Vorwurf der Geldwäsche und Bestechung gegen Belgier Didier Reynders

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen designierten EU-Justizkommissar

Der belgische Außenminister Didier Reynders soll in der neuen EU-Kommission das Justizressort übernehmen. Jetzt ermittelt selber die Justiz gegen ihn. Es geht bei der Staatsanwaltschaft Brüssel unter anderem um Bestechungsgelder und Geldwäsche.

Foto: Arno Mikkor (EU2017EE)/ Wikimedia Commons/ CC BY 2.0
Veröffentlicht:
von

Gegen den belgischen Kandidaten für das Amt des künftigen EU-Justizkommissars ermitteln derzeit die Behörden. Nach Angaben der Brüsseler Staatsanwaltschaft ist Außenminister Didier Reynders mit einer vorläufigen Untersuchung zu Vorwürfen der Geldwäsche in der Demokratischen Republik Kongo konfrontiert.

Es geht dabei um geflossene Bestechungsgelder beim Bau der belgischen Botschaft in Kinshasa, Geldwäsche mithilfe von Briefkastenfirmen und Kontakte zu Waffenhändlern. Die Staatsanwaltschaft entschied daher, ein Untersuchungsverfahren gegen den 61-jährigen Lütticher einzuleiten.

Die Anschuldigungen gegen Reynders stammen von einem ehemaligen Mitarbeiter des belgischen Geheimdienstes, gab die Staatsanwaltschaft am Wochenende bekannt, ohne weitere Details zu nennen. Die Ermittlungen seien noch in einer sehr frühen Phase. Das Büro von Reynders war für Stellungnahmen nicht erreichbar.

Ab Ende September beginnen im Europäischen Parlament Anhörungen, ob die vorgeschlagenen Kandidaten für die künftige EU-Kommission geeignet sind.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: lupo

Der ganze Verein besteht doch nur aus Korruption. Uschi wird das Narrenschiff schon zum kentern bringen, also liebe EU Bürger durchhalten, ich hoffe in 4 Jahren ist dieses Monster EU verschwunden.

Gravatar: Frost

Auch wieder einer der Vorzeige - Kerle. Gibt es überhaupt noch Akademike, die nicht bestechlich sind ! Die kriegen doch einfach den Hals nicht voll. Eine Drecksbande - nichts weniger. Kommen sie dann vor Gericht, werden sie noch mit Samthandschuhen angefasst.

Gravatar: Rita Kubier

Es sind offenbar immer wieder die größten Kriminellen, die an der Macht sind und noch mehr Macht bekommen (sollen) oder sich diese nehmen - siehe vd Leyen! Sie ist das beste Beispiel dafür! Die wechselte ins EU-Parlament bzw. wurde gewechselt und erhielt dort auch noch einen hohen, noch besser bezahlten Posten als den, den sie in Deutschland inne hatte, obwohl sie die Bundeswehr völlig marode gemacht hat und dubiose millionenschwere "Berater"geschäfte mauschelte. Dass dieser Frau ein Verfahren anhängt oder anhing, das sicher inzwischen unter den Teppich gekehrt wurde, interessiert in der EU wie auch in Deutschland keinen einziger Politiker (mehr).
Sich strafbar gemachte Politiker der LINKEN "Garde" - wohl bemerkt - können kriminell sein, wie sie wollen, denen passiert nichts außer, dass die noch befördert werden.
DAS ist nicht nur eine Schande für die entsprechenden Länder. Das ist eine Schande für die ganze EU! Aber auch daran stößt sich keiner. Und die Völker halten still und nehmen diese politische Kriminalität bzw. diese kriminellen Politiker einfach hin.
Als vd Leyen von AfD-Politikern im EU-Parlament ein Spiegel vorgehalten wurde, hatte diese Dame nichts anderes zu tun als sich intensiv mit ihren Unterlagen zu beschäftigen. In einer anderern Situation, als sie im Parlament erneut angeprangert wurde, grinste sie nur belustigt. Daran kann man sehen, wie kaltschnäuzig und gewissenlos diese Politiker des LINKEN Spektrums sind.
Und dieser belgische Außenminister Reynders gehört zu diesen gewissenlosen, geld- und machtgierigen politischen Kriminellen offenbar voll dazu. Die Schlimmsten von denen werden dank ihrer Skrupellosigkeit offenbar immer noch weiter befördert! Da undemokratische Politik von Skrupellosigkeit "lebt", ist DAS scheinbar notwendig und wird immer mehr zur Regel. Aber anders kann sich ein volksunterdrückendes, also diktatorisches, Regime auch nicht erhalten! In einem solchen werden die kriminellsten Politiker dringend benötigt!!

Gravatar: Walter

Ich würde mal die Feststellung treffen, so ein Mann passt doch gut in das undemokratische Konstrukt der "EU."

Gravatar: Karin Weber

Gegen den Mann wird ermittelt? Dann passt er ja so richtig zu diesen EU-Apparatschniks. Es war ja sicher die Wahl der höchstkompetenten Frau von den Laien. Auch das spricht für sich.

Gravatar: karlheinz gampe

Nur die Spitze des Eisbergs ? Bei uns befasst sich die Merkel konforme Justiz gar nicht erst mit sowas. Als Bsp. diene der CDU Koch, der nie angeklagt wurde. Er hatte gegen ihn ermittelnde Beamten einfach durch einen Amtsarzt krank(dienstunfähig) schreiben lassen. Der Amtsarzt wurde wegen Falschbegutachtung verurteilt. CDU Koch nur ein Rücktritt (auf CDU Merkels Anweisung ?) - keinerlei Anklage. Was in der heutigen BRD einer roten CDU Erika so alles für kriminelle Politiker möglich ist ? Wird den meisten verborgen bleiben. Rechtsstaat sieht anders aus ! Zumal kriminelle Politiker auch weiterhin durch den Steuerzahler alimentiert werden. Bei Bilfinger und Berger hat besagter CDU Koch seine Unfähigkeit weiter unter Beweis gestellt und wurde gefeuert. https://www.handelsblatt.com/unternehmen/dienstleister/industriedienstleister-neues-gutachten-bringt-fruehere-bilfinger-vorstaende-in-die-defensive/23986582.html?ticket=ST-52436916-FZhJ3kUBvHOwv9dImcgn-ap2

Wer ist nur geistig so geschädigt, dass er solche Protagonisten und ihre Parteien(hier CDU) wählt ?

Gravatar: Andreas Schulz

Echt korrupt? Das kann doch bei den Herrschaften nicht sein.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang