Ausbremsversuche, Tempoverschleppung, Spurblockade

Türkische Hochzeitsgesellschaft legt dreispurige Autobahn lahn

Eine türkische Hochzeitsgesellschaft hat am vergangenen Wochenende zeitweise die A8 zwischen Esslingen und Gruibingen blockiert. Die Fahrzeuge fuhren auf allen drei Spuren langsam nebeneinander her, schwenkten türkische Flaggen und blieben sogar stehen.

Fotomontage / Quelle: tag24.de
Veröffentlicht: | von

In Deutschland gibt es zahlreiche Gesetze, die das Verhalten im Straßenverkehr regeln. Jeder Straßenverkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet oder, mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird. Zudem gibt es noch weitere Tatbestände, die widriges Verhalten im Straßenverkehr unter Strafandrohung stellen, so zum Beispiel Nötigung. So weit die Theorie. Wie wenig diese Gesetze und Vorschriften bei bestimmten Personengruppen in der Praxis Anwendung finden, zeigt der Vorfall auf der Autobahn 8 vom vergangenen Wochenende.

Eine große türkische Hochzeitsgesellschaft hatte nichts Sinnvolleres im Sinn als mit der ganzen Truppe auf die A8 zu fahren. Dort blockierten die Türken alle drei Spuren, bremsten nachfolgende Autofahrer aus und drängten sie sogar aus den Fahrsteifen. Die Gesellschafter fuhren mit eingeschalteter Warnblinkanlage absichtlich langsam, beugten sich aus den Fahrzeugen hinaus und schwenkten türkische Flaggen. Um der langen Reihe der Verkehrsverstöße die Krone aufzusetzen, stoppten die Türken ihre Autos und brachten den sich aufstauenden Fahrzeugverkehr endgültig zum Erliegen.

In Windeseile bildete sich ein kilometerlanger Stau hinter der Gesellschaft. Doch bis die alarmierte Polizei vor Ort eingetroffen war, hatten sich die Türken längst von der Szenerie verabschiedet und waren in alle Himmelsrichtungen davon gefahren. Nun sucht die Polizei händeringend nach Zeugen, die ihr bei der Aufklärung der Tat behilflich sein können.

Im Zuge solcher türkischer Hochzeitsgesellschaften kam es in der jüngeren Vergangenheit immer wieder zu solchen oder ähnlichen Szenen. Mitunter wird aus diesen Gesellschaften sogar mit scharfen Waffen als Zeichen der Freude geschossen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Werner

Gegen solche Türken muss endlich rigoros vorgegangen werden. Viele Türken hier in Deutschland werden immer frecher, weil sie Unterstützung vom linksgrünen Politik-Gesindel und von der Merkel bekommen. Wenn der Staat nichts unternimmt, muss der Michel endlich selber richtig rein schlagen, dass kein Gras mehr wächst.

Gravatar: lupo

Weißt Du , Polizei war mit etwas anderem beschäftigt, weil weißt du wir als Verfolgte des Emirs von Türkistan alles tun und machen können was wir wollen. Siehe wie frenetisch die Festnahmen von einer Großfamilie in der Presse abgefeiert wurde und ?? alle wieder auf freien Fuß, auszer Spesen nichts gewesen. Die Exekutive traut sich doch gar nicht gegen die orientalischen Clans vorzugehen, desweiteren müsste man die ganze Gesetzgebung überdenken bzw. ändern. Woher haben diese Clans die zig Milliarden (Mill. ist Pinatz für diese Leute) , sicher alles von der Stütze erwirschaftet. Wie Blind sind unsere sehr geldempänglichen Politiker.
Bananenrepublik lässt grüßen.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Ha , ha, ha , wer nicht hören will muß fühlen !!! Richtig so deutschet Michel !! Es muß noch schlimmer kommen !! -Nur , ich fürchte , es gibt kein zurück .......!!!!

Gravatar: Thomas Waibel

Mit dieser Machtdemonstration wollte Türken dokumentieren, daß sie zunehmend die Macht haben und die Deutschen sich anpassen müssen.

Ob dieses Fehl-Verhalten ein juristisches Nachspiel haben wird, ist ungewiß. Sehr wahrscheinlich nicht, weil mittlerweile hat sich in den Behörden und Justiz die Vorstellung, man muß gegenüber der (Un-)Sitten der nicht europäischen Ausländern tolerant sein, breit gemacht.

Wären die Störer Deutsche gewesen, hätte es - sehr wahrscheinlich - jede Menge von Bußgeldbescheiden, sogar Strafanzeigen, gegeben.

Wie in Berlin, wo die Polizei deutsche Parksünder aufschreibt, aber nicht die Karossen von Arabern, die auf Gehwegen stehen.

Gravatar: Ulli P.

Sie üben hier ihren als Faschismus zu bezeichnenden Machtanspruch aus, den sie um so weiter ausbauen werden, als ihnen kein Einhalt geboten wird. Bei Erdogan würden sie sich das nicht trauen ...

Gravatar: Hans

der deutsche michel ist blöd und bleibt blöd. jeglicher kommentar überflüssig. alles für die denokratie

Gravatar: Max

Sie blockieren nicht nur die Autobahn, sondern Schulen, Sozialämter, Gerichte, Arbeitsagenturen, also alles was öffentlich ist und nix kostet. Alles für 50 Cent ist ihre Devise. Ich vermute sie fühlen sich in den Sozialsystemen sehr wohl und wollen und können auch nichts anderes; außer ihre Beute, die Frau, öffentlich, also auf der Autobahn, zur Schau zustellen. Nun gut, also nicht sozialisiert, nicht zivilisiert, eben türkisch, aber hallo halal.
Langsam geht mit das Gepiepe von den Halbstarken mächtig auf die Nerven.

Gravatar: Ebs

Hochzeitsgesellschaft oder nicht, die haben nur einfach mal wieder gezeigt, dass in diesem Land alles so laufen wird wie sie nur wollen, wenn sie es wollen. Mit anderen Worten: ihr Deutsche habt gegen uns keine Chance.

Gravatar: Stefan B.

Wahrscheinlich gibt es zahlreiche Videoaufnahmen, die von Betroffenen mit Autocams oder Handys gemacht wurden. Aber leider dürfen diese Aufnahmen von der Polizei wahrscheinlich wegen DATENSCHUTZ nicht eingesehen werden. Dann sucht mal schön weiter..

Gravatar: Emma Klüger

Warum habt ihr sie hineingelassen, warum frisst ihr den Döner und kauft bei solchen Gemüsehändler ein,
selbst dran schuld.....
Und so wird sein, mit allen Flüchtlis eines Tages, ihr Habt nichts zu melden, nur bezahlen, basta a la Vista....

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang