USA verweigert Weitergabe von Aufklärungs- und Operationsdaten

Trump zeigt Erdogan rote Karte: Keine Luftaufklärung für die Türkei

Obwohl die Türkei Mitglied der NATO und Anti-IS(IS)-Koalition ist, erhält Ankara keine Aufklärungs- und Operationsdaten zu Syrien mehr. Damit reagieren die USA auf die Militäroffensive Erdogans.

Foto: European Union
Veröffentlicht:
von

Im Syrienkrieg hatten die USA mit verschiedenen Partnern eine Anti-IS(IS)-Koalition gebildet, deren Ziel es war, den Terror des sogenannten »Islamischen Staates« (IS/ISIS/DEASH) zu stoppen. Dazu gehört auch die Weitergabe von Informationen der Luft- und Satelliten-Aufklärung, so zum Beispiel von AWACS-Aufklärungsflugzeugen oder Drohnen, die über Syrien und den Nordirak kreisen. Die Türkei war als NATO-Mitglied schon vorher in das Informationsnetzwerk eingebunden.

Doch nun ist Schluss damit. Donald Trump zeigt Recep Tayyip Erdogan die rote Karte. Die USA verweigern der Türkei die Weitergabe der Aufklärungs- und Operationsdaten [siehe Berichte »n-tv«, »Tagesspiegel«]. Die Türkei nehme auch nicht mehr an Planungskonferenzen der Anti-IS(IS)-Koalition teil, heißt es.

Damit ist die Türkei praktisch kein vollwertiges Mitglied der NATO mehr, denn sie ist vom Informationsaustausch zumindest teilweise ausgeschlossen. Da stellt sich die Frage, wie es mit der NATO und der Türkei weitergehen soll, wenn die Spannungen zwischen Ankara und Washington zunehmen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: patrick feldmann

Man vergleiche Trump und Maas Merkel in der Sache, dann ist das ganze Desaster D recht klar! Und ebenso wird immer deutlicher, dass es außer Trump und Putin, bzw. Orban derzeit keine Staatsmänner gibt (Frauen übrigens nicht eine!)

Gravatar: Fritz der Witz

Das heißt aber auch, dass deutsche Soldaten in den AWACS-Maschinen und damit das Merkel-MAAS-REGIME bislang den Türken Informationen geliefert haben, welche die Türken ggf. auch für Geheimoperationen außerhalb von Nato und Anti-IS gegen die Kurden nutzen konnten, nicht wahr ?

Gravatar: mah

Der erste Satz des Artikels ist schon eine Zumutung:

"Im Syrienkrieg hatten die USA mit verschiedenen Partnern eine Anti-IS(IS)-Koalition gebildet, deren Ziel es war, den Terror des sogenannten »Islamischen Staates« (IS/ISIS/DEASH) zu stoppen."

Das habe ich aber ganz anders in Erinnerung.
Da gab es nur "syrische demokratische Kräfte" die Assad stürzen wollten, da mit Ihm das "syrische Volk keine Zukunft hätte".
Zig mal gehört von unseren Regierenden. Vom Propagandaapparat sowieso.
Wir hatten dann merkwürdige Denkmale aufgerichteter Busse in Dresden und entsprechende Demos davor.
Wir hörten weiterhin von besonders widerwärtigen Fassbomben. Leider wurde nie erklärt, was das eigentlich sein soll und worin diese besondere Widerwärtigkeit nun bestehen soll. Also gegenüber den besonders humanen Bomben der anderen Seite.

Irgendwie scheint ein bedeutender Teil der Syrer das aber anders zu sehen. OK, die haben natürlich auch nicht die weltpolitische Weitsicht eines deutschen Außenministers.

Natürlich ist die Verweigerung der Aufklärungsdaten ein politisches Signal von Washington an Ankara.
Militärisch ist es völlig bedeutungslos.
Die geplante Eroberungszone (30 km) könnte Ankara mit Segelflugzeugen überblicken. Da braucht man keine Satellitendaten.
Mit syrischer oder russischer Luftwaffe ist einstweilen nicht zu rechnen. Erst dann wieder, wenn sich die Kurden unter Assads (Moskaus) Schirmherrschaft begeben sollten und/oder die Türken die selbstgesetzte 30 km-Linie wesentlich überschreiten würden.

Unabhängig davon ist es völlig richtig, wie hier schon geschrieben wurde, dass die Türkei von nun an kein vollwertiges NATO-Mitglied mehr ist.
Das hatte sich aber auch schon früher angedeutet (Kauf der russischen Luftabwehrsysteme).

Was sollte Trump auch sonst tun, als aus diesem -für die USA - völlig perspektivlosem Unternehmen auszusteigen?

Putin hat seine Hauptziele längst erreicht:
1. Der einzige russische Marinestützpunkt südlich des Bosporus ist sicher in russischer Hand im Assad-Syrien. Die Luftwaffenbasis ist ordentlich ausgebaut und erprobt.
2. Die Öl-Pipeline von Quatar an das Mittelmeer wird nicht gebaut. Wäre eine Gefahr für die russischen Öl-Exporte nach Europa.
3. Dem Ami mal so richtig die rote Karte gezeigt. Aus ökonomisch unterlegener Position mit wenigen Luftwaffenkräften und auch nur wenigen - ehm, ja - Freiwilligen - dem Ami gezeigt, wo seine Grenzen sind.
4. Den Chinesen wurde klar gemacht, dass der westliche Endpunkt ihres Seidenstraßenprojekts immer mit Rußland zu tun haben wird. Egal, welche Route gewählt wird. Auch wenn der Endpunkt gar nicht in der Nähe von Rußland liegt.

Ein komischer Punkt ist da allerdings noch in meinem Kopf.
Die deutschen Behörden bitten immer wieder mal um die allierten Luftaufnahmen der Bombenangriffe des zweiten Weltkriegs. Da sieht man nicht nur die Abwurfpunkte, sondern auch die Explosionen. Daraus kann man dann schließen, wo noch Blindgänger herumliegen.
Die Einwohner von z.B. Oranienburg sind geplagt von diesen "Spätentschärfungen". Von 45 bis heute.

Was ist nun diese rote Karte an die Türken gegen diese supertiefdunkelrote Karte an die Deutschen für Bombardements, die etwa 70 Jahre zurückliegen?

Gravatar: Besorgter Bürger

Warum Trump im Amt bleiben wird
https://youtu.be/i6qq-MIogEE

Krieg in Syrien: USA verhängen Sanktionen gegen die Türkei https://youtu.be/Xe7xu-9H5gQ

Der Nahostkonflikt einfach erklärt
https://youtu.be/2HjRnr3AfFo

Türken gegen Kurden - Der Konflikt erklärt https://youtu.be/ZWdA4p9sFro

WELT THEMA: Krieg gegen Kurden - Erdogan ignoriert verzweifelte US-Diplomatie
https://youtu.be/n62AUCPlayQ

Türkei: Alle Macht für Erdogan? | Mit offenen Karten | ARTE
https://youtu.be/_IJjXVDqOTI

Wer ist Erdogan?
https://youtu.be/iWvi21FuzhI

Ist die Türkei am Ende? https://youtu.be/PJK81Gqo4js

Kommt es zum Konflikt mit der Türkei? Syrische Armee rückt in Kurdengebiete ein https://youtu.be/zCX89zIGQKM

Syrien: Wird Putin Erdogan stoppen? https://youtu.be/2t-S-fpMz1A

Türkischer Einmarsch in Syrien: Der Wertewesten hat sich verzockt https://youtu.be/SBQwROciC-Y

Gravatar: germanix

Leute lasst Euch nicht hinters Licht führen!
Das ist alles nur Show!

Die USA und andere NATO-Mitglieder werden keinesfalls die Türkei aus der NATO entlassen - das wäre das dümmste, was die Alliierten machen könnten.

Damit würden sie die Türkei in die Arme Putins treiben - und genau das wollen sie nicht, weil sie sich der Stabilität um den Bosporus entziehen würden!

Daher ist lediglich Säbel rasseln angesagt

Gravatar: Sting

Türkischer Einmarsch in Syrien: Erdoğan verwandelt Deutschland in ein Pulverfass
-
https://www.anonymousnews.ru/2019/10/15/einmarsch-in-syrien-erdogan-verwandelt-deutschland-in-ein-pulverfass/
-
Millionen Menschen in Deutschland befinden sich im Krieg – gegeneinander. Derzeit sollen rund 1,2 Millionen Kurden in Deutschland leben. Dazu kommen seit der unkontrollierten Masseneinwanderung rund 770 000 Syrer. Ethnische »Säuberungen« in Nord-Syrien, die von Erdoğans radikal-islamistischen Milizen ausgeführt werden, kommen hier noch hinzu. Die Sicherheitslage in Deutschland gleicht angesichts dieser Zustände einem Pulverfass.
-
von Stefan Schubert
-
Erdoğans Träume von einer osmanischen Großmacht haben nicht nur zu einem neuerlichen Krieg im Nahen Osten geführt, sondern gleichzeitig die Sicherheitslage in Deutschland eskalieren lassen.
-
»Türkei bombardiert gezielt IS-Gefängnisse«
-
Es mehren sich nicht nur Berichte von Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen, ja die mit der Türkei verbündeten Dschihadistenmilizen brüsten sich sogar damit. Auch ist zu beobachten, dass das türkische Militär gezielt IS-Gefängnisse, wie beispielsweise das IS-Camp Ain Issa, bombardiert und so bereits Tausenden IS-Kämpfern die Flucht ermöglichte....ALLES LESEN !!

Gravatar: Sting

Die Clique um Obama und Clinton hat während ihrer Amtszeit versucht, sowohl die Ukraine, als auch Nordafrika zu destabilisieren, was ihnen ja auch in Libyen bestens gelungen ist.
-
In Syrien hat der inszenierte Umsturzversuch mit den zusammengekarrten und ausgerüsteten Halsabschneidern des IS, gerade auch wegen der Russen nicht funktioniert, die sich zudem völkerrechtlich als Einzige legitim in Syrien aufhalten.
-
Hätte Assad keinen Rückhalt in der Bevölkerung gehabt, wären Syrien trotzdem gefallen.
-
Das hat dazu geführt, dass der Sultan vom Bosporus aus dem Verbund dieser Gesellen vordergründig ausgeschert ist, weil er meint so ein Stück vom Kuchen zu bekommen. Das wird, ich prophezeie das, nicht gelingen. Die Einheit Syriens steht für Assad und Putin im Vordergrund.
-
Das Vorrücken der syrischen Armee unterstützt diesen Prozess.
-
Trump verhält sich völlig richtig, wenn er für die USA ein Ende der zahllosen und sinnlosen Konflikte, mit Millionen von Toten einleitet und den Krieg als Fortsetzung der Politik mit anderen ausschließt.
-
Statt dem Dackel der Satanisten Obama, den Friedensnobelpreis zu verleihen, sollte der besser an Trump vergeben werden, wenn er diese Politik durchhält.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Im Syrienkrieg hatten die USA mit verschiedenen Partnern eine Anti-IS(IS)-Koalition gebildet, deren Ziel es war, den Terror des sogenannten »Islamischen Staates« (IS/ISIS/DEASH) zu stoppen.“ ...

Weil mit göttlicher(?) Unterstützung auch ein Friedensnobelpreisträger für den Stellvertreterkrieg in Syrien die Verantwortung trägt?
https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-08/syrien-konflikt-waffenruhe-usa-russland-stellvertreterkrieg

Ist der Angriff der Türkei auf Syrien da etwa nicht schon deshalb so gut wie legitim(?), weil Deutschland selbst jeden Tag Völkerrechtsverletzung in Syrien begeht?
https://www.schwaebische.de/ueberregional/politik_artikel,-angriff-der-t%C3%BCrkei-deutschland-begeht-selbst-jeden-tag-v%C3%B6lkerrechtsverletzung-in-syrien-_arid,11127636.html

Ist dies nicht auch ein wesentlicher Grund dafür, dass sich die CDU-Spitzen schon anno 2015 gegen das Merkel stellten
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/islam-bekenntnis-der-kanzlerin-seehofer-will-merkel-nicht-zensieren/11265496-2.html?ticket=ST-35883504-jRE4L7RsWyTVqkf7domO-ap6,
an ihrer Linie jedoch bis heute festhalten?

Darf man deshalb verstehen, dass die Nato die Türkei und Erdogan - als „Kriegsherr von Putins Gnaden“ -
https://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-und-die-syrien-offensive-kriegsherr-von-putins-gnaden-a-1291685.html
trotzdem auch weiterhin in ihren Reihen hält???

Gravatar: Schnully

Rote Karte sieht anders aus ! Erst zieht Trump seine Truppen ab ,damit Erdo einmaschieren kann aber nun sind die Amerikaner anderer Meinung als er und Trump macht einen seiner üblichen Theater reifen Auftritte in dem er sein Geschwätz von vorher aufhebt . Wo bleiben seine angekündigten Wirtschaftssanktionen ? Nur so ist Erdogan wirklich zu stoppen . Erst wenn die Türken ihre eigene Wirtschaft am Boden sehen und westliche Waren unbezahlbar werden ,merken sie das es doch mehr braucht als Tomaten , Brot und Oliven . Deutsch-Türken werden keine Euro in Lira umwechseln um ihren Sultan zu unterstützen . Vom Ausland aus einen Schariastaat zu fordern ist eine Sache ,dafür aber das eigene Geld ausgeben eine andere

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang