Matteo Salvini weiter auf Rekordkurs

Umfrage sieht Lega bei fast 37 Prozent

Wäre zu Ostern die Wahl zum Europäischen Parlament ausgetragen worden, so hätte in Italien die Lega von Matteo Salvini einen haushohen Sieg eingefahren. Einer Umfrage zu Folge wollen derzeit fast 37 Prozent in Italien für die Lega stimmen. Das ist mehr als doppelt so viel wie bei der Parlamentswahl im März 2018.

Quelle: termometropolitico.it / keine Verfügungsbeschränkung
Veröffentlicht:
von

Die Lega und ihr charismatischer Vorsitzender Matteo Salvini, Innenminister Italiens, eilen von einem Umfrahoch zum nächsten. Hätten die Italiener am Osterwochenende über ihre Abgeordneten für das Europäische Parlament abgestimmt, so hätte die Lega mit 36,9 Prozent einen für die Partei neuen historischen Höchstwert erreicht. Zur Erinnerumg: bei der Parlamentwahl im März 2018, also vor etwas mehr als einem Jahr, erlangte sie 18 Prozent der Stimmen.

Die Lega und vor allem Matteo Salvini heben sich von den Politikern der Altparteien sowohl in Italien wie auch in anderen Staaten der EU ab. Er hält sich an seine Wahlaussagen und setzt sie konsequent nach und nach um. Dabei scheut er sich auch nicht vor der Auseinandersetzung mit den Regierungsvertretern anderer EU-Staaten.

Ein elementarer Bestandteil der Politik der Lega und Salvinis ist die Schlepper- und Schleuserbekämpfung im Mittelmeer sowie die Verhinderung des illegalen Grenzübertritts. Mehrfach hat er bereits den Schiffen der im Mittelmeer operierenden dubiosen selbsternannten Rettungsorganisationen die Zufahrt zu den italienischen Häfen untersagt. Dafür wird er zwar regelmäßig von den »Rettern«, den hinter ihnen stehenden Lobbygruppen und von den mit diesen Gruppen offensichtlich bestens vernetzten Politikern angefeindet und kritisiert. Allerdings ficht das Salvini nicht an.

Mainstreammedien versuchen deswegen, nun einen Keil zwischen die Lega und dem Koalitionspartner in der Landesregierung, der Fünf-Sterne-Bewegung, zu treiben. Man lanciert immer wieder Gerüchte, in denen die Lega angeblich einen Bruch der Koalition anstrebe. Erst am vergangenen Freitag wurden derlei Meldungen von Salvini wieder zurückgewiesen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gjergj Kastrioti

Ich kann nur hoffen, dass die Italiener so auch bei den EU- Wahlen in 4 Wochen wählen werden. Der konservative und der jetzigen EU kritisch gegenüberstehende Block muss der stärkste im neuen Parlament werden, damit sich endlich mal was in die richtige Richtung bewegt!

Gravatar: Julia Sedov

Lieber Gott schick uns auch einen Salvini.

Gravatar: Thomas von Heidelberg

ZITAT: "Die Slowakei, Tschechien, Polen und Ungarn erwarten von der EU eine Revidierung der bisherigen Migrationspolitik und werden sich den von der EU vorgeschriebenen Forderungen nicht beugen. Dies teilte die polnische Premierministerin Beata Szydlo nach dem Treffen der Regierungschefs der vier osteuropäischen Länder in Warschau am Dienstag mit. --------------- VORSCHLAG : Visegràd Staaten ( und angrenzende Staaten ) bilden eine WIRTSCHAFT-GEMEINSCHAFT : ,,,,,,,Und die ganze EU wird Gwschichte sein --- inklusive die INVASIONS-POLITIK ,,,,,SOFORT !!!!!

Gravatar: Karl Napp

Evviva Bella Italia, evviva Matteo Salvini!

Gravatar: Rolo

Matteo Salvini hat ein Herz für Italien und seine Bürger! Sebastian Kurz hat ein Herz für Österreich und seine Bürger, Victor Orban hat ein Herz für Ungarn und seine Bürger! Auch in Dänemark, in den Niederlanden, in Schweden, hat sich der Wind längst gedreht! Kein Herz für die eigenen Bürger dagegen, hat das politische Establishment in Deutschland und Frankreich! Das politische Establishment in Deutschland, gesteht nach Artikel 16 a. GG, nicht in Deutschland asylberechtigten Asylbewerbern, mehr staatliche Unterstützung aus dem deutschen Sozialsystem zu, als den eigenen Bürgern, die über Jahrzehnte diesen durch das politische Establishment der deutschen Altparteien abgewirtschafteten Sozialstaat getragen und finanziert haben, wie Armutsrentner, Mindestlohnempfänger, Geringverdienern oder Multijobbern! Sozialstaat oder der Rest davon, paradox! In Frankreich, gehen Obdachlose auf die Straßen, weil sich Milliardäre zu Spenden für die abgebrannte Kathedrale Notre Dame bereit erklärt haben, innerhalb kürzester Zeit 300 Millionen € zu spenden, die diese Milliardäre wie selbstverständlich wieder von der Steuer absetzen können! Spende oder patriotisch angehauchtes Marketing? Die Obdachlosen in Frankreich und in Deutschland, wünschen sich auch ein sicheres Dach über dem Kopf, ein zu Hause, eine Adresse, ein wenn auch bescheidenes aber auskömmliches Einkommen, um wieder in der Gesellschaft Fuß zu fassen, doch für Sie spendet niemand und auch der Staat, hat keine Mittel dafür frei! Zumindest ist er nicht bereit diese Mittel für soziale Gerechtigkeit für die eigenen Bürger zur Verfügung zu stellen! Andererseits aber hat hat dieses Deutschland vielmehr das politische Establishment der deutschen Altparteien woher auch immer, mehr als ausreichend Mittel dafür, weit über eine Million nicht in Deutschland asylberechtigter Asylbewerber sozial zu versorgen die sich mehrfach als Asylbewerber registrieren ließen in vielen Fällen über 10 mal, sozial zu versorgen! Terrorattentäter wie Anis Amri finanzierten dadurch ihre islamischen Terroranschläge! Ist es sozial gerecht, Frau Merkel und die restlichen Damen und Herren im Deutschen Bundestag daß durch ihre Blauäugigkeit Menschen in Deutschland ihr Leben lassen mußten? Haben die Verantwortlichen daraus irgendwelche Konsequenzen gezogen? In Deutschland hieß es einmal, die Rente ist sicher! Norbert Blüm, heute ist für den Großteil der Bürger, die breite Masse der Bürger Deutschlands ob mit oder ohne Migrationshintergrund nur eines sicher, nämlich dass Du von dieser Rente nicht mehr auskömmlich leben kannst und das die Rente immer weiter besteuert wird! Dabei war das Renteneinkomen einmal steuerfrei und einmal lag es bei 75 %! Dieser Prozentsatz wurde aber immer weiter abgeschmolzen und liegt heute weit bei unter 50%! Wie kann ein Staat, der das wenige an Lebensleistung dann auch noch besteuert, behaupten, Deutschland geht es so gut wie nie zuvor? Wie können Volksvertreter im deutschen Bundestag befürworten, dass Altersarmut durch die Beschlüsse im Deutschen Bundestag Normalität wird, in diesem angeblich so reichen Deutschland? Wie reich ist Deutschland denn wirklich? In der Rangliste der reichsten EU Staaten belegt die stärkste Wirtschaftsmacht innerhalb der EU Deutschland gerademal und nur Rang 7 ! Diese EU hat unter Mithilfe des politischen Establishments der deutschen Altparteien CDU / CSU, SPD, FDP, den Grünen, über Jahrzehnte die Bürger Deutschlands nur abgezockt und ausgebeutet! Vor lauter Leistungen an die EU und an Flüchtlinge, nicht asylberechtigte Asylbewerber aus islamischen Staaten verarmen die Bürger Deutschlands immer mehr! A. Merkel haben aus Deutschland das Sozialamt der Welt gemacht und wollen dieses Migrationsmodell auf die gesammte EU ausdehnen! Nur macht kein anderer Staat der EU diese abstruse Migrationspolitik mehr mit! Das Beharren dieser fehlgeleiteten Migrationspolitik zeigt gleichsam das völlige politische Versagen des politischen Establishments der deutschen Atltparteien auf! Besser ein Schrecken ohne Ende, als ein Ende mit Schrecken! Verschieben wir es auf morgen, auf die nächsten Generationen als die Probleme heut zu lösen, egal was es kostet! 26.05.2019 EU Wahl, diese Wahl ist wichtiger als Kommunalwahlen oder Landtagswahlen! Bürger Europas, diese Wahl entscheidet für Europa und seine Bürger oder für den Untergang Euroas und dem Untergang der europäischen Bürger! Europa für uns Europäer! Kein Europa der Islamisten!



in Belgien, in Spanien

Gravatar: germanix

@ oachim Datko 23.04.2019 - 11:38

Dito - ich bekenne auch Farbe - AfD wählen und weitersagen, schreiben und von anderen fordern!

Gravatar: Freidenkende

Herr Salvini - weiter so!!! Die sogenannten Rechten aller EU-Länder sollten z. B. eine eigene Partei gründen oder ähnliches, sich miteinander vernetzen, untereinander helfen, unterstützen usw. und ihre Infos, Berichte etc. ans Volk weitergeben.

Gravatar: Rita Kubier

Ist es verwunderlich, dass Salvinis Formierung gegen die linken Europa-Verräter immer mehr Zulauf bekommt, immer größer und stärker wird, je mehr Europa und deren Völker an den Islam verraten werden? Diesen Zuwachs provozieren und verdanken sich die linken Islamförderderer einzig und allein selbst. Denn je mehr Verbrechen durch den Islam überall geschehen (können), die die Linken immerfort relativieren, verharmlosen oder versuchen zu negieren und zu verschweigen, umso größer und stärker wird die Front um Salvini zur letzten Rettung EUROPAS STAATEN zur Erhaltung ihrer Nationalitäten und Kulturen. Und das ist gut so, dringend notwendig und gibt uns Europäer die letzte Hoffnung.

Gravatar: Freidenkende

Klasse Mann mit Mut, Durchblick und Verstand und wünsche ihm 100%. Ich wäre stolz und sehr froh darüber, wenn wir einen solchen Kanzler in Deutschand hätten! Wir haben eine Volksverräterin mit ihren Steigbügelhalter dazu viel zu viele Realitätsverweiger, die durch Qualitätsmedien dermaßen programmiert wie Lemmlinge hinter dem Hosenanzug hinter her laufen.
Wie lange werden wir noch verblödet??????

Gravatar: Klaus Bartholomay

Grazie, Matteo Salvini !! Ein Mann mit ❤ für sein Volk u. Land. Und vor allem auch für die anderen europäischen Nationen, die sich vom Joch der EU - Faschisten befreien wollen, wie z.B. die Gelbwesten in Frankreich.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang