»Unsere Städte müssen bunter werden«

Städtetags-Chef Lewe (CDU) will mehr »kulturelle Vielfalt«

Der Bürgermeister von Münster, Markus Lewe (CDU), ist neuer Präsident des Deutschen Städtetags. Als erste Amtshandlung fordert er, dass unsere Städte durch Menschen aus anderen Ländern »bunter« werden und mehr »kulturelle Vielfalt« zeigen.

Veröffentlicht:
von

Der neugewählte Präsident des Deutschen Städtetages (DST), der CDU-Politiker Markus Lewe, spricht sich für mehr kulturelle Vielfalt in deutschen Städten aus. Der seit 2009 amtierende Oberbürgermeister von Münster erklärte gegenüber Medienvertretern: »Unsere Städte müssen bunter werden.«

Lewe, der im Januar die Nachfolge der bisherigen Ludwigshafener Bürgermeisterin Eva Lohse (CDU) antrat, betonte »Auch Menschen aus anderen Ländern müssen hier ein Zuhause finden.« und ergänzte »Der Aufbau und die Sicherung der europäischen Stadt mit Diversität und kultureller Vielfalt, die für alle attraktiv ist, bleibt ein zentrales Ziel.«

Der 52-jährige Verwaltungswirt war 2015 Muhammad-Nafi-Tschelebi-Preisträger, einem  Preis, der die Förderung des interreligiösen Dialogs würdigen will und namentlich auf einen 1933 in Berlin verstorbenen Syrer und Begründer des Berliner Islam-Instituts (1927) zurückgeht.

Noch vor wenigen Wochen äußerte sich der Städtetag anders in Sachen »Vielfalt« und »Buntheit«. Da beklagte sich der der Hauptgeschäftsführer des DST, Helmut Dely, über wachsende Probleme mit kriminellen minderjährigen unbegleiteten  Migranten in Mannheim und einem dazugehörigen Hilferuf des Mannheimer Oberbürgermeister Kurz.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Reinhard Rogosch

Ein typischer ignoranter Schreibtischtäter, Exponent einer schwarz-grünen Koalition.

Gravatar: Ebs

Ich frage mich schon lange, lange Zeit: was meinen diese Typen eigentlich mit "Bunt". Ist das zufällig die Farbe der Messergriffe?

Gravatar: Friedhelm Leistner

Wir haben die Nase voll von den illegal zugreisten N*****, Arabern und sonstigen Kriminellen.
Da hat man wieder den Bock zum Gärtner gemacht.
Nun, das wird noch mehr Stimmen für unsere AfD bringen.

Gravatar: Tom

Wenn das Merkel entmachtet wird dann erinnert sich dieser Mensch an nichts mehr ( und war eigentlich überhaupt immer schon dagegen ) , daher ist es immer gut wenn derartige Ausfälle schön gespeichert werden. Man kann ja nie wissen...

Gravatar: wufko

Was für ein Charakter*******. Dieser Typ ist nicht mehr wählbar. Sein Verhalten spricht für die gesamten sogen. etablierten Parteien, außer AFD.

Gravatar: Britta

@ SchlafKindleinSchlaf

Sie können in Ihrer Stadt noch Sauerbraten essen?

Ich meine jetzt nicht den selbst gebratenen sondern
im Restaurant?

In meiner Stadt gibt es das schon lange nicht mehr.
Hier können Sie Döner, Pizza essen. Chinesen, Griechen und andere Restaurants sind reichlich
vorhanden.
Überwiegend Döner.
Echt schlimm!

Gravatar: HenP

es ist nicht mehr zu fassen.
Mann, der gehört ins Museum nach Bonn-
so'n Prachtexemplar muss man doch ausstellen-
ausgestopft oder lebend, is egal.

Gravatar: Karl Napp

Der muss zum Psychiater.

Gravatar: Kai Stiglat

Mir kann keiner erzählen, daß das alles nur Zufall ist. Normalerweise müßte Herr Lewe sich vor einem Untersuchungsausschuß wegen Volkszersetzung verantworten müssen. Die Polit- Riege bleibt sich aber selbstverständlich treu. Bunt, kriminell und kulturzersetzend ist absolut gewollt. Warum auch kriminell? Ansonsten müßten kriminelle Asylschnorrer sofort abgeschoben werden. Das Gesetz würde dies erlauben. Wird aber nicht getan! Das System dahinter ist kontinuierliche Massensuggestion. Im 3. Reich war es vom Prinzip her nicht anders. Wenn eine Unwahrheit nur lange genug gesagt wird, dann glauben es die allermeisten. Und machen dann (fast) alle brav ihr Kreuz an gewünschter Stelle. Katastrophal ist diese Entwicklung. Zu wenige durchschauen es. Zuwenige lesen einschlägige Seiten, wie die Freie Welt, den Deutschlandkurier, Bündnis PAX- Europa.... Hätte ich bei t-online diesen Kommentar verfasst, wäre ich innerhalb einer Minute schon wieder gelöscht worden. Wäre bei Zeit- online gar nicht erst aufgenommen worden, etc. Obwohl alles korrekt, sachlich richtig und nicht volksverhetzend formuliert ist. Für mich ist das nichts anderes als Diktatur. Danke an dieser Stelle für die Freiewelt.net. Da spende ich gern ab und zu mal was.

Gravatar: Charles Eduard

@ TOM
ALTPARTEIEN AUF DIE ANKLAGEBANK.
Eine hervorragende Idee von dir.Der Tag wird kommen,wo man alle dieser Art Gutmenschen zur Rechenschaft ziehen wird.Gnade ihnen Gott,wenn es dehnen an den Kragen geht.
Lange wird es nicht mehr dauern,bis die Volkswut durchbrennt.
Darum wie Tom schon sagte,alle Beweissstücke auf Externen Festplatten speichern.Gewusst oder nicht gewusst,die Beweise währen da.
STELLT SIE ALLE VOR GERICHT.
Das Problem aller Probleme in Europa ist Frau A.Merkel.
Diese Wunderwachtel muss so schnell wie möglich entsorgt werden.
Hoch lebe PEGIDA- AFD -S.KURZ-V.ORBAN-POLEN usw. FUER EIN FREIES EUROPA
A bon entendeur et Salutations Charles Eduard

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang