entschädigung oder Sammelklagen. Ist schon sonderbar!

Gravatar: Rosalie K.

Ich sehe das "Licht" am Ende des Tunnels !!!

Gravatar: Hajo

Wenn Trumps Gegner inthronisiert wird, ohne das vorher die Chance bestand, diesen Vorwurf gerichtlich untersuchen zu lassen indem die Anklagen angenommen werden, dann können sich die Bürger der USA die nächste Wahl sparen, denn dann haben sie chinesische Verhältnisse, da wird die KPC auch immer mit höchster Garantie und Quote gewählt und die Gegner können noch froh sein, wenn sie nicht vor der Wahl weggesperrt werden um den Sieg zu garantieren, wobei heute die Manipulation anders abläuft und geklärt werden müßte um für die Zukunft Betrügereien auszuschalten, sollten sie flächendeckend eingesetzt worden sein.

Die Lüge als Abwehr ist verständlich, nicht verständlich ist das Verhalten nahezu aller Gerichte, die entweder Angst vor der Entscheidung haben oder keine Betrügereien sehen, was dann aber sehr detalliert begründet werden sollte.

Gerade bei dieser Abwicklung kann man gewisse Tendenzen zu unserer Gerichtsbarkeit sehen und wenn die völlig ihr Ansehen verliert ist der Staat am Ende, dann kann eigentlich von der Logik her nur noch die Anarchie folgen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang