Wirkungslose Maßnahmen weiter verschärft

Und was kommt nach der Ausgangssperre, Herr Söder?

Bayerns Ministerpräsident Söder will über Teile Bayerns eine Ausgangssperre verhängen. Was kommt als nächstes? - Ein Kommentar

Fotos: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Die Bayerische Landesregierung will ab Mittwoch über Teile des Landes eine Ausgangssperre verhängen. Der Grund: Die Zahl der Neuinfektionen geht »einfach nicht runter«.

Eine Ausgangssperre bedeutet für die sogenannten HotSpots: Zwischen neun Uhr abends und fünf Uhr in der früh, dürfen die Bürger nicht aus dem Haus.

In einer Welt mit Verstand würde ein Politiker zunächst einmal fragen: Warum greifen die verhängten Maßnahmen, anders als etwa in der Schweiz, in Bayern nicht ? – Nicht so Markus Söder. Er verhängt.

In einer Welt mit Verstand würde ein Politiker auch fragen, ob die Ausgangssperre überhaupt Sinn macht. Und die Antwort würde lauten: Nein! – Denn falls überhaupt etwas wirkt, dann eine Unterbindung der Übertragung des Virus.

Nun beweist das Scheitern des Merkel-Lockdowns aber vor allem eines: Gastronomie und Hotels, Theater und Kinos sind nicht der Ort der Übertragung. Glaubt die Landesregierung nun allen Ernstes, das Virus würde vor allem zwischen 21 Uhr und 5 Uhr morgens übertragen? In meiner Erinnerung sind sogar in den Straßen von München, wie man so sagt, die Bürgersteige ab neun Uhr abends hochgeklappt. In der Provinz wird es kaum anders sein.

Mit anderen Worten: Auch die ab Mittwoch geltenden schärferen Regeln werden wirkungslos bleiben. Was kommt danach? – Eine Ausgangssperre ab 17 Uhr ? Ausgangssperren in ganz Bayern ? Und dann für alle ?

Wir werden es in Kürze erfahren, wenn Markus Söder erneut vor die Kameras tritt – ein aktionistischer Provinzfürst, der hinter seiner bayerischen Rautenmaske gern Kanzlerin spielt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Was maßen sich die Politiker eigentlich an? So langsam denke ich, dass sie dem Wahnsinn verfallen sind!!
Die Krankenhäuser sind nicht überfüllt, die Zahl der Toten stimmt nicht, da auf jedem Totenschein, der ausgefüllt wird, ein von der Politik bezahltes "C" stehen muss, also gibt es keine wahre Kontrolle mehr! Wer kein C vermerkt bekommt kein Geld dafür, somit ist klar, dass alles unterwandert ist und hinten und vorne verlogen!!!
Außerdem ist bereits ein elektronischer Impfschein da der genau aufzeigt wer geimpft ist und wer nicht und die Planung, dass nicht geimpfte nicht mehr reisen dürfen!! Also erneute Kontrolle!! Überwachungsstaat!!! Außerdem kam über freie, unzensierte Nachrichten, dass ein Mann, 28 Jahre, ohne Vorerkrankung nach der Impfung gestorben ist, das wurde in der Türkei in den Nachrichten gebracht, bei uns verschwiegen, wie vieles andere auch!
Man kann nur hoffen, dass die treuen Schafe aufwachen bevor sie zur Schlachtbank geführt werden!!!

Gravatar: Walter Gerhartz

Mein Vorschlag lautet also, daß sich ausnahmslos alle Abgeordneten des Bundestages und der Landtage sowie alle Abgeordneten des Europaparlaments öffentlichkeitswirksam und in aller Öffentlichkeit mit dem neuen Impfstoff ohne Langzeitstudien impfen lassen, und zwar mit dem wirklichen Impfstoff ohne Langzeitstudien und keinem Placebo (wie kann man das öffentlich prüfen?).
-
Dann warten wir mal etwa ein halbes Jahr ab. Wenn bis dahin nichts passiert ist (was soll schon passieren?), könnte man ja darüber nachdenken, die weniger wichtigen Menschen zu impfen, z.B. Polizei und Feuerwehr, Mitarbeiter der Ordnungsbehörden, Bürgermeister und Stadträte, Ärzte usw.
-
Ach ja, beinahe hätte ich es vergessen: die Hersteller der Impfstoffe ohne Langzeitstudien und ihre Mitarbeiter sollten gleich am Anfang ebenfalls öffentlich geimpft werden. Das schafft Vertrauen.

Gravatar: FrankT

Was erwartet man von einer Partei, die bei den letzten Wahlen sogar über eine Koalition mit den Grünen nachgedacht hat? Franz Josef Strauss würde sich im Grabe umdrehen, wenn er das alles miterleben müsste.

Gravatar: Markus Lesker

So so ab 21 Uhr ist der Virus nur aktiv. Und der Virus befällt nur Menschen die die 7.Klasse beendet haben. Und die Migranten sind ja immun. Denn die kommen weiterhin weil die Grenzen immer noch offen sind.
Wenn es nicht so schlimm wäre könnte man sich kaputt lachen über solche Maßnahmen

Gravatar: Lutz

Södolf wird immer besser. Aber Adolf hatte ja auch klein angefangen. Wie es endete, wissen wir.

Und in Rumänien war 1991 ein schönes Weihnachtsfest!!!

Hi Södolf!

Gravatar: Svend-Uwe Weber

Ferndiagnose von mir für Herrn Söder :
Ein klassischer Fall von Megalomanie - genau so, wie bei "seiner" Kanzlerin .

Gravatar: Willi Winzig

Und was kommt nach der Ausgangssperre, Herr Söder?

Na ja wahrwscheinlich doch ein Erschießungskommando, weil einer seinen Maulkorb nicht akkurat genug aufgesetzt hat oder einer mit seinem Fifi trotz Ausgehverbot Gassi gegangen ist.

Mit Verlaub aber dieser machtgeile Typ hat schon lange nicht mehr alle Nadeln an der Tanne. Auch diese Marionette wird bald nach Weihnachten in der Versenkung verschwinden, der weis das nur noch nicht.
Wenn Donlad Trump in seinem eigenen Land aufgeräumt hat, dann kommen diese penetranten Qälgeister hier bei uns auch noch dran.

Gravatar: Peter Lüdin

Auch wenn Infizierte keinerlei Symptome haben, können sie andere anstecken.
Und wie sich dann bei denen die Ansteckung äussert, wärend sie das Virus unwissentlich weiter verbreiten, kann von leicht bis zum Tod sein.
Daher harte Strafen für Maskenverweigerer.

Gravatar: Werner Hill

@ germanix

Mit Ihrem, m.E. bisher wichtigsten Beitrag zum Thema, können wir die Volksmeinung zum Kippen bringen - und ich werde gerne dazu beitragen.

Vielen Dank!

Gravatar: Sigurd

Guantanamo wartet auf das spielende Söderlein.

Wo lebt der Kerl bloß? In einer Fantasiewelt der Minderbemittelten.

Steineklopfen wäre endlich eine richtige Arbeit für den und seine Mit-Minderbemittelten..

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang