Zur Grenzsicherung und Verlegung von Stacheldrahtzäunen

Trump schickt Truppen an die mexikanische Grenze

Der Kongress behindert Trump in seinen Mauer-Plänen. Also muss Trump zunächst zu anderen Mitteln greifen. Jetzt werden Armeeeinheiten an die Grenze zu Mexiko verlegt, um diese zu sichern und Stacheldraht zu verlegen.

Foto: The White House, Public domain
Veröffentlicht: | von

Neue Migratenströme kommen aus Lateinamerika an die US-mexikanische Grenze. US-Präsident Donald Trump will deshalb verstärkt zu Notfallmaßnahmen greifen. Die zusätzlichen Truppen sollen die Polizei und den Grenzschutz dabei helfen, die illegale Einwanderung und den Drogenhandel einzudämmen [siehe Bericht »n-tv«].

Der Einsatz ist zunächst für drei Monate geplant. Langfristig erhofft sich Trump eine Grenzsicherung durch eine Mauer oder streckenweise ähnliche Konstruktionen, um die Grenze besser abzusichern. Allein der Haushaltsstreit mit den Demokraten im Kongress verhindert die rasche Umsetzung.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: arno

das der kongress den mauerbau verhindern würde ist nicht richtig.

nur bewilligen die kongessabgeordneten kein geld dafür.
was auch nur konsequent ist, denn trumps wahlversprechen lautete ja nicht nur: "we will build a wall", sondern im gleichen atemzug auch: "and they will gonna pay it".

und mit "they" war nicht der amerikanische steuerzahler gemeint, sondern mexiko.
würde also trump geld der amerikaner annehmen für den mauerbau, hätte er sein wahlversprechen gebrochen.

Gravatar: Werner

Sollte man auch bei uns machen. Alle Westdeutschen mit einem gesunden Menschenverstand in den Osten und dann mit einem Stacheldraht die Grenze sichern.

Gravatar: Hartwig

@arno

Zitat: "[..] würde also trump geld der amerikaner annehmen für den mauerbau, hätte er sein wahlversprechen gebrochen."

a.
FALSCH!!
So ein Wahlsprechen hat Trump nie gegeben. Beweisen Sie es. So redet nur jemand, der Trump unterschätzt.

Die Lügenpresse lügt, jeden Tag, und das färbt auf Sie ab? Die Lügner haben also mehr vertrauen verdient als ein Präsident, der all seine Wahlversprechen bis heute eingehalten hat? Geht es Ihnen auch wirklich gut?

b.
Sie müssen Ihre Gedanken viel feiner unterteilen, und nie vergessen, Trump ist der Präsident. Sie kommentieren hier nur. Er weiß schon was er sagt. Und wenn er sagt, die Mexikaner werden dafür zahlen, dann fragen Sie ihn gefälligst, wie er das genau gemeint hat.

c.
Tatsache ist, das können Sie nicht leugnen, Sie haben nie mit Trump persönlich sprechen dürfen. Und wie er das genau gemeint hat. Was Sie bis heute gehört haben wollen, war über Dritte. Das ist nie das Gleiche. So arbeiten Stümper.

d.
Die Mauer soll ja etwas bewirken. Die Mexikaner werden auf jeden Fall einen Preis für die Mauer bezahlen. Allein schon dadurch, dass diese nicht mehr einfach so über die Grenze können, wie sie wollen. Und vieles andere mehr.

Die mexikanische Regierung, inkompetent, korrupt, selbstherrlich, entledigt sich seiner Probleme, in dem sie die Menschen in die USA schicken, anstatt für diese gleichen Menchen in Mexiko Frieden und Wohlstand zu schaffen.

e.
Und der Kongress hat sehr wohl die Vorfinanzierung zu leisten. Die früheren Sklavenhalter und jetzigen rassistischen US-Anti-Demokraten interessieren sich einen Dreck für die Illegalen. Für die gleichen rassistischen US-Demorkaten sind das nur weitere nützliche Idioten, als "Wahlvieh" im wahrsten Sinne des Wortes, GEGEN DIE US-AMERIKANISCHE VERFASSUNG, EIN VERBRECHEN, um sich an der Macht zu halten und das Land weiter zu zerstöeren.

US-Demokraten sind nichts anderes als unsere faschistoiden Linken hierzulande. Genauso dumm im Kopf, wie die unsrigen.

Es waren inkompetente Leute und Blender wie Bill Clinton (vgl. Finanzkrise 2008) und Obama die die Welt ins Chaos stürzen wollten.

Nur Menschen wie Trump können das verhindern. Niemand kann ihm das Wasser in den USA reichen. Niemand!!

Gravatar: Stefan B.

Fakt ist, keine Ziel-Nation wird angesichts der endlosen Migrantenströme aus den Entwicklungsländern die nächsten 20 Jahre überleben, wenn nicht radikal und konsequent die Grenzen geschützt werden. Ob Deutschland noch ein kultureller Teil von Europas sein wird, wage ich angesichts der ausgesprochen Unfähigkeit unserer Regierung zu bezweifeln.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Zur Grenzsicherung und Verlegung von Stacheldrahtzäunen
Trump schickt Truppen an die mexikanische Grenze“ ...

Das erinnert mich an die wohl vor wem(?) geschützte Grenze der einst ´deutschen` Ostzone, welche ich schon als 17-Jähriger Schüler durch ein Minenfeld überwand!!!

Ein riesiger und unverschämt teurer Aufwand für den damals ostzonalen Kommunisten-Klerus, denn auch diese Anlagen wurden samt Grenzverlauf zusätzlich höchstaufwändig ´militärisch` überwacht!

Ganz nebenbei will der Donald aber noch die Welt erobern – bis auf Europa, dem er nun mit Raketen droht!
https://de.sputniknews.com/kommentare/20190204323827249-trump-inf-raketen-entwicklung/

Kündigte er den Russen den INF-Vertrag nicht besonders auch dafür in der Hoffnung, sie würden die USA verschonen, wenn auch er es mal wieder übertreibt?

Weil Trump mit dem durch im Moment von ihm regierten Staat eben nicht „mit Mann und Maas“ untergehen will???
https://deutsch.rt.com/meinung/83648-dr-gniffkes-macht-um-acht-untergehen-mit-mann-maas-venezuela/

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

@Werner , im Sinn hast du recht , nur es würde reichen , wennTramp einen Flugzeugträger nach Hamburg und ein paarPanzer , gedeckt von den gültigen Verpflichtungen aus dem Besatzungsrechten vor dem Kanzleramt auffahren lässt !! -Er kann ja Putin einladen !! Bevor dieser Größenwahn in Berlin noch mehr Schaden anrichtet !! Die Deutschen passen sich an und ich kann im hohem Alter erleben , was Größvater erkoffte und in mir weiter klingt :,, Die Amerikaner befreihen uns !"

Gravatar: Theo

@ arno

Keine Angst!

Der Troll namens "Hartwig", der sich schon als Sympathisant der Katholischen Kindermißbrauchssekte auf dieser Website geoutet hat, bekämpft jeden, der es wagt seine (Hartwigs) Meinung zu widersprechen.

Dass er dann auch noch die "Finanzkrise 2008" mit "Bill Clinton" und "Barak Obama" gleichsetzt und es irgendwie vergißt, dass der kriminelle Kriegsverbrecher und die Finanzkrise von 2008 verursachende George W. Bush das verantwortliche Regierungsoberhaupt während des Beginns der Finanzkrise war, bestätigt meine Meinung, dass da jemand die Gesamtzusammenhänge nicht ganz begriffen hat.

Gravatar: Sepp Kneip

Eins sollten wir nicht vergessen. Die Leute die Trump ans Leder wollen, sind die gleichen, die auch Deutschland und Europa destabilisieren wollen. Es sind die transatlantischen Strippenzieher um Soros und Genossen. In Deutschland und Europa haben diese leichtes Spiel, weil Merkel mit ihren rot/grünen Vasallen und Macron auf der Seite der Strippenzieher stehen und deren Auftrag ausführen. Trump stellt sich diesen Herrschaften entgegen. Nicht umsonst hassen sie ihn wie die Pest. Wegen läppischer fünf Milliarden Dollar, die Trumpf für den Mauerbau fordert, legen die Links/Grünen ganz Amerika lahm. Dagegen werden in Deutschland nächst hundert Milliarden jährlich für die überwiegend illegalen Migranten ausgegeben.Trump wäre der Einzige, der Europa und die ganze westliche Welt vor den Fangarmen dieser Monster retten könnte.

Wer hat diese, in keiner Weise demokratisch legitimierten Vereinigungen, NGO's und "Elite"-Zirkel dazu beauftragt, die westliche Welt mit einer gezielten Massenimmigration zu destabilisieren und einem zerstörerischen Multikulturalismus zu überziehen? Niemand! Sie folgen einem Fetisch, der sich in ihren Köpfen festgesetzt hat: Der Schaffung einer neuen Rasse. Von diesem Wahn beseelt, wird alles vernichtet, was sich dem entgegenstellt. Die Hatz agegen Trump ist hierfür exemplarisch. Aber auch der "Kampf gegen Rechts" und die Hatz gegen die AfD.

Es wird diesen Welt-Regierungs-Phantasten genau so gehen wie den Turmbauern zu Babel. Sie werden von ihren eigenen Phantastereien versprengt werden und ihr "Werk" bleibt unvollendet. Allersings können sie bis dahin noch viel Unheil anrichten. Daher braucht Trump Verbündete, um diesen Scharlatanen das Handwerk zu legen und das politische Handeln von diesen Strippenziehern weg, wieder in die Hände von vom Bürger und Volk gewählten Politiker zu legen. Sollte Trump das gelingen, würde er als einer der größten Präsidenten der USA in die Geschichte eingehen. Das müsste den Leuten, die vom Polit/Medien-Kartell geblendet sind, einfach mal klar gemacht werden.

Gravatar: Klaus Bartholomay

D. Trump will den grenzenlosen Wahnsinn der Invasion, gesteuert von Kriminellen, zur Destabilisierung der Wirtschafts - u. Sozialsysteme, mit dem Ziel der Implosion der USA verhindern. Er will damit sein Volk u. sein Land schützen,gegen einen Vernichtungskrieg von fanatisch - ideologisch (satanisch) inspirierten Globalisten ( Soros, Merkel, Macron = EU - System). Globalismus ist psychischer Kommunismus u. der Dsihad des Islam ist die physische Praxis.
Länder werden erst von innen (Religiös - politisch) weich gemacht, um dann im 2. Schritt durch künstlich erzeugte Migration (Asylindustrie Invasion) besetzt u. feindlich gesinnt übernommen zu werden.
Diese Krieg wird nicht militärisch geführt, sondern mit Gesetzlosigkeit. Und dieses Geschäftsmodell macht kriminellen Anführer und ihrer Handlanger immer reicher u. mächtiger. Bezahlt mit den dem Geld der Steuerzahler von den Ländern u. Nationen die erobert u. vernichtet werden sollen. Das trojanische Pferd hat in Euroschland, bereits die Oberhand, dank des Obamanisierungsplans durch Merkelismus, auch NWO genannt.

Europäer die sich nicht widerstandslos unterwerfen wollen,haben am 23.02.2019 ab 11:00 (vor der Zentrale des Totalitarismus) Reichs-Bundestag, auf dem Platz der Republik, in Berlin, Gelegenheit von friedlichem Protest, im Sinne des Grundgesetzes Artikel 20 aktiv GELBWESTEN - Gebrauch zu machen. WIR SIND DAS VOLK !!!

Gravatar: Hartwig

@ arno

Keine Angst, Arno!

Der Troll namens "Theo", der sich schon als Sympathisant der Katholischen Kindermißbrauchssekte auf dieser Website geoutet hat, bekämpft jeden, der es wagt seine (Theos) falsche, leicht zu widerlegende, Meinung zu widersprechen.

Dass Theo dann auch noch die "Finanzkrise 2008" mit "Bill Clinton" und "Barak Obama" gleichsetzt, obwohl das nirgends herauszulesen ist und nicht schnallt, dass die bösartigen Grundlagen für die Finanzkrise 2008 sehr viel früher gelegt worden sind, und das Schwein Bill Clinton sehr wohl dafür zur Verantwortung zu ziehen ist, beweist einmal mehr, er hat das Thema nicht im Griff. Keine Ahnung!

Es bestätigt nicht nur, es beweist, streng wissenschaftlich, dass Theo da die Gesamtzusammenhänge nicht ganz begriffen hat. Aus welcher Substanz heraus auch?

Theo findet den massiven Mißbrauch von Kindern in der Homo- und Lesbenszene ganz, ganz toll, denn die verurteilt er nicht. Stattdessen verleumdet er eine wunderbare Institution, die überlegenere Werte vertritt, als Theo es jemals vermag.

Die Mißbrauchsfälle wurden von Perversen, eindeutig Homosexuellen in der KK begangen, die in der KIRCHE NICHTS ZU SUCHEN HABEN und das Produkt der atheistischen AFFIGEN SEXUELLEN REVOLUTION SIND, sein müssen. Darüber kein Wort, von Theo. Das ist eine Todsünde und mit katholischen Werten NICHT VERTRETBAR. Aber Theo lügt weiter.

Stattdessen verbreitet er hier seinen Hass auf unschuldige Menschen. Troll Theo, Sie sind chancenlos. Gegen die Wahrheit kommen Sie nicht an. Sind Sie selber schwul? Einiges deutet daraufhin.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang