In der Schusslinie staatlicher Überwachung:

Telegram wird zur Plattform ohne Zensur

Telegram ist seit einiger Zeit eine Alternative zu WhatsApp. Nun melden sich die staatlichen Überwacher.

Foto: pixabay
Veröffentlicht:
von

Während die meisten Internet-Dienste ihre Dienste nicht nur den Nutzern, sondern auch den staatlichen Kontrollbehörden anbieten, sondert sich Telegram ab. Schon seit längerem gilt der Anbieter als Geheimtipp für sichere Kommunikation.

Doch nun gerät der Dienst ins Fadenkreuz der linker und grüner Aktivisten. Der Berliner Tagesspiegel fragte heute bereits, ob es sich bei Telegram um eine Verschwörungsschleuder handelt? - Klingt da die Virenschleuder an?

Dass die staatlichen Aufklärer Telegram beobachten, hat einen einfachen Grund: Der Dienst lässt seinen Nutzern, was das Grundgesetz eigentlich allen Bürgern garantiert: Die Freiheit der Meinung. Dafür ist der Dienst auch in anderen Ländern bekannt. "In vielen autoritär geführten Ländern", schreibt der Tagesspiegel, "ist Telegram ein wichtiges Instrument der demokratischen Opposition: In Belarus etwa organisieren sich die Gegner von Präsident Lukaschenko über die App." Zuletzt wurde der Dienst umfassend von Opposition in Hong Kong genutzt.

Der Tagesspiegel könnte ergänzen: Er wurde und wird, so wie in Belarus und Hong Kong auch in Deutschland genutzt.

Denn Telegram bietet eine "starke Verschlüsselung". Außerdem hat Gründer Pawel Durow, 35, seine Erfahrung mit autoritären Regimen gemacht. Der gebürtige Sankt Petersburger weiß, wie man sich zur Wehr zur setzt. Wer ihn als "russischen Zuckerberg" bezeichnet, liegt daher einigermaßen falsch. Denn anders als Zuckerberg, der offenbarf die amerikanische Verfassung nicht kennt, lässt Durow sich nicht von den staatlichen Stellen einspannen. Er sieht sich als Unterstützer von Freiheitsverfechtern weltweit und redet nicht nur davon.

Von CNN zur Rede gestellt, dass sein Dienst auch von Drogen- und Menschenhändlern genutzt wird, antwortete Drurow: Das hätte man ihm auch in seiner Heimat vorgeworfen. Tatsächlich aber diente dieses Argument nur dazu, die Kommunikation einfacher Bürger zu überwachen und wird "in vielen Fällen dafür benutzt, um Oppositionelle und liberales Denken zu unterdrücken".

In Deutschland verweist man in aller Regel nicht auf Kriminelle, sondern auf Verschwörungstheorien und Rechtsradikale. Der Effekt ist der gleiche. Allerdings sind dem Staat in Deutschland bei Telegram Grenzen gesetzt. Denn das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, eine Art Freibrief für staatliche Informationsbeschaffung, betrifft Telegram nicht. Anders als Facebook handelt es sich nicht um ein soziales Netzwerk, sondern um einen Messengerdienst.

Das könnte sich womöglich bald ändern.

Ein sogenanntes Kompetenzzentrum jugendschutz.net hat laut Tagesspiegel zahllose strafbare Inhalte dokumentiert, darunter Holocaustleugnungen, Gewaltaufrufe und Terrorhandbücher.Allerdings haben es die staatlich finanzierten Einrichtungen bei Telegram schwer. Es gibt keinen Firmensitz. Werbung gibt es ebenfalls nicht.

Das einzige Thema, bei dem Telegram, anders als die anderen Dienste, keinen Spaß kennt, ist islamische Propaganda: Sie wird konsequent verboten. Kein Wunder, dass den deutschen Behörden und ihren Vorfeldorganisationen diese App suspekt ist.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Aaron

"Gleichzeitig scheint ja doch zensiert zu werden, "islamistische Propaganda" in diesem Fall."

Es ging in diesem Falle darum, daß Perverse die Mördervideos des IS gepostet haben.
Wenn Sie sich gerne echte Morde anschauen, dann ist Telegram nichts für Sie.

Gravatar: Sigmund Westerwick

Muss ich mir anschauen,

ohne BND, NSA und Konsorten einfach mal fri denken dürfen, klingt vielversprechend.

Gravatar: Arno

...sollten Messenger-Dienste tatsächlich ein rechtsfreier Raum sein?
Also dem Darknet vergleichbar?


Gleichzeitig scheint ja doch zensiert zu werden, "islamistische Propaganda" in diesem Fall.
Ich fasse zusammen:
Es gibt gute Zensur, nämlich die jeweils Andersdenkenden zu zensieren.
Und schlechte Zensur, wenn die eigene Meinung zensiert wird.

Gravatar: karlheinz gampe

Hab Telegram auch auf Laptop und Handy. Bei Miriam Hope gibt es gute Videos und auch die bekannte Schauspielerin und Patriotin Silvana Heißenberg hat einen interessanten Chat Kanal auf dem man sogar einiges lernen konnte zum Beispiel über das Wasser. Vielmehr als nur die Anomalie des Wassers aus der Schule.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Das einzige Thema, bei dem Telegram, anders als die anderen Dienste, keinen Spaß kennt, ist islamische Propaganda: Sie wird konsequent verboten. Kein Wunder, dass den deutschen Behörden und ihren Vorfeldorganisationen diese App suspekt ist“ ... und Grund genug dafür, dass die ohnehin göttlich(?) Allwissende die totale Kontrolle nach dem Vorbild der DDR zurück haben will
https://www.youtube.com/watch?v=WFIPprY3Q5g
und dabei auf die einst sicherlich von ihr in Auftrag gegebene Überwachungsoffensive ihres geschassten Erzengels(?) de Maiziere zurückgreift???
https://netzpolitik.org/2016/merkel-spricht-sich-fuer-de-maizieres-ueberwachungsoffensive-aus/#vorschaltbanner

Gravatar: Ted Bundy

Ich kann aus meiner nur kurzen Erfahrung mit TELEGRAM sagen, daß ich sehr froh bin, das es Telegram gibt. Ich habe wirklich das Gefühl, mich frei zu fühlen, wenn ich mich auf Telegram befinde.
Das ist, wie frei durchatmen zu können, nachdem man ewig in ein zu enges Korsett eingezwängt gewesen war.

DANKE, TELEGRAM!

Gravatar: <Frank>

Telegram ist für mich DER Lichtblick meines Lebens geworden. Es ist der einzige Ort an welchem ich Freiheit kennengelernt habe. Dort darf jeder sagen was er sagen möchte und jeder zuhören oder weghören wo er möchte.
Jeder darf leugnen oder bezeugen was er will, ob wahr oder unwahr, völlig egal! Die Eigenverantwortung zählt hier mehr als irgendwoanders.

Eine Freiheit die ich im deutschen Reservat so noch nie kennengelernt habe. Nicht in der russischen und noch weniger in der amerikanischen Besatzungszone.

Außer dem üblen Gefühl das dabei entsteht das man wissentlich und zustimmender Weise vermarktet, entrechtet, ausgenutzt, ausspioniert und verkauft wird, fehlt mir auf Telegram schlichtweg garnichts.
Der Messenger funktioniert, hat schönere Emoties und es werden zunehmend mehr Nutzer.

Ich bin froh von WhatsApp weg zu sein.

Aber Vorsicht für alle Aussteiger! Auch wenn ihr alles löscht und Anleitungen gibt es dafür, eines bleibt, eure Chatpartner werden euch weiterhin ansenden und sich fragen warum ihr nicht antwortet. Sie bekommen KEINE Nachricht darüber das ihr Whatsapp nicht mehr nutzt! Für sie sieht es weiterhin so aus als würde der Chat mit euch noch bestehen und ihre eigenen Nachrichten werden darin angezeigt.

Das dürft ihr dann bei jedem einzeln aufklären.
Das ist zwar schnell getan mit der Datensicherheit wegen Mermarktung der Metadaten und dem Recht auf alle Bilder etc. (Wer will schon das Bild seiner Kinder auf der nächsten Werbetafel wiederfinden nur weil es per Whatsapp an die Großeltern ging?), insbesondere für Geschäftspartner wichtig und für euren Schufascore, aber es nervt! Eintragen geht, aber austragen tun sie einen nicht.

Schickt also in alle eure Chats eine Nachricht bevor ihr Whatsapp löscht!

Gravatar: Gerhard G.

Ich habe vom Computern herzlich wenig Ahnung.
Kommt mir gerade in den Sinn ... kann man Telegramm nicht mit 1 Virus koppeln... sobald die ,, staatlichen Stellen'' das Programm aufrufen fangen sie sich 1 Virus ein der alles zusammenbrechen lässt....nur mal so gedacht...

Gravatar: Andy

Wer's noch nicht kennt:

Telegram gibt's nicht nur für's Handy, sondern auch für den PC (MS-Windows / Linux) oder den Mac (macOS):

https://desktop.telegram.org/

Gravatar: Rietz

Genau aus diesen hier genannten Gründen bin ich von dem staatlich kontrollierten whatsapp Dienst zu Telegram gewechselt !

Ich kann das nur jedem freiheitlich denkenden Bürger empfehlen, um dieser Staatszensur und Überwachung der Kommunistin Merkel und ihrer GESTAPO zu entkommen !!!

Auserdem ist Telegram auch bedeutend besser und hat bessere Funktionen als dieses fast kommunistische whatsapp....

FREIHEIT und WIDERSTAND !!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang