Man würde sich sehr über einen Besuch von Merkel freuen

Taliban wollen Geld aus Deutschland

Die Taliban wollen Geld von Deutschland. Dazu wollen sie gerne Merkel einladen: »Angela Merkel würde besonders herzlich aufgenommen werden«, sagte der Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid bei »Bild Live«.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Die Taliban wollen Geld von Deutschland [siehe Bericht »n-tv«]. Dazu wollen sie gerne Merkel einladen: »Angela Merkel würde besonders herzlich aufgenommen werden«, sagte der Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid bei »Bild Live«. Und er fügte hinzu: »Wir würden uns wirklich sehr über sie freuen«.

Außerdem rief der Taliban-Sprecher die afghanischen Flüchtlinge in Deutschland zur Rückkehr in ihre Heimat auf. Wörtlich erklärte er: »Wir wollen, dass alle Afghanen, die sich im Ausland – vor allem in Deutschland – als Flüchtlinge aufhalten, zurück in ihr eigenes Land kommen«. Und er fügte hinzu: »Ich weiß, dass die deutsche Regierung ihre eigenen Probleme mit den Flüchtlingen hat. Und die Flüchtlinge wiederum haben Schwierigkeiten mit den Regelungen und Verordnungen in anderen Ländern.«

Läuft das ganze auf einen Deal hinaus? Kann es sein, dass die Taliban der Bundesregierung ein Angebot machen, nach dem Motto Flüchtlingsrückkehr gegen Geld? Klar ist, dass die Taliban momentan versuchen, die westlichen Staaten zu beschwichtigen, um die Finanzzuflüsse aus dem Ausland wieder zu aktivieren.

Doch die westlichen Staaten werden wohl am Ende nur zahlende Hilfsleister sein. Der wahre ausländische Einfluss wird in Zukunft von woanders kommen. Während die westlichen Staaten ihre diplomatischen Vertretungen aufgelöst haben, haben vier Länder ganz bewusst ihre diplomatischen Vertretungen und Präsenzen gelassen: China, Russland, Pakistan und Iran. Besonders China wird voraussichtlich stark in Afghanistan wirtschaftlich aktiv werden.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Helmuth Donnert

Kein Cent so lange, bis sie alle Geflüchteten von denen zurücknehmen, denn Kriminellen haben genug und überall.
Herr Minister Müller, daß hätten sie auch woanders verlangen müssen und so damit wird die Union verlieren, es reicht.

Gravatar: HrBrauser

Merkel brauchte den Afghanen nur zu sagen, dass sie zu spät kämen und wir wegen der BRD-Schulden und -Verbindlichkeiten selbst kein Geld mehr hätten, dann würde sie endlich mal die Wahrheit sagen. Zusätzlich sollte sie dies auch den Flüchtlingen sagen und somit könnten sie direkt in ihrem Herkunftsland bleiben. Wenn`s klappt, würde Merkel auch meine Stimme bekommen, auch wenn sie selbst nicht mehr antreten würde, aber Straffreiheit kann sie sich trotzdem abschminken.

Gravatar: Karl Napp

Dem Ansuchen der Taliban um finanzielle Unterstützung durch die zivilisierten, christlich geprägten, friedlichen Länder sollte sofort stattgegeben werden. Seit Menschengedenken handelt es sich bei Afghanistan um ein Konglomerat von mörderischen Räuberstämmen. Weder Xerxes, noch Alexander der Große, noch die Römer trauten sich dort hinein. Und auch die Kolonialbriten aus Indien/Pakistan holten sich am Kyber-Pass eine blutige Nase, als sie dort eindringen wollten. Die Berufswerkzeuge der Afghanen sind nunmal seit uralten Zeiten die Waffen. Man sollte ihnen Geld geben, damit sie sich die neuesten Waffen kaufen und in ihrem Land bleiben können, um ihr traditionelles Handwerk weiter ausüben zu können: Sich gegenseitig umzubringen. Das ist preiswerter, als dort einzudringen. Fragt die Amis nach den Kosten ihres Kriegszugs nach Afghanistan nach nine-eleven!

Gravatar: Frank Jörg+Rimbach

Also, wenn die Taliban Merkel behalten würden und dafür sorgen das die Zonenmatsgans aus der Uckermark nicht mehr zurück kommt würde ich das Doppelte an Geld geben!!!

Gravatar: Blacky

Hoffentlich behalten oder bleibt sie gleich dort.

Gravatar: Roland Brehm

Warum nur Merkel ? Das ganze Regime samt Helfer und Helfershelfer. Alle raus mit diesem Pack. Geld gibt es dafür natürlich auch. Ich würde sagen, die Tageseinnahme eines Pfandflaschen sammelnden Rentners.
Mehr sind die nicht wert.

Gravatar: Balu der Bär

Die Chinesen können das lachen nicht sein lassen !!

Gravatar: werner

Die Taliban denken sich halt, wenn alle Nationen, seit nach dem Krieg, von den deutschen Regierungen Milliarden von Steuergeldern bekommen, dann fallen für uns mit Sicherheit auch ein paar ab. Und ich möchte wetten, sie bekommen sie auch.
Die deutschen Politiker wirken wie die Leiter eines deutschen Arbeitslagers, in dem Geld für die ganze Welt erwirtschaftet wird. Sie wollen überall höchst schuldbeladen, als das liebe, schöne Kind dastehen.

Gravatar: Trzebiatowski

Ja bitte, nehmt sie mit Salutschüssen, aber aus deutschen Knarren und unter der Zusage sie nie wieder raus zulassen auf. Ihr Konto und ihre Besitztümer sollt ihr zum Dank dafür zugesprochen bekommen. Und noch ne Bitte: steckt sie für den Rest der Zeit in so einen schönen blauen Müllsack mit Sehschlitzen und nicht vergessen fünfmal täglich eurem Meister hoch oben huldigen, damit sein Reich über ganz Europa komme. آمين

Gravatar: Peter Lüdin

Man sollte das Buch "Afghanistan" nun schliessen und die Taliban ihren Staat auf Vordermann bringen lassen. Wem es dort nicht gefällt, der kann ja wahlweise zu den kulturellen Glaubensbrüdern nach Pakistan, Usbekistan, Tatschekistan usw. migrieren. Hier in Europa muss man ja auch zusehen, dass man plötzlich mit einer neuen rot-grünen Regierung beglückt wird und da wird man dann auch nicht kostenlos in ein Land eigener Wahl ausflogen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang