Donald Trump sprach am Donnerstag im Weißen Haus

Trump: »Wir werden nicht zulassen, dass sie die Wahl stehlen«

»Wenn man nur die legalen Stimmen zählt, habe ich gewonnen. Aber sie versuchen uns mit illegalen Stimmen die Wahl zu stehlen«, so der Präsident.

Screenshot YouTube, FOX News
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu Video mit Rede des US-Präsidenten HIER]

»Wenn man nur die legalen Stimmen zählt, habe ich gewonnen. Aber sie versuchen uns mit illegalen Stimmen die Wahl zu stehlen«, so der Präsident. Trotz »historischer Wahlmanipulation« durch die Medien, die Wallstreet und Silicon Valley habe Trump »massive Siege« in Florida, Iowa, Indiana, Ohio und vielen anderen Staaten errungen.

Trump warf auch den Umfrageinstituten vor, die Wahl beeinflusst zu haben: »Die Meinungsforscher haben sich absichtlich geirrt. Sie wussten es. Wir hatten Umfragen, die so lächerlich waren, und jeder wusste es.« Die Medien hätten eine »blaue Welle« für Joe Biden erwartet, »stattdessen gab es eine große rote Welle.«

Die Republikaner hätten die Mehrheit im Senat behalten, trotz massiver Wahlwerbung gegen Kandidaten wie Lindsey Graham aus South Carolina. Die Demokraten hätten 100 Millionen Dollar ausgegeben, um den Trump-Verbündeten Graham zu schlagen, der aber am Ende einen massiven Sieg eingefahren habe.

Im Präsidentschaftswahlkampf stehen nur noch wenige Staaten zur Entscheidung an. Der Wahlapparat dieser Staaten wird in allen Fällen von Demokraten geführt, sagte Trump.

»Wir gewannen eigentlich an allen wichtigen Orten nach Stimmen«, so Trump »und dann wurde unser Vorsprung heimlich und auf wundersame Weise vernichtet, und sie ließen keine Beobachter zu.« Die Trump-Kampagne habe in einigen Fällen klagen müssen, um Zugang zu den Auszählungszentren zu bekommen, und sollten dann von 20 oder 30 Meter Entfernung oder außerhalb des Gebäudes zusehen.

Es werde »gewaltige Rechtsstreitigkeiten geben«, weil »sie versuchen, die Wahl zu stehlen. Sie versuchen, eine Wahl zu manipulieren, und das können wir nicht zulassen. Detroit und Philadelphia, zwei der politisch korruptesten Städte der USA, können nicht entscheiden dürfen, wer Präsident wird«, so Trump.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hajo

@ Trump Fan

Außerdem haben wir schon lange keine Demokraten mehr in der Regierungen.

Das scheint vermutlich eine Art mafiöser Verein zu sein, bis hinunter in die Länder und die Parlamente werden nur benützt um dem Bürger Sand in die Augen zu streuen um danach nach Feudalherrenart zu handeln, leider mehrheitlich zu Ungunsten des Landes und seiner Bürger.

Wer das immer noch nicht begreift, liest oder sieht die falschen Medien, die ja deren Lakeien sind und dann ein völlig anderes Weltbild entsteht. so wie es die Propaganda-Maschinerie vorgesehen hat.

Gravatar: P.Kurtz

Ich will Trump nicht in den Himmel loben. Er ist schließlich auch nur ein Mensch mit Fehlern, so wie jeder. Er steht aber als erster US-Präsident gegen den tiefen Staat und seine Verbrechen. Deshalb ist er mir als Politiker tausendmal lieber als eine Merkel oder ein Biden. All den schadenfrohen Trump-Hassern da draußen, die jetzt schon mit dem widerlichen, verkommenen, linken Mainstream triumphieren, sei gesagt, euch wird das Lachen noch vergehen. Noch ist nicht entschieden ob Biden mit seinem riesen Wahlbetrug durchkommt, auch wenn der gesamte linke Mainstream ihn jetzt schon als Wahlsieger feiert. Wenn ans Licht kommt was für Verbrecher Biden und sein Sohn und viele andere "Demokraten" in Wahrheit sind, dann geht es ab nach Guantanamo und nicht ins Weiße Haus. Außerdem, Trump wird sich sehr genau merken, wer Biden schon vorab gratuliert hat. Dem tiefen Staat und allen seinen verbrecherischen Akteuren geht es an den Kragen seit Trump Präsident ist. Deshalb versuchen sie auch mit wirklich allen Mitteln, eine zweite Amtszeit Trumps zu verhindern. Sie werden scheitern, der tiefe Staat ist am Ende. Das heißt dann auch, Merkel und ihr Regime sind am Ende. Mal sehen wer in ein paar Wochen noch lacht ... wahrscheinlich die "Aluhutträger" und "Verschwörungstheoretiker", die heute noch verlacht, diffamiert und geächtet werden.

Gravatar: Doris Mahlberg

Inzwischen werden in vielen US-Bundesstaaten in öffentlichen Müllcontainern, an Straßenrändern und auf Waldböschungen Kisten mit gestohlener Post und Tausenden entsorgten Wahlscheinen für Trump gefunden. Das alles passierte in der Nacht, als die Menschen schliefen. Einige Täter und auch ihre Autos waren auf Überwachungskameras gut zu erkennen, dennoch wurde in den meisten Fällen keine strafrechtliche Verfolgung eingeleitet. Was anschließend mit den Wahlscheinen für Trump geschah, wurde nicht bekannt gegeben.

Auch bei Epoch Times wird über weitere, an Dreistigkeit nicht zu überbietende Wahlbetrugs-Maßnahmen berichtet ( die Planung des perfekten Wahlbetrugs). Tausende Amerikaner protestieren inzwischen gegen die Wahl Bidens zum Präsidenten und schämen sich für einen so gigantischen Wahlbetrug. Die satanischen Strippenzieher gegen Trump, die hinter all dem stehen, kennen wir. Man muß ihre Namen kaum noch nennen.

Gravatar: werner

Der tiefe Staat-Die Schattenregierung im freien Fall.

Internet, Bericht.

Gravatar: Peter Lüdin

Auch Joe Biden wird sich nicht grossartig für Europas Wohlergehen interessieren, auch er ist natürlich mehr auf sein eigenes Land fokussiert. Das gleiche gilt erst recht für seine Anhängerschaft, von denen die meisten nicht einmal wissen werden wo Brüssel oder Madrid liegt. Die mediale Aufmerksamkeit des Donald Trump in Europa ist wohl einmalig und konnte vielen hier wohl als Blitzableiter für ihre eigenen Unzulänglichkeiten dienen. Jetzt wo D. Trump weg ist, sollte man sich wieder um die eigenen wichtigen Dinge kümmern .

Gravatar: Semenchkare

Haben die Wahlmänner und Frauen die Stimmanteile für die sie Verantwortung tragen denn schon übergeben. Wenn ja wann war das denn,mhm?

Noch ist Donald Trump Präsident,oder?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Donald Trump sprach am Donnerstag im Weißen Haus
Trump: »Wir werden nicht zulassen, dass sie die Wahl stehlen« ...

Und das wohl mit Fug und Recht!!!

„Schon vor Beginn der Wahl äußerten Trump und andere Republikaner Zweifel an den Briefwahlzetteln und der Notwendigkeit, wegen der Corona-Pandemie per Post abzustimmen“, weil Briefwahlstimmen merkwürdigerweise überwiegend an den demokratischen Kandidaten gehen
https://www.dw.com/de/us-wahl-dw-faktencheck-zur-stimmausz%C3%A4hlung/a-55521602
und es doch so kinderleicht ist, die Wähler am Beispiel Deutschlands mit der Briefwahl ganz außerordentlich zu bescheißen!!!
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html,

Prahlte dieses Biden in der von ihm - in selbst für mich erkennbar göttlicher(?) Unterstützung - angezettelten „Revolution von oben“ https://www.rubikon.news/artikel/revolution-von-oben
etwa deshalb:

"WIR HABEN DIE UMFANGREICHSTE UND ALLUMFASSENDSTE ORGANISATION FÜR WAHLBETRUG ....“
https://www.bitchute.com/video/EXNJtvx2msxh/
wobei die Briefwähler nun ´tatsächlich` selbst für mich unübersehbar als Zünglein an der Waage missbraucht wurden?
https://www.waz.de/politik/us-wahl-2020-briefwahl-entscheidung-ergebnis-id230829262.html

Obwohl sie den Import sakrisch-hinterfotzig-linker deutsch-göttlicher(?) Politik dieser immer runder werdenden Merkel ´ganz sicherlich` mehrheitlich strikt abzulehnen?!
https://www.podcast.de/episode/428224867/Linke+Politik%3A+Reiche+vertreiben%2C+Arme+ins+Land+holen/

„Sei wachsam“!!!
https://www.bitchute.com/video/QnTOw2wCz5UI/

Gravatar: Karl-Heinz Rutsch

E ist beschämend, wie Trump versucht, die Vereinigten Staaten zur Bananenrepublik zu degradieren.
Aber Trumps Verhalten bestätigt einmal mehr, dass seine unfassbare Beschränktheit nur noch von seiner grenzenlosen Selbstüberschätzung und Verantwortungslosigkeit übertroffen wird. Man schaue sich auch mal sein erbärmliches Englisch in einem seiner letzten Tweeds an: "We are up BIG, but they are trying to STEAL the Election. We will never let them do it. Votes cannot be cast after the Polls are closed!". Es ist eine Schande für die USA, dass ein solcher ungebildeter Mensch überhaupt vor vier Jahren in das Amt des Präsidenten gewählt worden ist, und es ist völlig unverständlch, wie es auch hierzulande Menschen geben kann, die diesen rüpelhaften, arroganten Egozentriker unterstützen.

Gravatar: aus der Traum

Wir haben verloren. Es ist ein Trauerspiel.
Frau von Storch, Peter Hahne, Dr. Gass-
mann, all ihr Lieben, was sagt ihr nun?
Was sage ich nun?

Gravatar: Trump Fan

@ Noch ein Trump-fan

Freue mich. Präsident Trump hat hier bei uns mehr
Anhänger als die MSM uns weis machen wollen.

MlG

Trump Fan

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang