Nach Brand in griechischem Lager:

UNO fordern umgehend deutsche Hilfe für Flüchtlinge aus Moria - Mit welchen Recht?

Wenn die UNO meint, dass Europa und speziell Deutschland Migranten aus Moria, liegt sie falsch. - Ein Kommentar

Хрюша / CC BY-SA
Veröffentlicht:
von

Die UNO und speziell das UNHCR, das UN-Flüchtlingshilfswerk, haben erklärt, Europa habe die Migranten aus dem wahrscheinlich von Migranten vor Ort angezündeten Lager aufzunehmen. Die Verhältnisse seien eine "Schande für Europa", sagte der Vertreter des UNHCR in Deutschland und "unvereinbar mit den europäischen Werten". Die EU-Staaten stünden in der Pflicht, "den Menschen auf Lesbos sofort zu helfen und langfristig die Chance zu nutzen, gesamteuropäische Lösungen zu finden".

Warum das so ist, verriert der Vertreter der größten Flüchtlingsorganisation nicht. Und was selbstverständlich scheint, muss nicht selbstverständlich sein. Da die Flüchtlinge das Lager wahrscheinlich selbst angesteckt haben, ist durchaus die Frage berechtigt, wie sich die Rechtslage darstellt.

Auch Flüchtlinge haben Pflichten. Zu den wichtigsten zählt, dass sie die Gesetze und Bestimmungen des Asyllandes respektieren. Wenn also Bewohner eines Flüchtlingslagers in den Einrichtungen Feuer legen, dann verstoßen sie gegen Artikel 2 der Genfer Flüchtlingskonvention. Das wäre zunächst einmal zu ermitteln, damit nur die Personen den Status eines Flüchtlings erhalten, denen er rechtlich auch zusteht.

Und noch etwas sollten die Vertreter des UNHCR ermitteln: Welche Länder noch Flüchtlinge aufnehmen können? An erster Stelle sind hier einmal mehr die arabischen Staaten zu nennen. Wer wie selbstverständlich immer Europa als Zielort nennt, vergisst offenbar, dass Saudi Arabien reichtlich Platz und Geld hat. Wieso werden die Staaten am Golf nie erwähnt?

Bevor diese Fragen nicht geklärt sind, sollten die Regierungen Europas die Forderungen des UNHCR nicht beachten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: P.Kurtz

Zitat: "...UNO fordern umgehend deutsche Hilfe für Flüchtlinge aus Moria - Mit welchen Recht ?..."

Was für eine Frage, mit dem Recht der Sieger, Wiedergutmachung für die alleinige Kriegsschuld der Deutschen bis heute einzufordern. Alles Geld, das man den Deutschen in den vergangenen 70 Jahren abgepresst hat, ist im Grunde "Wiedergutmachung" für die "alleinige Kriegsschuld". Man kann das natürlich auch mit anderen Begriffen tarnen, wie zum Beispiel "Entwicklungshilfe", "Flüchtlingshilfe" und dergleichen mehr. Damit der dumme Michel dann auch immer brav zahlt, wird ihm seit 70 Jahren, das Märchen von der deutschen Alleinschuld an beiden Weltkriegen eingetrichtert. Wäre Deutschland ein wirklich souveränes Land, dann könnte die UNO gar nichts "fordern".

Zitat: "... Wieso werden die Staaten am Golf nie erwähnt?..."

Weil die Agenda Kalergi-Plan heißt oder wie es Yasha Mounk in den Tagesthemen dereinst ganz eindeutig und unmissverständlich, öffentlich, für jeden zu hören gesagt hatte: "wir (die UNO) haben die Absicht, ein bis heute einmaliges Experiment zu wagen, wir wollen aus einer homogenen, monoethnischen Kultur Europas, eine multiethnische Kultur machen..." Dabei wurden die Völker Europas selbstverständlich gar nicht erst gefragt, ob sie das auch wollen.
Und die Staaten am Golf, die haben gar kein Interesse ihre Glaubensbrüder aufzunehmen, deren Ziel ist die Islamisierung Europas.
All das wird dem inzwischen komplett verblödeten deutschen Michel natürlich nicht gesagt. Der setzt die Maske auf, hält die Schnauze und glaubt der Propaganda.

Gravatar: Karl Napp

UNO - welcher deutsche Politiker war es eigentlich, der entschied, daß Deutschland diesem Verein von mehrheitlich ausbeuterischen Gangsternationen beitreten sollte? Nix wie raus aus diesem korrupten Schmarotzerverein!

Gravatar: Walter

Diese fremdgesteuerte UNO hat kein Recht etwas von Deutschland zu forden.Sie sollte ihre Forderungen an diejenigen Staaten stellen, die für das Chaos im Nahen Osten verantwortlich sind.
Das trauen sie sich vermutlich nicht, warum wohl?

Gravatar: Tomislav Securitate

Spitzen-Kommentar, Wolfram von 09:10 Uhr! Kann ich wirklich in allen Punkten unterstreichen. Wenn unsere nächste schwarz-grüne Bundesregierung auch nur annähernd so vernünftig agiert wie die jetzige im Nachbarland, wäre das schon geradezu traumhaft. Aber das wird allemal ein Traum bleiben, denn unsere linksfreundliche CDU/CSU ist keineswegs mit dem konservativeren Gegenstück im Süden zu vergleichen!

Gravatar: Wolfram

Unverschämte Dreistigkeit der UN und des UNHCRs!!!

Die reichen arabischen Golfstaaten nehmen keinen einzigen Migranten auf. Die wollen ihren Wohlstand wohl für sich behalten. Es sind doch zu weit über 90% ihre muslimischen Glaubensbrüder !!! Und nur die Wenigsten kommen noch aus Kriegsgebieten !!!

Tja, das ist eben realiter die Kultur und Religion der vorgetäuschten Barmherzigkeit und des Friedens. Davon haben wir seit 9/11 und den vielen muslimischen Attacken und Terroranschlägen so langsam genug !!!

Die perfide Täuschung (taqiyya-al-islam), das "habe mit ihrer Religion gar nichts zu tun", glauben doch nur noch hormongesteuerte, auf Frischfleisch notgeile Feministinnen, das riesige Gay-Movement und die leicht manipulierbaren, grün-gehirngewaschenen, gender- bzw.bi-offenen Jugendlichen, die auch alle zu "fridays for future" rennen.

Denn es kommen nämlich unter den rd. 2.800 Wohlstands-Migranten neben Familien mit Kids auch wieder Scharen von jungen Männern zwischen 15 und 17 Jahren (die künftigen kampfestüchtigen Eroberer zur Bereicherung unserer vielen muslimischen NOGO-AREAS) aus allen 5 griechischen Insel-Lagern in unser Land. Ggf sind ja auch ein paar Zündler und Steinewerfer gegen die Feuerwehr und Polizei von Moria auf Lesbos dabei ??? - Hatte uns nicht Griechenland schon davor gewarnt ? Wahrhaft eine "Bereicherung" unserer eh schon explodierenden Kriminalstatistik über Migrantengewalt !!! Doch unsere TV-Kuschel-Kriminologen werden sich schon etwas einfallen lassen, um die Zahlen diesmal noch kleiner zu rechnen und zu reden !!! Garantiert !!!

Man darf gespannt sein, wieviele Messerstecher und künftige Terroristen diesmal rekrutiert worden sind. Denn gerade die Jugendlichen sind am mutigsten und brutalsten, wenn es um die Ausführung der Befehle ihres heidnischen, rassistischen, juden- und christenfeindlichen Propheten geht !!!

Denn die Geister, die wir rufen, werden wir nicht mehr los !!! - Österreichs Kurs ist der Richtige - die haben etwas aus den Fehlern von 2015 gelernt ....

Und schon brennt es vor dem Lager von Samos !!! - Diese "Offenheit" hat eine Sogwirkung - es wird garantiert weiter gezündelt ... und erpresst ---

Es gab mal in den Charts einen Clip "I am the god of hellfire - and I bring you fire" - Mit den muslimischen Zündlern der griech.Inseln kann die zündelnde, polizeifeinliche ANTIFA dann ja in unseren Land so richtig "Party feiern" !!! - Wie bevölkerungsfeindlich, unintellgent und kurzsichtig doch unsere Politik ist !!! Österreich handelt da weiser und voraus schauender !!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

Klar: ... „Wenn die UNO meint, dass Europa und speziell Deutschland Migranten aus Moria, liegt sie falsch.“ ...

Denn selbst der „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration“ erkannte bereits anno 2017:

... „Um den Zusammenhalt in einer sich stetig wandelnden Einwanderungsgesellschaft nicht zu gefährden, müssen grundsätzlich die Werthaltungen und gesellschaftlichen Vorstellungen aller Menschen dort in den Blick genommen werden: sowohl derjenigen, die bereits in dieser Gesellschaft leben, als auch der neu Hinzukommenden. Für die Einwanderungsgesellschaft in Deutschland stellt sich die Frage, inwieweit sie gesellschaftlichen Zusammenhalt gewährleisten und soziales Vertrauen stiften kann. Neben Fragen der Unterbringung und Verteilung (s. Kap. B.1), der Integration der Flüchtlinge in das Bildungssystem (s. Kap. B.2) und des Arbeitsmarkts (s. Kap. B.3) oder der Vermittlung gesellschaftlicher Werte und Normen (s. Kap. B.4.1) gerät damit ein weiterer Faktor in den Blick, der für gelingende Integration und gesellschaftlichen Zusammenhalt wichtig ist: Inwieweit ist die Gesellschaft überhaupt bereit, Flüchtlinge aufzunehmen? Die Bevölkerung muss nicht nur die Zuwanderung von Flüchtlingen bzw. Zuwanderung allgemein akzeptieren, sondern auch integrationspolitische Maßnahmen und gesellschaftliche Veränderungen, die mit Zuwanderung einhergehen, z. B. religiöse Pluralisierung.“ ...
https://m.kreis-soest.de/integration/downloads/SVR_Jahresgutachten_2017.pdf (S. 163)

Da die Deutschen die Zuwanderung aus Nicht-EU-Ländern bis heute mehrheitlich ablehnen
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-02/migration-eurobarometer-deutschland-ablehnung-nicht-eu-laender
und die Zuwanderung von Flüchtlingen allgemein ´nicht` akzeptieren - aber auch integrationspolitische Maßnahmen und gesellschaftliche Veränderungen, die mit Zuwanderung einhergehen, z. B. religiöse Pluralisierung“:

„Fordert die UNO etwa nun deshalb umgehend deutsche Hilfe für Flüchtlinge aus Moria, weil „Diskussionsorgie“ das neue „alternativlos“ für unsere(?) heißgeliebte(?) Allmächtige(?) ist???
https://www.tagesspiegel.de/politik/die-kanzlerin-und-ihr-unwort-ist-diskussionsorgie-das-neue-alternativlos/25760628.html

Gravatar: Sam Lowry

So, und jetzt fordere ich auch mal was von der Regierung:

Das mein Vermieter, dem ich immer häufiger Frühstück machen muss, der kaum noch laufen kann, den ich in einer Woche mal wieder in eine Klinik fahren muss, wenigstens Pflegegrad 1 (von 5 = 125 Euro) zu geben.

Statt Milliarden für asoziale Brandstifter zu vergeuden.

Ich hab das alles sowas von satt, dass ich gesperrt würde, wenn ich meinen Gedanken in Worte fasse. "Hatespeech"

Gravatar: Helmuth W.

Die UN ist islamisch geprägt.
Und wir wissen, der Islam will die Welt beherrschen, deswegen sollen all die Moslems in unsere westlichen
Länder. So sollen unsere Länder von innen her islamisiert werden.

Ansonsten würden diese Moslems in eines der 57 islamischen Länder gehen. Die haben mehr Platz und
sind reicher.

Geld spielt hierbei auch eine große Rolle.

Gravatar: Willi Winzig

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass dieser korrupte Freimarerverein zerstört werden muss.
Wenn ihr Geld braucht, geht zu Soros oder schießt Euch welches. Von uns, wenn es nach dem noch wachen Volk geht, keinen einzigen Cent. Wir bezahlen weder Brandstifter noch hergekarrte Gewaltverbrecher, wenn wir gefragt würden.

Gravatar: Arthur

Deutschland sollte die korrupte UNO und alle ihre Unterorganisationen schnellstmöglich verlassen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang