Internetriesen versuchen, Trump-Rede unseriös wirken zu lassen

Twitter und Facebook zensieren Trump-Rede zum Wahlbetrug

Facebook und Twitter haben keinen Respekt vor dem Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Trumps wichtige Rede zum massiven Wahlbetrug versuchen sie, als unseriös zu brandmarken und zu zensieren.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Nachdem US-Präsident Donald Trump seine wichtige Rede zum Wahlbetrug und zur Wahlmanipulation gehalten hatte, in der er ausführlich darlegte, wie die Wahlergebnisse gefälscht, falsche Wahlzettel abgegeben wurden und mit einer Wahlsoftware die Ergebnisse manipuliert wurden, machten sich die US-amerikanischen Internetriesen sofort an die Zensur der Rede.

Wie »n-tv« berichtete, versah Facebook das Video mit einem Hinweis, in dem es unter anderem heißt, »Wahlbetrug ist, unabhängig von der Art der Stimmabgabe, extrem selten«.

Auch Twitter platzierte unter Rede-Auszügen auf Trumps Twitter-Account eine Warnung, um die Leser zu verunsichern: »Diese Behauptung über Wahlbetrug ist umstritten«.

Die großen Mainstream-Medien versuchen unterdessen, den Inhalt der Rede ins Lächerliche zu ziehen und Trump als wütenden schlechten Verlierer darzustellen.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hajo

Heute in der Welt: Trump in New York unerwünscht.

Legen nun die Linken fest, wer sich wo aufhalten sollte, wenn es der anderen Seite nicht paßt. Diese Art der Agitation grenzt schon an Körperverletzung und wollen wir hoffen, daß der Gescholtene am Ruder bleibt, denn was hier abläuft ist doch offensichtlich und beim einfachen Bürger stellt man diese Forderung garnicht mehr, der wird dann weggesperrt und die Sache ist erledigt und das muß verhindert werden.

Gravatar: Stanley Milgram

Was meines Erachtens erwähnenswert ist:
Ich bin nicht nur auf Google und Konsorten, also Youtube pp. gesperrt, nein, auf allen Portalen, auch denen der "Opposition".

Sobald man Kritik äußert, verhalten sich auch alternative Portale ebenso wie der Mainstream. Unerwünschte Meinungen werden zensiert, User gesperrt.

Hier wird eines klar: Beide Seiten sind gleich diktatorisch, und das wird zu keinem guten Ende führen! Sicher.

Gravatar: Willi winzig

Und so machte T-online mit eigenen Kommentare aus den 20 DIN a 4 Seiter der Trump Rede gerade mal 4, abzüglich dieser Kommentare bleiben nur noch 2 übrig.

Seine "wichtigste Rede"
Trumps Festival der Unwahrheiten
Von Fabian Reinbold, Washington
03.12.2020, 12:03 Uhr
Quelle: t-online

[...]

[Anm. d. Redaktion: Bitte keinen kompletten anderen Artikel reinsetzen, Links oder Zitate reichen. Danke!]

Gravatar: Hajo

Da soll noch mal einer sagen die Linken der USA wären Demokraten, denn mit dieser Art von Repressionen hebeln sie doch genau das aus, was sie selbst stets fordern und verkünden, natürlich nur im linken Sinne und wenn die an`s Ruder kommen ist es entgültig aus mit dem letzten großen demokratischen Land der Erde, dann kommt der Weltsozialismus und wo der endete hat man ja in Rußland und China gesehen und alle sollten sich warm anziehen und damit sind auch die Zusammenhänge zwischen Europa und den USA zu erklären, wo die Sozialisten in trauter Gemeinsamkeit auf das neue ZIel hinarbeiten und deshalb auch das Durchhalten der deutschen Führung bis zum Tag X, wo durch Fakten eine Änderung quasi nicht mehr möglich ist.

Gravatar: karlheinz gampe

Rote und grüne Idioten betreiben Agitation und Propaganda ala Göbbels oder roten
DDR Betonkopp Agitations -und Propaganda Sekretärin Merkel. Der mündige und gebildete Bürger braucht kein betreutes Denken sondern kann selbst entscheiden. Durch ihre verlogenen und verbogenen Aussagen hat der mündige Bürger längst erkannt, dass Rotfunk und Medien zu einer rotgrünen Lügenpresse mutiert sind.

Nazi und Sozialisten Kommunisten sind aus dem gleichem Holz geschnitzt.
"Früher warn wir Sozialisten Reichsbanner SPD, heute sind wir Nationalsozialisten kämpfen für die NSDAP" Diese Aussage der Nazis beleuchtet, dass Nazis und Kommunisten sehr eng beieinander liegen. Nicht umsonst bezeichnete eine Rosa Luxemburg ihre mörderischen roten Genossen von der SPD als Sozialfaschisten !

Gravatar: P.Feldmann

"versah Facebook das Video mit einem Hinweis, in dem es unter anderem heißt, »Wahlbetrug ist, unabhängig von der Art der Stimmabgabe, extrem selten«. "

Das ist - entlang jeglicher Evidenz, die man im Zusammenleben mit Menschen sammeln kann- eine glatte Lüge. Und zudem ist es offene Demagogie, denn es insinuiert, daß etwas "weil es selten" sei, automatisch "unmöglich" sei. Auch das ist natürlich Blödsinn. (Wie einige Tausend echte Corona-Tote weltweit aus eigener Erfahrung berichten könnten!)

Wer so dumm ist, fakebook oder zwitscher zu glauben, der hat wahrlich nichts an Wahrheit zu verlieren und hat gute Chancen unter Merkel ins Kabinett zu steigen!
Das bedeutet doch, daß fakebook suggeriert im Besitz der Wahrheit zu sein.
Da fallen mir gleich zwei Erwiderungen ein:
A) alle Kreter lügen, - sagte der Kreter.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang