Erdogan weist Vorwürfe aus den USA und Deutschland zurück

Türkische Militäroffensive: Erdogan schließt Waffenstillstand in Syrien aus

Recep Tayyip Erdogan weist Kritik von Trump und Maas schroff zurück. Es werde keine Waffenruhe geben. Die Türkei werde ihre Militärintervention in Syrien fortsetzen. Außerdem droht er indirekt Deutschland.

Foto: European Union
Veröffentlicht:
von

Fast alle EU-Regierungen, auch Außenminister Heiko Maas, haben das militärische Vorgehen der türkischen Streitkräfte mit klaren Worten kritisiert. Maas hatte am Wochenende angekündigt, dass keine Rüstungsexporte in Türkei mehr genehmigt werden, die in Syrien eingesetzt werden könnten. Erdogan reagierte erbost und bezeichnete Maas als »arroganten Mann« [siehe Bericht »Welt«].

Maas würde nichts von Politik verstehen, erklärte Erdogan. Deutschland werde »Verlierer« und die Türkei »Gewinner« sein. Ist das eine Drohung? Meint er damit etwa die Öffnung aller Grenzen, um Europa eine neue Flüchtlingswelle zu bescheren?

Noch deutlicher war Donald Trump, der einen Rückzug der türkischen Truppen aus Syrien forderte. Im Gegensatz zu Maas und der Bundesregierung hat er auch effektivere Mittel, um Erdogan in die Knie zu zwingen. Er sprach bereits von harten Wirtschaftssanktionen.

Doch bis jetzt zeigt sich Recep Tayyip Erdogan von den Drohungen und Mahnungen aus dem Westen unbeeindruckt. Er setzt unbeirrt seine Militärintervention in Syrien fort. Dabei scheint er Unterstützung von einem großen Teil der türkischen Bevölkerung zu erhalten. Die Gegensätze zwischen Türken und Kurden sind nach wie vor omnipräsent.

Erdogan plant eine rund 30 Kilometer breite Sicherheitszone auf syrischem Territorium, die von türkischen Truppen kontrolliert werden soll. Damit soll eine Kooperation der kurdischen YPG in Syrien mit der kurdischen AKP in Anatolien verhindert werden.

Das Problem dabei ist, dass er damit die Souveränität Syriens massiv verletzt. Das veranlasst den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad seine Truppen ebenfalls in die Region zu schicken. Die Kurden haben sich bereits mit Assad verbündet — ein ungewöhnliches Bündnis.

Der Westen hatte lange Zeit die Kurden in Syrien als tapfere Unabhängigkeitskämpfer und Bollwerk gegen die Terroristen des sogenannten »Islamischen Staates« (ISIS/IS/DEASH) gefeiert. Wenn man sie nun Erdogan opfert, würde der Westen sein Gesicht verlieren.

Die Regierung in Syrien hatte nach dem Zusammenbruch der IS-Milizen ihr Momentum, die Kontrolle über das Land zurückzubekommen. Assad wird sich diese Kontrolle von Erdogan nicht nehmen lassen. Dazu hat er auch einen zu starken Verbündeten: Wladimir Putin. Die russischen Truppen könnten in Syrien jederzeit wieder aufgestockt werden.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Reinhard

Erinnern Sie alle sich noch an das Buch von Thilo Sarrazin "Deutschland schafft sich ab" ? Das, was sich da jetzt abspielt, trifft genau das, was er vorhergesagt hat: Deutschland ist in jeder Hinsicht ein Totalausfall !! Weder Maas noch Merkel sind auch nur ansatzweise in der Lage, deutsche oder europäische Interessen zu vertreten. In der "Jungen Freiheit" stand heute ein Artikel eines Syrers, der dazu ausführte, daß ein Land ohne Armee den Erpressungen eines jeden Diktators (Erdogan) hilflos ausgeliefert ist. So weit sind wir jetzt ! Von einem souveränen Land (Deutschland) kann da wohl nicht einmal ansatzweise die Rede sein. Sowohl Merkel als auch Maas haben Erdogan nichts entgegenzusetzen. Die einzig vernünftige Lösung ist die, daß Assad in seinem Land die Ordnung wieder herstellt, denn alle anderen Mächte führen in Syrien nur ihre eigenen Agressionskriege auf Kosten der Syrer. Das haben mir übereinstimmend Syrer verschiedener Konfessionen, sogar Sunniten (allerdings Gemäßigte), gesagt. Sonst wird der Krieg dort niemals enden. Merkel und Maas agieren wie dumme Amateure, die weder von der Geschichte noch von der Kultur Syriens Ahnung haben. Das ist wirklich sehr beschämend. In Italien bin ich in diesem Jahr darauf angesprochen worden, wie man es in einem Land wie Deutschland mit so dummen Politikern überhaupt aushalten kann. Darauf hatte ich auch keine befriedigende Antwort. Im Ausland merkt man dann, wie sehr sich Deutschland blamiert und isoliert hat, und zwar in ganz Europa, Merkel sei Dank !!

Gravatar: W.E. Mai

MEINUNGskommentar
Noch 2008 verbrachten Assad und Ehefrau Asma Ferien mit Erdogan und Frau Emine im türk. Bodrum. Mit modern-westlicher, kopftuchloser Erscheinung wärmte Asma al Assad gar türk. Säkularisten Herz, während sie sich für die fromme Muslimin Emine Erdogan schämten. Emine (57) und Asma (37) gingen herzl. miteinander um; Erdogan nannte Assad "seinen Bruder".
Erdogans Streben nach regionaler islam. Vormacht-Herrschaft dürfte jedoch Assad nicht gefallen haben. Schließlich warf Erdogan Assad "Staatsterror" vor, wie "Terror" überhaupt zum meistgebrauchten Substantiv Erdogans wurde - gg. jeden und alles, was seine Sultansträume störte. Erdogan stammte aus einem "Rabauken"Viertel Istanbuls, 1998 saß er im Gefängnis wg. Volksverhetzung. Seine Macht- und Gewaltaffinität ist unverkennbar nach dem Motto "Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag' ich dir den Schädel ein"."Bruder" heißt für RTE: Unterwerfung unter dessen Allmachtstreben. Wer sein Lebensziel, bis Lebensende kalifater Alleinherrscher "seiner" TR incl. regionaler Oberherrschaft zu werden/sein, stört, landet im Knast.
Wirtschaftl. (der Aufschwung, der seinen Aufstieg ausmachte) steht er inzw. mit dem Rücken zur Wand, zumal der Aufstieg von ausländ. Investoren finanziert wurde. Der RTE-Clan dürfte korruptiv partizipierend viele Mio. im Ausland sicher gebunkert haben.
Kardinalfehler von Schröders ROT-GRÜN: Erdogan die EU-Mitgliedschaft zu versprechen, wiewohl klar war, dass die TR nicht "passte".
Doch in dem Wissen, dass die TR für die NATO eine unverzichtbare regional strategische Mitgliedschaft und eine Bastion gg. Moskau darstellt, lebt er seine Machtinteressen absolut weitgehend ungehindert aus. Die EU indess wird immer deutlicher als "Schwächling" ausgemacht und ihre Janusköpfigkeit, die ihrer Politiker und die der Regierenden der Mitgliedstaaten (insb. DEU) entlarvt.

Analyt. Fazit: Erdogan will Assad demütigen, womöglich vernichten so wie die Kurden; er tut das, weil er es KANN und er keine (westl.) "WERTE" vorschützt, die ihn schwächelnd hindern würden.
Putin lässt ihn soweit gewähren, wie es seinen Interessen an Syrien, gg. Washington und die EU bzw. NATO dient. Die langjährigen Zündeleien eines US-"Weltpolizisten" haben (nicht nur) in Nah-/Mittelost div. Feuer entfacht, dem IS Geburtshilfe geleistet und Putins Psyche "verletzt".
Die regionalen Machtkämpfte werden nun unter dem jeweiligen "Schutz" von Moskau und/od. Washington "aufteilend" durchgefochten, "bezahlt" durch Leid, Elend und Tod von Mio. Menschen, nie von den Verantwortlichen.

Der Geist von 1789 (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) lässt sich kaum wiederbeleben, und schließlich fraß auch diese blutige Revolution ihre Kinder, während sich immerzu weiter "neue" Herrscher mit analogen Machtinteressen heranbildeten. Wie immer zahlt die Bevölkerung den Blutzoll.

Gravatar: germanix

@ Redaktion (an)

Hallo Redaktion - warum so weich gespült?

Erdogan sagt wortwörtlich: "Maas ist ein Dilettant (…) und wenn du etwas von Politik verstehen würdest, würdest du nicht so sprechen“".

Maas ist einer der dümmsten Politiker, die ich jemals gehört und gesehen habe!

Die westl. Welt macht wie immer ein Affentheater - und es ist nichts dahinter.

Merkel ist übrigens die größte Dilettantin - sie zittert am ganzen Leib, wenn es um die Interessen von Deutschland geht!

Geht es um die Interessen des Auslands, spielt sie die Großzügige Geldgeberin!

Ich bin dafür, dass Merkel, Maas und Konsorten Erdogan persönlich in Nordsyrien vertreten - Waffen in die Hand und los geht's...!

Gravatar: Wolfgang Lammert

Die Türkei-Politik von Kanzlerin Merkel und Außenminister Maas ist völlig gescheitert. Merkel und Maas haben sich erpressbar gemacht. Jetzt schickt uns Erdogan "Flüchtlinge", unter denen wieder IS-Kämpfer seien werden nach Deutschland. Merkel hat keine Strategie. Ihr Methoden "fahren auf Sichtweite" ist völlig an die Wand gefahren. Mit Merkel und Maas breitet sich das Chaos aus. Erdogan weiß, dass Merkel eine "lame duck" ist und nutzt das Vakkum durch Merkels Unvermögen. Die Kurden setzen nun auf die "russische Karte", um eine großflächige Invasion von Erdogans Truppen in die syrischen Kurdengebiete zu verhindern, wohl wissend, dass die Neo-Osmanen auch ein Auge auf die Kurdengebiete in Nordirak geworfen haben.

Gravatar: Rolo

Deutschland, die deutsche Bundesregierung, Europa, haben sich durch den schmutigen Deal mit Erdogan in der Flüchtlingsfrage erpressbar gemacht! unnotwendiger Weise! Was dieser despotische kleine Sultan vom Bosporus über das erpressbare politische Establishment der deutschen Altparteien denkt sagt und zeigt er ungeniert und ohne jeglichen Respekt, den er selbst erwartet! 2015 als die Flüchtlingskrise ein bislang unerreichten Höhepunkt erlangte, starteten die Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa von der türkischen Küste aus! Erdogan hat dies bewußt zugelassen, um Europa und vor allem Deutschland erpressbar zu machen! Türkische Schlepper haben sich an den Flüchtlingen buchstäblich eine goldene Nase verdient und Erdogan setzte noch eins darauf, nicht nur, das er sich für die Aufnahme von Flüchtlingen von der EU bis heute, entschädigen lässt! Ungegechtfertiger Weise im Übrigen, den in der Türkei werden die Flüchtlinge weitgehendst sich selbst überlassen, lediglich in 2 Vorzeigelagern, werden ein kleiner Teil, der in der Türkei gestrandeten Flüchtlinge menschenwürdig versorgt! Deshalb wollen immer mehr dieser Flüchtlinge nach Europa weiterziehen! Würden diese Flüchtlinge in der Türkei so gut wie in Deutschland versorgt, sie würden dort verbleiben um sobald es möglich ist in ihre Heimat Syrien zurückzukehren! Diese türkische - islamische geprägte Politik von Erdogan hat Methode! Er rief die in Deutschland und Europa lebenden türkischstämmigen Migranten öffentlich dazu auf, sich nicht zu integrieren! Er rief die türkischstämkmigen Migranten in Deutschland und Europa dazu auf, sich stärker zu vermehren! Und er sagte öffentlich, " in wenigen Jahren wird Europa ohnehin islamisch sein! Angesichts solcher Äußerungen, bleiben kaum noch Fragen offen, welch Geistes Kind Erdogan ist! Dennoch wird Erdogan in Berlin vom politischen Establishment der deutschen Altparteien, der rote Teppich ausgerollt! Ganz ehrlich, man wünscht sich heute Politiker wie einst, Franz Josef Strauß, Willy Brandt, oder Helmut Schmidt! Keiner dieser Staatsmänner hätte sich auch nur eine einzige, dieser unverfrorenen Respektlosigkeiten von Erdogan gegen Deutschland und Europa unwiedersprochen bieten lassen! Diese Staatsmänner hätten gehandelt! Nicht gekuschelt! Derzeit gibt es in ganz Europa keinen Politiker, der Erdogan Einhalt gebietet, dazu müssen wir Europäer schon über den großen Teich blicken! Donald Trump, betreibt für die Europäer eine noch immer undurchschaubare Politik, aber er hat begriffen das Kriege, militärische Auseinandersetzungen nur das Leben der eigenen Bürger und jede Menge Geld kosten! Beides ist unwiederbringlich verloren und kann immer nur das letzte Mittel sein! Machtansprüche, der Erhalt der Macht, oder eine neue Erlangung von Macht, werden in einer globalisierten Welt, heute durch wirtschaftliche Stärke durchgesetzt! Die meisten Staaten dieser Welt verfolgen inzwischen diese Politik, auch viele europäische Staaten! Nur in Deutschland träumt man noch immer das Märchen, das man sich mit finanziellen Zuwendungen auf Kosten der eigenen Bürger, in die EU und in alle Welt, Verbündete oder gar Freundschaft erkaufen kann! Ein Trugschluß! Solche Freunde wie Erdogan sind lediglich am Geld aus Deutschland interessiert um ihre Staaten wettbewerbsfähiger zu machen und ihren Staatshaushalt auf Kosten der Bürger Deutschlands zu entlasten! Die EU ist ein Angebot für eine europäische Wirtschaftsallianz um in einer globalisierten Welt zu bestehen und gemeinsam wettbewerbsfähig zu bleiben! So lange aber innerhalb der EU einige Staaten nicht selbst Wettbewerbsfähigkeit, Arbeitsplätze, generieren um an den sozialen Standart Deutschlands, der inzwischen extrem gelitten hat, aufzuschließen ist und bleibt dieses Europa eine Totgeburt! So lange das politische Establishment in Deutschland, dass erwirtschaftete Sozialvermögen der eigenen Bürger mit vollen Händen ins EU Ausland und in nationalistische Staaten wie die Türkei verteilt und zusieht, wie die eigenen Bürger immer weiter verarmen, werden keinerlei Probleme in Deutschland, in Europa oder im Rest der Welt gelöst! Die erste Aufgabe eines Staates ist es für die eigenen Bürger Sorge zu tragen! Das geschieht im wiedervereinigten Deutschland seit1990 nicht mehr! Bereits 2017, ging es 43% der Bürger Deutschlands ob mit oder ohne Migrationshintergrund, finanziell schlechter als 1990! Das ist weder Populismus von Nationaldenkenden und patriotischen Bürgern Deutschlands, sondern das sagte Sarah Wagenknecht ( Linke ) im Bundestagswahlkampf 2017! 2 Jahre später sind das nicht weniger, sondern mehr Bürger geworden, denen es finanziell schlechter geht als 1990! Bürger Deutschlands, die über Jahrzehnte Lohnsteuer, Sozialabgaben und sonstige Steuern aus ihrem Einkommen bezahlt haben, werden mit einer Armutsrente abgespeist! Es werden deren immer mehr und viele fassen es gar nicht wie gering ihre Rente ausfällt! Gerade Geringverdiener, Mindestlohnempfänger haben so gutwie keine Möglichkeit, eine zusätzliche Altersvorsorge zu bedienen! Immer mehr Bürger sind im Arbeitsleben arm und im Rentenalter erst recht! Tritt dann noch der Pflegfall ein, werden die Kinder zur Kasse gebeten! Erst, wenn diese im Sozialstaat Deutschland auch noch ausgeplündert sind und NICHTS mehr geblieben ist, springt der Staat ein, aber nur auf unterstem Level! Kein freundliches Gesicht, keine soziale Gerechtigkeit! Die ist und bleibt in Deutschland ausschließlich nicht in Deutschland asylberechtigten Asylbewerbern vorbehalten! WARUM? Sind alle diese verschleuderten und den Bürgern Deutschlands geraubten finanziellen Mittel, immer noch Reparationsleistungen über die man uns Bürger Deutschlands nicht aufgeklärt hat? Die Politik des politischen Establishments der deutschen Altparteien, veruntreut seit Jahrzehnten, das erwirtschaftete Sozialvermögen der Bürger Deutschlands! Deshalb verarmen die Bürger Deutschlands ob mit oder ohne Migrationshintergrund immer mehr! Denkt an die Zukunft Eurer Kinder, Eurer Enkel und macht endlich Schluß mit dem Mißbrauch des deutschen Sozialsystems und der Verschwendung deutscher Steuereinnahmen! Es gibt eine Alternative in Deutschland, die uns Bürger Deutschlands nicht seit 1990 belogen und betrogen hat! Wählen wir endlich eine Politik für Deutschland, für unser Land, wie die USA, Kanada, Australien, Neu-Seeland, Dänemark, Norwegen, sämtliche islamisch geprägten Staaten dieser Welt! Niemand kann in diesen Staaten unüberprüft, ohne gültige Identifikationspapiere einfach so einreisen und die bestehenden Sozialsysteme in Anspruc nehmen! DAS GIBT ES NUR IN DEUTSCHLAND! ABER WARUM?

Gravatar: Deppendorfer

Die Adolfs sterben leider genauso wenig aus wie ihre fanatischen Zujubler.

Wer den Menschen als edle Krone der Schöpfung verklärt, muss in Geschichte gepennt haben.

Gravatar: Werner

Die Merkel hat sich selbst in die Falle von Erdogan begeben.
Erdogan lässt Syrer ins Land und erpresst Deutschland, wenn es nicht zahlt, die Syrer nach Deutschland durchzuwinken.
Ungeheuerlich. Das nennt die hirnlose Pastorentochter einen Deal. Das ist kein Deal, das ist Volksverrat.
Die Justizministerin muss endlich einer Anklage gegen Merkel zustimmen.

Gravatar: Gretchen

Russland sollte die Region befrieden.Sonst kann das niemand.Und jeder Nichtsyrer hat das Land zu verlassen. Sofort. Ausser von Assad autorisierten Schutztruppen.

Gravatar: Heiko Hyäne

Auch mit Maas bringt Erdogan es auf den Punkt:

"Da kommt der deutsche Außenminister - ein Mann, der seine Grenzen nicht kennt - und sagt: Wir werden der Türkei keine Waffen verkaufen. Wir sind am Ende"

Maas sei zudem arrogant und habe keine Ahnung von Politik; er sei ein Dilettant."Wenn Du etwas von Politik verstehen würdest, würdest du nicht so sprechen", sagte Erdogan an Maas gewandt.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-attackiert-heiko-maas-im-streit-um-militaeroffensive-a-1291808.html

Danke, Erdo, dafür, dass Du sagst, was gesagt werden muss.

Du hättest es aber auch kürzer formulieren können.

Frivol und unanständig ...

https://www.youtube.com/watch?v=svlODNLck9A&feature=youtu.be&t=4597

https://www.spiegel.de/forum/politik/generalbundesanwalt-der-netzpolitik-affaere-erst-rebellion-dann-rausschmiss-thread-334356-16.html#postbit_33019701

... und total runter mit den Wimpern schon vor vierzehn
Jahren ...

https://www.youtube.com/watch?v=V8w_ry10xi8&feature=youtu.be&t=431 .

Verstehe überhaupt nicht, dass Herr Erdogan die geladenen Gäste unserer entgrenzten Mutti nicht schon längst durchwinkt ...

https://www.youtube.com/watch?v=yRundEDL6wk .

Gravatar: Frost

Wären die Nationen sich einig, könnte man Erdogan kleinkriegen: Die Lieferungen in die Türkei aus aller Welt einstellen. Türkisches Geld auf ausländischen Banken einfrieren.Aber erst einmal müsste die USA die Atomsprengköpfe aus der Türkei entfernen. Die Nato ist kein Agriffspakt - und Erdogan ist ein Agressor. Dieser Mann lässt sich nicht durch Worte beeinflssen (gleich Hitler) - also müssen Taten folgen. Aber wie völkerrechtswidrige Kriege geführt werden, haben ja insbesondere die Amis vorgemacht und der Papiertiger UNO, hat da auch nicht verhindern können. Das sind alles Organisationen, wo ...löcher durchgefüttert werden, die ihre Eier an der Garderobe abgeben.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang