Wichtige Personalentscheidung in Washington

Trump nominiert wertekonservativen Brett M. Kavanaugh zum Richter am »Supreme Court«

Donald Trump hat den konservativen Juristen Brett M. Kavanaugh zum Richter am »Supreme Court« nominiert. Dieser soll den werteliberalen Anthony Kennedy ersetzen, der in den Ruhestand geht.

Foto: Screenshot, The White House, Public domain
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Brett M. Kavanaugh, Donald Trump, USA, Washington
von

Wieder hat Donald J. Trump eine Personalentscheidung getroffen, die die Konservativen im Lande entzückt und die Linksliberalen erzürnt. Der wertekonservative Richter Brett M. Kavanaugh wurde zum Richter am »Supreme Court« nominiert [siehe Berichte »The White House«, »YouTube«, »FAZ«].

Die Personalentscheidung muss noch vom Senat bestätigt werden. Durch Trumps Personalentscheidungen ist der oberste Gerichtshof deutlich konservativer geworden. Da die dortigen Position in der Regel auf Lebenszeit vergeben werden, hat Trump somit langfristige Weichen gestellt. Der oberste Gerichtshof ist für viele Grundsatzentscheidungen zuständig.

Brett M. Kavanaugh hatte viele gute Worte für seinen Präsidenten übrig. Kein anderer Präsident vor ihm habe sich mit so viel juristischen Experten umgeben, um seine Entscheidung für den »Supreme Court« abzuwägen. Das Verfahren sei besonders transparent gewesen.

Kavanaugh gehörte vor zwanzig Jahren dem Team von Sonderermittler Kenneth Starr an, der die Affäre des damaligen Präsidenten Bill Clinton mit dessen Praktikantin Monica Lewinsky untersuchte. Unter Präsident George W. Bush hatte Kavanaugh auch im Weißen Haus gearbeitet.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Anton

Präsident Trump ist Präsident der USA, aber nicht der
FRIEDLICHEN WELTGEMEINSCHAFT!!!
Seine Entscheidungen hinter dem Slogan: "America first"
gegen die Welt zu veranstalten erreichen ungeheuerliche
Ausmaße, wogegen UNBEDINGT UND OHNE WENN UND ABER vorgehen muß! Es ist inakzeptabel und
schärftens abzulehnen, daß er sich das Recht nimmt die
ganze Welt in Geiselhaft zu nehmen und zu erpressen!
Er glaubt militärisch so mächtig zu sein, daß er sich diese
Freiheiten herausnimmt!?
Er sollte sich nicht täuschen, denn Weltmächte, wie
China und Russland, aber auch Japan und das aufstrebende Indien werden nicht mehr tatenlos zusehen,
wie Trump alles niedertrampelt!!!
Seine letzte Blüte im NATO-VERBAND: "Deutschland
läßt sich von Amerika verteidigen, aber kauft das ÖL und
Gas von Russland"!? Wie bitte!? Weil er sein Fracking-Gas
unbedingt nach Europa pressen will???
DEUTSCHLAND WACH AUF!!!!

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang