Palmer schreibt Brandbrief an Wirtschaftsminister Altmaier

Tübingens OB sieht durch Merkel-Lockdown deutsche Innenstädte in Gefahr

Wie die Bildzeitung berichtete, schrieb Tübingens OB, Boris Palmer, einen Brandbrief an Wirtschaftsminister Altmaier: Der Merkel-Lockdown führe zum Sterben der Innenstädte. Die Folgen könnten langfristig sein. Es sei strittig, ob die Schließungen wirklich noch notwendig seien. Für Palmer wäre ein Lockdown bis Ostern ein Selbstmord aus Angst vor dem Tod.

Foto: Reinhard Kraasch, Lizenz: CC-BY-SA 4.0 DE, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Tübingen: altehrwürdige Universitäts-Stadt mit wunderschöner Altstadt. Geschäfte, Restaurants, Cafés, Sehenswürdigkeiten und schmucke Wohnhäuser reihen sich Seite an Seite. Doch das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben ist in Gefahr. Denn der totalitäre Merkel-Lockdown führt nicht nur zu temporären Schließungen. Das ganze Stadtbild könnte sich negativ verändern. Und zwar auf Dauer.

In einem Brandbrief hat Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer sich an den Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gewandt [siehe Bericht der Bild-Zeitung]. Er warnt: Der Merkel-Lockdown könnte zu langfristigen und dramatischen Veränderungen in den Innenstädten führen.

Viele Altstädte leben »von einem lebendigen Mix aus Wohnen, Kultur, Gastronomie, Gewerbe und Handel«, erklärte Palmer. Wenn die Geschäfte und Cafés reihenweise pleitegehen und die Bürger zunehmend online einkaufen, brächte dies das gesellschaftliche und wirtschaftlichen Leben in den Alt- und Innenstädten in Gefahr.

Er erklärte weiterhin: »Ohne Handel wären unsere Städte nicht wiederzuerkennen. Wie leer und öde es dann aussieht, ist derzeit unmittelbar spürbar, da die meisten Ladentüren geschlossen bleiben. Ob diese Schließungen weiterhin erforderlich sind, ist strittig.«

Für Boris Palmer wäre ein Lockdown bis Ostern ein Selbstmord aus Angst vor dem Tod.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Thomas Waibel

Lockdown bis Ostern? Schön wäre es!

Der Lockdown wird weitergehen bis alle geimpft und die Wirtschaft total ruiniert ist.

Gravatar: Onkel Dapte

Wenn Palmer das ernst meint, was hat er dann bei den Grünen verloren? Diese Partei steht für die Zerstörung von all dessen, was unser gewohntes Leben ausmacht. Sie tötet Insekten, Fledermäuse und Vögel, verändert das Mikroklima (Windkraft), sie hat Monokulturen erzeugt, wo nichts mehr lebt (Maisfelder bis zum Horizont) und das Grundwasser verseucht wird, sie will jetzt sogar den Menschen vorschreiben, was sie essen sollen (Künast), womöglich statt Fleisch Insekten (etliche Berichte in der Süddeutschen), sie kann nicht genug nicht Integrierbare ins Land holen (Merkel auch)........ Es reicht , Herr Palmer, bringen Sie Ihr Handeln mit Ihren Worten in Einklang, sonst nenne ich Sie einfach einen Dummschwätzer.

Gravatar: Walter

Dieser "Boris Palmer" ist ein Ausnahmepolitiker der Grünen. Erst ist ja eh mehr ein kompetenter Kommunalpolitiker und hat mit den inkompetenten Parteioberen der Grünen nicht viel zu tun. Von denen wird er doch nur als Aushängeschild für gute grüne Politik in der Partei geduldet.
Es gibt auch in den Altparteien einige kompetente Politiker, diese müssen sich aber der Parteidisziplin unterordnen.
Als Kommunalpolitiker sind sie nicht auf die Abgeordnetenlisten der Parteien angewiesen, da werden sie von den Bürgern direkt gewählt.
Palmer ist einer der wenigen Grünen, welchen ich ein hohes Amt anvertrauen würde, da er dafür die nötige Kompetenz besitzt.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Klar, der Mann hat recht!!
Öffnet Eure Läden einheitlich, das wäre eine gute Demo. Wer sagt denn dass man auf das Machtweib hören muss!! Die hat nennen Knall!!!

Gravatar: Horst Dopleb

@norbert kutzera
Sie haben Recht, Palmer ist ein Realist, aber in der falschen Partei, solche gehören in die AfD, die hat die um Potenzen wichtigsten Inhalte, zur Gründung führten die Fehlkonstrukte Euro und EU, erst später kam die sehr schwere Willkommenskrise hinzu mit der D und die EU gespalten wurde von der alle längst abgekommen sind, ausser Grüne, Linke, SPD, sie belasten mit Willkommen unsere Sozialsysteme mit ca.900 Mrd (stand im Focus vor ca. einem Jahr)

Palmer kann sich in dieser Partei nicht durchsetzen, die das Asozialste machen wollen, zusätzlich zu den bereits über 2 Bill Staatsschulden fast 1 Bill offene Target-2 Forderungen, weitere ESM Mrd u.a. um 10 Bill EU-Schulden auf alle verteilen für Macrons Ideen,.. dann den Kindern vererben wollen( das müsste die AfD mehr verbreiten, damit die wahren Rattenfänger nicht noch mehr wählen)

Die AfD muss jetzt auch aufpassen das sie durch Corona nicht zu viele unwissende Wähler verliert, sie sollte belegen das die bisherigen Massnahmen aller anderen Parteien nicht den Durchbruch bringen, extrem viel kostet,

Es damit viel billiger gelingt , was auch der Internist schreibt. Fand ich vor 5 Tagen) ich schrieb das vor 5 Monaten bereits.
Findet man über Google mit Strunz, Coronalösung

Gravatar: norbert kutzera

Palmer hat recht. Er ist ein Realist, der noch nicht gemerkt hat,- oder nicht merken will,- dass seine Parteigenossen nur für Diktatur und Unterdrückung unter dem grünen Deckmantel sorgen.
Er hat vernünftige Ansichten und das ist gut weil in der heutigen Politik sehr selten.
Aber wirklich, er gehört in eine andere Partei und nicht zu den Vaterlandsverrätern und ungebildeten Dummschwätzern der Grünen und Grünninen.
Hoffentlich merkt er es bald, denn solche Menschen wie ihn brauchen wir in der Politik dringend..

Gravatar: Ketzerlehrling

Das sind sie nicht nur durch den Lockdown, auch die Partyszene trägt dazu bei. Für Deutsche werden ihre Städte bald nicht mehr bewohnbar sein, sie müssen in die ländlichen Gebiete ausweichen, oder auswandern. Nur wohin.

Gravatar: karlheinz gampe

@ Hans Peter Klein

Ich verstehe nicht warum die Russen überhaupt Northstream 2 gebaut haben ? Eine weitere Pipeline nach China wäre doch viel lukrativer gewesen für Gazprom. Sollen die europäischen Idioten doch teures, umweltschädliches, mit Tankern über die Meere transportiertes US Fracking-Gas kaufen. Würde ja auch besser zu den Umweltschweinen in unserer Politik passen. Gazprom sollte die deutsche Politik einfach wegen Vertragsbruch bei der WHO verklagen und den Bau einstellen Würde einen weiteren Wettbewerbsnachteil für Deutschland ergeben wie er von rotgrüner Politik doch gewollt ist Vielleicht sogar mit vielen Blackouts, Blackouts haben die Hirne rotgrüner Politiker ja auch öfter. .Dann sieht jeder was für kranke rotgrüne Idioten Deutschland regieren

Gravatar: Rita Kubier

@asisi1 14.01.2021 - 20:18

"Hätte dieser Grüne einen Charakter, würde er nicht mehr in diesem Volksverräter Verein sein!
Aber da er das Geld auch mag, welches nur durch Nichts tun herein kommt, redet er nur dummes Zeug!"

Palmer ist clever, weil er nicht so dumm ist, wie seine Partei-Genossen. Er tut sich immer mal mit volksnahen und volksverstehenden Aussagen hervor, womit er nicht nur beim Volk punktet, sondern sich damit auch immer mal wieder als Grüner sympathisch in den Mittelpunkt stellt und somit gleichzeitig für die Grünen punktet. Würden die Grünen von Palmer nicht profitieren, dann hätten die ihn schon längst massiv aus der Partei rausgemobbt und fertig gemacht! So aber hat Palmer bei seinen Grünen wie auch beim Volk eine Ausnahmeposition inne, die er vermutlich genießt und die ihm wahrscheinlich auch seinen OB-Posten sowie damit sein gutes Einkommen (mit allem Drum und Dran auf Dauer) sichert.

Gravatar: asisi1

Hätte dieser Grüne einen Charakter, würde er nicht mehr in diesem Volksverräter Verein sein!
Aber da er das Geld auch mag, welches nur durch Nichts tun herein kommt, redet er nur dummes Zeug!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang