Merkel zunehmend international isoliert

Trump kritisiert Merkel: Die Verteidigerin des Westens investiert nicht in die Verteidigung

Merkel steht international zunehmend isoliert da. Nicht nur Osteuropa, sondern auch die US-Regierung machen ihr Vorwürfe. Jetzt kritisiert Trump Deutschlands geringes Engagement bei der Verteidigung.

Foto: European Union
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Angela Merkel, Donald Trump, Russland, USA
von

Merkel ist zunehmend international isoliert. Trump hat ihr Vorhaltungen gemacht, weil der deutsche Verteidigungsetat so gering sei und zum Gesamtkonzept der NATO wenig beitrage. Deutschland hatte sich eigentlich dazu verpflichtet, zwei Prozent des BIP in die Verteidigung zu investieren, hat aber in den letzten Jahren nur 1,18 bis 1,24 Prozent investiert. Sogar Schäuble hat zugegeben, dass Trump recht habe.

Die Mainstream-Medien hatten nach der Trump-Wahl die Kanzlerin Merkel immer wieder zur Führerin der westlichen Welt ausgerufen. Doch Merkel steht zunehmend isoliert da. Immer mehr Regierungen wenden sich von der deutschen Merkel-Politik ab: Polen, Italien, Ungarn, Österreich usw. Das Verhältnis zwischen Trump und Merkel ist mehr als angespannt.

Merkel hat sich in Widersprüche verwickelt. Einerseits hat sie lange Zeit einen starken Ton gegen Russland gepflegt, massiv die Ukraine unterstützt und die Osterweiterungen der NATO niemals kritisch hinterfragt. Andererseits sind die deutschen Ausgaben für die Verteidigung so gering, dass die Bundeswehr größtenteils nicht einsatzbereit ist und viele Fahrzeuge und Waffen nicht funktionsfähig sind. Dieser Umstand steht auch im krassen Widerspruch zu Ursula von der Leyens großmündigen Versprechen, sich international verstärkt zu engagieren.

Am Ende hat Trump Merkel bloßgestellt. Merkel ist einen Zickzack-Kurs gefahren und nun in Erklärungsnot. Sie hat ihre Glaubwürdigkeit verloren.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Warum sollte jemand, der Deutschland hasst, Deutschland verteidigen wollen ?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Am Ende hat Trump Merkel bloßgestellt. Merkel ist einen Zickzack-Kurs gefahren und nun in Erklärungsnot. Sie hat ihre Glaubwürdigkeit verloren.“

Sollte man ihr das jedoch ankreiden?

Wussten nicht sogar ihre Wähler spätestens anno 2011, wie es um sie steht??? https://www.youtube.com/watch?v=3aC-nRVWqnY

Dass selbst ein Mr. Trump mit einer derartigen Staatschefin nicht zusammenarbeiten will, kann ich gut verstehen!

Droht er nicht auch deshalb aus der Nato auszutreten? https://www.handelsblatt.com/politik/international/nato-gipfel-trump-droht-mit-alleingang-in-verteidigungsfragen-krisensitzung-der-nato-partner/22793850.html?ticket=ST-1071331-jtOcs5tajTkGgAcC2sg9-ap2

Um der m. E. völlig Vermerkelten damit wie versprochen den politischen Todesstoß zu geben, damit den Weltfrieden herzustellen https://deutsch.rt.com/inland/72805-westen-hat-friedensordnung-begraben-alexander-neu-reiner-braun-nato/
und sich auch ohne auch eine Göttin(?) in den wichtigsten Fragen mit Präsident Putin abzustimmen zu können?

Ist es möglich, das diese Merkel den 16. Juli dieses Jahres ganz besonders fürchtet, auch weil Putin und Trump ihr bei diesem Treffen einen Strich durch ihre NWO-Pläne machen könnten???

Gravatar: D.Eppendorfer

Na, wenn wir erst all die vielen neuen Importgoldstücke uniformiert und bewaffnet haben, dann wir Trump sich aber wundern, wie wehrhaft wir deutschen Gutmenschen uns auch ohne natokonform intakte Marine, Luftwaffe und Armee abschlachten lassen.

Gravatar: Regina Ott-Hambach

Merkel lässt die Bundeswehr vergammeln, sie gibt jede Menge Geld für ihre Lieblinge, die schmarotzenden Migranten aus. 30 oder 50 Mrd. Euro jährlich für Kopftuchmädchen, Messermänner und sonstige arabische Chaoten haben wir Steuerzahler zu finanzieren. Die Bundeswehr vergammelt weiter, weil Merkel nur eine Sache wirklich will: ein islamistisches Deutschland.

Wann endlich jagen wir Deutsche diese alte, dicke Neokommunistin davon?

Gravatar: Fake name

"Sie hat ihre Glaubwürdigkeit verloren."

Jetzt erst? Diese Opportunistin hatte NIE eine Glaubwürdigkeit. Seit sie nach ihrem Bilderberger-Besuch 2005 zur Kanzlerin gemacht wurde, ist es nur schlimmer geworden.

Gravatar: Harald Schröder

• VIDEO • Brüssel: Juncker völlig betrunken bei Trump

EU-Boss mal wieder steinhagel voll: Jean-Claude Juncker völlig betrunken bei Trump zum Nato-Gipfel in Brüssel. Eine Schande für Europa ! EU-Boss Jean-Claude Juncker so besoffen, dass er nicht mal die Treppe rauf kommt. Er musswährend des Gruppenfotos gar von zwei Staatschefsgestützt werden. Am Ende Küsschen für Merkel.
(ganz unten)
https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

Gravatar: Old Shatterhand

Hello Mr. Trump wecken Sie bitte hier keine schlafenden Hündinnen, denn ich fühle mich von Niemand anders bedroht als von unserer eigenen grottenschlechten Regierung und deren Leitwölfin. Weder Russland, noch China oder Kim Yong Un machen mir Angst, dann schon eher die NATO, die mehr und mehr von den EU Kriegstreibern gesteuert wird. Insofern ist es mir völlig egal wie unsere Gurkentruppe der Flintenuschi inzwischen verkommen ist.
Es reicht gerade, dass unser Steuergeld für Okkupanten, Invasoren und Islamisten, fälschlich Flüchtlinge genannt, zum Fenster rausgeworfen wird, von der maßlosen EU und den maroden Banken anderer Länder einmal ganz abgesehen.

Gravatar: Franz Horste

Nur hierzulande hält die Mehrheit der Urbevölkerung Mutti angeblich immer noch für die Beste. Die nächsten wahlen stehen schon bevor und vermutlich wird diese Koalition keine 12 Monate mehr durchhalten. Kein Wunder, wenn man mit Rechtsverdrehermitteln abgeschobene Gefährder auf Kosten der Urbevölkerung wieder zurückholt.
http://wort-woche.blogspot.com/2018/07/die-gutmenschen-wollen-jetzt-den.html

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang