Israelische Wissenschaftler: »Das ist ein neuer Holocaust«

Todesrate in Israel explodiert nach Impfungen mit dem Pfizer/Biontech-Wirkstoff

Die israelische Regierung hat eine massive Impfoffensive seiner Bevölkerung eingeläutet. Mehr als jeder zweite Israeli ist bereits geimpft (53 Prozent), in Deutschland sind es gerade einmal vier Prozent der Bevölkerung. Aber die Todesrate der Geimpften in Israel ist explodiert, Wissenschaftler sprechen von einem »neuen Holocaust«.

Foto: Screenshot / _France Soir
Veröffentlicht:
von

Keine andere Regierung weltweit ist so impfwütig wie die Israels. 53 Prozent der Einwohner sind bereits geimpft, eine Quote, die von keinem anderen Land des Erdballs erreicht wird. Auf Rang zwei folgt Großbritannien mit einer Impfquote von knapp 27 Prozent, in den USA sind etwa 13,5 Prozent der Bevölkerung geimpft, in Deutschland sogar nur rund 4 Prozent. Allerdings bleibt die Impfung in Israel mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech, für den es keine Langzeitstudien gibt und dessen Spätfolgen heute noch gar nicht absehbar sind, nicht folgenlos. Die Sterblichkeitsrate bei den Geimpften ist explodiert, heißt es in einem veröffentlichten Bericht, den der Wissenschaftler Haim Yativ und der Humanbiologe Dr. Hervé Seligmann erstellt haben.

Die von den beiden erarbeiteten Daten und Fakten sind schockierend, offenbaren sie doch, dass die Zahl der in Zusammenhang mit den Impfungen stehenden Sterbefälle in der israelischen Bevölkerung um ein Vielfaches höher liegen als die Zahl der in Zusammenhang mit dem Corona-Virus stehenden Sterbefälle. So sterben in der Altersklasse der Über-60-Jährigen etwa 40 Mal so viele Menschen nach der Verabreichung des Pfizers-Impfstoffes wie im Zúsammenhang mit dem Virus an sich. In den jüngeren Altersgruppen ist diese Zahl noch gravierender: hier liegt die Sterbequote bei den Geimpften um das 260-fache höher als die Zahl derer, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstarben.

Die beiden Wissenschaftler kommentieren das Ergebnis ihrer Recherchen sehr drastisch aber eindringlich mit den Worten: »Das ist ein neuer Holocaust« und geben in einem Video ausführlich Antworten zu ihren Recherchen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gretchen

#Harald44
Die NAZIS haben ihre Verbrechen an Minderheiten begangen.Was enrsetzlich genug ist.
Die heutigen TÄTER , die LOGEN und ihre gedungenen Politiker, wollen die GANZE MENSCHEIT IMPFEN!
Nur mal drüber nachdenken...

Gravatar: harald44

Erstaunlich, was heutzutage alles "neuer Holocaust" genannt wird. Darüber sollte man mal nachdenken......

Gravatar: Gerhard G.

Eine Studie in der Fachzeitschrift „The Lancet“ bescheinigte „Sputnik V“ zudem eine hohe Wirksamkeit und Sicherheit..... Russland kommt bei Produktion und Vertrieb langsam in Schwierigkeiten ... bisher über 38 Länder haben bestellt....
Wir werden Sputnik5 wohl nicht bekommen ...weils den Krawallny eingelocht haben. Diesen Schwachsinn muss man sich auf der Zunge zergehen lassen (zumal Krawallny ein Juden- und Flüchtlingshasser ist). Da zeigt sich die pure Heuchelei der USA/EU.

Gravatar: Alfred

"....t, Wissenschaftler sprechen von einem »neuen Holocaust«....."

Hoffentlich kommt das Vakzin nicht aus Deutschland!

Gravatar: fishman

Es gibt einfach zuviele Profiteure der "Covid-19 Erkrankungen" als auch über die Wirksamkeit und Ungefährlichkeit der Impfungen, als das die Wahrheit über die Erkrankung sich schnell den Weg bahnen könnte. Letztes Beispiel ist das Rote Kreuz. Es bezeichnet die Impfungen als völlig unbedenklich . Es gäbe keinen Grund die Impfstoffe nicht zu nutzen. Wieviele Millionen bekommt das Rote Kreuz aus Steuermitteln vom Staat jährlich? Wie viele Spenden und von wem?

Gravatar: fishman

Pfizer CEO Bourla meint Israel sei das Labor der Welt. Er meinte wohl das Versuchslabor der Welt ( besser: für Pfizer) in keinem anderen Land wird ausschließlich mit dem Biontech Impfstoff geeimpft. Kein geringerer als Prof Bahkdi meinte unlängst , daß die Impfungen wahrscheinlich sinnlos sind, da die Infektionen mit dem Virus in der äußeren Hülle des Menschen begännen und die Abwehrstoffe sich in der Blutbahn bildeten. Umso schlimmer ist es, das Risiko der Impfungen zu diesem Zeitpunkt in Kauf zu nehmen. Man kann es garnicht kontrollieren, da es keine Statistik über reine Covid-19 Erkrankungen gibt. die Gesamtheit der Infektionszahlen, die hier täglich vermeldet werden sind echte Fake News!! Jeder Experte weiß dies!

Gravatar: fishman

Da gibt es keinen Zweifel. Das sind Tote wegen Corona. Shame den Politikern, die diesen Umstand beflügelt und zu verantworten haben. Aber auch den Herstellern, die genau wissen, welche Gefahren sich aus der überhasteten Zulassung ergeben. Des Geschäftes wegen machen sie bei diesen Menschenversuchen mit. Die Langfolgen bleiben noch abzuwarten . Die kämen dann noch "on top."

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang