COVID-19 dient als Vorwand

TIME-Magazine fordert den »Großen Neustart«, einen weltweiten Sozialismus

Der Untertitel lautet: »Die COVID-19-Pandemie hat eine einzigartige Gelegenheit geboten, über die Art von Zukunft nachzudenken, die wir wollen... und Ideen darüber auszutauschen, wie wir die Lebens- und Arbeitsweise verändern können«.

Foto: Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

Das Meainstream-Medium TIME-Magazine stellt sich auf die Seite des Weltwirtschaftsforums-Gründers Klaus Schwab. In einem groß angelegten Leitartikel und einer ganzen Ausgabe werben sie für Umsetzung der neuen Weltordnung unter Leitung des deutschen Unternehmers.

Ein Kommentator benannte den »Great Reset« [etwa: »Großen Neustart«] als den »Grünen Neuen Deal auf Steroiden«.

Es geht bei diesem Neustart um die Einführung »sozialistischer Ideale, einschließlich der Zerstörung des Kapitalismus und der Rechte des Einzelnen.«

Laut dem Weltwirtschaftsforum (WEF), dem Hauptsponsor der Initiative, soll »The Great Reset« die »dringende Notwendigkeit einer Zusammenarbeit globaler Interessenvertreter bei der gleichzeitigen Bewältigung der direkten Folgen der COVID-19-Krise« ansprechen, mit dem erweiterten Ziel, »den Zustand der Welt« zu verbessern.

Das WEF wurde 1971 von dem deutschen Professor Klaus Schwab gegründet und vereint jährlich »Staatsoberhäupter, Milliardäre und Leiter von Großunternehmen« zusammen, um »Wirtschafts- und Regierungsfragen zu erörtern ... gemeinsame Weltregeln, um nationale souveräne Entscheidungen zu ersetzen und Nichtdiskriminierung zu fördern, um Wirtschaft und Gesellschaft zu transformieren.«

Schwab feierte »die einzige unmittelbare positive Seite« der COVID-19-Krise, nämlich »den Rückgang der Treibhausgasemissionen, der eine leichte, vorübergehende Erleichterung für die Atmosphäre des Planeten gebracht hat«, und fuhr fort: »Es gibt Annahmen zu glauben, dass ein besseres Wirtschaftssystem möglich ist – und dass es in Kürze anbrechen kann«.

Der WEF-Exekutivvorsitzende bewunderte die »Zusammenarbeit zwischen Regierungen und Unternehmen« bei der Entwicklung von SARS-CoV-2-Impfstoffen und hoffte, dass solche Muster der Zusammenarbeit »eher zu einem Merkmal unserer Wirtschaftssysteme als zu einer seltenen Ausnahme werden können«.

Um diese Ziele zu erreichen, insbesondere im Hinblick auf »soziale und Governance-Ziele«, schlägt Dr. Schwab sogenannte »Stakeholder-Kapitalismus-Metriken« vor, d.h. zusätzliche nicht-finanzielle Offenlegungen für Unternehmen in ihren Jahresberichten.

Diese Metriken würden die Beantwortung von Fragen wie z.B: »Was ist das geschlechtsspezifische Lohngefälle in Unternehmen X? Wie viele Personen mit unterschiedlichen Hintergründen wurden eingestellt und befördert? Welche Fortschritte hat das Unternehmen bei der Reduzierung seiner Treibhausgasemissionen gemacht? Wie viel Steuern hat das Unternehmen weltweit und pro Gerichtsbarkeit gezahlt?«

Schwab versichert auch, dass »die Welt gemeinsam und schnell handeln muss, um alle Aspekte unserer Gesellschaften und Volkswirtschaften umzugestalten, von der Bildung bis hin zu Sozialverträgen und Arbeitsbedingungen«.

»Jedes Land, von den Vereinigten Staaten bis China, muss sich beteiligen, und jede Industrie, von Öl und Gas bis zur Technologie, muss umgestaltet werden. Kurz gesagt, wir brauchen einen ‚Great Reset‘ des Kapitalismus«, so Schwab weiter.

Wie Sharan Burrow, Generalsekretärin des Internationalen Gewerkschaftsbundes, weiter ausführt, muss die Weltwirtschaft neu organisiert werden:

»Wir müssen eine Politik entwerfen, die mit den Investitionen in Menschen und Umwelt in Einklang steht«, sagte Burrow. »Aber vor allem geht es bei der längerfristigen Perspektive darum, die Volkswirtschaften wieder ins Gleichgewicht zu bringen.«

Schwab plant den großen Wirtschaftsumschwung im Hinblick auf eine transhumanistische Revolution [Freie Welt berichtete] im großen Rahmen der von ihm so genannten »Vierten Industriellen Revolution«. De facto handelt es sich dabei um die Umsetzung sozialistischer Ideale, die – gerechtfertigt durch die Corona-Krise – weltweit von einer Finanzelite ein- und umgesetzt werden sollen. Das TIME-Magazine leistet dabei seinen Dienst.

(jb)

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: LebKFenslüge

Die Deutschen haben es immer noch nicht kapiert das IM Erika Merkel und ihre Speichellecker es in 15 Jahren geschafft hat Deutschland zu ruinieren.
Der eigentliche Fehler der Deutschen ist, daß sie das vor vor ihren Füssen liegt, in den Wolken suchen (Arthur Schopenhauer

Gravatar: Alfred

Welcher Multimilliardär hat das Magazin gekauft???
Soros? Gates? Buffett?

Gravatar: Walter Gerhartz

Merkel kann und will nicht mit den Bürgern offen kommunizieren, weil sie genau weis, dass sie mit vielen Fragen überhaupt nicht fertig wird.
-
Was ist wenn Bürger fragen:
-
Warum lassen Sie so viele Migranten ins Land, von denen nachweislich viele kriminell sind ?
-
Warum auch noch Familiennachzug und gestellung von Wohnungen und Milliarden an Geldern, aber für die eigenen Rentner ist kein Geld da, im Gegenteil die müssen noch Steuern zahlen?
-
Warum machen Sie laut einer großen US-Zeitung die schlechteste Energiepolitik der Welt durch Abriss der besten Atom-Mailer der Welt?
-
Warum hören sie auf Soros & Co bezüglich dem völlig aus der Luft gegriffenen CO2 und Klima-Wahn ?
-
Wo sollen eigentlich die umweltschädlichen E-Autos getankt werden, wenn die Mehrzahl der Bürger keine Garagen haben ?
-
Warum haben Sie nicht eine großes Kremium an Fachleuten zur beurteilung der Corona-Krise einberufen und verlassen sich nur auf praktisch eine sehr unstrittene Person (Drosten) ?
-
Warum hat Spahn vor ein Paar Wochen noch gesagt, dass man aus dem ersten Lockdown gelernt haben um jetzt den gleichen Mit noch einmal zzu machen.
-
Warum nimmt man nicht das Urteile von Fachleuten zur Kenntnis, dass der PCR-Test unzuverlässige ist und die Maske gesundheitsschädlich?
-
Warum treibt man mit isolationistischen Maßnahmen und Operationsverschiebungen die gesunden Menschen in Krankheit und Tod ?
-
Alle solche Fragen kann und will Merkel natürlich nicht ehrlich beantworten, weil dies alles auf auf Lügen und Befehle an sie ihrer Herren von der NWO basiert und dann würde die Wahrheit ans Licht kommen !
-
Zum Schluß noch Gratulation für Merkels neue Erfindung DER SYMTOMLOSEN ERKRANKUNG .... FRÜHER NANNTE MAN DAS GANZ EINFACH GESUNDHEIT !!

Gravatar: Walter Gerhartz

SEBASTIAN MÜNZENMAIER, ALEXANDER GAULAND, STEPHAN BRANDNER
-
Best-Of: AfD zerlegt Corona-Panik-Politik der Bundesregierung!
-
http://www.pi-news.net/2020/11/best-of-afd-zerlegt-corona-panik-politik-der-bundesregierung/
-
Konnte man der AfD-Fraktion noch im Frühjahr vorwerfen, im Bundestag beim Thema Corona zu zaghaft und zögerlich aufgetreten zu sein, so hat sich dieses Bild mittlerweile stark verändert. Die stärkste Oppositionskraft macht der Regierung so richtig Dampf und geigt Merkel und Co. die Meinung zu den völlig überzogenen Maßnahmen, die besonders die Gastronomie hart treffen. Das beweisen nicht zuletzt die exorbitant hohen Aufrufe, die die Reden von Alexander Gauland (155.000 Aufrufe), AfD-Bundesvorstandsmitglied Stephan Brandner (242.000 Aufrufe) und des stellvertretenden Fraktionsvorsitzender Sebastian Münzenmaier (380.000 Aufrufe) in der letzten Sitzungswoche generiert haben. Ab 17 Uhr gibt es ein „Best of“! ...ALLES ANHÖREN & LESEN !!


Charly kommentiert
-
Ich mag den Begriff „Lockdown“ nicht, denn er klingt mir zu nichtssagend und zu harmlos.
-
Willkür, Freiheitsberaubung und Existenzvernichtung triff besser zu !!
-
Kurz und knapp: M E R K E L K R I E G S R E C H T

Gravatar: karlheinz gampe

@ werner

Diese kranken roten Elitenhirne mit dem STASI Betonkopp brauchen eine Beschäftigungstherapie in einem Arbeitslager, dann kommen diese kommunistischen, satanischen Bekloppten auch nicht mehr auf dumme Gedanken !

Gravatar: famd

Dem Schwab traue ich auch noch zu dieses Corona-Chaos mit inszeniert zu haben. (Was man doch alles aus einer Grippe machen kann um den Kommunismus freie Bahn zu geben). Abstruse Vorstellungen. Das der Kapitalismus längst reformiert werden müsste bedarf eher eine absolute Rückkehr zur kaufmännischen Ethik und "Leben und leben lassen". Den klassischen Kapitalismus gibt es nicht mehr - das ist das Problem.
Man könnte darüber ewig streiten und der Kapitalismus mit seinen derzeitigen hässlichen Zügen ist aber immer noch die bessere Triebkraft für die Wirtschaft und Initiative aus sich heraus.

Würde der Staat das korrupte System Fördermittel und Marktdiktatur unterbinden, würde er verhindern, dass Unternehmen sich aus der gesellschaftlichen Mitverantwortung entziehen, würde er dem Markt wieder die Eigenständigkeit und Sinn zurück geben, die Monopolisierung von Staats wegen unterlassen, wären wir etwas besser - aber nicht gut genug um Chancen für alle zu geben. Die Faulen und Kriminellen mit durchfüttern kann nicht funktionieren. Mit Sozialismus/Kommunismus aber schaffen wir wieder Mangelwirtschaft, Bevormundung, Klassengesellschaften in Bosse und Arbeitssklaven. Die Gerechtigkeit hat es im Sozialismus zu 99% nicht gegeben - weil der Mensch nun mal von Natur ein individueller Charakter ist. Leistung wird genauso bezahlt wie dumm Reden oder faul in der Ecke zu lungern. Im

Kapitalismus ist der Zwang aus sich heraus etwas machen zu müssen, sein Geld mit der Hand zu verdienen, der Garant für Wohlstand, Fortschritt und Gerechtigkeit. Man siehe nur was die nutzlosen Fresser unter den Linken, die in allen Ebenen sich eingenistet haben, für einen Schaden anrichten. Da werden sinnlose Gesetze verordnet, die dieses Land ins Lächerliche bringen und mit Wirtschaft und wahrer sozialer Gerechtigkeit nichts zu tun haben, da wird Ordnung und Disziplin regelrecht abtrainiert und neuen Generationen werden mit Ideologie, Gendergehorsam, Frauenqoten oder der dritten Toilette nicht weiter kommen - mit Verdummung des Geistes und erdachter Abzocken wächst kein Korn auf dem Feld, kein Zahnrad gefräst, Häuser werden nicht gebaut aber enteigenet. Rohstoffe müssen gekauft werden, dafür braucht man eine Wirtschaft und Handelsgesellschaften - bei den Kommunisten und Grünen werden diese Dinge verboten und die Menschen ziehen sich Unterwäsche aus Jute an und gießen ihre Kerzen aus Bienenwachs selber.
Frage: Wollen wir es soweit kommen lassen?
Dann müssen wir solche Leute wie >Schwab< anklagen wegen Verbreitung sozialen Unfriedens und Terror.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„COVID-19 dient als Vorwand
TIME-Magazine fordert den »Großen Neustart«, einen weltweiten Sozialismus“ ...

„Werden wir bzw. die gesamte freie Welt also schon deshalb von der SED regiert, weil Obama deren Führung
https://www.welt.de/politik/ausland/article162930490/Die-Anfuehrerin-der-freien-Welt-trifft-auf-Trump.html
an eine völlig überschätzte Kanzlerin übergab?
https://www.welt.de/politik/deutschland/article159610824/Die-ueberschaetzte-Kanzlerin.html

„Für Verschwörungstheoretiker und Krimi-Autoren ist das ausbaufähiger Stoff: Angela Merkel eine Schläferin, der es gelungen ist, mithilfe einer Untergrundarmee ehemaliger Stasi-Leute und mit dem verschwundenen SED-Bimbes im Kreuz die Bundesrepublik Deutschland in eine DDR light zu verwandeln“
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article118903576/Der-stille-Sozialismus-der-Angela-Merkel.html
... und mit der einstigen ´Ost-Zone` die gesamte - bis kurz nach ihrem Amtsantritt - freie Welt???

Gravatar: Peter

Ist klar, dass das Time Magazine diese Sache propagiert.

Da schiebt man sich gegenseitig die Bälle zu.

Die Frage ist nur: Warum akzeptieren WIR so eine Publikation als Autorität?

Das ist doch genauso wie mit dem SPIEGEL. Der SPIEGEL schreibt dieses und jenes. Hauptsächlich linksgrünen Müll. Na und? Er ist keine Autorität, der man vertrauen kann sondern nur ein bunt bedruckter Papierstapel voll Propagandamüll.

Gravatar: Stanley Milgram

Wer ist "WIR"?

Ich vermute, die Reichen und Mächtigen...

Gravatar: Gretchen

Ein Satanist reinsten Wassers!Wie Marx, Engels, Trotzki,Lenin, und und und!
Möge der Herr ihm das geben, was Schwab für für jeden von uns geplant hat!
Warum nur finden sich immer im deutschen Raum solche Gestörte?Linke, Freimaurer/Satanisten, Nazis, der ganze menschliche Abschaum.
Da werden wir Widerstand leisten müssen.
Es läuft gerade eine" Machtergreifung".
Das hatten wir schon einmal.
In den Seelen der Täter leuchtet das Licht Christi nicht!
In dem Punkt sind sie alle gleich, damals wie heute!
Möge als erster Schritt Trump morgen siegen!
Eine Niederlage würde die Tore zur Hölle öffnen!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang