Donald Trump sprach am Donnerstag im Weißen Haus

Trump: »Wir werden nicht zulassen, dass sie die Wahl stehlen«

»Wenn man nur die legalen Stimmen zählt, habe ich gewonnen. Aber sie versuchen uns mit illegalen Stimmen die Wahl zu stehlen«, so der Präsident.

Screenshot YouTube, FOX News
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu Video mit Rede des US-Präsidenten HIER]

»Wenn man nur die legalen Stimmen zählt, habe ich gewonnen. Aber sie versuchen uns mit illegalen Stimmen die Wahl zu stehlen«, so der Präsident. Trotz »historischer Wahlmanipulation« durch die Medien, die Wallstreet und Silicon Valley habe Trump »massive Siege« in Florida, Iowa, Indiana, Ohio und vielen anderen Staaten errungen.

Trump warf auch den Umfrageinstituten vor, die Wahl beeinflusst zu haben: »Die Meinungsforscher haben sich absichtlich geirrt. Sie wussten es. Wir hatten Umfragen, die so lächerlich waren, und jeder wusste es.« Die Medien hätten eine »blaue Welle« für Joe Biden erwartet, »stattdessen gab es eine große rote Welle.«

Die Republikaner hätten die Mehrheit im Senat behalten, trotz massiver Wahlwerbung gegen Kandidaten wie Lindsey Graham aus South Carolina. Die Demokraten hätten 100 Millionen Dollar ausgegeben, um den Trump-Verbündeten Graham zu schlagen, der aber am Ende einen massiven Sieg eingefahren habe.

Im Präsidentschaftswahlkampf stehen nur noch wenige Staaten zur Entscheidung an. Der Wahlapparat dieser Staaten wird in allen Fällen von Demokraten geführt, sagte Trump.

»Wir gewannen eigentlich an allen wichtigen Orten nach Stimmen«, so Trump »und dann wurde unser Vorsprung heimlich und auf wundersame Weise vernichtet, und sie ließen keine Beobachter zu.« Die Trump-Kampagne habe in einigen Fällen klagen müssen, um Zugang zu den Auszählungszentren zu bekommen, und sollten dann von 20 oder 30 Meter Entfernung oder außerhalb des Gebäudes zusehen.

Es werde »gewaltige Rechtsstreitigkeiten geben«, weil »sie versuchen, die Wahl zu stehlen. Sie versuchen, eine Wahl zu manipulieren, und das können wir nicht zulassen. Detroit und Philadelphia, zwei der politisch korruptesten Städte der USA, können nicht entscheiden dürfen, wer Präsident wird«, so Trump.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Merkelabschaltgesetz: Mutti verbieten, Vizemutti auch

Schon kommen die versch., deutschen rotbraunen A. aus ihren Löchern ...

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/olaf-scholz-zur-us-wahl-ich-bin-erleichtert-a-aa3d9279-1e12-43dc-ada5-3fbba1db54a8 ,

... selbst das Übelste, was man sich an Nazi, vereinten ProletArierInnen, rotbraunen Socken, Spaltern, Verleumdern, an Denunziantentum, an Demagogie und an Volksverhetzung vorstellen kann ...

https://app.box.com/s/39hdzu4lp1kk9xppnl9l4rufm8b2h1k2

https://www.youtube.com/watch?v=5NaP6j2zlUs&feature=youtu.be&t=178 ,

... und klopfen große Sprüche ausgerechnet darüber, dass Trump "die Prinzipien des demokratischen Miteinanders missachtet" hätte.

Eigentlich gehört diesen verlogenen politischen Hu███söhnen, Mobilisierungsexpertinnen und Mobilisierungsexperten die Fresse eingeschlagen, endgültige Abschaltung.

Gravatar: Doris Mahlberg

Aber nun ist es doch passiert ! Die Demokraten haben die Wahl gestohlen und damit zieht nun der korrupteste Lügner,Wahlbetrüger und Gauner der politischen Geschichte Amerikas in das Weiße Haus ein. Wenn man die deutschen Lügen- und Lumpenmedien hört, haben die Amerikaner es so gewollt und sind mit der Wahl Joe Bidens auch sehr zufrieden. Na dann wollen wir ihnen alles Gute wünschen und Herzlichen Glückwunsch.

Für mich ist diese Wahl eine nie dagewesene Schande für Amerika, denn was in der Zwischenzeit alles an unglaublich kriminellen Aktionen ans Tageslicht gekommen ist, spottet jeglicher Beschreibung. Offenbar hatten auch H.Clinton und Obama ihre klebrig-dreckigen Finger im Spiel. Ich habe von Biden und Trump viele Wahlkampfveranstaltungen gesehen. Biden hat in vielen Staaten kaum 100 Leute zusammen bekommen, zu D. Trump kamen zig-Tausende. Woher sollen die ganzen Wähler für Biden gekommen sein ?? Offenbar ist auch die Justiz in Amerika nicht an der Aufklärung von Bidens Wahlbetrug interessiert. Wir dürfen gespannt sein, wie es nun weitergeht. Dabei hätten die Amerikaner nur nach Deutschland sehen müssen um zu wissen, was nun auf sie zukommt. Diktatur und Kommunismus !!!

Gravatar: Hajo

@sonia poinsard Martinez

Völlig falsch gedacht, denn Trump muß man ja nicht lieben, aber ohne ihn werden wir die linke Bagage nicht los und niemand kriecht ihm in den Hintern, wie sie so nett sagen, aber er kann etwas für die konservative Seite bewegen und zwar in den USA und hier in Europa, denn es ist nicht jedermanns Geschmack sich mit der roten Politik zufrieden zu geben. auch das gehört zur politischen Kultur und ob er Präsident bleibt wird sich noch zeigen, die Messe ist noch nicht gelesen, warten wir es ab.

Im übrigen gehört es auch zur politischen Kultur sich über etwas aufzuregen oder sich geistig zu engagieren, denn wer die richtige Entscheidung trifft, der bereitet den Boden für morgen vor und was wir heute haben ist nur eine politische Mißernte nach der anderen und das kommt davon, wenn man Physiker zu Landwirten macht, da kommt nichts dabei raus. das sollte man deshalb anderen überlassen, die etwas von Anbau im allgemeinen verstehen und nicht nur das Geld verteilen, das andere mit viel Aufwand verdient haben.

Gravatar: Frank

Der Präsident spricht die WAHRHEIT!

Die Mainstrem-Lügenmedien verraten das Amerikanische Volk!!!
Haben diese Weissenhasser auch nur einen einzigen Beweis dafür geliefert, das die Wahl mit rechten Dingen zugeht?
Haben sie nicht!!!
Weil doch jeder selbst denkende Mensch weiss, was da draussen passiert: BETRUG!!!

Gravatar: L.Mohr

Es ist unglaublich mit welch einer Dreistigkeit bei dieser Wahl gelogen, getäuscht und manipuliert wird. Es interessiert sie auch nicht, ob die Manipulationen aufgedeckt werden oder nicht. Sie sind sich total sicher. Und hier sieht man mit was für mächtigen Kräften, die im Hintergrund agieren, wir es hier zu tun haben. Während Trump noch kurz vor der Wahl eine Wahlkampfveranstaltung durchgezogen hat, saß Biden ganz entspannt in einer Kaffeerunde. Er wusste, daß er die Wahl auf jeden Fall gewinnen würde. Aber auch die Lügen und Manipulationen vor der Wahl sind entlarvend. Vieles ist heute schon aufgedeckt worden. Vieles wird wohl noch aufgedeckt werden müssen.

Alles was in den USA passiert, passiert auch in Deutschland. Manchmal mit Verzögerung, manchmal aber auch auf dem Fuße. Bleiben wir wachsam.

Gravatar: harald44

Nicht daß ich nicht wüßte, daß Trump häufig lügt, so wie es eben die meisten Politiker tun (auch die in der BRD), aber eines macht mich doch stutzig:
Schon einige Tage vor dem Wahltag, dem 3. November, wurde offen davon gesprochen, daß die meisten Briefwähler für die Demokraten stimmen würden? Woher wußte man das oder meinte es zu wissen? Wurden viele Briefumschläge vorher geöffnet oder vielleicht durchleuchtet?
Ich weiß es nicht, aber in aller Regel stimmt doch die Masse der Briefwähler ziemlich genau - bis auf eine kleine statistische Schwankung - gerade so ab wie die Wähler in der Wahlkabine.

Gravatar: Ketzerlehrling

Ich fürchte, dass selbst die Gerichte nichts machen können. Es sei denn, man erklärt die Wal für ungültig und wählt komplett neu mit sog. Wahlbeobachtern, die die Auszählung überwachen. Auch wenn z. b. die Nationalgarde diese Aufgabe übernähme, könnte man nie sicher sein, dass der jeweilige Wahlbeobachter nicht korrumpiert wurde. Unabhängig davon kommt es darauf an, ob das amerikanische Wahlrecht derartiges zulässt, denn die Gründerväter haben wohl nicht gedacht, dass man ein paar hundert Jahre später einen derart großangelegten Wahlbetrug durchziehen würde. Sie waren offenbar der Meinung, dass Freiheit, egal in welchem Lebensbereich, auch ein paar Jahrhunderte später noch für Menschen das höchste Gut sein wird. Sie haben sich auf ganzer Linie getäuscht, vor allem wohl in der Natur der Menschen. Denn sie können weder mit Frieden, noch mit Freiheit etwas anfangen, vor allem aber haben die Gründerväter übersehen, dass dieses System aus Demokratie, aus Freiheit, aus Menschenrechten der menschlichen Gier nicht den Boden entzieht, im Gegenteil. Sie fördert alle primitiven Eigenschaften und Verhaltensweisen der Menschen, leider.

Gravatar: Frank Stone

Ich dachte erst, Trump übertreibt wieder einmal, als er sagte, das die Dems die Wahl stehlen wollen. Er werde vor das oberste Gericht ziehen, weil die Dems Wahlbetrug machen.
Aber hier sieht es sehr überzeugend aus, das es stimmt, was er sagt.

https://www.youtube.com/watch?v=WymuWmChxhI

Ich hoffe, er kann das Recht durchsetzen und wird wieder Präsident der USA!

Gravatar: Elfriede Kleine

Was ist bloß, wenn Trump nicht mehr Präsident
sein wird.
Ich kann mir die Welt ohne Präsident Trump nicht mehr
vorstellen.
Ich würde ihn sehr vermissen. Das weiß ich jetzt schon.
Aber ich hoffe noch.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang