Rede des US-Präsidenten am Mount Rushmore in South Dakota

Trump kritisiert Demokraten: »Gnadenlose Kampagne, um unsere Geschichte auszulöschen«

In seiner Rede am Vorabend des 4. Juli sprach der US-Präsident Donald Trump Klartext. Der 4. Juli 1776 sei ein Höhepunkt der Geschichte der westlichen Zivilisation gewesen. Doch nun werde das amerikanische Erbe, für das die Vorfahren so hart gearbeitet, gekämpft und gelitten haben, in seinen Grundfesten bedroht.

Foto: The White House, Public domain
Veröffentlicht:
von

[Der 4. Juli 1776 war der Tag der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von Amerika. Zur Rede des US-Präsidenten am Vorabend des 4. Juli siehe Videos auf Instagram HIER und die volle Zeremonie auf YouTube HIER]

Es war eine beeindruckende Kulisse, vor welcher der amtierende US-Präsident Donald J. Trump am Vorabend des 4. Juli mahnende Wort an die amerikanische Nation richtete. Am Fuße des Mount Rushmore mit dem monumentalen Felsbildern der Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln rüttelte er das amerikanische Volk wach und sprach Klartext. 

Der 4. Juli 1776 sei ein Höhepunkt der Geschichte der westlichen Zivilisation gewesen. Doch nun werde das amerikanische Erbe, für das die Vorfahren so hart gearbeitet, gekämpft und gelitten haben, in seinen Grundfesten bedroht.

Trump warf den US-Demokraten und radikalen Aktivisten des linken politischen Spektrums vor, in den Städten Amerikas eine »Welle von Gewaltverbrechen« in Gang zu setzen. Heuchlerisch werde unter dem »Banner der sozialen Gerechtigkeit« versucht, sowohl die Gerechtigkeit als auch die Gesellschaft zu zerstören.

In den Straßen und auf den Plätzen der Städte versuchen »wütende Mobs« Statuen, Monumente und Denkmäler der Gründerväter der USA zu Fall zu bringen. Doch das »starke und stolze« amerikanische Volk werde es nicht zulassen, dass ihm die Geschichte und Kultur genommen wird.

Trump erklärte, der Angriff auf die »großartige Freiheit muss gestoppt werden und wird sehr schnell gestoppt werden«.

Die Trump-Hasser-Mainstream-Medien zerreißen sich die Münder wegen der Zahl von 7.500 Teilnehmern an der feierlichen Zeremonie. Dies sei in Corona-Zeiten unverantwortlich, schreien und schreiben sie. Doch bei den vielen Massenprotesten der Black-Lives-Matter-Bewegung war Corona seltsamerweise kein Thema. So offensichtlich kann Heuchelei sein.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Deutschsachse

Nur gut das Trump ein Präsident ist der sich zu wehren weis mit dem haben die alten Schabracken Biden und Pelosi kein leichte Spiel, Amerika wird keinen besseren Präsidenten bekommen als Trump ich hoffe die Amis wissen das bei der nächsten Wahl

Gravatar: Horst Dvorak

Ich finden den Donald Trump einfach Super das er in seinem Land und eventuell bei uns aufräumt und an die alten Werte hält.

Gravatar: Horst Dvorak

Leider muss ich dem Till Endres recht geben, das deutsche Volk wurde durch die Medien und den Politikern Gehirn gewaschen und verblödet. Die merken noch nicht einmal das Sie als Sklaven missbraucht werden. Seit rund 75 Jahren sind Wahlen, Finanzamt, GEZ, Zwangsversteigerungen und die über 85 Nazigesetze verboten. Wer es nicht glaubt, bitte nachlesen im Shaefgesetz. Die deutschen lassen sich alles diesen Kriegsverbrechern (Politikern) ausnehmen. Man muss sich bald schämen ein Deutscher zu sein.

Gravatar: Cosifantutte

@Manni 1
"Mittlerweilen ist der Kommunismus Weltweit auf dem Vormarsch, daran hat der Kapitalismus eine Mitschuld."
"Mitschuld"? NEIN! Keine Mitschuld! SCHULD! Kapitalismus + Bolschewismus sind die 'Zwei Seiten einer Medaille'!! Der Kapitalismus kann die angestrebte Weltherrschaft nur erreichen indem er 'das dumme Volk' auf die Massen der Wissenden Widerständler hetzt, die (leider) noch immer in der Minderheit sind, Während 'das dumme Volk' von den´- unter zionistischer Kontrolle befindlichen - Masenmedien weiter verblödet und aufgehetzt wird. Jeder, der es wagt, sich patriotisch zu äußern wird sofort mit der 'Nazikeule' niedergeknüppelt.
'Dämokratur' anstatt Demokratie!

Gravatar: Cosifantutte

@Manni
"Mittlerweilen ist der Kommunismus Weltweit auf dem Vormarsch, daran hat der Kapitalismus eine Mitschuld."
"Mitschuld"? NEIN! Keine Mitschuld! SCHULD! Kapitalismus + Bolschewismus sind die 'Zwei Seiten einer Medaille'!! Der Kapitalismus kann die angestrebte Weltherrschaft nur erreichen indem er 'das dumme Volk' auf die Massen der Wissenden Widerständler hetzt, die (leider) noch immer in der Minderheit sind, Während 'das dumme Volk' von den´- unter zionistischer Kontrolle befindlichen - Masenmedien weiter verblödet und aufgehetzt wird. Jeder, der es wagt, sich patriotisch zu äußern wird sofort mit der 'Nazikeule' niedergeknüppelt.
'Dämokratur' anstatt Demokratie!

Gravatar: Laudi

Es ist immer das gleiche der wo die Wahrheit ausspricht der wird zum Monster stilisiert, damit die dumme Masse an blökenden Schafen im Nebel nicht aufwacht und schön weiter schlafend zur Schlachtbank geht. Damit die auch weiter schön abgelenkt bleiben und nicht merken das, dass aktuelle Medienthema nur zur Instrumentalisierung dient, wird bei Abnutzungserscheinungen dann was neues losgetreten. Corona nutzt sich ab als muss Geprg Floyd ran, was bzw. wer kommt als nächstes? Das ganze hat seinen roten Faden auch auf lange Sicht. Es ging uns gut dann kam Lehmann Brothers, es ging wieder aufwärts dann kamen die Willkommens, auch hier ging es weiter , nun der Rest ist bekannt. Hauptziel "Germany must Perish" und die Chance dagegen (AFD) beginnt sich in Grabenkämpfen und Verfassungsschutzkampagnen abzunutzen ( das wollen die Etablierten es möge nicht gelingen). 1933 - 1945 warst du anderer Meinung ab zur Gestapo, 1949 bis 1989 warst du anderer Meinung ab zur Stasi und heute Verfassungsschutz und ggf. bürgerlicher Tod. Ihr Etablierten wo ist der Unterschied zwischen euch und den gehassten letztgenannten beiden?

Gravatar: Till Endres

Warum lässt man die Neger damit durchkommen? Ich kann es einfach nicht begreifen. Die Dimension davon begreift man erst richtig, wenn man diesen Wahnsinn am eigenen Leib erleben muss. Im Wohlstand eines Beamtenhaushaltes aufgewachsene, Mischlingskinder jammern und beklagen sich über Diskriminierung ihresgleichen ... Leute ich sage Euch, die deutsche Gesellaschaft ist so etwas von gehirngewaschen und degeneriert, dass ich nur noch verwundert zuschaue.

Gravatar: Hajo

Die USA sind noch das letzte freiheitliche Bollwerk in der Welt und wird das ausgehebelt und zwar über die eigene Linke innerhalb des Landes, dann feiert der Sozialismus/Kommunismus wieder fröhliche Urständ und zwar weltweit und was das bedeuted kann man ja rückblickend erkennen und somit ist das der letzte Kampf zwischen den Systemen und wollen wir hoffen, daß der amtierende Präsident die Oberhand behält, denn würden sie es schaffen ihn zu verdrängen, wäre das der größte Sieg der Linken und wo das dann endet, kann man ja derzeit in den USA beobachten.

Gravatar: Manni 1

Mittlerweilen ist der Kommunismus Weltweit auf dem Vormarsch,daran hat der Kapitalismus eine Mitschuld.Sie haben die Gesetze des kleinen Mannes missachtet.Trotz der Weltweiten überbevölkerung wollten sie gnadenlos Kapital daraus schlagen.Das rächt sich jetzt.Mal sehen was dabei herauskommt.

Gravatar: Christ343

Die Black-Lives-Matter-Bewegung will eine satanistische Anarchie errichten. Demgegenüber ist eine christlich-konservative Einstellung nötig, nämlich eine Orientierung an höheren Werten. Was Corona betrifft, so ist die (prozentuale) Gesamt-Sterblichkeit in diesem Jahr nicht höher als sonst. Man hat durch diese verdammten Corona-Maßnahmen einen beispiellosen wirtschaftlichen Schaden angerichtet. Ausführlich behandelt werden die Themen in der Öko-Theosophie (bitte googeln).

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang