Zur Grenzsicherung und Verlegung von Stacheldrahtzäunen

Trump schickt Truppen an die mexikanische Grenze

Der Kongress behindert Trump in seinen Mauer-Plänen. Also muss Trump zunächst zu anderen Mitteln greifen. Jetzt werden Armeeeinheiten an die Grenze zu Mexiko verlegt, um diese zu sichern und Stacheldraht zu verlegen.

Foto: The White House, Public domain
Veröffentlicht:
von

Neue Migratenströme kommen aus Lateinamerika an die US-mexikanische Grenze. US-Präsident Donald Trump will deshalb verstärkt zu Notfallmaßnahmen greifen. Die zusätzlichen Truppen sollen die Polizei und den Grenzschutz dabei helfen, die illegale Einwanderung und den Drogenhandel einzudämmen [siehe Bericht »n-tv«].

Der Einsatz ist zunächst für drei Monate geplant. Langfristig erhofft sich Trump eine Grenzsicherung durch eine Mauer oder streckenweise ähnliche Konstruktionen, um die Grenze besser abzusichern. Allein der Haushaltsstreit mit den Demokraten im Kongress verhindert die rasche Umsetzung.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hartwig

@Theo

Sachlich, ohne Ihre verachtenswerten, teils strafbaren, persönlichen Angriffe!

a. Bill Clinton und seine (bösartige, indirekte, kriminelle) Rolle an der Finanzkrise 2008!

Im Jahr 1999 unterzeichnet Bill Clinton den: Gramm-Leach-Biley Act.
Und ein Jahr darauf, 2000, den: Commodity Futures Modernization Act.

Fachleute wissen was das zu bedeuten hat.

Ich erkäre Ihnen jetzt nichts, denn, Ihre vorherigen Kommentare, deuten auf Ihre Unkenntnis diesbezüglich hin. Sie überführen sich also selbst. Bravo! Kein Fachmann in Finanzangelegenheiten, aber so tun.

b. Obama stammt aus der gleichen rassistischen Partei, wie Bill Clinton. Hat Bill Clinton Obama nicht mal sogar beleidigt, bei den Vorwahlen? Obama hat die Welt in Kriege gestürzt und ins Elend. Natürlich hat er das. Obama hat 1999 und 2000 nichts dergleichen unterschrieben, ging ja nicht, logisch, aber dafür sehr viele Schulden gemacht, Rekordschulden in seiner Amtszeit und Steuergelder an seine kriminellen Cliquen verteilt: wiederum ein Verbrechen. Ein Verbrechen von sehr, sehr vielen. Der Typ gehört in den Knast, dieser bösartige Intrigant.

c. Und dann ist da noch so ein Waschlappen: Jimmy Carter.

Er unterschrieb 1977 den: Community Reinvestment Act. Ein saudummes Verbrechen.

Da Sie kein Fachmann sein können, was dieses Thema angeht, Ihre Kommentare verraten es, empfehle ich Ihnen, sich fein einzulesen. Da wird Ihnen geholfen. Ich hoffe, Sie kennen sich mit echter Fachliteratur aus. Wahrscheinlich scheitern Sie am Thema. Weil keine Ahnung.

Fast alle US-Demokraten sind zu dumm, zum regieren und gehörten in den Knast.

Gravatar: Tom der Erste

Hallo Sepp Kneip ( 04.02.2019 - 16:48 ) Danke für Ihre sachliche Analyse ! Besser und präziser kann man es nicht ausdrücken ! Ich persönlich glaube auch, daß Mister President mehr Interesse an einem stabilen Europa als Handels- und Bündnispartner hat als an einem chaotischen Zustand mit bürgerkriegsähnlichen Erscheinungen. Und wenn ich ehrlich sein darf, ich wünsche mir eine handfeste Militärtruppe die diesem kranken Spuk ein schnelles Ende macht.

Gravatar: The Real Facts

@Hartwig

Sie wollen Beweise sehen. Dann schauen sie sich das alles mal an:

https://www.youtube.com/watch?v=tRt0aQK-3jc
https://www.youtube.com/watch?v=x18Cd-0xwCY

Und wenn sie weiter suchen, werden sie noch jede Menge finden.

Und mit ersten Grenzbefestigungen wurde unter Bill Clinton in den 1990er Jahren begonnen. Georg W. Bush und Barak Obama haben sie weiter ausgebaut. Fakten die auch sie leicht nachprüfen können.

Aber warum hat Dump Trump mit dem Bau, resp. mit der Finanzierung nicht gleich nach Amtsantritt begonnen. Damals hatte er noch in beiden Kammern (Senat und Repräsentantenhaus!!!) die Mehrheit? Warum hat er zwei Jahre gewartet?

Er ist eben: Dump Trump!!!!

Gravatar: Oskar

Präsident Donald Trump macht alles um sein Land vor
weiterer Invasion von Ausländern zu schützen.
Das ist richtig.
Das könnten wir auch gebrauchen.
Weiter so Donald.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang