Personenkontrollen an deutschen Außengrenzen fehlen weiterhin

Stacheldraht soll Schwimmbad in Kehl sichern

Der Zaun um das Freibad in Kehl (Ba.-Wü.) soll zukünftig mit Stacheldraht gesichert werden. Man will so verhindern, dass jugendliche Banden unkontrolliert Zutritt zum Bad bekommen. In der Vergangenheit haben Jugendliche im Bad mehrfach randaliert und Polizeieinsätze verursacht.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

»Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!«. Das jauchzte die damalige Bundestagsfraktionsvize der Grünen, Karin Göring-Eckardt, im November 2015 kurz nach dem von Merkel angeordneten Wegfall der Personenkontrollen an den deutschen Grenzen in alle parat stehenden Mikrophone. Deutschland hat sich seit jenen Tagen drastisch geändert. Die Zahl der Messermorde, der Vergewaltigungen und der sexuellen Übergriffe hat seit jenen Tagen im Herbst 2015 massiv zugenommen. Viele junge Mädchen mussten die von KGE gefeierten drastischen Veränderungen mit dem Leben bezahlen.

Die deutschen Innenstädte haben sich auch drastisch verändert. Bei Großveranstaltungen mutieren sie zu mit Schutzanlagen gesäumten Festungen. Uniformen prägen bei solchen Terminen das Stadtbild. Für Frauen werden separate Schutzzonen eingerichtet, in denen sie vor Grapsch- und Fummelattacken bestimmter »Männer« sicher sein sollen.

Aktuell werden nun zwei Schwimmbäder im deutsch-französischen Grenzgebiet martialisch aufgerüstet. Dort, in Kehl und Auenheim, haben in der jüngeren Vergagenheit Jugendbanden immer wieder für Randale in den beiden Bädern gesorgt und die Polizei auf den Plan gerufen. Statt den herkömmlichen Weg durch die Kassen haben die Jugendlichen die kostenfreie Abkürzung über den das jeweilige Bad umgebenden Zaun gewählt. Um zu gewährleisten, dass dies in Zukunft nicht mehr möglich sein wird, wird bei beiden Bädern jetzt Stacheldraht auf den Zaun montiert.

Während der Schwimmbadzaun überwindungssicher aufgerüstet wird, bleibt die in der Nähe befindliche deutsch-französische Grenze weitgehend unkontrolliert.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Anna

Deswegen labern die euch so mit klima zu weil das ding jetzt langsam an fahrt aufnimmt...

Gravatar: Sam Lowry

Wir brauchen mehr Stacheldraht!

Um Krankenwagen, Polizeiautos, Kindergärten, Schulen, Supermärkte, Parkanlagen, Seen, Schwimmbäder, Stadtviertel... und ganz Germoney.

Gravatar: Thomas Waibel

Was sollen hier die S-Rollen? Dann kommen sie eben ganz legal durch die Tür. Geld, um den Eintritt zu bezahlen, bekommen sie vom Amt.
Sollte jemand auf den Gedanken kommen, diese "Kunden" auszuschließen, würde man ihn politisch hinrichten.

Solange man die Grenzen für illegale Einwanderer nicht schließt und diejenigen, die schon hier sind, nicht abschiebt, wird man die Lage nie in den Griff bekommen, auch nicht mit S-Rollen im Inland.

Gravatar: kassaBlanka

Mutprobe 1990: Im Freibad vom 10er springen...
Mutprobe 2019: Ins Freibad gehen....

Gravatar: Magnus

Stacheldraht ums Freibad- zum Schutz für die deutschen Bürger vor brutalen Migranten! Es ist unglaublich, man ist nur noch sprachlos! Das hat uns Merkel mit Ihrem scheinheiligen Gelabere von Mitmenschlichkeit und der anschließenden Grenzöffnung beschert. Diese Frau gehört vor Gericht. Leider wird das wird nicht passieren. Demnächst macht sie den Abgang, verlässt ihr "sinkendes Schiff" und macht es sich im Luxus-Ruhesitz (in Paraguai? etc. ) gemütlich. Nett nicht? - Nachdem sie unser Land ins Chaos gestürzt hat! Kürzlich hörte man, sie sei abgespannt, sie wolle sich, wenn sie geht, richtig erholen und nichts mehr mit Politik zu tun haben. Eiskalt, diese Frau, eiskalt - ohne jegliche Schuldgefühle, es könnte einem schlecht werden!

Gravatar: Rita Kubier

Stacheldraht wäre wohl eher an den Grenzen zu Deutschland dringend notwendig!! Dann müsste man innerhalb unseres Landes keine Ariale derart umgrenzen. Außerdem wird das nichts bringen. Diese kriminellen Migranten und "Flüchtlinge" kommen schließlich auch legal ins Schwimmbad und drangsalieren dann weiterhin. Also, was soll diese sinnlose Maßnahme? Es ist ein Armutszeugnis und Versagensbeweis unseres sogenannten Rechtsstaates!!

Gravatar: Wolfram

Die gleiche Situation in England, Frankreich und Schweden! Jetzt im Sommer wird in den Schwimmbädern fäkalisiert, ohne oder mit unpassender Badebekleidung geschwommen, sexuelle provoziert !!!

Wer sind denn die Täter ??? Perverse Einheimische ???

Meistens leider nein - es sind Migranten aus dem gewaltbereiten Kulturkreis unter dem Halbmond, Jugendliche schon ab 13-15 mach so richtig "Theater", mischen die Badegäste auf, schaffen Unruhe + Streit, lassen sich nichts sagen, werden gewalttätig, randalieren !!! Die meisten Täter sind halbstark so ab 16-25 Jahre alt !!! "Unsere Straße, unsere Stadt, unser Land, ... unser Schwimmbad" eben !!!

Das geht in den Schwimmbädern los, verlagert sich auf die Marktplätze, die Bahnhöfe usw.usw..

Es artet in eine regelrechte Plage aus, wo sich Einheimische nicht mehr wohl bzw. sicher fühlen !!!

All das seit Herbst 2015, ab der illegalen. verfassungswidrigen Grenzöffung in der BRD !!!

Gravatar: Erdö Rablok

Nein, es sind Geschleppte!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Der Zaun um das Freibad in Kehl (Ba.-Wü.) soll zukünftig mit Stacheldraht gesichert werden. Man will so verhindern, dass jugendliche Banden unkontrolliert Zutritt zum Bad bekommen. In der Vergangenheit haben Jugendliche im Bad mehrfach randaliert und Polizeieinsätze verursacht.“ ....

Weil der Staat bei der Erziehung ´seiner` Kinder seiner Aufsichtspflicht ganz einfach schon deshalb nicht nachkommen will, weil sich weiteres seiner Prinzipien etwa als absoluter ´Schuss in den Ofen“ erwies, was unter gar keinen Umständen die Runde machen darf?

... „Das Prinzip des gender mainstreaming soll die Auflösung der geschlechtlichen Identität des Menschen erreichen, um damit diesen privaten Bereich staatlicher Kontrolle und insbesondere Lenkung zugänglich zu machen.“ ...
https://femokratie.com/kinder-gehoeren-dem-staat/10-2016/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang