Britische Zeitung beruft sich auf offizielle Studie

»The Daily Expose«: Sterblichkeitsrate von Vollgeimpften höher als bei Ungeimpften

Die überwiegende Mehrheit der gemeldeten Corona-Todesfälle – den Daten zufolge 82% - tritt bei Geimpften aus. Diese Tatsache steht im krassen Gegensatz zu der von den Impfstoffherstellern behaupteten Sterblichkeitsrate.

Bild: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Die neuesten Daten aus dem »Covid-19-Impfstoff-Überwachungsbericht« der britischen Gesundheitsbehörde (UKHSA) zeigen, dass auf eine »ungeimpfte« Person, die angeblich an dem Wuhan-virus stirbt, mindestens vier »vollständig geimpfte« Personen kommen, wie Natural News berichtet.

Die überwiegende Mehrheit der gemeldeten Corona-Todesfälle – den Daten zufolge 82% - tritt bei Geimpften aus. Diese Tatsache steht im krassen Gegensatz zu der von den Impfstoffherstellern behaupteten Sterblichkeitsrate von 90% bei Ungeimpften.

Wenn die Corona-Injektion 90% der Todesfälle verhindert, warum sterben dann »geimpfte« Menschen in einem Verhältnis von 4,8:1 zu »ungeimpften« Menschen", fragt The Exposé.

Anhand von VSR-Daten (Vaccine Surveillance Report), die über einen Zeitraum von drei Monaten erhoben wurden, fand The Exposé heraus, dass nicht nur die durch die Impfung hervorgerufene Immunität gegen das Chinesische Virus bestenfalls schwach ist, sondern dass das Wenige, das angeblich durch die Injektionen erzeugt wird, außergewöhnlich schnell abnimmt.

Tabelle 21 des UKHSA-Berichts für Woche 45 enthält eine kleine Fußnote, in der dies auf Umwegen eingeräumt wird. Darin wird erklärt, dass eine hohe Sterblichkeitsrate selbst bei den »vollständig Geimpften« »zu erwarten« sei, weil »ein größerer Anteil der Bevölkerung geimpft ist als ungeimpft und kein Impfstoff zu 100% wirksam ist«.

»In der 45. Woche zeigt sich bei allen über 30-Jährigen eine negative Impfeffektivität - die ‚Ungeimpften‘ sind besser gegen Covid geschützt als die ‚Vollgeimpften‘«, erklärt das Exposé weiter.

»Die ‚Impfstoffe‘ zerstören das Immunsystem der Menschen – sie verursachen eine Immunschwächekrankheit, ähnlich wie AIDS, nur eben durch Impfung. Der Zusammenhang ist eindeutig, aber die Konzernmedien berichten nicht darüber.«

Mit dieser Aussage wird suggeriert, dass nur ein kleiner Prozentsatz der Geimpften später an Corona stirbt, aber in Wirklichkeit sterben viel mehr von ihnen, als die Regierungsbeamten zugeben.

In der Tat werden die meisten Todesfälle durch die Impfungen wahrscheinlich nicht einmal gemeldet. Viele der Opfer sterben nicht sofort, sondern erst später, so dass sich diese Todesfälle leichter in den Daten verstecken lassen.

Die antikörperabhängige Verstärkung (ADE) und andere Faktoren brauchen Zeit, um das allmählich versagende Immunsystem einer vollständig geimpften Person einzuholen. Man kann sich das wie einen längerfristigen, langsamen Tod vorstellen, im Gegensatz zum sofortigen Tod, obwohl letzterer bei einer Untergruppe der Impfgeschädigten immer noch auftritt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Roland Brehm

All dies wurde bereits letztes Jahr voraus gesagt. Trotzdem stehen die Leute Schlange um sich den goldenen Schuß abzuholen. Sie alle werden sterben, auch wenn es noch ein bischen dauert.
Was wir zur Zeit erleben müssen ist der größte Völkermord in der Geschichte der Menschheit. Und ihre Protagonisten laufen immer noch frei herum, wegen massenhafter Mittäter und Mitläufer, und treiben die Menschen in die Hysterie und den kollektiven Tod.

Gravatar: Ketzerlehrling

Wer durchhält und sich allen Schikanen und Geldbußen und Knast der Impfung widersetzt, wird bald einsam sein ;)

Gravatar: Freiherr von

Leute wer sterben möchte gehe zum Impfen mit diesem Gift, die Verantwortlichen machen sich schon in die Hosen ,es könnten ja ein paar nicht geimpfte überleben die sich dann aufmachen diese Kriminellen auf ihre Art zu impfen damit wieder Ruhe einkehrt.Wer mich in den Tod impfen möchte sollte sein Testament gemacht haben, alleine gehe ich nicht für diese Kranken in die Urne.

Gravatar: Tom aus+Sachsen

@Schnully 24.11.2021 - 10:26 , alles richtig, aber WER will mich daran hindern einen oder besser einige dieser Quälgeister auf dem Weg mitzunehmen ? Bin zwar kein Kamikaze und das Sonderkommando " Elbe " gibt es auch nicht mehr aber ich kann mir gut vorstellen daß es diese Gedanken schon gibt. Wer nichts mehr zu verlieren hat der kann verdammt gefährlich werden.

Gravatar: Frank

Und wie reagiert der linksradikate Mainstream?
Richtig, mit Diffamierung und Lügen über die Quellen dieses Artikels!


Das liest man, wenn man nach "The Daily Expose" sucht:

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Fake_news_website



Und das zu "Natural News":

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article162355451/Google-zeigt-US-Verschwoerungsseite-nicht-mehr-an.html


So weit ist es mit der Meinungsfreiheit in diesen kritischen Zeiten gekommen, alles, was nicht ins Bild passt, wird wegzensiert!

Gravatar: Grace

Daher auch der perverse Druck auf die Ungeimpften. Wir sind das Zeugnis dafür, daß die Abgestochenen nun der wahre Grund für eine entstehende Pandemie sind.

Dafür werden wir wie Terroristen behandelt, während die, die diesem Namen gerecht werden, unbehelligt durch unser Land spazieren dürfen.

Tu es nicht, wenn du nicht bereit bist, zu leiden und zu sterben – Mann, der an dem COVID-19 Impfstoff starb, beschrieb seine schrecklichen Schmerzen und sein Leiden schriftlich, bevor er verstarb

https://uncutnews.ch/tu-es-nicht-wenn-du-nicht-bereit-bist-zu-leiden-und-zu-sterben-mann-der-an-dem-covid-19-impfstoff-starb-beschrieb-seine-schrecklichen-schmerzen-und-sein-leiden-schriftlich-bevor-er-verstarb/

Linzer Mut-Busfahrer beweist Zivilcourage: „Impfen ist Mord“

https://www.wochenblick.at/linzer-mut-busfahrer-beweist-zivilcourage-impfen-ist-mord/

Wir nehmen ständig Kranke aus anderen Ländern auf, während auf das eigene Volk eingedroschen wird.

https://politikstube.com/ist-das-nicht-seltsam-niederlande-verlegen-corona-patienten-nach-deutschland/

Den Krankheitsexperten fliegt diese ganze Corona-Lüge hoffentlich bald ganz gepflegt um die hohlen Köpfe !

Gravatar: Jens

Im mittleren Alter ist sie Sterblichkeit gleich (40-49 jährigen) darüber steigt sie aber extrem stark bei den geimpften an bis faktor 9 bei den 80+ jährigen. Unter 49 Jahren ist die Sterblichkeit bei ungeimpften größer...
Einen mittleren Faktor über alle Alter anzugeben ist hier auch nicht unbedingt hilfreich.
Was ich daraus ablesen kann ist dass die Impfung ab einem gewissen Alter einen negativen Effekt hat. Bei den jüngeren anscheinend einen positiven. Allerdings stellt sich die Frage nach Vorerkrankungen für alle Altersgruppen..

Gravatar: Lutz

Das Impfen ist ein Euthanasie-Programm!!!

Gravatar: Schnully

Was hilft uns das , wir werden weiter durch versuchte Impfpflicht , zum Selbstmord aufgefordert ?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang