Angeblich überall Rassismus

Uncle Ben und Aunt Jemima verschwinden als Logos

Uncle Ben ist ein schwarzer texanischer Reisbauer, er ziert als Logo die entsprechende Reisverpackung. Aunt Jemima ist eine schwarze Frau, die die Verpackungen verschiedener Lebensmittelprodukte ziert. Beide werden verschwinden, die Verwendung sei angeblich rassistisch.

Screenshot Youtube
Veröffentlicht:
von

Der freundliche Herr auf der Verpackung von Uncle Ben Reis ist einer realen Person gewidmet. Jener Ben war ein texanischer Reisbauer. Er wird von der Packung verschwinden, hat der Produzent bekannt gegeben. Das Unternehmen wolle so seinen Beitrag zum Ende von »rassistischen Vorurteilen und Ungerechtigkeiten« beitragen. Seit 1952 ziert der freundlich lächelnde schwarze Herr mit den weißen Haaren jede Verpackung. Bisher nahm auch niemand Anstoß daran. Doch das ist jetzt anders. Die Mars Corporation, zu denen auch Uncle Ben´s gehört, wird das Logo jetzt ändern. Wer Onkel Ben ersetzen soll, ist noch nicht bekannt.

Noch länger auf dem US-Markt präsent ist Aunt Jemima (Tante Jemima). Sie, eine lachende Schwarze, ziert seit mehr als 130 Jahren diverse Frühstücksprodukte des gleichnamigen Unternehmens. Zu den meistverkauften Produkten gehören, typsich nordamerikanisch eben, Backmischungen für Pancakes (Pfannkuchen) und der wie selbstverständlich dazu gehörende Ahornsirup. Der Mutterkonzern PepsiCo wird Aunt Jemima zum Jahresende von der Verpackung verbannen. Begründung: die Verwendung ihres Bildes »gründe auf der Verwendung eines Rassenstereotyps«.

In Deutschland versuchen bestimmte Lobbygruppen ähnliche Diskussionen vom Zaun zu brechen. Der Sarotti-Mohr ist zu schwarz, der Bub auf der Kinder-Schokolade ist zu weiß, die Süßspeise Mohrenkopf sei rassistisch. Diese Hetze erstreckt sich aber nicht nur auf Lebensmittel. Auch Kinderlieder (»Zehn kleine Negerlein«) oder Bücher wie Pippi Langstrumpf seien angeblich rassistisch. Schließlich ist Pippis Pappa Ephraim Langstrumpf Negerkönig auf Takka-Tukka-Land.

Glücklich, wer sonst keine Sorgen hat....

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Frank

Heuchlerdreck. Verschwinden jetzt auch alle Weissen auf den Verpackungen, wie gehts dann weiter? Hunde, Katzen, Blumen ?????. Was habt ihr aus dieser Welt gemacht ???

Gravatar: Frank

Heuchlerdreck. Verschwinden jetzt auch alle Weissen auf den Verpackungen, wie gehts dann weiter? Hunde, Katzen, Blumen ?????. Was habt ihr aus dieser Welt gemacht ???

Gravatar: Rita Kubier

@Silvia 20.06.2020 - 10:20

"@Rita Kubier

Das ist nicht Verblödung, sondern Verblendung, glaub ich. ...."

Verblendung endet nur leider nicht selten in Verblödung. Das trifft z. B. auch für und bei Moslems zu, die alle und alles hassen, was nicht islamisch ist! Und bei den Links- und Grünextremen ist das nicht viel anders, was deren Einstellung und Fanatismus betrifft. Denn SOLCHE sind des normalen Denkens nicht mehr fähig, besitzen keinen normalen Menschenverstand (mehr) und sind daher nicht (mehr) "nur" verblendet.

Gravatar: Olaf Fröhlich

Ich verstehe nicht, warum diese Menschen ihr letztes zerstören was sie haben. Was strahlt dieser Mann auf dem Bild aus? Liebe Gemütlichkeit und Leben. Diese kranke Brut was dort auf den Straßen randaliert tötet und vergewaltigt hat nichts mit diesem Mann gemeinsam. Sie stellen sich als Retter der Welt dar und sind in Wirklichkeit die Zerstörer. Was glaubt ihr was nach dieser Flut von Zerstörung passiert? Das gleiche wie in ihren eigenen Ländern auch eingetreten ist, nachdem sie die verjagt haben, die die Wirtschaft am Laufen hielten. Elend, Hunger und Tot.

Gravatar: hw

Ich trage schwarze T-Shirts...
Bin ich jetzt ein Rassist?

Gravatar: Silvia

@Rita Kubier
Das ist nicht Verblödung, sondern Verblendung, glaub ich.
Vielleicht ist was dran an der Geschichte, die meine Oma immer erzählt hat: Leute, die Gott aufgegeben hat, weil alles "rufen" nichts geholfen hat, von denen zieht er den Hl.Geist ab, der eigentlich auf sie aufpassen und dafür sorgen soll, dass sie den rechten Weg gehen. Wenn er weg ist, fallen sie dem Geist der Welt anheim, und der ist krank und verdorben.
Ich will nicht behaupten, das das stimmen muss, aber es erscheint mir verdammt plausibel zur Zeit.

Gravatar: Rita Kubier

Über diesen Rassismus-Wahn kann man nur noch ungläubig und fassungslos den Kopf schütteln. Die Paranoia greift um sich - und das offenbar nun auf fast jedem Gebiet und in jeder Weise. Die Menschheit scheint langsam, aber sicher, völlig zu verblöden und merkt es einfach nicht!

Gravatar: dankefürnichts

Dem Himmel sei Dank. Wenn das Logo entfernt wird, ist die Welt endlich gerettet. Der Messias braucht gar nicht mehr erscheinen.

Mal im Ernst: Die Marketingabteilungen sind längst schon dazu übergegangen, in der Werbung Schwarze einzusetzen, obwohl sie wissen, dass selbst Schwarze Produkte eher kaufen, wenn sie von Weißen beworben werden. Schwarz steht eben für Afrika und Afrika steht für Chaos, Armut und Versagen. Das ist, als würde man eine fette Frau für Pizza werben lassen.

Aber wenn Idioten damit zufrieden sind, dass man ein Bildchen auf der Verpackung entfernt, und sie den Mist dann kaufen, hat die Marketingabteilung wieder alles richtig gemacht. Die Massenmedien machen die passende Werbung für das Produkt ganz und gar gratis.

Gravatar: Michael

Ich habe eigentlich schon erwartet, dass sowas kommt...

Der freundlicher ältere Herr ist ja keinewegs negativ dargestellt. Also was soll das?
Und was ist, wenn z.B ein weißer Mann in der Werbung einen PKW einer deutschen Premiummarke fährt? Sind dann wir Weißen diskriminiert, weil wir Ressourcen verbrauchen und die Umwelt zerstören? Oder sind alle Nichtweißen diskriminiert, weil sie kein deutsches Premiumauto fahren?
Dann dürfen eigentlich gar keine Menschen mehr in der Werbung gezeigt werden.

Bedenklich ist, dass bei Mars und in der Presse anscheinend niemand merkt, wie lächerlich das ist...

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Uncle Ben ist ein schwarzer texanischer Reisbauer, er ziert als Logo die entsprechende Reisverpackung. Aunt Jemima ist eine schwarze Frau, die die Verpackungen verschiedener Lebensmittelprodukte ziert. Beide werden verschwinden, die Verwendung sei angeblich rassistisch.“ ...

Muss(?) man das etwa schon deshalb verstehen, weil dies sicherlich bei einer Narzisstin
https://www.dw.com/de/das-unertr%C3%A4gliche-leben-mit-einem-narzissten/a-49555789
Anklang findet, die Deutschland auch aus meiner Sicht völlig unerträglich diktiert
https://umgang-mit-narzissten.de/der-narzisst-kennt-keine-grenzen/#:~:text=Eine%20typische%20Eigenschaft%20von%20Narzissten,wollen%20aber%20Beschr%C3%A4nkungen%20nicht%20akzeptieren.&text=Ein%20Narzisst%20will%20st%C3%A4ndig%20%C3%BCber%20sich%20hinauswachsen
... weil sie völlig irrational handelt???
https://hans-joachim-maaz-stiftung.de/psychoanalytiker-hans-joachim-maaz-angela-merkel-handelt-vollkommen-irrational/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang