»Gefährliche Pathogene, die Terroristen nutzen können«

☣US-Bioforschung in der Ukraine 2005 durch Obama begonnen☣

Russland wirft den USA vor, in der Ukraine Biowaffen-Labore unterhalten zu haben. Dokumente belegen, dass die USA schon seit 2005 ukrainische Biolabore finanziert haben – auf Antrag des jungen Senators Barack Obama.

Screenshot National Pulse
Veröffentlicht:
von

Am Sonntag, 6.3. sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Igor Konaschenkow, »Beweise wurden von hastigen Maßnahmen der ukrainischen Regierung entdeckt, alle Spuren der Biowaffenforschung des US-Verteidigungsministeriums in der Ukraine zu verwischen.« Laut der russischen Nachrichtenagentur TASS wurden bereits am Tag der russischen Invasion 24.2. »besonders gefährliche Erreger wie Pest, Anthrax, Cholera, Tularemia und andere tödliche Erreger vernichtet.« Die Informationen stammten von  »ukrainischen Biolabor-Mitarbeitern.«

Laut dem Sprecher des chinesischen Außenministeriums Zhao Lijian unterhalten die USA »336 Biolabore in 30 Ländern, darunter 26 allein in der Ukraine.« China forderte »eine vollständige Aufklärung der Biowaffen-Aktivitäten der USA im In- und Ausland, und eine multilaterale Aufsicht.« Die chinesische Regierung steht selbst im Verdacht, gefährliche Biowaffen-ähnliche Forschung am Wuhan Institut für Virologie betrieben und dann vertuscht zu haben (Freie Welt berichtete ausführlich).

Am Dienstag, 8.3. hatte die US-Staatssekretärin im Auswärtigen Amt Victoria Nuland vor dem US-Senat zur Kenntnis genommen, dass die Ukraine über gefährliche »biologische Forschungseinrichtungen« verfüge, die möglicherweise für einen Biowaffen-Angriff verwendet werden könnten, wenn sie den Russen in die Hände fielen (Freie Welt berichtete).

Nun dementierte Pentagon-Sprecher John Kirby die russischen Behauptungen als »klassische russische Propaganda«, die »absurd und lachhaft« seien: »Wir entwickeln keine biologischen oder chemischen Waffen in der Ukraine. Das passiert nicht.«

Laut einem Bericht von Nathalie Winters in National Pulse geht die Arbeit der USA an »besonders gefährlichen Erregern« in Biolaboren in der Ukraine auf Bemühungen des 2005 neu gewählten Senators aus Illinois Barack Obama zurück.

Ein gelöschter aber archivierter Artikel in BioPrepWatch aus dem Jahr 2010 berichtet, wie der republikanische Senator Dick Lugar aus Indiana zusammen mit dem neu gewählten demokratischen Senator Barack Obama aus Illinois die Eröffnung eines Biolabors in Odessa, Ukraine 2005 feierte. Das Labor der Sicherheitsstufe BSL-3 sei dazu eingerichtet, »gefährliche Pathogene zu erforschen, die von Terroristen benutzt werden können«, so Lugar. Der Artikel wurde auch in der Ausgabe 818 des Journals des US-Luftwaffen-Waffenkontrollzentrums in Maxwell, Alabama gepostet.

Das Labor untersuche Erreger wie Ebola und »Viren der Pathogenitätsgruppe 2« und bot »Spezialausbildungen für Biosicherheitsexperten beim Umgang mit gefährlichen biologischen Pathogenen« an.

Es war nicht klar, warum der 44-jährige Sozialanwalt aus Chicago und spätere Friedensnobelpreisträger Obama sich unmittelbar nach seiner Wahl in den US-Senat ausgerechnet mit Biolaboren in der Ukraine beschäftigte.

Laut archivierten gelöschten Dokumenten der US-Botschaft in Kiew hat das US-Verteidigungsministerium und dessen Defense Threat Reduction Agency seit 2009 mindestens 17.827.810 $ für Forschung an gefährlichen Erregern an Laboren in Cherson, Dnipropetrowsk, Kharkiw, Luhansk, Lwiw, Ternopil, Uschhorod und Winnyzja ausgegeben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

Dass Hussein, Barak Obama, der in seiner Amtszeit als Präsident der USA 7 Kriege in anderen Ländern führte, die den USA einen feuchten Kehricht angingen/angehen und der DAFÜR dann aber den Friedensnobelpreis erhielt und der in einem Interview äußerte, dass er sehr gerne Menschen kille, überall seine dreckigen, blutbesudelten Hände stecken hat, wen wundert das noch?! Und somit wahrscheinlich auch in ebensolchen "dreckigen" Menschemassen vernichten wollenden Laboren.

Gravatar: Wutbuerger

Dieser Hussein Obama, dieser Lügner, Friedensnobelpreisträger und Massenmörder hat offenbar übrall seine schmutzigen Finger drin. Momentan ist der dabei die mittels seiner senilen Marionette der durch massiven Betrug im Oval Office sitzt. die USA zu zerstören und einen Atomkrieg mit Russland vom Zaun zu brechen.

Gravatar: Gerd Müller

Da hat der Drohnen Barack wohl den FRIEDENSNOBELPREIS dafür bekommen ??!

Gravatar: lupo

Da muss man sich immer wieder Fragen auf was für eine Grundlage hat dieser ehemalige pigmentierte Kriegs- Präsident den Friedens-Nobelpreis bekommen (dito für die EU) für seine
verantwortungslosen Kriege und zig Hunderttausenden Toten Zivilisten.
Diese ganze Kommission die so etwas festlegt ist sicherlich die korrupteste die es je gab.

Gravatar: Sting

Die Ukraine und die neue Al Qaida
-
https://uncutnews.ch/die-ukraine-und-die-neue-al-qaida/
-
Der Ausbruch des Krieges zwischen Russland und der Ukraine scheint der CIA den Vorwand gegeben zu haben, einen seit langem geplanten Aufstand im Lande zu starten, der sich weit über die Grenzen der Ukraine hinaus ausbreiten könnte, was erhebliche Auswirkungen auf Bidens „Krieg gegen den Terror im Inland“ hätte.

Während der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland weiter eskaliert und die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf sich zieht, haben die sich mehrenden Beweise dafür, dass die amerikanische Central Intelligence Agency (CIA) an der Schaffung und Bewaffnung eines Aufstands in dem Land arbeitet, in Anbetracht der wahrscheinlichen Folgen nur sehr wenig Beachtung gefunden. Dies gilt insbesondere, wenn man bedenkt, dass ehemalige CIA-Beamte und ein ehemaliger Außenminister jetzt offen sagen, dass sich die CIA bei ihren Plänen in der Ukraine an den „Modellen“ früherer, von der CIA unterstützter Aufstände in Afghanistan und Syrien orientiert. In Anbetracht der Tatsache, dass diese Länder als direkte Folge dieser Aufstände von Kriegen heimgesucht wurden, verheißt dies nichts Gutes für die Ukraine.

Doch dieser Aufstand wird Folgen haben, die weit über die Ukraine hinausreichen. Es hat zunehmend den Anschein, dass die CIA in dem von ihr geschaffenen Aufstand mehr als nur eine Gelegenheit sieht, ihren hybriden Krieg gegen Russland immer näher an dessen Grenzen zu führen. Wie dieser Bericht zeigen wird, scheint die CIA entschlossen zu sein, eine Prophezeiung zu verwirklichen, die in den letzten zwei Jahren in den eigenen Reihen verbreitet wurde. Diese Vorhersage ehemaliger und aktueller Geheimdienstmitarbeiter datiert mindestens auf Anfang 2020 und besagt, dass ein „transnationales, weißes suprematistisches Netzwerk“ mit angeblichen Verbindungen zum Ukraine-Konflikt die nächste globale Katastrophe sein wird, die die Welt heimsuchen wird, während die Bedrohung durch Covid-19 zurückgeht.

Nach diesen „Vorhersagen“ soll dieses globale Netzwerk weißer Rassisten – in dessen Zentrum angeblich eine Gruppe steht, die mit dem Konflikt in der ukrainischen Donbass-Region in Verbindung steht – zur neuen Bedrohung im Stil des Islamischen Staates werden und zweifellos als Vorwand dienen, um die immer noch ruhende Infrastruktur in Gang zu setzen, die letztes Jahr von der US-Regierung unter Präsident Biden für einen orwellschen „Krieg gegen den inländischen Terror“ geschaffen wurde. ...UNBEDINGT ALLES LESEN

Gravatar: Sting

„Ihr lasst es zu, dass Europa von der anderen Seite des Ozeans aus zerstört wird“
-
https://www.anti-spiegel.ru/2022/ihr-lasst-es-zu-dass-europa-so-von-der-anderen-seite-des-ozeans-aus-zerstoert-wird/
-
Die Sprecherin des russischen Außenministeriums hat sich in einer emotionalen Rede an die Regierungen Europas gewandt.
-
Aus der Pressekonferenz, die Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministeriums am Mittwoch gehalten hat, werde ich noch einiges übersetzen, denn sie hat den russischen Standpunkt zu dem aktuellen Konflikt sehr deutlich herausgestrichen.
-
Sie hat ausführlich die jahrelangen Warnungen Russlands und Chinas vor den US-Biowaffenlaboren in Georgien, der Ukraine und anderen Ländern zitiert, die sich nun bestätigen.
-
Sie hat über die Sanktionen gesprochen und auch über die aktuelle Lage in der Ukraine.
-
Zur Erinnerung: Tatsächlich hat Russland noch keine einzige Gegensanktion verkündet oder beschlossen. Die Verwerfungen bei den Benzinpreisen, auf den Märkten für Rohstoffe und an den Börsen sind das Ergebnis der westlichen Sanktionen.
-
Selbst ohne russische Gegensanktionen haben die Entscheidungen der westlichen Regierungen in den eigenen Ländern bereits schwere Schäden angerichtet. ....UNBEDINGT ALLES LESEN !!

Gravatar: Sting

Wenn die Türkei in Armenien einmarschieren würde…
-
https://www.pi-news.net/2022/03/wenn-die-tuerkei-in-armenien-einmarschieren-wuerde/#comment-5822303
-
Von M. SATTLER | …würden wir dann türkische Banken vom SWIFT abtrennen?
-
Würde die Bundesregierung Stinger-Raketen an Armenien liefern, um türkische Flugzeuge abzuschießen?
-
Würde die Bundesregierung deutsche Söldner nach Armenien reisen lassen, damit sie türkische Soldaten töten?
-
Würden deutsche Lehrer an unseren Schulen beide Augen zudrücken, wenn türkische Kinder von der ganzen Klasse gemobbt werden, wie dies jetzt an deutschen Schulen mit russischen Kindern geschieht?
-
Würde man türkischen Künstlern Auftrittsverbote in Deutschland erteilen?
-
Würden unsere Supermärkte türkischen Joghurt und türkisches Fladenbrot aus ihren Regalen verbannen?
-
Würden Adidas und Puma ihre Läden in der Türkei schließen?
-
Würde man das türkische Fernsehen in Deutschland verbieten?

Oder würde man bei uns im Fall einer Invasion der Türkei in Armenien nicht eher mahnende Sprüche hören: wir sollten nicht verallgemeinern, keinen „Generalverdacht“ äußern und türkische Menschen in Deutschland nicht so pauschal mit der türkischen Regierung gleichsetzen?
-
Welche wahren Motive hat unsere politische Führung also tatsächlich für die derzeitige Hetze gegen Russland?
-
Was steckt wirklich hinter diesem fast schon maßlosen Hass auf alles Russische, wie er uns jeden Tag aufs Neue im Fernsehen, leider aber auch im alltäglichen Umgang zwischen Deutschen und Russen begegnet? ....UNBEDINGT ALLES LESEN !!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang