Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) weiterhin sehr beliebt

Umfrage in Österreich: FPÖ überholt SPÖ

Nach der aktuellen Umfrage von »Research Affairs« kam die ÖVP auf 34 Prozent der Stimmen. Die FPÖ konnte die SPÖ überholen und kam auf 25 Prozent der Stimmen. Damit kann die Regierungskoalition insgesamt 59 Prozent der Wähler hinter sich wissen.

Foto: Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

Die jetzige Regierung in Österreich kann auf große Zustimmung zählen. Nach der aktuellen Umfrage von »Research Affairs« kam die ÖVP auf 34 Prozent der Stimmen. Die FPÖ konnte die SPÖ überholen und kam auf 25 Prozent der Stimmen [siehe Bericht »oe24«]. Damit kann die Regierungskoalition insgesamt 59 Prozent der Wähler hinter sich wissen. Das ist eine satte Mehrheit.

Die SPÖ stagniert bei 24 Prozent. Die neue liberale Partei NEOS kam auf sieben Prozent. Die GRÜNEN konnten lediglich fünf Prozent hinter sich vereinigen. Die Partei JETZT eines ehemaligen Grünen kam auf nur drei Prozent.

Hier nochmal die Übersicht:

ÖVP: 34 Prozent

FPÖ: 25 Prozent

SPÖ: 24 Prozent

NEOS: 7 Prozent

GRÜNE: 5 Prozent

JETZT: 3 Prozent

Die Stimmung wird in der ÖVP und FPÖ überwiegend positiv, in den anderen Parteien überwiegend negativ eingeschätzt.

40 Prozent der Österreicher würden weiterhin gerne Sebastian Kurz als Kanzler sehen. 21 Prozent hätten lieber den FPÖ-Politiker Strache. 26 würden gerne die SPÖ-Kandidatin Pamela Rendi-Wagner als Kanzlerin sehen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Marc Hofmann

Dem Grünen-Sozialismus geht in Österreich langsam aber sicher das Licht aus. Und das ist auch gut so...für Österreich und Europa!

Gravatar: Magnus

Erfreulich!
Es geht weiter aufwärts - Glückwunsch FPÖ!!!

Gravatar: Rita Kubier

Warum nur ist das österreichische Volk klüger, vernünftiger, sehr viel besser realistisch wahrnehmender mit der entsprechend notwendigen Konsequenz als das deutsche Volk?? Was stimmt bei den Deutschen nicht, dass sie immer wieder aufs Neue unglück- und schadenbringenden Regimen wie eine dumme Schafherde gehorchen und diesen Unheilbringenden hinterhertrotten, ohne zu denken? Das war bei/unter Hitler so und in der DDR erneut. Die Massen brüll(t)en Hurra und mach(t)en mit, obwohl sie sich selbst immens damit schade(t)en. Unglaublich!! Und jetzt? Werden immer noch die alten Politiker und Parteien brav und blind gewählt, die das Land und damit das Volk erneut in den Abgrund führen. Haben die Deutschen denn noch immer nichts aus der Vergangenheit gelernt, nicht begriffen, was passiert, wenn sie einfach Zerstörerisches geschehen lassen und DAS auch noch für gut und richtig heißen, indem sie diesen Zerstörern weiterhin ihre Wahlstimme geben? Haben die Deutschen einen Gendefekt oder lieben die den Masochismus bis zur Selbstzerstörung? Anders kann man sich diese immens große Dummheit kaum noch erklären.

Gravatar: Karl Napp

Innerdeutsche Wiedergutmachung: Die Österreicher sollten uns dafür, daß sie uns einen Herrn Hitler aus Braunau geschickt haben, nun den Herrn Kurz senden.

Gravatar: Sarah

@Rita Kubier

Ihr Kommentar könnte von mir geschrieben sein. Sie haben vollkommen recht. Unsere gesamte Familie stellt sich genau die selben Fragen und das fast täglich. Ein normal denkender Mensch kann das nicht mehr verstehen. Am Ende kommt man immer nur zum selben Ergebnis: Die Masse der Deutschen ist nicht mehr denkfähig und nicht ganz richtig im Kopf!

Gravatar: John Sheridan

Ehrlich gesagt, ich verstehe nicht, warum eine wie auch hier immer von vielen geforderte und mittlerweile "liberale" FPÖ nicht die 25% Grenze überspringt und die ehemalige SPÖ-Lieblingspartnerpartei ÖVP bei über 30% liegt. D.h. in Österreich profitiert "Gold-Sachsi" Kunz von der FPÖ, macht aber weiter in vielen Bereichen Politik gegen die österreichische Bevölkerung.

Gravatar: Chester

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel ist noch im Amt.
Ihre Flüchtlingspolitik hat dem Land extrem geschadet.
Harz IV, Altersarmut, explosionsartiger Anstieg der Ausländerkriminalität, Mindestlöhne bei 100 % Mietpreiserhöhung, Null Sozialpolitik aber Steueretlastung für Konzerne.
Ja das Deutsche Volk wählt immer wieder seine Zerstörer.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) weiterhin sehr beliebt
Umfrage in Österreich: FPÖ überholt SPÖ“ ...

Kann die Göttin(?) von derartigem Zuspruch auch weiterhin nur träumen, weil es ihr – nachdem Salvini die Flüchtlingsroute über das Mittelmeer weitgehend sperrte - scheinbar sehr wichtig ist, noch sehr viel mehr Migranten auf einem für sie etwa ebenfalls „alternativlosen“ Weg nach Deutschland zu holen?
https://www.journalistenwatch.com/2019/03/23/unfassbar-jeder-asylsuchende/

Lässt sie bei dieser Gelegenheit nicht auch ihre IS-Kämpfer gleich mitbringen, damit sie wenigstens ´unversehrt` nach Deutschland zurück geführt werden?
https://www.journalistenwatch.com/2019/03/23/mehr-is-gefangene/,

Weil der deutsche Steuerzahler ihre weltweit göttliche(?) Erziehung zum Terror doch wohl schon seit Längerem finanzieren ´muss`???
https://www.mena-watch.com/wie-deutschland-erziehung-zum-terror-finanziert/

Gravatar: Anton

Die ÖVP/FPÖ-Koalition ist erfolgreich, weil sie miteinander
und nicht gegeneinander regieren, darüber hinaus
sind sie schnell bei der Umsetzung ihres Regierung-
Programmes, das dem des Wahlprogramms entspricht.
Sie lassen sich auch nicht von unverständlichen Oppositionsvorgängen(!!!) aus der Ruhe bringen, obwohl,
oder eben deswegen sie diese nicht mehr ernst nehmen,
denn sie besteht nur aus sinnloser Kritik, anstatt zuzustimmen, wenn positive Beschlüsse gefaßt werden!

Gravatar: Aventinus

Warum sind die Grünen in Österreich so schwach und bei uns so stark? Wir haben offenbar die Intelligenz der Österreicher immer gewaltig unterschätzt und die der Deutschen überschätzt!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang