Zensur, Sanktionen, Restriktionen, Corona-Repressionen, Polizeieinsätze gegen Demonstranten

Umfrage: 97,9 % der FW-Leser sehen Deutschland auf dem Weg in den Totalitarismus

»Millionen demonstrieren gegen die Corona-Willkür, gegen die Impfpflicht und für ihre freiheitlichen Grundrechte. Die Regierenden gehen mit massiven Polizeieinsätzen gegen die Demonstranten vor. Sind wir auf dem Weg in den Totalitarismus?«

Foto: Screenshot YouTube, Phoenix
Veröffentlicht:
von

Zensur und  Indoktrination in den Medien, Sanktionen gegen Andersdenkende, Überwachung, Restriktionen und Verbote, Corona-Repressionen, Impfpflicht, Polizeieinsätze gegen Demonstranten, Ausgrenzung alternativer politischer Meinungen: Immer mehr Menschen haben ein Déjà-vu und fühlen sich an die Zustände in der DDR erinnert.

Wir fragten unsere Leser der Freien Welt:

»Millionen demonstrieren gegen die Corona-Willkür, gegen die Impfpflicht und für ihre freiheitlichen Grundrechte. Die Regierenden gehen mit massiven Polizeieinsätzen gegen die Demonstranten vor. Sind wir auf dem Weg in den Totalitarismus?«

7.422 Leser haben an unsere Umfrage teilgenommen.

97.9 Prozent (7265 Stimmen) stimmten dieser Aussage zu.
1.3 Prozent (99 Stimmen) stimmen dieser Aussage nicht zu.
0.8 Prozent (58 Stimmen) waren sich unsicher und votiert für Weiß nicht.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Sigrid Häuser

Ich denke, wir sollten uns wieder auf Augenhöhe begegnen und das Denken unseres Gegenübers verstehen, statt auf Konfrontation zu gehen. Wir brauchen geistige Freiheit und keine Spaltung. Fronten führen ins Verderben. Wir sind Menschen mit unterschiedlichen Wahrnehmungen und können voneinander lernen. Akzeptanz und Toleranz, statt Spaltung und Hetze.

Gravatar: Franz Sachse

Die sogenannte Demokratie in Deutschland hat sich dem Anschein nach schon weitgehend in Totalitarismus gewandelt. In dieser Regierungsform legen die Herrschenden immer besonderen Wert auf einen breiten Konformismus, um so den Anschein einer Demokratie vorzutäuschen. Die kritische Opposition wird dabei als Hindernis angesehen, sie muss deshalb radikal ausgrenzt, geächtet und bekämpft werden, denn dies sind jetzt alles Staatsfeinde.
Die von den etablierten Parteien inzwischen perfektionierte Unterwanderung der einst unabhängigen Staatssäulen (Legislative, Exekutive und Judikative) und das Beispiel einiger politisch beeinflusster Urteile des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe zeigen, daß unsere Demokratie durch die Herrschsucht der Parteien schon längst ausgehöhlt ist.
Die etablierten Parteien interessiert nur noch der eigene Machterhalt. Gern nutzen sie Krisen, die sie dann mit ideologischem Eifer befeuern, wie z.B. jetzt gerade die Lüge vom Klimawandel durch menschgemachtes CO2 oder willkürliche Corona-Regelungen, um mit Angst, Einschüchterung und Furcht vor Ausgrenzung die Leute auf Linie zu zwingen. Mit sozialistischer Propaganda auf allen Kanälen und Überwachung aller Kommunikationskanäle wollen sie ihr Überleben sichern und ihre Ziele durchsetzen.
Im Sozialismus gibt es eben keine echte Freiheit. Wenn Freiheit mit klassenkämpferischer Umverteilung, bedingungslosem Einkommen oder unkontrollierter Zuwanderung gleichgesetzt wird, folgen bald allgemeine Verarmung, Verfall, Korruption und steigende Kriminalität. Darüber hinaus bedrohen die Sozialisten das Volk ständig mit irgendwelchen Moralkeulen, Androhung von Berufsverboten und höheren Abgaben.

Gravatar: Fritz der Witz

Auf dem Weg ?

Wir sind mittendrin, statt nur dabei !

Gravatar: WF BECK

Guten Morgen Genossinnen und Genossen. Willkommen in der DDR 2.0. ALS DEMOKRAT finde ich diese hinterhältige rotgruene orwellsche Schweinepolitik zu kotzen. Widerstand jetzt, solange es noch möglich ist.

Gravatar: asisi1

Ich verstehe die obige Zahlenangabe absolut nicht. Wie kann es angehen, das dann 87% der Deutschen sich 16 Jahre lang die SED Merkel gewählt haben?
Es gibt da eigentlich nur eine logische Folgerung, die 87% haben noch nie etwas von der ehemaligen DDR gehört oder sind dermaßen von der deutschen Bildungspolitik verquert worden.

Gravatar: EdiH

Ich glaube nicht das die BRD den Weg des Totalitarismus geht. Nein, sie ist schon mitten drin. Mit Zustimmung des Wahlvolkes am 26.09.2021. Die Deutschen wollten es so. Unter einer CDU/Grün/FDP Regierung unter Führung eines Herrn Laschet wäre es nicht anders.

Gravatar: Facherfahrener

Ich würde sagen: die Deutschen haben sich aufgegeben !!!

Nach dem Motto "wir haben nichts zu verbergen"
könnt ihr machen, was ihr wollt.

Schreiben ohne Mensch und Unterschrift - gültig
so werden Steuern,Abgaben, Bußgeldbecheide u.a.Gelder
eingetrieben. Betrug wo man hinschaut
Und der Zitat "Trotteldeutsche" zahlt alles FREIWILLIG

Deutschland auf dem Weg der totalen VERBLÖDUNG!!

Gravatar: emilia

Wären die Ossis 1989 lieber zuhause geblieben, bei Honni hätten die heutigen Amateur-Schikanemaßnahmen keine Chance gehabt, Ede hat immer schon im "Schwarzen Kanal" die Vorteile der Demokratie gepriesen.

Gravatar: germanix

"Deutschland auf dem Weg in den Totalitarismus?"

NEIN - Deutschland ist mitten im Totalitarismus angekommen! Das Diktat von Merkel und Scholz ist weit zu hören - "Rote Linien" gibt es für Scholz nicht!

Roth, als Vize-Parlaments-Präsidentin ist Ende November bei einer Anti-AfD-Demonstration mitmarschiert, bei der "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland verrecke" skandiert wurde!

Jetzt spielt Roth die Beleidigte durch Facebook-Nutzer und bekommt vom Bundesverfassungsgericht sogar Recht!

Dadurch, dass Roth die Skandierung "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" anführte, habe ich einen Strafantrag gegen Roth beantragt - ich fühle mich rassistisch beleidigt! Und genau das muss Roth spüren und in den Knast kommen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang